Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Böhnke in Pension, aber trotzdem aktiv, 31. Oktober 2010
Von 
Mag Wolfgang Neubacher "wolfgang_neubacher" (A - 5203 Köstendorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Dreiländermord: Kriminalroman (Broschiert)
Böhnke, pensioniert, da gesundheitlich ziemlich angeschlagen, hat es trotzdem mit einigen eigenartigen Fällen zu tun: Ein ermordeter Lebensmittelgroßhändler aus Düren; ein Geistlicher aus Kelmis, der (angeblich) Selbstmord begangen hat, und ein verunglückter Autoingenieur aus Roermond. Alle 3 waren Junggesellen. Wie (und ob) hängt das alles zusammen? Aber es bleibt nicht bei diesen 3 Todesfällen; es geht auch um Fälle, die weit von Deutschland entfernt sind...
Lehmkuhls "Dreiländermod" ist sehr, sehr spannend; einziger (kleiner) Einwand: Ein paar Leichen weniger hätten gereicht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dritter Fall mit Ex-Kommissar Böhnke, 30. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Dreiländermord: Kriminalroman (Broschiert)
Die Inhaltsangabe des Kriminalromans hat mich sehr neugierig gemacht, vor allem, da ich den Vorgängerroman Nürburghölle" schon kannte. Auch mag ich die Eifel sehr.
Ich wurde nicht enttäuscht. Die vielen Einzelfälle, die eigentlich schon geklärt waren, haben Ex-Kommissar Böhnke, angestachelt durch seinen Kollegen, nicht in Ruhe gelassen. Er fand einen Zusammenhang zwischen den verschiedenen losen Fäden" und hat zum Schluss alles aufgeklärt.
Mehr möchte ich nicht zum Inhalt verraten.

Der Krimi war für mich von Anfang an spannend. Auch ohne viel Blutvergießen hat mich der Autor in seinen Bann gezogen.
Dreiländermord" ist meiner Meinung nach flüssig und gut lesbar geschrieben.
Der Protagonist und die Figuren wurden ebenso detailliert und ausführlich beschrieben wie die Umgebung, egal ob in Deutschland, Belgien oder auf Fuerteventura. Kleine Einzelheiten, wie zum Beispiel die Futterstationen für Katzen auf Fuerte", die der Wahrheit entsprechen, fand ich sehr passend ins Geschehen eingeflochten. Hier hat der Autor wirklich sehr ausführlich nachgeforscht und authentisch geschrieben. So etwas mag ich sehr!

Die Auflösung war für mich überraschend, aber dennoch schlüssig nachzuvollziehen.

Fazit:
Ich freue mich schon auf den vierten Fall von Kommissar a. D. Böhnke und gebe diesem Werk fünf von fünf Sternen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannende Geschichte im Dreiländereck, 16. Mai 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als auch im Kreis Aachen Beheimateter macht es viel Spaß dieses Buch zu lesen. Mir gefällt die Person Pensionär Böhnke wirklich sehr gut. Ist bereits nach "Kardinalmord" das zweite Buch, dass ich aus der Reihe lese. Kann es nur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dreiländermord, 3. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Dreiländermord: Kriminalroman (Broschiert)
Meine Rezension:
Das Buch 'Dreiländermord' vom Autor Kurt Lehmkuhl ist ein spannend geschriebener Kriminalroman. Der Schreibstil ist flüssig und man kommt als Leser schnell in die Geschichte rein.

Die Spannung baut sich langsam vom Anfang her auf und bleibt dann bis zu Ende vorhanden. Erst wird davon berichtet, dass der Protagonist Böhnke von einem Ex-Kollegen aufgesucht wird und dieser Ihn um einen Gefallen bittet. Da sich der Protagonist Böhnke im Ruhestand befindet und es ihm immer noch zwischen den Fingern kitzelt einen Kriminalfall zu lösen nimmt er dieses Angebot an.

Nach und Nach erfährt man dann worum es eigentlich geht und ist gleich mitten drinnen in der Geschichte. Als Leser fiebert man gleich von Anfang an mit und rätselt gemeinsam mit dem Ex-Kommissar Böhnke was die vielen ungeklärten Toten evtl. miteinander zu tun haben können.

Die Personen der Geschichte sind gut beschrieben und man kann sich diese auch klasse vorstellen mit den jeweiligen individuellen Eigenschaften und Eigenarten. So fühlt man sich ganz nah bei den Protagonisten.

Da die einzelnen Morde in unterschiedlichen Ländern vorgekommen sind vermuten die jeweiligen Ermittler keine Zusammenhänge und stellen die einzelnen Todesursachen als Einzeltat oder Selbstmord ab. Dies zu wiederlegen hat sich Böhnke aber zur Aufgabe gemacht. Nach und nach kommt er dann gemeinsam mit Hilfe seines Ex-Kollegen und den anderen Personen die Ihm bei den Ermittlungen helfen darauf welche Verbindung die einzelnen Toten miteinander haben.

Nachdem dann auch noch ein Mordversuch auf Ihn verübt wird ist es für Böhnke zu spät um von der Sache fern zu bleiben. Er ist kurz davor das Rätsel zu lösen und reist deswegen sogar nach Fuerteventura um da den möglichen Auftraggeber zu entlarven. Ob ihm dies gelingt und wie die Geschichte ausgeht lasse ich hier offen. Ich kann nur soviel sagen, es wird noch sehr spannend.

Der Autor versteht es den Leser gleich von Anfang an in seinen Bann zu ziehen. Ich konnte von der Geschichte nicht mehr los lassen und wollte auch wissen was die vielen verschiedenen Toten miteinander zu tun haben und ob es da überhaupt einen Zusammenhang gibt.

Das Ende lässt viel Platz für Spekulationen und der Leser kann sich noch viele Gedanken darüber machen ob es wirklich so geendet ist wie es zu Anfang scheint oder ob da doch noch eine Überraschung auf sich warten lässt.

Fazit:
Ich kann das Buch nur empfehlen für alle die auf Krimis stehen und es lieben miträtseln zu können wer nun der Mörder ist. Es ist einfach durchweg spannend und daher wird der Leser auch direkt in den Bann gezogen. Einfach ein super geschriebener Krimi.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alles bestens, 8. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
< < < < < < < Ich bis sehr zufrieden mit der gekauften Ware < < < < < <
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Dreiländermord: Kriminalroman
Dreiländermord: Kriminalroman von Kurt Lehmkuhl (Broschiert - 12. Juli 2010)
EUR 9,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen