Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spruch auf Spruch
Das Schöne an diesem Hörspiel ist, dass man hier das, was Stromberg ausmacht, nämlich die bitterbösen Sprüche aus dem Film, alle nochmal schön geballt hören kann und sich auf der Fahrt zur oder von der Arbeit entsprechend erheitern kann.
Ich habe den Film mittlerweile dreimal gesehen und entdecke jedes mal wieder eine Spitze, die...
Vor 6 Monaten von Larissa Gallo veröffentlicht

versus
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hörspiel ??? Tonspur !!!
Als langjähriger Stromberg-Fan, der alle Staffeln auf DVD besitzt, habe ich mich zum Erwerb dieser „Hörspielfassung“ entschieden, da ich bislang nicht ins Kino gekommen bin und derzeit einen hohen Bedarf an Hörbüchern u.ä. habe.

Gut, ich kenne jetzt die Handlung des Films und habe über so manchen Original-Dialog...
Vor 6 Monaten von Michi D. veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hörspiel ??? Tonspur !!!, 5. März 2014
Von 
Michi D. (Aurich, Niedersachsen) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Stromberg - Das Hörspiel zum Film (Audio CD)
Als langjähriger Stromberg-Fan, der alle Staffeln auf DVD besitzt, habe ich mich zum Erwerb dieser „Hörspielfassung“ entschieden, da ich bislang nicht ins Kino gekommen bin und derzeit einen hohen Bedarf an Hörbüchern u.ä. habe.

Gut, ich kenne jetzt die Handlung des Films und habe über so manchen Original-Dialog herzlich gelacht, aber dennoch:
So etwas als Hörspiel zu vermarkten ist gelinde gesagt eine Frechheit: Es handelt sich anscheinend mehr oder weniger 1:1 um die Tonspur des Kinofilm, die alle 10 bis 15 Minuten um einen überleitenden Satz von C.M. Herbst ergänzt wurde. Es versteht sich von selbst dass bei so einem „Blindfilm“ (O-Ton Husmann) vieles auf der Strecke bleibt – man bekommt natürlich nichts von der Szenerie oder vom Mienenspiel der handelnden Personen mit.

Dass es auch anders geht zeigt z.B. die hervorragende Hörspieladaption von Sven Regeners „Herr Lehmann“, die natürlich auch einen gewissen Produktionsaufwand (und ein eigenes Drehbuch) erfordert hat.

Hätte man dieses Ding hier nun quasi als „Teaser“ für Fans vermarktet könnte man sagen: Schwamm drüber, immerhin besser als Nichts…
Aber dafür einen Preis zu nehmen der gleich hoch ist wie der einer ganzen DVD oder Blu-Ray liegt ist schon dreist.
Nicht ganz ernst gemeinter Vorschlag zur Güte: Käufern dieses „Hörspiels“ müßte man für den Erwerb der Blu-Ray eigentlich einen Rabatt einräumen, denn die Tonspur hat man ja bereits erworben ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Dann doch lieber gleich den Film …, 26. Februar 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Stromberg - Das Hörspiel zum Film (Audio CD)
„Stromberg – Der Film“ ist gute Unterhaltung - keine Frage - und ein würdiger Abschluss der bekannten TV-Serie. Das Hörspiel beinhaltet nahezu die komplette „Audio-Handlung“, also die gesprochenen Originalszenen aus dem Film, mit jeweils kurzen Überleitungen und Erläuterungen von Christoph Maria Herbst zum besseren Verständnis. Zur Abrundung gibt’s am Ende noch einige Worte von C.M.Herbst und Autor Ralf Husmann.

Im Fall von Stromberg macht die Hörspiel-Variante nicht wirklich viel Sinn. Denn ein guter Teil der Komik ergibt sich bei Stromberg aus der Mimik und Gestik der Schauspieler (Stromberg, Ernie, Ulf …), den Kulissen usw. All das fehlt natürlich in der Hörspielfassung. Die Gags sind zwar unterhaltsam, letztlich bleibt das Hörspiel aber leider recht „eindimensional“.

Auch im Hinblick auf den recht happigen Preis also lieber den Film im Kino oder später auf DVD schauen …
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spruch auf Spruch, 6. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Stromberg - Das Hörspiel zum Film (Audio CD)
Das Schöne an diesem Hörspiel ist, dass man hier das, was Stromberg ausmacht, nämlich die bitterbösen Sprüche aus dem Film, alle nochmal schön geballt hören kann und sich auf der Fahrt zur oder von der Arbeit entsprechend erheitern kann.
Ich habe den Film mittlerweile dreimal gesehen und entdecke jedes mal wieder eine Spitze, die ich beim vorigen Mal aufgrund des lachenden Publikums oder meines eigenen Lachens verpasst hatte.
Ich sage nur "Eine Frau ist ja nicht gleich clever, nur weil sie s**... aussieht!" oder "Ne Firma ist wie 'ne Ehefrau, die f*** Dich, wenn Du schon gar nicht mehr damit rechnest" oder "Ärsche sind mein Spezialgebiet! Ich bin Arscheologe!"
Aber auch Ernies Sprüche sind teilweise so herrlich doof, dass man sich kugeln kann, wie z.B. "Positiv denken! ...Das kommt aus Amerika....wenn die erschossen werden, denken die "Ah, blöd, aber vielleicht wird's morgen besser!". Oder Ulf, der sich irgendwie immer reinredet und noch währenddessen merkt, das ist jetzt irgendwie nicht so toll, und unbeholfen versucht, aus der Nummer wieder raus zu kommen.
... Herrlich! Die braucht man einfach konserviert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nichts für Leute, die den Film nicht kennen, 30. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Stromberg - Das Hörspiel zum Film (Audio CD)
Inhalt:
Im selben Jahr, in dem sich Carl Benz den Motorwagen patentieren lässt, erfindet Friedrich Soennecken in Bonn den Aktenordner und den Locher. Insofern ist nicht nur das Auto, sondern auch das moderne Büro etwas typisch Deutsches. Besonders das Büro einer Versicherung, denn davon gibt’s in Deutschland am meisten. Im Büro ist man quasi im Zentrum des Deutschseins. Wir sind mittlerweile eben eher das Land der Dienstleister als das der Dichter und Denker. Für die meisten spielt sich ein Großteil des Lebens dort ab, zwischen Papierstau und Hormonstau, kleinen Intrigen und großen Dramen. Eine weise Vorahnung – und trotzdem macht sich Stromberg mit seinen Mitarbeitern aus der Schadensregulierung auf den Weg in ein Landhotel, in das die CAPITOL Versicherung die gesamte Belegschaft zur 50-Jahre-Jubiläumsfeier geladen hat. Mit dabei sind natürlich auch Berthold „Ernie“ Heisterkamp (Bjarne I. Mädel), das langjährige Mobbingopfer der Abteilung, Lieblingskollegin Jennifer Schirrmann (Milena Dreißig) und das verheiratete Kollegenpaar Ulf und Tanja Steinke (Oliver K. Wnuk, Diana Staehly) samt Pflegesohn Marvin. Es könnte so ein schöner Abend werden – hätte Stromberg nicht erfahren, dass die Schließung seiner Filiale unmittelbar bevor steht. Rettung verspricht nur ein Wechsel in die Zentrale – und genau den will er auf der Feier anbahnen, wo alle Entscheidungsträger der CAPITOL versammelt sind. Doch ausgerechnet Ernie hat denselben Plan – und liefert sich mit Stromberg ein Duell, in dem sich beide dem Vorstand von ihrer allerbesten Seite präsentieren. Während Ernie den Vorzeigeangestellten mimt, gibt sich Stromberg als fürsorglicher Vater der Abteilung, der von seinen Mitarbeitern geschätzt und geachtet wird. Dass genau das nicht der Fall ist, wird schnell klar – doch „Büro ist Krieg, und den gewinnt man nicht bei der Heilsarmee“. Und Stromberg wäre nicht Stromberg, wenn er nicht trotzdem auf seine unvergleichliche Art punkten könnte. So scheint das Ziel ganz nah – und doch so fern. Denn irgendetwas ist faul im Staate CAPITOL, und Stromberg muss sich entscheiden: Soll er sich durchmogeln wie sonst auch, oder soll er diesmal Farbe bekennen und alles auf eine Karte setzen? (Klappentext, Amazon)

Cover:
Zum Cover ist nicht viel zu sagen. Man erkennt aus zehn Metern Entfernung auch noch ohne Brille, worum es geht. Die "Verschönerung" auf dem Capitolschild zeigt auch sofort, dass das Hörbuch einen Bezug zum Film hat.

Titel:
Der Titel ist eigentlich nur eine Beschreibung, was es ist und weder gut noch schlecht gewählt sondern einfach nur passend. Ich wäre schockiert gewesen, wenn man dem Hörspiel einen anderen Titel als dem Film gegeben hätte.

Sprachstil:
Hier war ich ehrlich gesagt enttäuscht. Ich Grunde ist es einfach nur die Tonspur des Films und dementsprechend hat man als Laie keine Bilder vor Augen. Stromberg erklärt an, ich glaube gerade mal drei Stellen, was gerade passiert. Den Rest darf man sich zusammenreimen. Ich habe den Film gesehen und diesen auch noch frisch in Erinnerung. Wenn man den nicht gesehen hat, dann fehlt einem oft das Visuelle.

Charaktere:
Im Grunde ist der Film/das Hörspiel ein Abschluss zur Fernsehserie, weshalb alle Charaktere noch einmal vorkommen. Ernie ist Ernie, der Papa lässt wie immer das Ego heraushängen und Tanja und Ulf haben mit ihrem Pflegekind zu kämpfen. Dieses ist leider komplett unerzogen und malt lieber Phallussymbole auf die Hoteleinrichtung als sich zu benehmen. Das liebe Schirmchen weiß auch immer noch nicht, was sie vom Bernd halten soll. Im Grunde ist alles, wie man es kennt und 1:1 vom Film übernommen.

Erwähnenswert:
Ich hatte viel Spaß beim Hören und der Film wurde wirklich komplett übernommen.

Stuck in my Head:
„Man denkt immer, im Büro passiert nie was, und dann passiert da das ganze Leben.“ Ulf Steinke

Kriesenreif:
Es haben eindeutig Erklärungen gefehlt. Das Hörspiel richtet sich an Leute, die den Film gesehen haben. Ohne dieses Vorwissen sind einige Situationen leider unklar und nur halb so lustig, da das Verständnis fehlt.

Fazit:
Ich bin ein großer Stromberg-Fan und fand den Film klasse. Aber bei diesem Hörspiel hat mir einfach ein bisschen die Verdeutlichung gefehlt. Ich selbst hatte keine Probleme, da ich den Film noch im Kopf habe, aber wenn ich es mir in 1-2 Jahren anhören würde, dann sähe das ganz anders aus. Das ist auch der Grund, weshalb ich leider 2 Sterne abziehe. So ein Hörbuch sollte für jeden verständlich sein. Um es auf den Punkt zu bringen: Es muss auch der 92-jährige, halbblinde Opa verstehen können, der es nicht ins Kino geschafft hat. Und das ist leider nicht der Fall. Für alle, die den Film kennen und lieben, aber dennoch einen Blick wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schön gemacht, 23. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Stromberg - Das Hörspiel zum Film (Audio CD)
Die CD ist schön gemacht aber ich hätte mir noch gewünscht dass man die Studioversion von Lass das mal den Papa machen als Abschluss draufgepackt hätte!!! Sonst typisch Stromberg!!!Alles gut!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen Kaum zu glauben, 30. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Stromberg - Das Hörspiel zum Film (Audio CD)
Ich habe das Hörbuch vor dem Film gehört und wusste, gelinde gesagt, nicht so richtig etwas mit anzufangen, da mir Stromberg-Hörbücher komplett unbekannt sind.
Als ich den Film gesehen habe, musste ich feststellen, dass eigentlich nur die tonspur in verkürzter Form auf dem Hörbuch lag.
Als Marketinggag umsonst unter die Leute geschmissen ganz nett, verkauft ist es eine Unverschämtheit.

Aber vielleicht ist dies auch Stromberg in Reinform.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Den Film im Kino verpasst, das Hörbuch ist einfach super!, 26. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Stromberg - Das Hörspiel zum Film (Audio CD)
Klar fehlt hier die Mimik, aber dafür gibt es extra eingesprochene Kommentare, die alles auf's Witzigste verbinden. Ich befürchte die werden mir fehlen, wenn der Film endlich auf DVD erscheint und ich ihn mir dann natürlich endlich angucke. Das Hörspiel ist toll produziert und hochgradig unterhaltsam. Papa hatte richtich Spaß inne Backen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen Hörspiel, 8. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Stromberg - Das Hörspiel zum Film (Audio CD)
Kurz und bündig: Es ist kein Hörspiel. Anscheinend hatte niemand Lust, auch nur einen Finger dafür krumm zu machen. Es gibt keine beschreibende oder begleitende Erzählung, daher erscheinen etliche Szenen als aus dem Zusammenhang gerissen. Am Ende des Ganzen loben sich die beiden "Macher" noch dafür, dass sie das so zusammengeklempnert haben. Es erscheint so, als hätte Herbst auch kein gutes Gefühl, das so zu veröffentlichen. Finger weg und auf die DVD warten. Ziemlich dreist von Husmann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Stromberg - Das Hörspiel zum Film
Stromberg - Das Hörspiel zum Film von Ralf Husmann (Audio CD - 3. März 2014)
EUR 13,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen