Kundenrezensionen


84 Rezensionen
5 Sterne:
 (47)
4 Sterne:
 (17)
3 Sterne:
 (9)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (8)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jörg Maurer hat es echt drauf
Nicht nur für Bayern Fans- sehr intelligent, etwas versponnen, mit Bissigen Humor. Ich finde das ganz große Klasse, was und vor allem wie er schreibt. Allein seine Beschreibung wie ein Markt aufgebaut ist. Man müsste sich das ausschneiden, einmal an Tag lesen und sich totlachen, so treffend ist das.
Vor 3 Monaten von Chris veröffentlicht

versus
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Maurers schlechtester!
Vorweg: Ich bin großer Fan von Jörg Maurer, nicht nur weil die Krimis solide Kost sind und viele lustige Einfälle und Charaktere bieten, sondern auch weil der Autor, der die Hörbücher persönlich liest, nicht nur über beachtliches schauspielerisches Talent verfügt, sondern weil er die vielen verschiedenen Dialekte perfekt...
Vor 8 Monaten von Wolf veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 59 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Felsenfest: Alpenkrimi, 20. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Felsenfest: Alpenkrimi (Kindle Edition)
Eine ideale Vermischung aus Heimatkrimi und Kabarett. Abstriche muss man bei der Logik der Handlung machen: die Geiselnahme auf der Bergspitze ist stark überzeichnet . Insgesamt aber ein wahrer Lesespass - für den, der diese Art von Spass mag.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Felsenfest - Jennerwein ermittelt zum 6. Mal, 9. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Felsenfest: Alpenkrimi (Kindle Edition)
Was zunächst noch ein Felsenfest beim Klassentreffen werden sollte, endet in einer Massengeiselnahme. Jennerwein ermittelt unter seinen alten Klassenkameraden.

Herrlich bissig, geschickt verknüpft Jörg Maurer vortrefflich verschiedene Erzählperspektiven und zeitliche Ebenen. An vielen, vielen Stellen musste ich schmunzeln oder wurde positiv überrascht. Da es bereits der 6. Fall von Jennerwein ist, tauchen wieder viele alte Bekannte auf, wie sein Team und das Bestatterehepaar Grasegger. Die Verwicklungen aus den Vorgängerbänden sind für das Verständnis von "Felsenfest" nicht wichtig, aber es macht einfach Spaß, wenn man sich in Jennerweins Garmisch-Partenkirchen schon auskennt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Felsenfest: Alpenkrimi, 7. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Felsenfest: Alpenkrimi (Audio CD)
Ich bin ein Fan dieser Krimis, denn Jörg Maurer versteht es mit einem Augenzwinkern die kleinen Schwächen seiner bayrischen Mitmenschen zu schildern. Seine Stimme ist witzig und sehr betont, auch die unterschiedlichen Dialekte gelingen ihm gut. Hoffentlich gibt es noch mehr Folgen aus dem bayrischen Ort mit dem Doppelnamen, denn man ist schon daran interessiert, ob Ehepaar Grasegger nun bürgermeister wird. es wäre der Clou! Man merkt den kabarettistischen Hintergrund Maurers. Freunde der Ironie und eher unspektakulären Krimis kommen voll auf ihre Kosten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht gut!, 9. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Felsenfest: Alpenkrimi (Kindle Edition)
Dies ist der schlechteste Teil der Reihe, und auf ganzer Linie so enttäuschend, daß ich kaum weiß wo ich anfangen soll.

Also zunächst der herbste Schlag ins Gesicht: bei einem Krimi erwartet man, die Hinweise nach und nach präsentiert zu bekommen um dann eine Art Wettrennen gegen die Ermittler anzutreten, mit dem Ziel, den Fall zuerst zu lösen. Man zählt eins und eins zusammen, bis man den Täter identifiziert hat und freut sich am Ende über die eigene Cleverness, wenns wirklich so war. Ja, man freut sich auch zwischendrin, wenn man einen Hinweis bereits als solchen identifiziert hat, während der Kommissar noch im Dunkeln tappt. So läuft das. Aber hier nicht.

Zunächst bekommt man die Tat präsentiert, soweit so gut. Das ist hier auch gut gelungen, spannend, Action, wie es sein soll.
Anschließend aber folgen lahme Ermittlungen, die hauptsächlich aus Befragungen bestehen, die einen nicht weiterbringen. Die Ermittler übrigens auch nicht. Und dann am Ende kommt der Jennerwein mit der Lösung um die Ecke, und zwar vollkommen ohne Schilderung wie er denn zu diesem Ergebnis gekommen sein könnte. Oh, er nennt wohl die "Belege", nur leider kam kein einziger davon zuvor im Buch zur Sprache. Man denkt, man hat was überlesen und blättert zurück - nein nichts! Weder der Spitzname des Mörders, noch die Gesprächsteile auf der Tonaufzeichnung, die zur "Überführung" führten wurden erwähnt. Dem Leser also vorenthalten, während Jennerwein sie dann am Ende aus dem Sack zieht.

Da rückte wohl eine Deadline drohend näher und der Roman war erst halb fertig. Also wurde schnell der Rest zusammengeschustert. Abgebrochene Handlungsstränge (wollte Motte nicht in der Mitte des Buchs noch nach Spuren suchen? Ein paar Kapitel später taucht er auf einmal wieder tatenlos anderswo auf. Dann: wozu eigentlich die Erwähnung der italienischen "Freunde", wenn das der Handlung nichtmal ansatzweise dient und aus nicht mehr als einem Absatz Text besteht?), keinerlei Action nach Ende der Tat (Ermittler in Lebensgefahr? spannende Verfolgungsjagden? trickreiche Ermittlungen unter Einsatz aller Fähigkeiten? Fehlanzeige!) Der Täter absolut unglaubwürdig. Ebenso wie das Motiv: ein Vertrag der eh in einigen Wochen ausläuft soll ihn reich machen und dafür tötet er reihenweise alte Freunde und Bekannte? Als bislang unauffälliger biederer Geselle gesetzeren Alters mit Familie?

Sogar die Graseggers spielen nur eine Nebenrolle, auch wenn deren belangloser Handlungsstrang gemütlich ausgewalzt wird. Kein krummes Ding diesmal, nur ehrbare Absichten. Langweilig.

Aber das Übelste war wirklich der (anscheinend hohem Zeitdruck geschuldete) Betrug am Leser, ihn von den Ermittlungen auszuschließen und unfairerweise ein Ergebnis aus dem Hut zu zaubern, das nun wirklich komplett ohne Hinweise im Buch blieb. Und zu allem Überfluß läßt sich der Täter auch noch friedlich abführen ohne jeglichen spannenden Widerstand (Verfolgungsjagd o.ä.).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kurzweilig für lange Autofahrten, 7. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Felsenfest: Alpenkrimi (Audio CD)
Auch der neue Alpenkrimi von Jörg Maurer besticht durch kurzweilige Unterhaltung, auch wenn der eigentliche, etwas dürftige Kriminalfall durch allerlei Nebenhandlungen "aufgefüllt" wurde. Die Auflösung am Ende erreicht auf der Plausibilitätsskala nicht unbedingt Höchstwerte. Das tut dem Hörgenuss jedoch keinerlei Abbruch: der Entertainer Maurer präsentiert den Text in einer unnachahmlich witzigen, lebendigen Weise und erreicht durch seine virtuosen Wechsel der Stimmlage der sprechenden Personen fast schon Hörspielqualitäten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Bin sehr enttäuscht!, 15. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Felsenfest: Alpenkrimi (Gebundene Ausgabe)
Habe zum ersten Mal einen Roman von J. Maurer gelesen. Bin sehr enttäuscht- schade um die Zeit. Die Handlung ist zu langatmig besonders der Schluss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klasse gemacht, 11. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Felsenfest: Alpenkrimi (Kindle Edition)
Jörg Maurer beweist hier aus Neue, dass jeder "Jennerwein" besser wird als sein Vorgänger. Allein die Graseggers sind das Lesen wert...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen spannendes Buch - meine Empfehlung!, 6. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Felsenfest: Alpenkrimi (Gebundene Ausgabe)
Das Buch ist spannend geschrieben, man will am Liebsten sofort in die Berge fahren und man weiß bis zum Schluss noch nicht, wer der Mörder ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen EIn Fest für Maurer-Fans, 22. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Felsenfest: Alpenkrimi (Gebundene Ausgabe)
Insgesamt ein sehr fesselndes Buch, kein klassischer Alpenkrimi, da hier nicht die kriminalistische Ermittlung im Vordergrund steht. Felsenfest ist die Maurer`sche Version von Mord im Orientexpress, natürlich gewürzt mit viel Lokalkolorit und Wortwitz! Ich musste den Roman in einem Rutsch durchlesen, wobei ich die Serie auch liebe. Natürlich treten viele Protagonisten der vorhergehenden Maurer-Krimis auch wieder mit, diesmal leider nur in nicht relevanten Nebenrollen (z.B. die Ex-Bestatter). Psychologisch interessant war die Haupttat (scheinbare Geiselnahme) konstruiert, das Zeugenverhalten exzellent geschildert, die Motivlage des Täters stimmig, die Hintergründe sehr ausgefallen und exakt recherchiert! Nur der angegebene Tatort hat nichts mit der Realität zu tun (was der Autor auch im Schlusswort einräumt)! Insgesamt absolut zu empfehlen, jedoch einen Hauch schlechter als die beiden vorhergehenden Fälle! Deswegen 4 Sterne, trotzdem Kaufempfehlung!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragend !, 1. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Felsenfest: Alpenkrimi (Gebundene Ausgabe)
Zu diesem Buch sei gesagt, das der Schreibstil von Jörg Maurer für mich klar zum Ausdruck bringt, wieviel Mühe und Aufwand,immer mit Liebe zum Detail, betrieben wurde. Ich bin wirklich der Überzeugung , das der Autor ein solches Buch gerne geschrieben hat (was im Übrigen u.a. seine Lesungen zu den jeweiligen Bücher auch ausdrücken).
Und da er gerne schreibt, werden wir hoffentlich von Hr. Jennerwein und Co. sicherlich noch vieles zu lesen bekommen. :-)

Story wirklich herrlich konfus und mit allem Möglichkeiten gespikt, ..alle Figuren voll im Einsatz und jede auf seine bekannte Art & Weise. Irgendwie hat man immer das Gefühl, man lernt irgendwie dazu ...manchmal...

Absolute Kaufempfehlung . Sollte im Schulbetrieb als Pflichtlektüre aufgenommen werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 59 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Felsenfest: Alpenkrimi
Felsenfest: Alpenkrimi von Jörg Maurer (Audio CD - 3. März 2014)
EUR 16,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen