Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr empfehlenswert!
Sehr informativ und anschaulich, klar gegliedert, Anregungen durch anschauliche Beispiele, auch sehr nützlich für Brückenschlag zwischen aktualpathogenetischen Konflikt sowie neurotischen Grundkonflikt. Antragsverfahren verständlich und nachvollziehbar dargestellt. Empfehlenswert für Anfänger und Fortgeschrittene,
Vor 23 Monaten von Docsweedy veröffentlicht

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Viele wenig hilfreiche Wiederholungen
Leider hat dieses Buch mich enttäuscht. Es wird keine "technologische" Handreichung zum Abfassen von Berichten geboten. Es wird viel über das Antragschreiben diskutiert und nach meinem Geschmack zu wenig praktische Anleitung vermittelt. Es handelt sich in weiten Teilen um eine etwas "aufgebohrte" Version des "Informationsblattes zum Erstellen des Berichtes"...
Vor 16 Monaten von Haspa veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Viele wenig hilfreiche Wiederholungen, 20. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Antrag auf psychodynamische Psychotherapie: Ein Leitfaden zur Berichterstellung (inkl. Kinder- und Jugendlichen- und Gruppenpsychotherapie) (Gebundene Ausgabe)
Leider hat dieses Buch mich enttäuscht. Es wird keine "technologische" Handreichung zum Abfassen von Berichten geboten. Es wird viel über das Antragschreiben diskutiert und nach meinem Geschmack zu wenig praktische Anleitung vermittelt. Es handelt sich in weiten Teilen um eine etwas "aufgebohrte" Version des "Informationsblattes zum Erstellen des Berichtes". Manche Formulierungen und Themenschwerpunkte sind im Buch genau gleich 5x oder noch häufiger wieder zu finden. Bezüge zur OPD-2 gibt es keine.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr empfehlenswert!, 9. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Antrag auf psychodynamische Psychotherapie: Ein Leitfaden zur Berichterstellung (inkl. Kinder- und Jugendlichen- und Gruppenpsychotherapie) (Gebundene Ausgabe)
Sehr informativ und anschaulich, klar gegliedert, Anregungen durch anschauliche Beispiele, auch sehr nützlich für Brückenschlag zwischen aktualpathogenetischen Konflikt sowie neurotischen Grundkonflikt. Antragsverfahren verständlich und nachvollziehbar dargestellt. Empfehlenswert für Anfänger und Fortgeschrittene,
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Berichte wirklich schneller- und individueller schreiben, 7. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Der Antrag auf psychodynamische Psychotherapie: Ein Leitfaden zur Berichterstellung (inkl. Kinder- und Jugendlichen- und Gruppenpsychotherapie) (Gebundene Ausgabe)
Ein gutes, praxisnahes und für das Antragschreiben sehr hilfreiches Buch.
Da ich selbst auch Supervisor bin und mich immer mal wieder mit neuen Medien zum Berichte-schreiben beschäftigt habe, muss ich schon sagen , dass sich das ziemlich voluminöse Werk sehr abhebt.
Mein Interesse bestand aber auch darin, für mich selbst einen Weg zu finden, um Anträge TP/ AP schneller und sicherer zu schreiben. Das ist mit diesem Buch sehr geglückt und inzwischen habe ich es besonders den "Beginnern" im Anträge schreiben empfohlen und selbst meine eigene Supervisorin, der ich es letzte Woche geschenkt habe, war "stockbegeistert".
Was in diesem Buch wirklich gut herüberkommt ist, dass man seinen eigenen Weg und seine eigenen Worte finden kann und so eine wirklich aussagefähige Psychodynamik zu entwickeln lernt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mit neuem Mut ans Berichteschreiben, 8. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Der Antrag auf psychodynamische Psychotherapie: Ein Leitfaden zur Berichterstellung (inkl. Kinder- und Jugendlichen- und Gruppenpsychotherapie) (Gebundene Ausgabe)
Ich praktiziere schon länger als AKJP und bin dankbar für dieses Buch. Ich finde mich darin so treffend wieder, so verstanden, dass es schon fast therapeutisch ist. Im Laufe meiner Therapietätigkeit fiel es mir immer schwerer, Anträge zu schreiben, weil mich die "Prüfungsangst" zunehmend im Griff hatte. Jetzt mache ich mich wieder mit Zuversicht an die Arbeit. Ich genieße auch all das Fachwissen, was in dem Buch so klar verständlich und kompakt zusammengefasst ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lohnt sich auf jeden Fall., 4. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Antrag auf psychodynamische Psychotherapie: Ein Leitfaden zur Berichterstellung (inkl. Kinder- und Jugendlichen- und Gruppenpsychotherapie) (Gebundene Ausgabe)
Die Angst vorm Gutachter...das Buch nimmt sie auf angenehme und verständliche Weise. Gerade in der Ausbildungszeit ist dieses Buch eine echte Hilfe, um das eigene Wissen kompetent umsetzen zu können. Sehr empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen