Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Microsoft Surface Learn More sommer2016 HI_PROJECT Cloud Drive Photos Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
87
4,5 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:39,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Juli 2014
Von Anfang bis Ende eine fast komplette Zusammenstellung der italienischen Küche. Wie soll man sagen, es beginnt bei den Basics und geht über die Herstellung der einzelnen Soßen, bis hin zu den "komplexeren Gerichten". Es lässt keine Wünsche offen.

Ich hatte es mir lange überlegt, eine doch so große "Bibel" der italienischen Küche zu kaufen, da der Preis doch ein wenig höher ist, als bei anderen Büchern. Dennoch kann man sich getrost dieses Buch kaufen, da man keine anderen mehr benötigt. Alles was man bis jetzt gesucht hat ist in diesem Buch vereint und es macht einfach Spaß hier nach neuen Rezepten zu suchen.

Ich bin definitiv nicht enttäuscht worden und würde es mir sofort wieder kaufen, oder verschenken.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2013
Für jeden Geschmack ist da was dabei. Am besten ist aber, dass man selten exotische Gewürze in miniportionen braucht, die sich im Supermarkt nur kiloweise kaufen lassen (wie es oft bei Kochbüchern der sterneküche vorkommt).
Alles in allem super empfehlenswert!!! Wir haben das Buch schon öfter verschenkt und bis jetzt nur positive Rückmeldungen erhalten!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2015
Riesiger Wälzer mit unglaublich vielen Rezepten, wobei jedoch nicht alles der italienischen Küche entstammt. Das Buch ist mit den Rezepten nach Zutaten eingeteilt, also alle Rezepte mit Möhren, dann mit Kartoffeln usw. Finde ich persönlich etwas unübersichtlich, aber das ist Geschmackssache. Ansonsten tolle Rezepte und am Ende des Buches Menüvorschläge.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2011
In den letzten Jahren habe ich mir diverse Kochbücher zugelegt. Hier waren auch fast alle Preisklassen vertreten. Die knapp 40 €uro sind hier mehr als gerechtfertigt. Guter Einband, hochwertiges Papier, tolle Bilder und natürlich Rezepte, Rezepte, Rezepte. Manch Kochbücher in höheren Preisklassen sollten sich hier ein Beispiel nehmen!

Der Inhalt ist sehr gut gestaffelt.
Die Rezepte exakt und ohne unnötiges Beiwerk.
Die Auswahl der Rezepte genial.
Die benötigten Zutaten gut erhältlich.

Daher Gold (5 Sterne) für den aktuellen Silberlöffel.
0Kommentar| 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2016
Ich habe das Buch bei einem Lieblingsitaliener gesehen und war begeistert. Wer Kochanleitungen erwartet ist da total falsch. Kocherfahrung sind natürlich vorausgesetzt, sonst lieber Finger. Die Rezepte sind klar und kochbar, das Inhaltsverzeichnis könnte verbessert werden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2016
2000 Rezepte auf gut 1500 Seiten. Das Buch deckt nicht nur Rezepte der einzelnen Landesteile, sondern in Grenzregionen auch z.B. einzelne Rezepte aus Frankreich oder Deutschland. Leider beinhaltet es nur 400 Fotos, würde allerdings zu jedem Gericht ein Foto existieren, würde vermutlich der Bücherständer kollabieren, welcher bereits bei diesem Werk empfehlenswert ist. Klassische italienische Rezepte, meist leicht nach zu kochen, übersichtliche Zutaten, realistische Zeitangaben, zu einem fairen Preis. Ich kann das Kochbuch uneingeschränkt für den eigenen Bedarf, oder als Geschenk, nur empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2012
Ich bin ein Fan von Kochbüchern aller Art und liebe es, darin zu schmökern und die Rezepte nachzukochen. Der Silberlöffel aber übertrifft alle: Übersichtliche Auflistung der erforderlichen Zutaten, einfache Gestaltung der Kochvorgänge und was mich am meisten begeistert: das grandiose Inhaltsverzeichnis. Dieses ist u.a. so gegliedert, wie man es auch von anderen Kochbüchern kennt, hat aber eine zusätzliche Gliederung nach Zutaten und entsprechende Rezepte in der Untergliederung. Ein Meisterwerk, das ich in meiner Küche nicht mehr missen möchte. heifranca
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2012
Die italienische Küche ist einfach und wohlschmeckend, dazu noch sehr abwechslungsreich.
Kein anderes Kochbuch habe ich öfter aufgeschlagen als dieses hier - und sei es nur, um mir Anregungen (was koche ich heute bloß?) zu holen!
Für mich ist dieses Buch eine wertvolle Quelle sowohl von Grundrezepten (Pizzateig, Minestrone, Saucen, etc.), als auch einfacher, schmackhafter Speisen und Varianten bekannter Rezepte und Zutaten.
Ein Nachschlagewerk, welches aber auch zum experimentieren einlädt, sofern man begriffen hat wie die ital. Küche "tickt" und bereits Übung im Kochen hat.

Wen der Aufbau des Buches verwirrt, hier eine Erläuterung:

"Traditionell unterscheidet man in der ital. Küche beim ersten Gang (Primi) zwischen Brodo (Suppen in Brühe) und Minestre asciutte (trockene Suppen), zu Ersterem zählen ebenfalls pürierte Gerichte, zu Letzterem verwirrender Weise auch Gerichte wie Nudeln, Reis Gnocchi und Polenta."
(Zitat "Der Silberlöffel")

Der erste Gang wird NACH den Antipasti serviert.
Der zweite Gang (Secondi) ist i.d.R. eine Kombination aus den o.g. Abschnitten "Gemüse", "Fisch", "Fleisch", etc.
Es folgen entweder Käse oder die Desserts (Dolci) zum Abschluss - oder beides.

Zum besseren Verständnis empfehlen sich die Kapitel "Menüs für besondere Anlässe", sowie "Menüs von Spitzenköchen".

Ich persönlich habe kein Problem damit, nur einen "ersten Gang" aufzutischen (von besonderen Anlässen abgesehen)

mfG

P.S.:
"...gute Küche ist immer saisonale Küche."
"...eine Hausfrau, die nur ein warmes Gericht zubereitet, dies aber gut, kann sicher sein, ihre Gäste zufriedenzustellen... , will man ausgeklügelte Küche kosten, dann soll man ins Restaurant gehen." (Paul Bocuse)
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2012
Habe mir das Buch selbst als Geschenk gemacht nach dem es mir seit letztem Jahr nicht mehr aus dem Kopf ging.
Ein super Buch.Es sind so viele leckere Gerichte darin geschrieben,daß man eigentlich gar nicht weiß mit welchem man anfangen soll.
Es ist übersichtlich und einfach unterteilt in Vorspeisen,Hauptspeisen und Nachspeisen.
Es sind einige Menü Vorschläge wie z.Bsp. für Weihnachten,Ostern,Neujahr,Silvester usw.vorgegeben.
Fleisch-/und Gemüsesorten sind in einzelne Kapitel unterteilt.Auch Reis,Nudeln,Saucen und Suppen werden genau beschrieben.Nudeln können einfach selbst gemacht werden usw.,usw....
Wer gerne kocht und gutes Essen liebt,sollte sich diese tolle Rezepte Sammlung zulegen.Wem es mit 40,-€ zu teuer ist und wer Geduld hat zu warten,lasst es Euch schenken.Es lohnt sich wirklich.Ich selbst werde es Weihnachten wohl auch verschenken :).
Am Anfang war mir nur nicht klar warum der Titel des Buches "Der Silberlöffel",so einfach und unspektakulär gewählt wurde.Wo es doch um die Traditionen der Italienischen Küche geht.
Jetzt weiß ich es und es leuchtet mir ein.
Gleich in der Einleitung heißt es:
"Der Name geht auf eine Redensart zurück,die für Überfluss,Reichtum und Glück steht:
Wer mit einem silbernen Löffel im Mund geboren wird,kann mit einem reichen Erbe rechnen.... so wie das kulinarische Erbe,das
Der Silberlöffel seinen Lesern übermittelt."
Also,Daumen hoch.Empfehlenswert :)
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2013
Ein mächtiger Wälzer. Das Gewicht ist der vielleicht größte "Mangel" an dem Kochbuch. Ansonsten bin ich als männlicher Hobbykoch sehr zufrieden. Die Rezepte fassen kurz das Wesentliche zusammen. Die Zutatenliste ist meist kurz und nicht zu exotisch. D. h. viele Gerichte kann man mit den Zutaten kochen, die man sowieso vorrätig hat. Gut gefällt mir das Register. Es ist völlig unkompliziert, alle Gerichte zu finden, die man mit z. B Thunfisch machen kann, unabhängig davon ob es sich um eine Vorspeise oder ein Hauptgericht handelt. Aufgrund des Umfanges finden sich auch Rezepte für z. B. Hecht oder Meeräsche, welche man in anderen Kochbüchern meist vergeblich sucht. Die bisher von mir ausprobierten Rezepte (z. B. Oktopus, Hecht, Meeräsche, Lammkeule, Thunfischsoße) sind insgesamt alle gelungen. Es ist einfach, die Rezepte nachzukochen, die angegeben Koch- und Bratzeiten bzw. Temperaturen haben bislang immer gestimmt. Das ist ja oft bei anderen Kochbüchern leider nicht der Fall. Das Buch ist nicht so edel aufgemacht wie viele Mitbewerber. So fehlen z. B. Fotos der meisten Gerichte. Die Papierqualität ist ebenfalls nicht spitze, aber in Bezug auf Umfang und Preis durchaus angemessen. Also eher ein Arbeitsbuch für die Küche und nicht ein Bildband zum Träumen von Gerichten, die man sowieso nicht nachkochen kann. Wie bereits erwähnt sind die Texte in den Rezepten eher knapp gehalten. Es wird schon vorausgesetzt, dass der Nutzer des Buches kochen kann. Wer eine Kochschule für einen Küchennovizen sucht, wird mit dem Silberlöffel meiner Meinung nach nicht glücklich werden.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden