weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen9
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:29,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Februar 2011
Der Text ist gut und flüssig zu lesen. Die Aufmachung ist einfach klasse. Der weiße Schriftzug ist mit dicker Farbe gedruckt, so als sei der Meister selbst mit Deckfarbe über den Schutzumschlag gegangen. Die Erzählungen des Autors, die immer konzentriert am Thema bleiben und informativ dicht und damit kurzweilig zu lesen sind, werden von Kommentaren ergänzt, die die Macher von The Wall bei der Durchsicht des Buchentwurfs gemacht haben. Die Abbildungen sind hochwertig, sowohl von den Fotographien her, als auch durch den Abdruck der Unmengen von Zeichnugen. Auch die Überschriften der einzelnen Kapitel sind in der Gerald Scarfe'schen Schrift in deutsch übernommen worden. Wer sich für die internen Querelen der Band interessiert, die mit The Wall an allen Ecken und Enden aufflammten, erfährt hier fast mehr als in Nick Masons "Inside Out". Allerdings wird auch hier vermieden, detailierter darauf einzugehen. Es geht halt um The Wall, den Versuch, die Pink Floyd Musik filmisch zu ergänzen.
Das Buch beginnt schon Mitte der 1970iger Jahre(!), weil da Gerald Scarfe bereits begann für Pink Floyd zu arbeiten. Es gibt interessante Statemants zum Trickfilm und den Schwierigkeiten den Trickfilm von der "Disney-Putzigkeit" zu etablieren.
Insofern kann ich mir vorstellen, dass das Buch auch für jene interessant sein könnte, die mit Pink Floyd selbst gar nicht so viel am Hut haben.
Umfassend wird die Entstehunggeschichte der Show und des (Kino-)Films beschrieben. Das Buch erzählt die Wall-Geschichte einschließlich der Wiederaufführung durch Roger Waters 2010/2011.

Gerald Scarfes Buch kann auch für jene interessant sein, die selber mit Tinte und Farbe zu Werke gehen. Allein seine Art zu zeichen, mit diesesr rasenden Strichführung, hat mich begeistert.
Darüber hinaus werden auch die Umsetzungen der Zeichnungen in die Filme, als auch die Konstruktion der riesigen Bühnenpuppen beschrieben. Bilder, wo sie bemalt werden, sind genauso dabei, wie Fotos von Pappmodellen der Filmkulissen.
Die Zeichnungen sind fantastisch (im Sinne von eine schier tobenden Fantasie) sie sind irre (im Sinne seiner zeichnerischen Qualitäten, aber auch im Sinne dessen, was sie darstellen.) Manchmal wird es eklig, bleibt aber immer genial...

Ich bin begeistert. Sowohl als Pink Floyd Fan als auch als Liebhaber schön gemachter Bücher. Als Kunstinteressierter ebenso wie jemand, der es faszinierend findet, wie andere ihren Weg gehen und ihre Ideen umzusetzen vermögen.
Dickes Lob an alle Macher dieses Buches!
0Kommentar|26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2012
Nur eine kurze Anmerkung zu dieser Ausgabe hier, die kommt als Softcover (Paperback) und entspricht der Originalausgabe. Sie ist also nicht erweitert (z. B. bezüglich der zum Erstveröffentlichungszeitpunkt erst gestarteten "The Wall Live" Tour von Roger Waters). Papier- und Druck-Qualität scheinen mir gleich, das Papier ist also nicht dünner als bei der Hardcover-Ausgabe. Das Format ist auch gleich (also die Seitengröße). Es fehlt nur der Hardcover-Einband mit Schutzumschlag. Bei der Preisdifferenz lohnt sich also die Softcover Ausgabe durchaus, insbesondere weil sie das meiner Ansicht nach schönere Cover-Motiv hat.

Zum Inhalt des Buches verweise ich auf die Rezensionen zur Original Hardcover Ausgabe.
33 Kommentare|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2012
Kurz gesagt: Alles über diese Superband ist lesens und sehenswert. Schönes schweres Buch, mit tollen Fotos von der Show. Beim lesen hört man formlich die Songs dazu.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2014
Ein dickes Stück Musikgeschichte zum Anfassen.

Es war immer schwer, wirklich brauchbare Informationen über Gerald Scarfe und seine Arbeiten an "The Wall" zu finden. Dieses Buch ist für Interessierte an Scarfe's Anteil an dem Erfolg von "The Wall" ein Quell ewiger Freude. Wirklich dick und randvoll mit Zeug.

Gehört in das Regal von jedem Pink Floyd Fan.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2013
Schön gemacht, sehr informativ.
Einziger Schwachpunkt ist die Übersetzung - aber das ist Geschmackssache.

Wer Pink Floyd / Roger Waters mag kann getrost zugreifen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2014
Ein super Buch in hoher Qualität, sehr informativ und vor allem mit vielen tollen Bildern des genialen Zeichners Gerald Scarfe. Pink Floyd mal aus einer anderen Sicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2014
Ich habe es als Geschenk gekauft - gute schwere Qualität. Zum Inhalt kann ich nicht viel sagen, dem Beschenkten jedoch hat es gefallen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2015
Das Buch hält wirklich, was der Name verspricht. Sehr unterhaltsam und tolle Bilder.
Es fehlen noch sieben Worte, der Herr.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2013
Das habe ich meiem Vater Geschenkt. Er weiß sehr viel von Pink Floyd. Aber er sagte da stand auch für ihn sehr viel neues drin, er war begeistert.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen