Kundenrezensionen


14 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Botschaft aus dem Grab - toll vorgelesen von Hannes Jaenicke
Vorneweg: ich rezensiere GHOST von Robert Harris aus der Brigitte-Hörbuch-Edition "Die Krimis", gelesen von Hannes Jaenicke. Gesamtspieldauer: 300 Minuten.

Adam Lang war Ministerpräsident von Großbritannien, vor eineinhalb Jahren ist er aus dem Amt geschieden (die Parallelen zu Tony Blair sind unübersehbar). Alle Welt wartet auf seine...
Veröffentlicht am 7. August 2010 von Daggi

versus
3.0 von 5 Sternen Kommt nicht richtig in Fahrt
Jeanicke wirkt hier ziemlich öde und uninspiriert. Die Story will einfach nie richtig in Schwung kommen.
Gut ist die Thematik (Politik und Verbrechen), die noch nicht so breitgetreten ist wie Anderes, was man so im Krimi-Genre kennt.
Veröffentlicht am 16. November 2011 von Oliver Kolle


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Botschaft aus dem Grab - toll vorgelesen von Hannes Jaenicke, 7. August 2010
Von 
Daggi - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Ghost: BRIGITTE Hörbuch-Edition - Starke Stimmen - Die Krimis (Audio CD)
Vorneweg: ich rezensiere GHOST von Robert Harris aus der Brigitte-Hörbuch-Edition "Die Krimis", gelesen von Hannes Jaenicke. Gesamtspieldauer: 300 Minuten.

Adam Lang war Ministerpräsident von Großbritannien, vor eineinhalb Jahren ist er aus dem Amt geschieden (die Parallelen zu Tony Blair sind unübersehbar). Alle Welt wartet auf seine Memoiren, doch sein Ghostwriter Mike McAra wird am Strand von Martha's Vineyard, USA, tot aufgefunden. Schnell wird Ersatz gefunden - der neue Ghost ist aber eher auf Showstars und Sportler fixiert. Bald gerät auch er in undurchschaubare politischen Machtverstrickungen, und findet Dinge heraus, die nicht für ihn bestimmt waren ... muss er ebenfalls um sein Leben fürchten?

GHOST ist ein gut recherchierter Krimi, den weniger eine spannende Handlung auszeichnen, als sehr genau ausgearbeitete Charaktere, bildhaft dargestellte Schauplätze, recht coole Dialoge und einen Sinn für's Zwischenmenschliche. Trotz fehlender Spannung hat mich der Ablauf immer wieder in seinen Bann gezogen, was vielleicht auch am tollen Vortrag von Hannes Jaenicke liegen mag. Seine Stimme durchdringt sogar prasselnden Regen als Hintergrundgeräusch im Auto. Besser kann man es nicht machen.

GHOST ist der erste Gegenwartsroman von Robert Harris, der als Journalist bei der BBC und der Zeitung "The Observer" gearbeitet hat. Er hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht, (z.B. Pompeji, Titan, Imperium). Für die Hörbuch-Edition wurde eine gekürzte Fassung ausgearbeitet. Mit Vaterland schuf Harris das Bild einer Welt, in der Hitler den Krieg gewonnen hat. Nach GHOST werde ich mich vielleicht auch einmal an dieses Thema heranwagen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Packend von Anfang an, 27. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Der Ghostwriter: Roman (Taschenbuch)
Ich habe zuerst den Kinofilm gesehen und dann das Buch gelesen, was sich normaler Weise als schlechte Reihenfolge entpuppt. In diesem Fall jedoch nicht, denn das Buch ist definitiv besser als der Film. Von Anfang an packt es den Leser und zieht ihn hinein in eine spannende Geschichte im Wechselspiel von Politikroman und Krimi. Ich kann das Buch nur empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ein namenloser Geist, 26. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Der Ghostwriter: Roman (Taschenbuch)
Ausgerechnet als der ehemalige britische Premierminister Adam Lang durch Anschuldigungen eines politischen Widersachers öffentlich unter immensen Druck gerät, bekommt er auf seinem vorübergehenden Wohnsitz auf einer kargen Insel vor der US-amerikanischen Ostküste einen Begleiter an seine Seite gestellt, der sich als Retter in höchster Not herausstellen könnte: einen neuen Ghostwriter. Zwecks Gegendarstellung zu den Vorwürfen über den umstrittenen britischen Antiterrorkampf an der Seite der USA scheinen die in Arbeit befindlichen Memoiren das perfekte Medium zu sein.

Robert Harris verlässt in "Ghost" seine übliche Linie nur in der Hinsicht, dass er diesmal in der Historie nicht Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte zurückspringt, sondern einen deutlich aktuelleren Schauplatz nachahmt. Die Parallelen zur Realität sind deutlich genug und bei einem britischen Autor auch wenig verwunderlich.
Wer Action um jeden Preis haben will, sollte von "Ghost" die Finger lassen. Spannung kann man der Story dagegen sicherlich nicht absprechen; ein weiterer bedeutender Schwerpunkt liegt darin, einen Blick hinter das Leben der Mächtigen dieser Welt mit all ihren Intrigen und Ritualen zu werfen, was sicherlich nicht jedermanns Sache ist.
Politisches Interesse oder gar Kenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Die wenigen Punkte, die in dieser Hinsicht überhaupt angesprochen werden, erklären sich von selbst und spielen letztlich, sobald die wahre "Pointe" der Geschichte offensichtlich wird, nur noch eine Nebenrolle. Zur eigentlichen Hauptfigur entwickelt sich der kleine, unbedeutende Ghostwriter, der passenderweise bis zum Schluss anonym bleibt.
Wer auf Spannung steht, die ihren Reiz aus dem Aufeinandertreffen (im Großen und Ganzen) realistischer geschichtlicher Fakten und fiktiver Persönlichkeiten zieht, dürfte bei Robert Harris immer gut bedient werden. Auch "Ghost" macht da keine Ausnahme.
Ich kann das Buch als soliden, spannenden - und nebenbei auch dank des Blickes hinter die Kulissen - faszinierenden Politkrimi nur weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Nettes Ende, 6. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ghost: BRIGITTE Hörbuch-Edition - Starke Stimmen - Die Krimis (Audio CD)
Dieses Hörbuch habe ich nur wegen dem Sprecher, Hannes Jaenicke, gekauft. Ich hör ihm so gerne zu. Die Story fand ich der Beschreibung nach nicht so ansprechend. Jetzt nach dem Hören allerdings muss ich zugeben, dass die Geschichte besser ist, als erwartet. Ein paar Verwicklungen hier, ein unerwartetes Ende und dazu die tolle Erzählerstimme - alles gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Hervorragendes Ende, 1. April 2012
Von 
Martin Seibert (Wiesbaden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Der Ghostwriter: Roman (Taschenbuch)
Ich kann in der Regel nicht nachvollziehen, warum von eingien Büchern wie diesem gesagt wird, dass man sie nicht weglegen kann und Nächte durchlesen muss. Für mich wurde es erst nach 2/3 richtig spannend. Die Story ist tief, verblüffend realitätsnah und überzeugend. Und dieses Buch hat das beste Ende, das ich bisher kennen gelernt habe. Ich rate dringend davon ab, die letzte Seite zu früh zu lesen. Das verdirbt einen interessanten Effekt. Ein empfehlenswertes, gut geschriebenes und kurzweiliges Buch.

Anmerkung: Ich habe die englische Version gelesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Kommt nicht richtig in Fahrt, 16. November 2011
Von 
Oliver Kolle "OKay" (Bad Soden (Ts)) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Ghost: BRIGITTE Hörbuch-Edition - Starke Stimmen - Die Krimis (Audio CD)
Jeanicke wirkt hier ziemlich öde und uninspiriert. Die Story will einfach nie richtig in Schwung kommen.
Gut ist die Thematik (Politik und Verbrechen), die noch nicht so breitgetreten ist wie Anderes, was man so im Krimi-Genre kennt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Mäßig spannend, aber sehr schön gelesen, 21. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Ghost: BRIGITTE Hörbuch-Edition - Starke Stimmen - Die Krimis (Audio CD)
Ich fand "Ghost" nur mäßig spannend. Dennoch habe ich es gerne angehört weil Hannes Jaenicke einfach super liest. Diese markante, tiefe, männliche Stimme gibt dem Hörbuch den Kick und man möchte einfach mehr hören. Die Story ist eher politisch, die Morde passieren so "en passant" und sind auch nicht das wichtigste. Es ist ein Thriller, den man so "nebenbei" hören kann, ohne dass er einen total mitreißt oder vom Hocker haut. Ohne die Stimme Jaenickes hätte ich ihn vielleicht nicht zu Ende gehört.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Zum Hören im Auto völlig unbrauchbar, 23. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Ghost: BRIGITTE Hörbuch-Edition - Starke Stimmen - Die Krimis (Audio CD)
was die Handlung des Krimis an sich angeht, kann ich mich den vorigen Rezensenten anschließen. Allerdings bin ich nur bis zur 2. CD gekommen und habe dann entnervt aufgegeben. Grund ist wohl die Lesestechnik von Hannes Jaenicke. Als Schauspieler mag ich ihn, aber als Vorleser konnte er mich leider nicht überzeugen. Bei fast jedem Satz senkt er zum Satzende hin die Stimme so stark, dass man den Rest kaum noch versteht, abgesehen von den Zischlauten, die relativ hart rüberkommen. So geht Satz für Satz dahin: Am Anfang fast zu laut und zum Ende nur noch ein Gezische. Dieser Rhythmus ist so dominant, dass man darüber fast die eigentliche Handlung vergisst. Ich habe die Klangeinstellungen der Audioanlage im Auto schon mehrfach verändert, aber leider ohne echten Erfolg. Ich höre seit Jahren Hörbücher auf langen Autofahrten und alle liefen bisher einwandfrei. Hannes Jaenicke klingt so, als hätte er einen schlecht verheilten Kieferbruch, kriegt einfach die Zähne nicht auseinander. Darunter leidet nicht nur die Verständlichkeit. Alles in allem eine ziemliche Enttäuschung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Dichte Erzählung trifft starken Vorleser., 25. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Ghost: BRIGITTE Hörbuch-Edition - Starke Stimmen - Die Krimis (Audio CD)
-Ghost- ist eines der Hörbücher der neuen Brigitte Krimi Edition. Und, seltsamerweise, auch irgendwie doch nicht so richtig ein Krimi. Es darf nicht gerätselt, gemutmasst, ausgeschlossen und ins Visier genommen werden. Diesen Spielraum lässt uns die gekürzte Romanversion von Robert Harris Buchvorlage nicht. Was wir allerdings dürfen, ist zuhören. Einem fantastischen Vorleser Hannes Jaenicke und einer dichten, interessanten Erzählung.

Der Held der Geschichte verdient sich sein Geld als Ghostwriter. Nennen wir ihn also Ghost. Die Memoiren des ehemaligen englischen Ministerpräsidenten Adam Lang sollen das literarische Licht der Welt erblicken. Eigentlich ist unser Ghost nicht die erste Wahl für diesen Job. Das ist Michael McAra. Aber es schreibt sich nicht besonders gut, wenn man als Leiche im Fluss gefunden wird. So bekommt Ghost den Job, fliegt nach Massachusetts, lernt dort Adam Lang und seine Frau Ruth kennen. Ghost beginnt mit der Arbeit und landet mit Ruth im Bett. Ein schlechter Anfang. Dann stolpert er über die Vorarbeit von McAra und die sät einen Haufen von Zweifeln in Ghosts Herz. Dazu kommt eine aktueller Politikskandal, bei dem man Lang vorwirft, über Folter und Misshandlungen in Guantanamo nicht nur gewusst, sondern diesen Folterungen auch noch Menschen zugeführt zu haben. Spätestens jetzt weiß Ghost, dass die Sache unangenehm werden könnte. Und sie wird es tatsächlich...

Harris hat da eine feine, kleine Geschichte erdacht. Es geht um Ruhm, Warhheit, Rechtschaffenheit und Politik. Aber auch um zwischenmenschliches und die Schwächen eines "Schattenschreibers". Den liest Hannes Jaenicke gnadenlos gut. Besser kann man diesen Stoff nicht rüberbringen. Damit zählt -Ghost- für mich zu einem der wirklich guten Hörbücher der Brigitte Krimi Edition.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Müde, 30. März 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ghost: BRIGITTE Hörbuch-Edition - Starke Stimmen - Die Krimis (Audio CD)
Gut gelesen, nur leider kommt keine Spannung in diesem Hörbuch auf. Irgendwie kein Krimi, habe das Hörbuch nicht zu Ende gehört.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Ghost: BRIGITTE Hörbuch-Edition - Starke Stimmen - Die Krimis
Ghost: BRIGITTE Hörbuch-Edition - Starke Stimmen - Die Krimis von Robert Harris (Audio CD - 14. September 2009)
EUR 9,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen