Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hier geht's Knall auf Fall!
Eine wirklich rasant und mitreißend geschriebene Biographie. Die schnelle Abfolge von Aktionen und Abenteuern - interessanterweise in thematische Abschnitte eingeteilt, die sich zeitlich überschneiden, was dem Werk einen gewissen Patchwork-Charakter verleiht - lässt einen das Buch nicht so leicht beiseite legen, wenn man sich erst mal darin festgelesen...
Veröffentlicht am 5. Juli 2009 von Karl Napp

versus
1.0 von 5 Sternen willy wichtig lässt ein buch schreiben....
willy wichtig lässt ein buch schreiben....willy wichtig lässt ein buch schreiben....willy wichtig lässt ein buch schreiben....willy wichtig lässt ein buch schreiben....
Vor 1 Monat von xxxx veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hier geht's Knall auf Fall!, 5. Juli 2009
Von 
Karl Napp (Osmokosowskojokosnik) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Gegen den Strom und mit der Zeit: Ein Harburger Leben zwischen Alltag, Anarchismus und Außenmühle (Taschenbuch)
Eine wirklich rasant und mitreißend geschriebene Biographie. Die schnelle Abfolge von Aktionen und Abenteuern - interessanterweise in thematische Abschnitte eingeteilt, die sich zeitlich überschneiden, was dem Werk einen gewissen Patchwork-Charakter verleiht - lässt einen das Buch nicht so leicht beiseite legen, wenn man sich erst mal darin festgelesen hat.
Auch sprachlich ist das Werk gelungen, Formulierungen wie "... der Geist des begrabenen Hundes ging hier um ..." oder "... suchte das Weite und fand es ..." haben mich wirklich schmunzeln lassen, ebenso wie die teilweise krassen Sprünge im Stil: Das Buch hat die meiste Zeit einen zwar kumpelhaften, teils romantischen, aber doch eher sachlichen Erzählstil, springt jedoch manchmal unvermittelt und nur für höchstens wenige Absätze ins surrealistisch-Absurde. Kostprobe:
"Ich trainierte nur ein paar Monate, bis mein Körper so gestählt war, dass selbst Kugeln an mir abprallten und ich jemandem mit meinem kleinen Finger den Schädel hätte zertrümmern können; nun wusste ich, dass ich es geschafft hatte. Ich war schon jetzt der Größte." (S. 183)

Ein Wermutstropfen ist es, dass man zwar sehr viel über die Aktivitäten, aber doch sehr wenig über das Innenleben des Protagonisten erfährt; auch die Beweggründe seines Tuns werden bestenfalls kurz angerissen. Aber gut: man kann (schon aus Platzgründen) nicht alles haben.
"Gegen den Strom und mit der Zeit" zeigt uns den abenteuerlichen Lebensrückblick eines Menschen, der vielleicht kein leuchtendes Vorbild für die Jugend ist (und es wohl auch nicht sein will), aber doch auch und gerade mit seinen Ecken und Kanten ein ziemlich rundes Bild abgibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Individualist erzählt aus seinem bewegten Leben - humorvoll, informativ, ehrlich, 8. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Gegen den Strom und mit der Zeit: Ein Harburger Leben zwischen Alltag, Anarchismus und Außenmühle (Taschenbuch)
Aus der Flut der Biografien langweiliger und nichtssagender B- und C-Promis (Popanze, Poptitanen, Profiteure) sticht dieses mit viel Augenzwinkern, aber nicht ohne Ernst geschriebene und mit viel Hintergrundinformationen über Hamburgs Süden, gesellschaftliche Entwicklungen und regionale Subkultur versehene Buch heraus. Es gibt tiefe Einblicke in das Innenleben des Protagonisten, ohne zum Seelenstriptease zu mutieren. Der Held der Geschichte läßt uns teilhaben an seinem inneren Ringen um Authentizität, um seinen Tanz um Drogen, Frauen, Freundschaft und politische Veränderung. Er verliert bei aller Detailtreue das Große und Ganze nicht aus den Augen - seine Erlebnisse sind eingebettet in informative Abrisse zum zeitgeschichtlichen Kontext. Der Stil ist locker, ungekünstelt und stellenweise überraschend. Wer den Protagonisten kennt, wird vielleicht die eine oder andere Überraschung erlesen, wer ihn nicht kennt, wird ihn auf diesen Seiten kennenlernen - jedenfalls insoweit er sich preisgibt, und das ist schon ein ganzes Stück weit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen willy wichtig lässt ein buch schreiben...., 26. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Gegen den Strom und mit der Zeit: Ein Harburger Leben zwischen Alltag, Anarchismus und Außenmühle (Taschenbuch)
willy wichtig lässt ein buch schreiben....willy wichtig lässt ein buch schreiben....willy wichtig lässt ein buch schreiben....willy wichtig lässt ein buch schreiben....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Gegen den Strom und mit der Zeit: Ein Harburger Leben zwischen Alltag, Anarchismus und Außenmühle
EUR 16,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen