Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Prime Photos Sony Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen58
4,6 von 5 Sternen
Preis:4,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Januar 2011
Ich muss beruflich gelegentlich an der Linux-Konsole arbeiten - und steh' dann immer wie der Ochs' vor'm Berg, da ich mir die unzähligen Befehle mangels täglicher Praxis nicht merken kann. Dieses Buch (besser: Büchlein, hat nur etwa 50 Seiten) löst mein Problem, da es alle gebräuchlichen Befehle nach Anwendungszweck sortiert zusammenfasst und beschreibt. Alles schön kurz gehalten, was ich als Vorteil empfinden, denn für die Details gibt es ja die man-pages. Zumal mein Kollege ein ähnliches Buch mit über tausend Seiten hat, und bis er da überhaupt erst einmal versteht, wozu welcher Befehl da ist, habe ich mit diesem Buch schon längst meine Arbeit erledigt...
Abslout praxistauglich, sollte zum Standardwerk für jeden Linuxer werden. Zumal bei dem Preis.

Einen Stern Abzug, da das bei der Arbeit oft benötigte Thema Remote (SSH, Telnet und sowas) einfach viel zu kurz gekommen ist.
0Kommentar|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 13. September 2011
Wie auf allen Systemen gibt es immer Befehle die man einfach vergisst, weil man sie sehr wenig benutzt. Nur wonach soll man suchen wenn man den Namen vergessen hat ?????

Genau das finde ich an diesem Büchlein so klasse !!!

Es ist ein wirklich sehr kleines Büchlein das nach Themen geordnet ist.
Weiß ich also was ich machen will schau ich fix im entsprechenden Abschnitt nach!
Da es wirklich gut nach Thema geordnet ist kommt man sehr schnell zu den Befehlen die man braucht.

Man muss schon extrem fit sein (oder sehr spezielle Probleme haben) wenn das Buch nicht mehr ausreicht!

Ansonsten für Einsteiger und auch für Fortgeschrittene auf jeden Fall empfehlenswert!
Auch wenn man (wie ich) zu den Usern gehört die gerne einmal Befehle vergessen die man so gut wie nie benutzt) ist das Buch ideal.

Vielleicht bin ich einfach schon zu alt geworden, jedenfalls komm ich mit dem Heft wesentlich besser zurecht als mit der Möglichkeit mir irgendwie im CLi einen Hilfstext zu suchen. Ich spare mit dem Buch eines der wichtigsten Dinge im Leben "ZEIT!" weil ich schnell das finde was ich an Befehlen brauche.

Auf jeden Fall 5 Sterne aus meiner ganz persönlichen Sicht.
Ich denke Vollblut Profis denken da anders und brauchen so etwas nicht!
Wer ein echte Lehrbuch sucht Finger Weg! Es ist nur ein sauber gegliedertes Befehlsverzeichnis!
Nicht mehr und nicht weniger!

Hans Hartmann
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2013
Arbeite beruflich in Windows und LINUX Umgebungen und brauchte eine kleine Sammlung von LINUX Befehlen, um diese nicht jedesmal zu googlen. Man kann halt nicht alles im Kopf haben und es ist nicht immer X11 vorhanden. Das Büchlein ist klein, aber die Seiten lassen noch Platz um eigenes nieder zu schreiben und es ist mit 4 Euro jeden Cent wert. Zu Beginn jedes Kapitels (CLI-Einführung, Benutzerverwaltung, Dateiverwaltung, System, Laufwerke, Netzwerk und Prozesse) gibt es eine kurze, knappe Erläuterung. Was die Reihenfolge der Befehle in jedem Kapitel betrifft, sie bauen, soweit möglich, aufeinander auf. Ich will gar nicht groß in Detail gehen, aber bei ca. 6-8 Seiten pro Kapitel fällt die Suche meist sehr kurz aus. Ich verwende diese Referenz eher für den „ach ja, stimmt...“ Effekt, weil ich mir unzählige Notizen zu den Befehlen notiere.

Fazit: Der Kauf hat sich mehr als gelohnt.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2014
Das Büchlein enthält die wichtigsten Shell-Befehle, die man für die Nutzung von Linux braucht, gerade wenn man nicht täglich damit arbeitet.

Durch den Untertitel ("Thematisches Shellkommando-Verzeichnis") wird auch schon auf dem Deckblatt klar, wie das Buch strukturiert ist.
Die Einteilung nach Themengebieten ist vielleicht nicht jedermanns Sache, trifft aber den Sinn einer Referenz meiner Meinung nach besser, als eine reine alphabetische Auflistung. Allerdings wäre eine alphabetische Reihenfolge innerhalb der Themengebiete besser gewesen, um Befehle schneller zu finden.

Die am Ende stehende alphabetische Befehlsübersicht hilft leider nur, das entsprechende Themengebiet zu finden, leider wurde auf eine Angabe von Seitenzahlen verzichtet. Durch die eigenwillige Anordnung innerhalb der Themengebiete lassen sich so die Befehle nicht wirklich schnell lokalisieren.

Ein in meinen Augen gravierender Fauxpas ist jedoch bei der Aufmachung der Liste passiert: Wird noch auf der ersten Seite explizit darauf hingewiesen, dass die Groß- und Kleinschreibung extrem wichtig ist, werden alle Befehle in der Liste G R O ß geschrieben. In den Beispielen wird dann zwar die richtige Schreibweise dargestellt, aber warum muss diese schlichtweg falsche Darstellung sein? Anfänger kann man so schon mal verwirren, für die Übersichtlichkeit ist es auch nicht wirklich notwendig. Also was wird damit bezweckt?
Zumindest im Alphabetischen Befehlsverzeichnis wurde die richtige Schreibweise gewählt.

Fazit: Ein Produkt, das zutreffend benannt ist, es geht um Linux, es ist eine Befehlsreferenz (und nicht mehr, aber auch nicht weniger), und es ist kompakt.
Es ist allerdings nicht wirklich übersichtlich.
Ein Anfänger sollte sich zusätzlich noch ein Buch zulegen, das Grundlagen vermittelt und dieses als Nachschlagewerk immer neben dem Rechner liegen haben.

Einen Punkt Abzug gibt es für die sinnfreie Großschreibung der Befehle, einen weiteren für die gewöhnungsbedürftige Strukturierung und die fehlenden Seitenzahlen im Alphabetischen Index.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2013
Hält was es verspricht, eine Befehlsreferenz für Linux, die Kommandos werden sehr gut erklärt.

Das Buch ist für Fortgeschrittene Anwender die wissen was sie tun wollen, für Einsteiger sind andere Werke besser geeignet, wie z.B. der Kofler.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2014
Es gibt sie also doch noch: Autoren, die einen Stoff durchdringen können und ihn erstklassig strukturiert, ohne Gesülze und genau wie es der Arbeitende braucht präsentieren. Garantiert keine ätzenden Selbstbeweihräucherungen wie: "In diesem Kapitel erkläre ich Ihnen ..., obwohl ich es selber nie verstanden habe."

Wenn Sie in Sachen Shell ein Anfänger sind, unterstützt Sie dieses Heft optimal im "learning by doing". Wenn Sie ein Profi sind und wegen vielen Sprünge zwischen den "Welten" mal eine Option vergessen haben, starten Sie das Daumenkino und zack haben Sie's wieder.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2014
Diese kleine Referenz ist genau richtig für mich,
da ich das eine oder andere Shell-Kommando
zwar eher selten benötige, es aber gerade deshalb wieder vergessen habe.
obwohl bei mir Linux schon viele Jahre als ausschließliches OS
werkelt.
Wenn man erstmal den passenden Befehl gefunden hat,
lassen sich dann die jeweils möglichen Befehls-Optionen
schnell auf der Konsole ermitteln.

Fazit: absolut empfehlenswert
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2014
über die Shellkommandos. Das kleine Buch ist klar struktuiert und übersichtlich aufgebaut. Sehr empfehlenswert für jeden, der sich näher für Linux interessiert.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2015
Teurer muss so ein Buch nicht sein, zumal man dafür ja gar keines bräuchte, aber man hat sowas gerne zur Hand liegen, wenn man auf einem anderm Rechner mal ein Linux-System installiert oder einen Server betreiben möchte, denn ohne die Befehle geht kaum was auf einem Server, der nicht bei dir zuhause steht.
Gut, kompakt, und angemessener Preis. !! Kaufempfehlung !! vor allen anderen viel zu teueren Büchern in denen genau das gleiche steht.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2016
Wie anderswo mehrfach erwähnt, werden Befehle nicht alphabetisch geordnet. Warum auch immer.
Das macht die Suche nicht unbedingt einfacher, wenn man nochmal nach diesem einen Befehl schauen möchte, den man zuvor entdeckt hat.

Ein Lektorat hat dieses kleine Werk scheinbar ebenfalls nicht erhalten.
Es sind so offensichtliche Rechtschreibfehler enthalten, dass ich mich frage, womit Utecht dieses Büchlein geschrieben hat.
Verzeihbar, aber professionell wirkt es nich, gerade im Hinblick auf die Kompaktheit.

Insgesamt hat das Buch nur 55 Seiten und hat am Ende ein "Alphabetisches Befehlsverzeichnis", merkwürdigerweise steht daneben nur das "Kapitel" in dem der Befehl irgendwo beschrieben ist und keine Seite auf der Dieser genannt wird, so dass wieder gesucht werden darf, wo das Kapitel ist und wo der Befehl eigentlich in der unsortierten Liste steht.
Wenn ich also noch weiß, ich suche einen prozessrelevanten Befehl, brauch ich gar nicht erst in das Befehlsverzeichnis schauen, weil es einfach nutzlos ist, denn ich weiß ja schon, es ist irgendwo im Kapitel zur Prozessverwaltung.
Die 1-Satz Erklärung, die dort dabei steht, finde ich unzureichend, was wenn ich das genannte Beispiel lesen möchte, weil ich die Parameter nicht mehr weiß, aber bräuchte? In der Konsole werde ich normalerweise mit Parametern erschlagen, so dass das Nachschlagen einfacher wäre.
Damit handelt es sich bei dieser Referenz also nicht wirklich um ein Nachschlagwerk.

Gekauft habe ich mir das Buch, weil ich mir vor Kurzem einen Raspberry Pi gekauft habe, darüberhinaus aber nur Linux Einsteiger bin, mehr als sudo apt-get update bzw. upgrade nie gemacht.
Da das Buch nur 4€ kostet, dachte ich mir, wirds schon reichen für einen kurzen, groben Überblick, um mal einige (interessante) Befehle gelesen zu haben, die Konsole empfinde ich da als wesentlich unübersichtlicher. Das liefert es auch ab, dahingehend ist es keine Enttäuschung.

Wer aber bereits nur gelegentlich mit Linuxsystemen arbeitet und sich ein klein wenig auskennt, der sollte vielleicht doch lieber auf andere Werke ausweichen, trotz des geringen Preises. Solchen Leuten kann dieses Buch nichts Wissenswertes bieten, würde ich meinen, da es einfach zu kompakt ist und selbst dabei stellenweise nicht sorgfältig genug aufbereitet ist, bzw. zu sehr vom eigentlichen Thema Referenz abweicht.
(Es sei denn, jemand will sich selbst Notizen in das Buch schreiben, bei 40€ Büchern mach ich das persönlich nicht, aber bei 4€ schon eher...)

Es werden 2 Seiten auf die "Richtlinien und Grundsätze" verschwendet, die jedem Administrator für die Systemverwaltung bekannt sein sollten. Das würde ich in einem Buch zu Linux erwarten, nicht aber in einer kompakten Befehlsreferenz, ohne jegliche Nennung eines einzigen Befehls, oder Hinweis auf Solche. Das sind für mich Seiten zum Füllen des ohnehin schon geringen Umfangs.
Solala insgesamt und daher noch 3 Sterne, da es für meine Zwecke ausreicht, aber eben auch keine 5, da es stellenweise zu kompakt ist (unzureichende Befehlserklärungen), oder einfach Sorgfältigkeit vermissen lässt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden