Kundenrezensionen


126 Rezensionen
5 Sterne:
 (54)
4 Sterne:
 (24)
3 Sterne:
 (27)
2 Sterne:
 (10)
1 Sterne:
 (11)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine interessante Geschichte
Die Autorin scheint hat sich von den Fällen Kampusch, Jaycee Lee D und ähnlichen inspirieren lassen. Die Geschichte spielt 10 Jahre nach den schrecklichen Erlebnissen. Der Täter droht auf freien Fuß zu kommen, in dem er vor den Bewährungsausschuss den Geläuterten gibt. Somit müssen sich die Protagonisten mit ihrer Vergangenheit...
Vor 14 Monaten von mat veröffentlicht

versus
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hält leider nicht, was es verspricht
Ich habe dieses Buch geschenkt bekommen und mich zunächst sehr darauf gefreut, da der Klappentext einen spannenden Thriller versprach. Als ich dann aber mitbekam, wie himmelhoch "Danach" gelobt wird, ahnte ich schon, dass diese Versprechungen womöglich nicht gehalten würden - so wie es mir in den letzten Monaten mit jedem gehypten Buch ging. Und auch hier...
Vor 16 Monaten von yourtimewillcome veröffentlicht


‹ Zurück | 1 213 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hält leider nicht, was es verspricht, 19. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Danach: Thriller (Broschiert)
Ich habe dieses Buch geschenkt bekommen und mich zunächst sehr darauf gefreut, da der Klappentext einen spannenden Thriller versprach. Als ich dann aber mitbekam, wie himmelhoch "Danach" gelobt wird, ahnte ich schon, dass diese Versprechungen womöglich nicht gehalten würden - so wie es mir in den letzten Monaten mit jedem gehypten Buch ging. Und auch hier erfüllte sich meine Befürchtung wieder.

Die Story erinnert ein wenig an die Fälle Natascha Kampusch oder Amanda Berry bzw. aus literarischer Sicht an "Still missing" von Chevy Stevens - Mädchen werden jahrelang in einem Keller gefangen gehalten und teilweise gefoltert - und man fragt sich, wie viel sich die Autorin an der Wirklichkeit abgeschaut hat. Nun soll der Entführer von Sarah, Tracy, Christine und Jennifer aus dem Gefängnis entlassen werden, was durch Aussagen der Opfer vor dem Berufungsgericht verhindert werden könnte. Doch dazu will und muss sich Sarah der Wahrheit stellen und begibt sich - zunächst alleine, später in Begleitung ihrer Mitgefangenen Tracy und Christine - auf eine Reise zu den dunkelsten Stellen ihrer Vergangenheit. Dabei erfahren sie mehr über ihren Peiniger als ihnen vielleicht lieb ist und geraten erneut in lebensbedrohlich scheinende Situationen. Der Leser erfährt dabei in Rückblenden, wie es zur Entführung kam und was die Mädchen in diesen Jahren erleiden mussten.
Das Buch fängt relativ spannend an, doch mit der Zeit habe ich nur noch weitergelesen um zu erfahren, wie sich Sarah denn nun aus ihrer Gefangenschaft befreien konnte. Gegen Ende wird die ganze Story immer unglaubwürdiger und wirkt ein wenig konstruiert. Ich hätte mir einen realistischeren Ausgang gewünscht, so aber bleibt nur ein Stirnrunzeln zurück.

"Danach" ist ein gutes Buch und ein solider Thriller, keine Frage. Dem Hype, der darum gemacht wurde und der teilweise immernoch herrscht, kann es dabei aber leider nicht gerecht werden. Schade, denn vielleicht hätte ich es ohne ihn mit anderen Augen lesen können und mehr Gefallen daran gefunden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Absolut an den Haaren herbeigezogen, 4. August 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Danach: Thriller (Kindle Edition)
Das Buch war leider ein Fehlgriff. Die Story ist absolut unglaubwürdig. Kein Mensch, der ein solches Trauma hinter sich hat, geht freiwillig noch mal an den Ort des Schreckens zurück, um Ermittlungen anzustellen, die wohl eindeutig in den Aufgabenbereich der Polizei fallen. Dabei bleibt die Protagonistin natürlich cool, obwohl sie bis vor kurzem ihre Panikatacken nicht unter Kontrolle hatte und ihre Wohnung nicht verlassen hat. Der dämliche Schluss setzt dann dem Ganzen noch die Krone auf. Fazit: unglaubwürdig, vorhersehbar, langweilig, nicht zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


34 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ambitionierte Idee, schlechte Umsetzung., 16. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Danach: Thriller (Broschiert)
Kein Zweifel: der Grundgedanke des Buches ist spannend und bietet viele Möglichkeiten, deswegen war ich sehr gespannt auf dieses Erstlingswerk. Leider hat die Autorin es meines Erachtens versäumt diese Möglichkeiten auch auszuschöpfen...

Ist der Anfang noch spannend und fesselnd, wird die Story gegen Ende hin immer verworrener und vor allem unrealistischer. Ganze Handlungsstränge sind weder nachvollziehbar noch besonders schlüssig. Und auch die so genannte "Auflösung" lässt den Leser eher ratlos und verwirrt zurück.

Besonders gestört hat mich, dass wichtige Stationen der Geschichte schlicht nicht erzählt werden. Sicher ist es manchmal besser einiges der Phantasie des Lesers zu überlassen, aber hier fehlen einem besonders am Schluss des Buches Informationen, die zum besseren Verständnis und vor allem zur Erklärung dringend notwendig gewesen wären.

Alles in allem hat man nach der Lektüre das Gefühl etwas "Unfertiges" und "Unausgegorenes" gelesen zu haben. So als sei es eine Rohfassung, die noch Ausbesserungen bedarf.
Schade, es hätte so spannend sein können...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen spannend, zum Teil unrealistisch, 14. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Danach: Thriller (Broschiert)
Das Buch liest sich flüssig uns ist durchweg spannend geschrieben. Das Handeln der Hauptprotagonistin finde ich, ohne vorab zu viele Informationen zu verraten, unrealistisch. Jemand der solch ein Martyrium überlebt hat und nach 10 Jahren, trotz Therapie, enorme Zwangsstörungen hat (die Störungen traten bereits in ihrer Kindheit auf) plötzlich so handelt und sich mehrfach Gefahren aussetzt, kann ich nicht nach vollziehen (arbeite selbst in solch einem Bereich). Das Buch endet für meinen Geschmack zu abrupt. Einige Fragen bleiben offen, vor allem was nun mit den Personen passiert. Die fehlenden Informationen sind für meinen Geschmack zu gering um ein Folgebuch schreiben zu können. Daher nur 3 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Solide, aber mehr auch nicht, 14. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Danach: Thriller (Broschiert)
Das Buch hält schon, was es verspricht. Solide erzählt, mit Spannungsmomenten und einer wenig besonderen Geschichte, bietet es zwar nichts grundlegend Neues zum Thema, aber es ist durchaus kurzweilig und lässt sich mal eben "schnell weglesen". Viel mehr erwarte ich in der Regel auch nicht in diesem Genre. Unterhaltung eben.
Allein die Tatsache, dass mich ein Buch gut unterhält, es sich flüssig lesen lässt und inhaltlich für mich auch irgendwie stimmig rüberkommt, reicht in der Regel, um ihm volle Wertung zu geben. Ich ziehe hier allerdings zwei Sternchen ab, weil ich ebenso, wie einige andere Leser auch, mit der Glaubhaftigkeit der Protagonistin Sarah meine Probleme habe. Ihr Denken und Handeln ist für mich an vielen Stellen nicht nachzuvollziehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Mehr als schlicht....!, 29. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Danach: Thriller (Kindle Edition)
Ich lese sehr gerne Thriller und habe in den letzten Monaten einige davon gelesen; durch dieses Buch musste ich mich allerdings durchquälen. Nicht nur die Story ist absolut an den Haaren herbeigezogen, langweilig und durchschaubar dazu; auch der Schreibstil ist katastrophal - mehr als schlicht...Alles in allem: dieses Buch ist reine Zeitverschwendung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Idee, schleppende Umsetzung....., 29. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Danach: Thriller (Broschiert)
Leider hat der Klappentext des Buches weitaus mehr versprochen.
Die Idee dieser Geschichte hat mir sehr gut gefallen, doch leider ist das Buch für mich bis zum Schluss nicht richtig in Fahrt gekommen.Die verschiedenen Handlungsstränge und Erzählzeiten wirkten auf mich unfertig und teilweise unschlüssig und der Spannungsbogen war für mich nicht vorhanden.
Auf den letzten 100 Seiten geht dann alles Knall auf Fall und die Geschichte ist zu Ende.
Für mich einfach eine nette Lektüre ohne große Höhen und Tiefen....Schade!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Anfangs spannend, doch leider ließ es dann nach, 19. Mai 2013
Von 
Andrea Koßmann "Kossis Welt" (Marl, NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Danach: Thriller (Broschiert)
Sarah erzählt von ihrer Gefangenschaft, die sie jahrelang in einem Kellerverlies mit ein paar anderen Mädchen in Schach gehalten hatte. Dieses Verbrechen ist bereits zehn Jahre her und Sarah lebt zurückgezogen und voller Ängste, weil sie die schrecklichen Erlebnisse von damals nicht verarbeiten konnte. Was nicht außergewöhnlich ist, wenn man das Verbrechen kennt und diese Stellen empfand ich auch als sehr spannend.

Nun bekommt sie eines Tages einen Brief, den der Täter ihr aus dem Gefängnis schickt. Denn er steht kurz vor einer Bewährung und da Sarah Angst hat, dass er wirklich frei kommt, nimmt sie Kontakt zu einem Mädel auf, das früher mit ihr im Keller eingeschlossen war. Sie arbeitet gegen ihre eigenen Ängste und versucht alles, zu beweisen, dass eines der Mädchen (Jennifer) vom Täter ermordet wurde, denn sie wurde nach der Befreiung der Mädchen nie aufgefunden. Sarah möchte alles dafür tun, dass der Täter sein Leben lang im Gefängnis bleibt.

Der Anfang der Story war super spannend und machte mir richtig Lust auf die folgende Geschichte. Doch als Sarah sich mit dem anderen Mädchen trifft, kam es mir immer mehr wie ein Roadmovie vor und es passierten meiner Meinung nach einfach zuviel Zufälle, die sich aneinanderreihten und zu einem Ende führten, mit dem ich nicht so wirklich klar kam.

Mir fehlte plötzlich die Spannung, die ich zu Anfang spürte und ich las eigentlich nur weiter, weil ich halt wissen wollte, WIE die Autorin das Ende geschrieben hatte.

Schade! Denn die Inhaltsangabe versprach so viel mehr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Mein schlimmstes Ferienerlebis, 28. Januar 2014
Von 
Paula Jakob (Augsburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Danach: Thriller (Broschiert)
....wer gern auf diesem Niveau und völlig frei von Logik und Konsequenz unterhalten wird, kann zu "Danach" greifen. Ansonsten fängt man schon nach wenigen Seiten an, sich zu fragen, ob man was falsch verstanden oder verschlafen hat. Schließlich wird man zunächst mal bekannt gemacht mit einer jungen, traumatisierten und bis ins Mark neurotischen Frau, die als Teenager einen Schicksalsschlag , welcher ihre Freundin Jennifer traf , zum Anlass nahm, sich gemeinsam mit Jennifer in einen Kokon aus "Niemals!" und "Vorsicht!" zu verbarrikadiern. Dennoch-und schon da, kratzt man sich am Kopf,denn der Ablauf ist unlogischst!- - werden die beiden übervorsichtigen Collgemädchen entführt und von einem Irren in einem Keller eingesperrt. Wie sie da rausgekomen sind, erfährt man erst mal nicht, nur, dass der Täter jetzt auf Bewährung frei kommen soll. Daher sucht ein ermittelnder Agent eine der völlig von der Menschheit und dem Leben isolierten und traumatisierten Überlebenden in ihrer Festung auf und prompt bricht diese völlig entfesselt aus ihrer Psychose aus, ermittelt auf eigene Faust, besucht BDSM-Clubs und schnüffelt hinter Wildfremden her, nachdem sie jahrelang freiwillig mit keinem geredet hat. Ja, wenns der Dramaturgie dient......leider fühlt man sich als Leser von dieser sehr wenig nachvollziehbaren Wandlung und dem plötzlich grenzenlosen Mumm der zu Beginn ja völlig hilflosen und weltfremden Hauptperson schon sehr genervt und veralbert. Wer soll denn so einen Unfug glauben? Dazu all die Klischees und der Schulaufsatz-Schreibstil... nein, das war nun wirklich ganz schlecht. Aber nach wie vor verkaufen sich Thriller mit von hochintelligenten Psychopathen in Kellern gefesselten und gefolterten Mädels wie geschnitten Brot......jedenfalls solange am Ende der hochintelligente Psychopath am besten von Omma mit einem Nudelholz niedergeschlagen wird und alles wieder gut ist.....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Geteilte Meinungen, 6. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Danach: Thriller (Broschiert)
Lese mit meinem Vater immer kommune. Er fand das Buch eher langweilig, da die Geschehnisse zumeist in der Vergangenheit spielen. Ich fand es dagegen eigentllich ganz gut, die Aufklärung des Falls und wie Stück für Stück mehr der Geschichte preisgegeben wurde, gefiel mir.

Fazit: Nicht zu viel Wert auf die Meinung anderer geben! ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 213 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Danach
Danach von Koethi Zan (Audio CD - 22. April 2013)
EUR 8,84
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen