Kundenrezensionen


124 Rezensionen
5 Sterne:
 (79)
4 Sterne:
 (19)
3 Sterne:
 (12)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:
 (7)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


277 von 288 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bilanz des Pragmatikers - Appell an die politische Vernunft
Der erste Satz in Helmut Schmidts persönlicher Bilanz ist Programm: "Gegen Ende des Lebens wollte ich einmal aufschreiben, was ich glaube, im Laufe der Jahrzehnte politisch gelernt zu haben". Dieses Werk ist folgerichtig Lagebericht und scharfsinnige Analyse zugleich, aber auch ein Appell an den gesunden Menschenverstand und den Einsatz der Vernunft.

Was...
Veröffentlicht am 17. September 2008 von Christian Herweg

versus
41 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen mit Vorsicht zu genießen
Das Buch stellt ein interessantes Konglomerat an politischen Ansichten und neueren geschichtlichen Ereignissen dar. In sich logisch aufgebaut und rhetorisch schlüssig formuliert.
Auch wenn man vielen der dargelegten Gedankengänge ohne weiteres folgen kann, ob man derselben Meinung ist, sollte bei objektiver Betrachtung nebensächlich bleiben, so sollte...
Veröffentlicht am 25. September 2009 von Spartacus


‹ Zurück | 1 213 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

277 von 288 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bilanz des Pragmatikers - Appell an die politische Vernunft, 17. September 2008
Von 
Der erste Satz in Helmut Schmidts persönlicher Bilanz ist Programm: "Gegen Ende des Lebens wollte ich einmal aufschreiben, was ich glaube, im Laufe der Jahrzehnte politisch gelernt zu haben". Dieses Werk ist folgerichtig Lagebericht und scharfsinnige Analyse zugleich, aber auch ein Appell an den gesunden Menschenverstand und den Einsatz der Vernunft.

Was das Buch wohltuend unterscheidet von vergleichbaren Lektüren wie beispielsweise Helmut Kohls oder Gerhard Schröders Memoiren ist das Fehlen von persönlicher Abrechnung oder kleinkritteliger Rechtfertigung. Hier teilt ein Elder Statesman seine Erfahrungen, seinen Sachverstand und auch sein Weltbild mit dem Leser mit dem Ziel, diesen zu sensibilisieren für eine Auseinandersetzung mit den gegebenen Zusammenhängen, seien sie ökonomischer oder kultureller Natur, und ihn zu wappnen gegen den um sich greifenden Opportunismus: "Ein Politiker muß nicht alles sagen was er weiß, aber was er sagt muß seine Wahrheit sein" - und nicht das was den Massen oder dem Zeitgeist gefällt.

Sollte dieses Buch sein letztes sein (was eigentlich undenkbar wäre), so liegt hier das Vermächtnis eines großen Mannes auf dem Büchertisch - in exakt dem Stil in dem er sich uns in der Erinnerung präsentiert: Pragmatisch, hanseatisch-nüchtern, ungebrochen klar. Und höchst erkenntnisreich.

Unbedingte Leseempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


66 von 74 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Außer Dienst trifft nicht den Punkt, 17. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Außer Dienst: Eine Bilanz (Audio CD)
Faszinierend, phantastisch. Wer das Leben und die Arbeit von Helmut Schmidt verfolgen konnte und nun eine, ja beinahe schonungslose Zusammenfassung, liest, muss begeistert sein. Helmut Schmidt hat das Glück, die Wirkung seines eigenen Tuns aus der Entfernung und innerhalb der jüngeren Geschichte betrachten zu können.

Jetzt bedauere ich, dass ich dieses, sein Wirken nicht intensiver verfolgt habe.

Ein Buch, welches Pflichtlektüre für jeden jungen Menschen werden sollte.

Danke Helmut Schmidt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


99 von 112 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Primat der Vernunft, 16. September 2008
Sicherlich gibt es viele und auch wirklich sehr gute Memoiren von politischen Persönlichkeiten (auch wenn es sich hierbei nicht um eine Autobiografie im eigentlichen Sinn handelt, sondern vielmehr um eine persönliche Bilanz respektive ein Fazit über ein langes Leben) die es wert sind gelesen zu werden wie Brandts "Erinnerungen" oder Weizsäckers "Vier Zeiten". Gleichwohl handelt es sich bei Helmut Schmidts "Außer Dienst" um ein besonderes Buch, das in seiner Wirkung nachhaltig ist.
Schmidt überzeugt durch klare präzise und scharfsichtige Aussagen über die historische Bedeutsamkeit des 20. Jahrhunderts (europäische Geschichte, EU etc.), dem Zustand und dem Fortwirken des 21. Jahrhunderts und stellt immer dabei den in der Verantwortung stehenden Menschen in den Mittelpunkt seines Handelns und Wissens. In seinen Vorschlägen und Äußerungen wird stets der Vernunft und der Verantwortung im Bezug auf die zu erfordernde Moralität im gemeinschaftlichen Zusammenleben der Vorrang eingeräumt, was ihn zu einer gewissen Vorbildfunktion charakterisiert - gerade im gegenwärtigen Zustand mangelnder Vorbilder.

Zu Recht lässt sich nach dieser Lektüre konstatieren, dass man um aufrecht zu handeln, weder ein "Held noch ein Heiliger" (U. Wickert) zu sein braucht, um der "goldenen Regel" in jeglichen Absichten des Lebens Einhalt zu gebieten.

Ich habe diese Lektüre - so wie seine anderen Bücher ebenfalls - mit großer Begeisterung und viel Zugewinn gelesen und kann sie jedem nur sehr empfehlen. Vielen Dank, Helmut Schmidt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geschichte intensiv, 28. Januar 2009
Von 
Michael Weiss (Eisingen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Außer Dienst: Eine Bilanz (Audio CD)
Eins vorweg: Wer schon in der Schule seine Probleme mit Oberlehrern hatte sollte sich den Kauf dieses hervoragenden Hörbuchs überlegen ...

Helmut Schmidt hat (s)eine Meinung und die gilt. (Punkt !)

Dieses (Hör-)buch ist eine beindruckende Bilanz eines grossen Lebens eines herausragenden Politikers unseres Landes. Besonders diejenigen welche die aktive Zeit Schmidts miterlebt haben werden sich an viele Personen des öffentlichen Lebens wieder erinnern, die uns heute nicht mehr so im Gedächtnis sind.
Der deutsche Herbst, RAF, Nato-Doppelbeschluß, Mogadischu um nur einige prägende Ereignisse in der deutschen Gerschichte zu nennen fallen in die aktive Zeit Helmut Schmidts als Minister und Kanzler.
Einige der Hintergründe, der politischen Situationen welche Helmut Schmidt schildert waren mir neu, andere hatte ich in einer anderen Lesart in Erinnerung.
Manchmal ist die Bewertung des Autors zu schwarz/weiß und stößt an die eigenen Grenzen. Vieles ist von einer sehr tiefen Einsicht in die (Welt-)Politik, die historischen Hintergründe und die Menschen geprägt und fördert so manches "Aha!" zu Tage.

Alles in allem eine gelungene Zusammenfassung der deutschen Geschichte ab 45, oft sehr subjektiv aber immer intensiv.

Einzig der Sprecher in der Hörbuch-Version ist unglücklich gewählt. Die immer gleiche Stimmlage ohne hörbare Empathie ist über längere Zeit ermüdent. Hier hätte ich mir einen Sprecher gewünscht der in der Lage ist auch mit politischen Texten Spannung zu erzeugen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


46 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Würdiger Blick eines Altkanzlers, 28. September 2008
Es ist seit knapp 15 Jahren und Handeln für Deutschland. Wege aus der Krise. das erste Buch von Helmut Schmidt, dass wir erworben haben. Präzise und sprachlich genau seziert der Altkanzler in einer durchweg lesenswerten Art und Weise alle gesellschaftlich relevanten Themen auf seine berühmte hanseatische Korrektheit. Ob Schule, Einkommenshöchstgrenzen, die Parteien im Bundestag oder aktuell sehr relevant die Berufsgruppe der Investmentbanker, Schmidt hat zu allem etwas Spannendes zu sagen. Investmentbanker bezeichnet Helmut Schmidt übrigens sehr treffend als "ein dem Raubrittertum vergleichbarer Pseudo-Adel". Empfehlung: Lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


55 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Er sollte ewig leben, 20. September 2008
Von 
Janne Hoffmann (Bad Schwalbach) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Bin mit dem Buch noch nicht ganz durch, doch mir ist klar: Hier schreibt ein weiser Mann, einer der wenigen, die angesichts des zunehmenden globalen Chaos noch den Überblick haben. Als Schmidt Kanzler wurde, war ich zwanzig Jahre alt und erinnere mich noch gut an das Gefühl der Erleichterung und Sicherheit, das ich dabei empfand. Es war, als hätte Deutschland mit ihm eine Art Kapitän bekommen, einen erfahrenen, umsichtigen Schiffsführer, von dem man wusste - er wird uns durch alle Stürme bringen. Und das hat er getan. Schmidt war für Deutschland wie ein Vater, der seine Liebe zwar nicht überdeutlich zeigte, sie aber bewies, indem er die Geschicke dieses Landes, das Wohl und die Sicherheit seiner Bürger über alles stellte. Im Gegensatz zu vielen Politikern von heute konnte man ihm vertrauen - und das war wunderbar.
Wer des Lesens mächtig ist sollte jeden Satz, den Helmut Schmidt zu Papier bringt, begierig in sich aufsaugen. Man kann ungeheuer viel lernen, einiges an Halbwissen abbauen und wird manchen vorschnell eingenommenen Standpunkt revidieren. Ich wüsste keinen anderen Menschen, weder Mann noch Frau, der über einen derartigen Kenntnisreichtum verfügt und in der Lage wäre, die vielschichtigen Phänomene von Geschichte und Politik so einleuchtend miteinander zu verknüpfen und zu erklären. Wohltuend Schmidts grundsätzliche Haltung: die Dinge mit Vernunft betrachten, mit klarem, kühlem Geist, aber mit einem warmen Herz. Besser geht's nicht. Im Dezember wird Helmut Schmidt neunzig - ich wünschte, er würde ewig leben, und seine wunderbare Loki auch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch noch außer Dienst dienen, 25. Oktober 2008
Von 
Detlef Rüsch "detlefruesch" (Landshut, Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)    (#1 HALL OF FAME REZENSENT)   
Helmut Schmidt ist ein umstrittener, diskussionsfreudiger und -anregender Mensch, wie man ihn sich insbesondere als Politiker heutzutage öfter wünscht. Wer bis ins hohe Alter hinein derartig interessiert am öffentlichen Leben bleibt, sich einmischt und immer wieder Brücken zwischen Vergangenheit und Zukunft zu schlagen vermag: dem gebührt an sich schon Respekt. Sein neues Buch unterstreicht seine Leistung und Haltung für den deutschen Staat wiedermal in besonderer Weise. Ihm gelingt es, in ausgesprochen deutlicher und verständlicher Sprache, Einschätzungen zu den großen und kleinen Themen in Deutshcland und der Welt abzugeben. Seine von Respekt gepräge Sprache erhält hier einen passenden Rahmen. Man hat als Leser das Gefühl, als unterhalte man sich mit dem Altbundeskanzler. "Außer Dienst" ist für dieses Werk auch der passende Titel; denn Helmut Schmidt hat in seinem Leben gezeigt, dass man auch außerhalb des Dienstes dem Wohle des Volkes verpflichtet ist und ihm dienen kann. Ob nun in seinen politischen Ämtern oder als Herausgeber der Wochenzeitung "Die Zeit": Helmut Schmidt war eigentlich nie "außer Dienst". Sicher kann man ihm einzelne politische Entscheidungen vorwerfen und auch sein Zigarettenkonsum mag nicht immer auf Anerkennung stoßen; dennoch gebührt seinem übergreifenden Fach- und Allgemeinwissen und seine Einschätzung moralischer Fragestellungen hoher Respekt. Für dieses Werk fehlt es stellenweise an tiefergehenderen Erläuterungen; doch schafft er es Weitblick in die politische Landschaft zu geben, die allzu oft von Schnellschüssen und demoskopischen Aspekten geprägt ist.
Die Kapiteleinteilung selber (Erfahrungen verändern Massstäbe, aus der Geschichte bzw. aus persönlichen Erfahrungen lernen,die Welt vor neuen Herausforderungen, Deuschland muss sich ändern sowie Religion, Vernunft und Gewissen) lässt gut erkennen, welchen Gebieten Helmut Schmidt besonderes Augenmerk schenkt und welche er dem Politikernachwuchs und allen der Demokratie verpflichteten Menschen besonders ans Herz legt.
Die parteiübergreifenden, langfristig orientierten, von enormen Wissen gespeisten Denkansätze und -anstösse von Helmut Schmidt - gepaart mit besonderer Charakterstärke und Menschenfreundlichkeit - machen das Buch "Außer Dienst" zu einem Vermächtnis, zu einem Appell, im Wirken, Streben und besonderem Einsatz für die Demokratie und die Menschenrechte nicht nachzulassen; man hat Helmut Schmidt zu danken, dass er sich unermüdlich für ein soziales und demokratisches Deutschland, das eingebettet ist in einem europäischen und globalen Netzwerk, eingesetzt hat. So heißt es für die Zukunft, die Bilanz "Außer Dienst" genau zu studieren und Rückschlüsse für das private und öffentliche Leben zu ziehen: denn Demokratie kennt kein "Außer Dienst"!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieses Buch gehört in jeden Kopf, 23. Juli 2009
Von 
Wolfgang Kownatka (Sinzig-Bad Bodendorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Außer Dienst: Eine Bilanz (Audio CD)
Zu Bundeskanzler a. D. Helmut Schmidt bedarf es keiner Erklärung. Zu seinem neuesten Buch: "Helmut Schmidt - außer Dienst" schon. Es ist eine sehr nachdenkenswerte, ehrliche und für jeden Bürger wichtige und zu lesen notwendige Veröffentlichung eines Mannes, der sich und seinen Prinzipien auch in diesem Biuch treu geblieben ist. Ich bin dankbar, dass ich ihn persönlich kennen lernen durfte. Seine Erkenntnisse und Erfahrungen, die er in seinem Buch mitteilt, sind lehrreich, glaubwürdig und von einer hohen Moral und Ethik geprägt. Ich kann dieses "Lehrbuch für Demokratie" allen jenen empfehlen, die auf diesem Gebiet noch Nachholbedarf haben oder bisher falschen Propheten gefolgt sind. Insbesonder sollte die derzeitige und kommende Generation von Politikern dieses Buch als "Standardwerk" verinnerlichen und Ihr "Da-sein und So-sein" daran orientieren. Wolfgang Kownatka, Sinzig-Bad Bodendorf
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bei Schmidt wird Lebenserfahrung zu Weltwissen, 31. März 2009
Von 
Thomas Beyer (Essen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Ein schlichtweg faszinierendes Buch! Es ist der beste Beweis, dass etwas Distanz zu den Dingen der täglichen Politik oft einen klareren Blick ermöglicht. Es zeigt, dass ausführliche Analyse, die Zeit in Anspruch nimmt, besser ist, als hektisches Herumgeplapper. Es führt Beweis, dass erst das sorgfältige abwägen von Informationen zu Wissen - und hier zu Weltwissen - führt, nicht das schnelle, unreflektierte weiterstreuen. Und was das angenehmste und vielleicht auch weiseste dieses Buches ist: Das Buch ist der Beweis, was Politik - und damit jeder einzelne Politiker - erreichen kann, wenn er sich selbst nicht so wichtig nimmt, sondern die Sache oder das Ziel im Vordergrund steht.
All das klingt wenig nach Autobiographie eines Ex-Kanzlers. Aber genau das ist der Punkt: Schmidt resümiert und schwadroniert nicht. Es sind also keine Erinnerungen, sondern der Extrakt, der aus Erfahrung resultiert. Das Buch verliert sich nicht in Anekdoten, sondern kommt auf den Punkt. So könnte Politik funktionieren. Wirklich lohnenswert zu lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein bewegtes Leben..., 16. Oktober 2013
Von 
Felix-Ine - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
hat der am 23.Dezember 1918 in Hamburg geborene Helmut Schmidt mit Sicherheit. Seinen Lebenslauf laut Wikipedia zu verfolgen ist eindrucksvoll genug...

Helmut Schmidt hat sich nicht nur zu Zeiten seines politischen Lebens kritisch und sehr deutlich zu bestimmten Themen geäußert. Er versteht sehr gut zu argumentieren, das hat der Leser ausführlich in seinen Büchern nachlesen können.

In seinem hier veröffentlichten Buch beschreibt Helmut Schmidt die politische Entwicklung unseres Landes richtungsweisend sehr gekonnt in die Zukunft ein. Auch zeigt er in dem Kapitel "Erfahrungen verändern Maßstäbe" die Wertschätzung von Freunden und verlässlicher Partner in der Politik, nennt deren Stellenwert. Zudem bindet er seine Erfahrungen aus Wirtschaft und Institutionen ein und schätzt Loyalität der Partner untereinander.

Er findet einen guten Übergang zum 21.Jahrhundert Deutschlands, wie wir mit der schweren Hypothek der Vergangenheit unseres Landes umgehen und als Nachbarn anderer Staaten unsere Demokratie leben.

Helmut Schmidt spart auch seine zu politischen Zeiten geschehenen, eigenen Fehler nicht aus und bekennt sich zu daraus resultierenden Lernprozessen.
Er begründet ausführlich, dass die Welt vor neuen Herausforderungen steht und Amerika als bleibende Führungsmacht des Westens unerlässlich bleibt, aber auch, wie sich Europa behaupten kann.

Zudem nennt Helmut Schmidt Chancen und Risiken der Globalisierung, sowie alte Strukturen und auch neue entstehende Probleme.
Helmut Schmidt geht am Ende des Buches auf Themen zu christlichen Prägungen ein, greift Toleranz und politische Ethik auf und bindet das Gewissen als höchste Instanz ein.

Das Buch "Außer Dienst" liest sich auch für politisch interessierte Laien flüssig und zeigt einen interessanten Lebensweg des Autors auf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 213 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Außer Dienst: Eine Bilanz
Außer Dienst: Eine Bilanz von Helmut Schmidt (Audio CD - 28. Oktober 2013)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen