earlybirdhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More blogger fleuresse Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

37
4,3 von 5 Sternen
Öffne deine Seele
Format: Audio CDÄndern
Preis:19,95 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. Mai 2013
Dieses ist nach "Ich bin der Herr deiner Angst" der zweite und neueste Fall rund um das Ermittler-Team der Hamburger Polizei unter der Leitung von Kommissar Albrecht.
Auch diesmal ist es wieder sehr spannend aufgebaut und viele Wendungen machen es fast unmöglich auf die Lösung zu kommen.

Auch gibt es wieder viele psychischen Elemente, es gibt viele Seelen zu öffnen.
Im wahrsten Sinne des Wortes.
Leider mußte ich einen Stern abziehen, denn ich finde, diese Story bekommt gerade ab der Mitte bis zum Ende hin einige Längen. Trotzdem bleibt es insgesamt spannend und lesens- bzw hörenswert
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 23. Dezember 2013
Ich habe gemerkt, dass ich durch das Lesen von Büchern vom Alltag abschalten kann. Auf dieses Buch stieß ich während der Arbeit, als ich auf meinen zu fahrenden Zug wartete. "Öffne deine Seele" machte mich neugierig...der Zusatz auf dem Plakat "Ich will dich sterben sehen" gab dann noch die gewisse Neugier, in welchem Zusammenhang das steht.
Hamburg als Handlungsort hat auch seinen Reiz. Ich kann dieses Buch nur empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 4. Februar 2014
.... genau wie schon der erste Roman von Stephan M. Rother habe ich diesen auch in nur wenigen Stunden verschlungen- man startet es und mag es gar nicht mehr aus der Hand legen. Wieder einmal stehen die beiden Protagonisten im Vordergrund und werden dieses Mal sogar mit in den Mord "involviert" bzw entführt . Also ich bin ein begeisterter Stephan M. Rother Fan
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 11. April 2013
Nachdem ich “Herr deiner Angst“ in wenigen Tagen verschlungen hatte musste ich unbedingt auch dieses Buch lesen. Ich hätte aber nicht gedacht, dass die 2. Geschichte um Jörg Albrecht genauso gut, wenn nicht noch besser, wird als die 1. !!! Mein Kompliment! Ich freue mich schon auf das nächste Buch!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 25. April 2013
Das Buch beginnt langsam, man findet gut einen Einstieg. Dann legt die Handlung rasant an Tempo zu und plötzlich ist der Zeitpunkt da, man will ds Buch nicht mehr aus der Hand legen. Würde es jederzeit als sehr spannend empfehlen...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. März 2013
Der Sohn eines Hamburger Konsuls wird in eindeutiger Gegend tot aufgefunden , das Duo Friedrichs /Albrecht ermittelt. Eine Selbstmordtheorie wird rasch verworfen und schnell ist klar, dass der Vater des Toten sein Geld nicht nur mit sauberen Mitteln verdiente. Doch wie passt der Hobbypsychologe Marius , dessen Sendung eine Bandbreite von Zuschauern anspricht und manipuliert, ins Bild?
Auch der zweite Roman von Stephan Rother ist wieder aus der Sicht der Ermittler geschrieben. Abwechselnd erfährt der Leser den jeweiligen Kenntnisstand der beiden und steht sozusagen jedem einzeln zur Seite, was die Spannung zusätzlich erhöht. Das Buch ist flüssig geschrieben, die Charaktere haben Tiefe und man klebt an jeder Seite um der Lösung näher zu kommen. Zwei kleine Mankos muss ich anmerken, zum einen wirkt die wieder auf schwelende Affäre mit Merz zu konstruiert ( ausgerechnet er ist hier wieder der Anwalt) und die ewige Wiederholung des Wortes blinzeln, ob als Nomen, Verb oder Abjektiv , das Wort wird überstrapaziert.
Ansonsten eine klare Empfehlung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Mein zweiter Thriller von Rother und wieder war ich bis zum Schluß sehr gespannt. Man sollte jedoch das erste Buch gelesen haben da doch einige Handlungsstränge darauf abzielen. Mir hat es sehr gut gefallen - einzig ich hätte gerne etwas mehr über den Täter erfahren, aber ansonsten gut beschriebene Charaktere, ein stimmiges Puzzle das nach und nach zusammenpasst und die Spannung wurde sehr lange gehalten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. April 2013
Inhalt

Im Hamburger Volkspark wird eine Leiche entdeckt.
Wie sich kurz danach herausstellt, handelt es sich um einen Prominenten, der zu Lebzeiten unteranderem auch ein Anrufer der Reality-Show »Second Chance« war. Kurz darauf gibt eine weitere Leiche, die ebenso Teilnehmer der Show war..... was steckt hinter den Morden? Treibt der Moderator seine Teilnehmer in den Tot?

Hauptkommissar Albrecht hat dagegen noch mit ganz anderen Mächten zu kämpfen, die Schatten der Vergangenheit holen ihn ein, denn er kennt, die Mutter, des ersten Opfers und das macht ihm zu schaffen.

Seine Kollegin Hanna kämpft gegen Eheprobleme an, hatte sie doch eine Affäre mit einem Anwalt, der jetzt wider über den Weg läuft, denn er ist ausgerechnet der Anwalt, des Talk Show Moderators.

Meine Meinung

IOch liebe den Sprecher Simon Jäger, das war herrlich und an sich fand ich die Handlung auch nicht schlecht, aber das viele Gerede, hat mir die Stimmung vermiest...ich fand es nicht so gut.

Die Zusammenhänge und, wie sich alles aufklärt, ist toll und wirklich gelungen. Ich wurde zum ende hin ziemlich überrascht und war gleichermaßen entsetzt, aber das drum herum, der Weg bis zur Lösung, war mir doch zu weit.

Die Talkshow Sache, ging mir auf den Nerv...dieses Psychogequatsche und die Manipulation, war mir zu blöde...
Die Anhänger des Moderators, hatten schon Sektenflair , die Aneerkennung die er von seinen Leuten bekommt, ist krankhaft.....

Fazit

Idee und Auflösung des Flles sind gut, aber zu viel Gerede..wer Talkshows mag...mein Fall war es defintitiv nicht!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Oktober 2013
Bis zur Hälfte fand ich das Buch echt gelungen und hätte somit 5 Sterne vergeben.
Aber dann ging es etwas bergab.
Es wurde, wie ich fand, etwas absurd.
Diese Talkshow Nummer "Second Chance" war irgendwie zu viel des Guten.
Und auch ein bisschen weniger Herzschmerz hätte dem Buch gut getan.
Es bleibt aber immer noch ein lesenswertes gutes Buch.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. April 2013
Dies war mein erstes Buch von diesem Autor und als Vielleser und Krimifan hat es mir nicht sehr gefallen. Die erste Hälfte war recht spannend, die Figuren ganz gut beschrieben, dann aber wird alles sehr vorhersehbar. Die psychologischen Feinheiten und Gedankengänge der Figuren sind extrem flach und sehr stereotyp und jeder spielt eine sehr ,,schlichte" Rolle. Da gibt es keine Überraschungen mehr, auch das Ende ist gänzlich unspannend und erinnert ehr an amerikanische (schlechte) Filme.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Ich bin der Herr deiner Angst (Hauptkommissar Jörg Albrecht)
Ich bin der Herr deiner Angst (Hauptkommissar Jörg Albrecht) von Stephan M. Rother (Taschenbuch - 2. April 2012)
EUR 9,99

Ein Grab mit deinem Namen
Ein Grab mit deinem Namen von Stephan M. Rother (Taschenbuch - 27. März 2015)
EUR 9,99

Die letzte Offenbarung: Thriller
Die letzte Offenbarung: Thriller von Stephan M. Rother (Taschenbuch - 12. Oktober 2009)