Kundenrezensionen


625 Rezensionen
5 Sterne:
 (370)
4 Sterne:
 (125)
3 Sterne:
 (59)
2 Sterne:
 (43)
1 Sterne:
 (28)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


333 von 361 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unser Leben im Spiegel betrachtet
Während Jojo Moyes erster Bestseller Ein ganzes halbes Jahr die Leserschaft teilweise polarisiert hat (einige fühlten sich von der Geschichte kaum berührt, zu stark an Ziemlich beste Freunde erinnert oder waren "geschockt", weil sie etwas anderes erwartet haben), eröffnet uns die Autorin mit ihrem "Zweitlingswerk" Eine Handvoll Worte einen weitaus...
Vor 12 Monaten von Mephitidas veröffentlicht

versus
75 von 89 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schleppender Anfang, versöhnliches Finale
Inhalt

Im Jahr 2003 findet die Journalistin Ellie Haworth einen jahrzentealten Brief im Archiv der Zeitung für die sie arbeitet.
In diesem Brief bittet ein Mann eine Frau, ihren Ehemann zu verlassen, für ihn alles aufzugeben und mit ihm nach New York zu gehen.

Ellie fühlt sich davon sofort angesprochen, denn auch sie liebt einen...
Vor 12 Monaten von GlamourGirl80 veröffentlicht


‹ Zurück | 128 29 3063 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3.0 von 5 Sternen der Vorgänger war besser..., 5. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eine Handvoll Worte (Broschiert)
Das ist das zweite Buch von Jojo Moyes welches ich lese. Aber das Erste war wesentlich flüssiger zu lesen. es fesselte einen regelrecht. Dieses hier finde ich für mich zu verworren..zu viele Personen und zu viele Zeitsprünge. Ich schleppe mich gerade so durch die Seiten :o/
deswegen leider nur 3*
Naja.. bald ist der Nachfolger zu heben und der liest sich in der Vorschau wieder supi...da bin ich wieder dabei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Hörbuch, 30. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Eine Handvoll Worte (Broschiert)
Ich habe dieses Buch nicht gelesen sondern gehört und muss schon sagen das es richtig schön ist.
Ein ganzes halbes Jahr war aber ein Stück besser
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Doppelt hält besser, 26. Dezember 2013
Von 
Marius (Augsburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Eine Handvoll Worte (Broschiert)
Nachdem „Ein ganzes halbes Jahr“ einer der großen Überraschungserfolge des Jahres 2013 war, legt der Rowohlt-Verlag nun mit „Eine Handvoll Worte“ nach. Wer allerdings glaubt, dass es sich bei diesem Roman um einen neuen Roman von Jojo Moyes handelt, sollte einen Blick ins Impressum des Buches werfen – der Roman ist nämlich im Original bereits 2010 erschienen.
„Eine Handvoll Worte“ besteht aus zwei Erzählstränge, die Jojo Moyes munter miteinander verknüpft. In den 60er Jahren erwacht Jennifer Stirling nach einem Autounfall im Krankenhaus und ist von einer Amnesie befallen. Zudem empfindet sie nichts mehr für ihren Ehemann und scheint hoffnungslos in einen anderen Mann verliebt zu sein.

Das Motiv einer unglücklichen Liebe wird dann im London des Jahres 2003 fortgeführt: die Journalistin Ellie hat eigentlich alles, was man sich wünschen kann – und ist doch in einen verheirateten Mann verliebt. Bei einer ihrer Recherchen stößt sie nun auf das Schicksal von Jennifer 40 Jahre zuvor – und es scheint, als verbindet die beiden Frauen etwas über die Zeit hinweg.Wollte man „Eine Handvoll Worte“ in ein Genre packen, dann würde ich die Bezeichnung Taschentuchliteratur wählen. Jojo Moyes macht das, was sie mit „Ein ganzes halbes Jahr“ bereits bewiesen hat: sie ist in der Lage, wie keine zweite auf die Emotionstube und die Tränendüsen zu drücken ohne dabei in vollkommenen Kitsch abzugleiten.
Das Buch könnte auch mühelos als Drehbuch für einen Hollywood-Film mit Katherine Heigl und Konsorten durchgehen. Man meint förmlich zu sehen, wie Ellie und Jennifer durch das Kopfkino stolpern und auf die Suche nach der wahren Liebe gehen.

Die Sprache und Handlung sind nicht „zu“ anspruchsvoll, man kann auch nach einer längeren Pause wieder einsteigen und findet sich in der Handlung wieder zurecht.Für Männer ist das Ganze eher nicht zu empfehlen – wer aber unerschütterlich an die große Liebe glauben will und auch gerne auf historische Rückblenden steht, der erhält nicht nur „Eine Handvoll Worte“ - sondern gleich ein ganzes Buch, das die großen Gefühle bedient.
Der romantische Blockbuster des Herbstes, den Leser von „Ein ganzes halbes Jahr“ sicher auch wieder in Scharen verschlingen werden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nur ein Büchlein!, 29. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eine Handvoll Worte (Broschiert)
Riesenenttäuschung!
Nachdem ich 'Nur ein halbes Jahr` gelesen hatte, freute ich mich schon auf ` Eine Handvoll Worte`. Aber, wie so oft, wenn ein Autor seine derzeitige Popularität nutzt, um schnell noch - dabei ist dieses dicke Buch quälend lang und langweilig-das nächste hinterherzuschieben, ist 'Eine Handvoll Worte` nun meiner Meinung nach völlig misslungen! Die Übersetzung ist ein Graus: platt, kitschig und albern, der Inhalt nicht minder. Über Hunderte von Seiten quält man sich da durch die Seelennöte einer verheirateten Frau und deren Geiebten und parallel dazu auch noch den Nöten einer ewigen Geliebten. Das alles verpackt in sogenannte Gesellschaftskritik - und auch ein Asbestskandal am Rande darf nicht fehlen.
Da hätte auch eine Handvoll Worte oder ein Leserbrief an eine Frauenzeitschrift genügt, um Plattitueden dieser Art von sich zu geben.
Schade um die vergeudete Zeit!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Einfach nur toll !!, 27. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Eine Handvoll Worte (Broschiert)
Ich LIEBE den Schreibstil von Jojo Moyes !!
Die Geschichte ist sehr schön mit wirklich überraschendem Ende !
Ich wollte das Buch garnicht mehr aus der Hand nehmen und war wirklich traurig als ich es dann schließlich zu ende gelesen hatte !!
Ein ganz tolles Buch, welches meiner Meinung nach die 5 Sterne wirklich verdient hat !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen wunderbar, 19. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Eine Handvoll Worte (Broschiert)
Nach "Ein ganzes halbes Jahr" habe ich mir endlich den nächsten Roman von Jojo Moyes zugelegt und war sofort gefesselt. Sie hat einen so schönen, flüssigen Schreibstil....ich kann das Buch gar nicht aus den Händen legen.
Die Geschichte von Jennifer und Anthony...so traurig und doch so schön......
Unbedingt lesen !!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Eine wundervolle Geschichte, 11. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eine Handvoll Worte (Broschiert)
Ich finde den Aufbau der Geschichte perfekt gemacht.
Die Zeitreise die man in diesem Buch immer wieder machen muss, fesselt einen und macht die ganze Geschichte noch spannender. Das Ende ist vollkommen unerwartet. Eine wundervolle Geschichte die absolut lesenswert ist und ein MUSS für Romantiker.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen eher langweilig, 9. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eine Handvoll Worte (Broschiert)
Nach "Ein ganzes halbes Jahr" kaufte ich mir das Buch gleich nach Erscheinung. Ich habe es leider nicht bis zum Ende geschafft. Es ist soooo langweilig. Meine Mutter hat auch aufgegeben und meine Freundin hat sich gezwungen es bis zum Ende zu lesen. Also kein Vergleich zum Vorgänger, den man gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. Schade !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gefühlvoll und nachdenklich, 1. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Eine Handvoll Worte (Broschiert)
Die Geschichte wird parallel in zwei Handlungssträngen erzählt.
Einerseits ist da die Geschichte von Jennifer, die in den 60er Jahren lebt.
Ihr Mann ist ein erfolgreicher Geschäftsmann, dem die Geschäfte offenbar wichtiger sind, als seine Ehe.
Das wird Jennifer klar, als sie nach einem Autounfall und dem daraus folgenden Gedächtnisverlust
langsam in ihr Leben zurückfindet.
Als sie dann auch noch in ihren Sachen versteckte Briefe findet, kehren langsam Erinnerungen zurück.

Im 2. Handlungsstrang geht es um die Journalistin Ellie, die in einer Beziehung zu einem verheirateten Mann steckt.
Sie hofft darauf, dass dieser seine Frau verlässt, leidet aber auch darunter, dass ihre Beziehung so unvollkommen ist.
Im Archiv der Zeitung, bei der sie arbeitet, findet sie in alten Akten einen Brief.
Als sie diesen liest ist sie so bewegt, dass sie mit Nachforschungen beginnt.

Beide Handlungsstränge werden abwechselnd erzählt. Die zeitlichen Wechsel sind gut gelungen und geschickt gesetzt.
Dadurch baut sich eine hohe Spannung auf, so dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte.
Gleichzeitig erfährt man immer mehr Details und es fügen sich die Puzzleteile weiter zusammen.
Je mehr ich von Jennifers Geschichte und ihrer Liebe erfahren habe, desto mehr hat mich das Buch gefesselt.
Immer wieder eingestreut werden weitere Briefe und langsam wird klar, welche Bedeutung diese "Handvoll Worte" haben.
Zum einen sind es wunderschöne Liebesbriefe, zum anderen hat nicht nur Elli begonnen über den Inhalt nachzudenken
sondern auch bei mir haben diese Briefe und die Geschichte von Jennifer viele Gedanken und Emotionen ausgelöst.

Dass Elli bei ihren Nachforschungen Jennifer findet, erfährt man ja schon im Klappentext.
Als es im Buch dann soweit war und ich sah, dass ich doch noch viele Buchseiten vor mir habe,
war ich sehr gespannt, was noch passieren würde.
Der Teil, der dann folgte, hat mich besonders berührt.
Ich habe gelacht und geweint über die Ereignisse für Jennifer aber besonders auch für Ellie.
Ihr wird langsam klar, dass das Leben auch für sie diese eine besondere Liebe bereit hält.
Sie braucht nur einige Zeit, um sie auch zu erkennen.

Dieses Buch ist sehr vielschichtig und regt zum Nachdenken an.
Ja, es ist eine Liebesgeschichte, aber eine der besonderen Art.
Hier geht es um die eine große Liebe, die in ganz besonderer Art und Weise dargestellt wird,
zu keinem Zeitpunkt vorhersehbar und überhaupt nicht kitschig ist.
Ein großartiges und überraschendes Ende runden eine warmherzige und gefühlvolle Geschichte ab.
Ich denke, jeder wird zum Nachdenken angeregt und kann für sich Inspirationen daraus ziehen.
Der angenehme und schöne Schreibstil der Autorin und auch die gut gezeichneten Charaktere haben mich überzeugt.
Von mir eine absolute Leseempfehlung, eigentlich sogar einen Lesebefehl! :-)

Fazit: 5 von 5 Sternen

© fanti2412.blogspot.de
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Buch hat meine Erwartungen nicht erfüllt, 24. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eine Handvoll Worte (Kindle Edition)
Nachdem sich die Schriftstellerin in Ihrem ersten Buch einem Tabuthema zuwendet und es schafft ein sensationelles und nachdenkliches Buch zu schreiben, hat mich der Roman "Ein handvoll Worte" ehr enttäuscht. Es handelt sich um ein typischer Liebesroman - so wie es viele bereits gibt.

Aus meiner Sicht muss man das Buch nicht gelesen haben. "Ein ganzes halbes Jahr" unbedingt lesen !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 128 29 3063 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Eine Handvoll Worte
Eine Handvoll Worte von Jojo Moyes (Audio CD - 18. Oktober 2013)
EUR 12,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen