Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen56
4,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Juni 2009
Wenn man nämlich erstmal angefangen hat zu lesen wird man merken dass dieses Buch anders ist. Unterhaltsamer und deswegen viel lehrreicher. Diesen Effekt kennt man ja aus der Schulzeit, war man nicht in den Fächern besser wo man auch die netteren Lehrer hatte?

Nils Kolonko erzählt für jeden Laien verständlich wie man seine Band zum Erfolg führt und das ist garnicht so abwegig wie es der Titel vermuten lässt.
Viele Erfahrungen, Beobachtungen und eine vielzahl von unterhaltsamen Anekdoten werden weiter gegeben und Tipps und Tricks verraten wie man mit relativ einfachen Mitteln mit seiner Band aufsehen erregt, eine gute Fanbasis schafft, Auftritte organisiert, selbst professionelle Demos produziert usw. Alles ohne den erhobenen Zeigefinger, allerdings aber auch klar und manchmal knallhart formuliert, ausserdem sehr aktuell beschrieben und nicht aus der Sicht der 80er, wo die Plattenfirmen noch alles in der Hand hatten, sogar Geld.

Kolonko schafft es aber auch wunderbar ein Motivator zu sein. Hat man ein Kapitel zu Ende gelesen, will man mit seiner Band die Welt erobern, wer mir das nicht glaubt hat das Buch nicht gelesen. Aber auch als Einzelmusiker oder Produzent in anderen Gebieten kann dieses Buch einem motivieren, Denkanstösse oder Ideen geben.

In dieses Buch MUSS man als Musiker mal reingelesen haben!
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2010
Bandologie setzt bei der Frage an, an der viele Musiker verzweifeln: "Wie kann ich meine Band nach vorne bringen?"
Das Buch ist sehr gut lesbar und verständlich. Es wird nicht viel geredet sondern auf den Punkt gebracht, was eine Band mitbringen muss um erfolgreich zu sein. Mir persönlich ging beim Lesen immer wieder ein Licht auf. Sehr oft hatte ich auch das "Ach so! Deshalb!"-Gefühl.
Man lernt sein eigenes Potential und das seiner Band einzuschätzen und zu maximieren. Auch was man besser sein lässt steht im Buch. Man erspart sich als Musiker also viel Zeit, die durch "Trial und Error" verloren geht.
Das Buch ist für Musiker jeden Levels gedacht. Wer gerade erst damit anfängt eine Band zu gründen bekommt nützliche Tipps um die richtigen Musiker/den richtigen Proberaum zu finden. Wenn man weiter fortgeschritten ist werden einem Wege aufgezeigt, wie man beispielsweise an einen Plattenvertrag herankommt. Auch auf menschliche Probleme innerhalb von Bands (die sich ja leider nicht vermeiden lassen) wird eingegangen. Den meisten Tipps sind auch Beispiele aus den Biographien bekannter Künstler hinzugefügt worden. Manchmal sogar aus der Biographie des Autors.
Ich finde Bandologie sehr gelungen und empfehle es allen Musikern, die aus ihrem Hobby oder ihrer Band mehr machen wollen und in die professionelle Richtung streben.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2012
Ich habe mir 'Bandologie' vor zwei jahren gekauft und bin Herrn Kolonko sehr dankbar für sein Werk. Ich habe alle erdenklichen Ratschläge für meine Band angewandt und es führte zu Erfolg.
Jeder Musiker, der auch außerhalb seines Proberaums musizieren möchte, hat mit ähnlichen Problemen zu kämpfen. Kolonko gibt in seinem Buch klar und deutlich an, in welchen Bereichen man an sich arbeiten muss, um voran zu kommen. Er verhilft einer Band, die noch am Anfang steht, zu einer Art 'Schlachtplan', um sich einer breiteren Masse präsentieren zu können.
Das Buch ist relativ schnell gelesen und motiviert den Leser, wie kein zweites. Ich war mir sicher, dass ich meine Bandkollegen nicht davon überzeugen konnte, ein Buch zu lesen (...ich bin mir nicht sicher, ob sie jemals eines gelesen haben), wollte aber, dass sie diesselbe Vision von unserer Band teilten, wie ich, nachdem ich 'Bandologie' gelesen habe.
Deshalb habe ich eine 30min. Präsentation mit den wichtigsten Inhalten des Buches erstellt und es meinen Bandkollegen präsentiert. Es funktionierte. Meine Band war motiviert und alle zogen am selben Strang. Aber um alles gut durchsetzten zu können, muss man sich dennoch einigen fiesen Fragen stellen, die Kolonko einem stellt: Wen wollen wir ansprechen? Wo sehen wir uns in einigen Jahren? Wer ist bereit, wieviel für die Band zu geben?... Da scheiden sich oft die Geister. Aber wenn alle Bandmitglieder diese Fragen ehrlich beantworten können, dann ist das schon man ein gutes Fundament für jede Band. Wenn alle auch das gleiche wollen: Perfekt!

Kurz gesagt: Das Buch regt einen an, sich mit der eigenen Band und sich außeinander zu setzten und gibt beste Ratschläge, wie man seine Band 'groß' macht. Mit diesem Buch ist man 99% aller Amateurbands einen großen Schritt voraus.

Darüber hinaus gibt Kolonko dem Leser eine klare Übersicht über die Musiklandschaft und das in einer sehr einfach Sprache, sodass auch ein Branchenlaie nach dem Lesen dieses Buches einige Zusammenhänge in der Musikbranche besser verstehen wird.

Nachdem ich mit meiner Band ersten Schritte nach Kolonko befolgte, reagierten sowohl Veranstalter und Booker besser auf uns und wir bekamen solide Fanbase.
Das verwunderliche: Wir mussten uns nie um Gigs kümmern. Klar, wir haben uns beworben, wo es ging. Aber dennoch kamen mindestens 3 Gigs/Monat rein, die nichts mit unseren Bewerbungen zu tun hatten. Wenn man Kolonkos Ratschläge auf die eigene Band beziehen kann und diese umsetzt, wirkt man gleich professioneller und das fällt den Menschen auf.
Das Konzept für unsere Band war erstellt und wir konnten fortfahren. Nach nur einem Jahr kam ein Indielabel und Management auf uns zu und jetzt, zwei Jahre später, sind wir zwar keine Weltstars, aber konnten überregional und sogar außerhalb Deutschlands schon amtliche Konzerte für ordentliche Gagen spielen.

KAUFT ES! Es lohnt sich wirklich...
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2011
Wirklich Neues habe ich nicht erfahren, aber..
Mein Blick auf einige Dinge hat sich geändert.
Seit über 20 Jahren mache ich nun schon erfolglos Musik, nur so zum Hobby.

Gekauft habe ich mir das Buch, weil ich mir ein Patentrezept erfoft habe mehr Gigs zu spielen.
Ein Patentrezept konnte das Buch leider (oder zum Glück) nicht liefern, denn sonst könnte es ja jeder.

Das Buch hat etwas in mir losgetreten was ich lange vermisst habe, die Begeisterung sich mit Musik außerhalb des Studios (Proberaum) außeinander zusetzen.
Dafür liefert es sehr gute Denkanstöße, die Ausführung wird einem jedoch nicht abgenommen.
Ich habe so viele gute Ideen aus diesem Buch gezogen, dass ich gespannt bin wie meine Situation bzgl. Musik in einem Jahr aussieht.

...
Nachtrag
es ist zwar noch kein Jahr vorbei, trotzdem kann ich schon jetzt sagen, dass das Geld gut angelegt war.
Ich kann wirklich nur jedem zu dem Buch raten, der Musik macht und einfach mehr erreichen will.
Wie gesagt, sind nicht alle Dinge neu, die Nils beschreibt. Man bekommt jedoch so eine Menge Input und Anregungen, dass ein Denkprozess losgetreten wird und man sich selbst Gedanken macht.
Und so soll es ja auch sein - Kreativität auch außerhalb des Proberaums.
Zum Schluß mein letzter Tip, sorgt dafür das die ganze Band das Buch liest, am besten parallel, dann wird sich euer Wissen potenzieren und ihr schaltet den Bandturbo ein.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2011
Ihr seid eine Band und euch fehlt praktisches Wissen über das Musikbusiness? Ihr seid von eurer Musik überzeugt und versucht einen langfristigen Erfolg zu erreichen? Ein schwieriges Unterfangen, über das Nils Kolonko in bestechend verständlicher und auf den Punkt gebrachter Form in seinem Buch "BANDOLOGIE - Wie man als Musiker seine Band zum Erfolg führt" berichtet. Ehemals Produktmanager einer Plattenfirma kennt Kolonko die Hinterbühne des Geschehens in der Branche und räumt in glaubwürdiger Weise mit Gerüchten, Vorurteilen und Ammenmärchen auf dem Weg zum "Rockstar" auf. "Bandologie" ist ein Muss für jeden ambitionierten Musiker, der sich einen klaren Blick durch den Nebel des sagenumwobenen Musikbusiness bahnen möchte. Anhand zahlreicher Beispiele aus der Profiliga der Musik sind seine Ausführungen sehr realitätsnah und für jeden Leser greifbar formuliert und begründet.
Es bleiben Fragen unbeantwortet? Ihr wollt Antworten auf spezielle Fragen, die genau eure Band und euren individuellen Werdegang betreffen? Kein Problem! Nils Kolonko bietet individuelle Coachings an - persönlich oder per Telefon - und beantwortet Detailfragen ganz individuell. Meine Band hat hiervon stark profitieren können und kann somit guten Gewissens behaupten, dass "Bandologie", sowie das individuelle Coaching für euch eine durchweg sinnvolle Investition darstellen!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2014
Das Buch ist liest sich sehr angenehm und vor allem schnell, weil es ein hohen Unterhaltungswert hat und nicht nur
Infos, Infos und noch mehr Infos..Ich persönlich hatte sehr oft diese Aha-Erlebnisse,wie z.B.
warum bin ich da selbst nicht drauf gekommmen oder bei vielen Tipps dachte ich ,warum habe ich meine damalige
Idee nicht einfach weiter gesponnen.. Es macht Mut Ungewöhnliches, Neues auszuprobieren.
Stärkt den Glauben an das eigene Musikprojekt und holt einen aber auch ebenfalls zurück auf den Boden der Tatsachen wenn nötig, was sehr gut und überlebenswichtig ist in der Branche finde ich.Empfehle ich jedem
der es ernst meint mit seiner Band!

Roman

Bassist, Sänger und Songwriter (SONS OF SOUNDS)
Bassist (VIVA LA TIA)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2015
Durch ein Interview zum Thema Vermarktung als Musiker bin ich auf Nils Kolonko und die Bandologie gestoßen.
Vorher habe ich einige Bücher zum Thema Social Media Marketing und Marketing für die Musikbranche gelesen, die den Fokus sehr auf Marketing gelegt haben und wenig auf die Musik. Da mir das Wissen zu einseitig war habe ich Bandologie bestellt.
Das rote Buch umfasst knapp 370 Seiten und ist ein bisschen größer als ein gewöhnliches Taschenbuch.

Zum Inhalt:
Das Buch legt seinen Fokus stark auf praktische Themen wie Zusammenhalt der Band, Umgang mit Fans und Hörern sowie Grundlegendes aus der Vermarktung eigener Veröffentlichungen.

Was darf man als Leser erwarten bzw. nicht erwarten?
Nicht erwarten darf man dass das Buch eine genaue technische Anleitung gibt wie man mit Social Media, Youtube und ähnlichen Dingen umgeht. Im Buch erfährt man wie man mit seiner Band umgehen muss um einen Schritt weiter zu kommen. Dabei gibt es eine ganze Menge praktischer Tipps und Beispiele von diversen Musikern, auch von Kolonko selbst.
Oft sind es simple Dinge die Bands und Musiker daran hindern weiter zu kommen. Beschrieben sind hier viele Lösungsansätze und Ratschläge zur Vermeidung dieser Probleme.
Für weniger erfahrene Musiker werden auch viele wichtige Themen einfach erklärt, so dass man einen Durchblick erhält.

Meine Meinung zum Buch?
Ich kann das Buch wärmstens empfehlen für Bands und Musiker, für die Musik mehr als nur ein Hobby ist. Es gibt unglaublich viele Fragen in weit gestreuten Bereichen, die beantwortet werden, beispielsweise die Funktion der GEMA, der Umgang mit Musiklabels und allgemein menschliche Hürden.
Das Buch ist einfach und verständlich (teilweise humorvoll) geschrieben und wird einen als Musiker definitiv Schritte weiter bringen, wenn man die Inhalte umsetzt und damit das Geld absolut wert.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2013
Würde ich sagen, dass man dieses Buch strengstens jedem Betroffenem empfehlen könnte, dann würde ich untertreiben!

Ich würde es als absolute Pflicht ansehen, dieses Buch zu lesen - ich habe es jetzt schon zum 10. mal getan.
Obwohl es so wirklich kein Patentrezept für den Erfolg als Musiker gibt, so bin ich felsenfest davon überzeugt, dass wenn man das Buch ernsthaft verinnerlicht und für seinen Bereich/Projekt/seine Band etc., anwendet, auf jeden Fall die richtige Basis für seinen Erfolg geschaffen hat und auch mit Hilfe dieses Buches (und der nötigen Portion Selbstreflexion) auch analysieren kann, wo seine Schwächen, Fehler und die groben Mängel bestehen.

Nils Kolonko schreibt nicht mit erhobenem Zeigefinger, er setzt sich er "literarisch" neben dir, klopft dir auf die Schulter und sagt "Pass mal auf, so ist es...", stößt auf deine bessere Zukunft an und geht wieder.
Sinnbildlich versteht sich, getroffen habe ich den Autor persönlich leider noch nicht.

Was damit gemeint ist?
Nun, ich gehöre nicht zu den Leuten, die das Buch gekauft haben, weil ich so verzweifelt bin, dass ich jedem einzelnen Schimmelpilz im Proberaum schon mit Namen anrede und mit der Hoffnung, der Misere zu entfliehen, mich dazu durchringe mal ein Buch zu lesen.
Ich habe aus diesem Bereich, ob hier erhätlich, auf deutsch oder englisch so ziemlich alle Werke gelesen aber nichts hat mir mehr Freude bereitet und blieb mehr in meinem Kopf hängen als die Bandologie!
Das Herzblut des Autors fließt förmlich in den Buchstaben von dannen, jedoch mit gewaltigen Informationen, inspirierendem Input aber auch verblüffenden Feststellungen, nüchternen Darstellungen von Fakten, Erkenntnisse und das Nutzen in Form von Wissen, welches man aus diesen wiederrum bezieht.

Man kann es lesen, um sich vielleicht bestätigt zu fühlen in seinem Machwerk, aber auch um sein Handeln völlig zu überdenken.
Man kann es beim Bahnfahren lesen oder zu Hause beim Mitschreiben, es werden wie in einem Lehrbuch auch explizit solcherlei Dinge gesondert markiert.

Dabei nennt der Autor viele Anekdoten, die er nicht nur recherchiert hat sondern auch aus seinen eigenen Erfahrungen mit uns, den Lesern teilt.
Er ist kein Mensch, der morgen wieder Bücher über das Surfen in Hawaii schreibt und danach wieder Kinderbücher, der Mann beschreitet als freiberuflicher Bandcoach seinen Lebensunterhalt.
Ihr könnt ihn mailen, kontaktieren, dieser Mensch ist persönlich für uns erreichbar.

Fazit: Das Buch macht dich nicht zum Nichtraucher, schlanker, reich und sexy - es ist besser und für mich, mögt ihr mich auch für total Banane halten, die best angelegtesten 24,90 € meines Lebens.

Und für diese Rezension habe ich keine Bestechung erhalten!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2012
Also zuerst einmal muss ich sagen, dass mir das Buch gut gefallen hat, da es sich leicht lesen lässt und viele interessante Anregungen und Informationen enthält.

Besonders die Geschichte mit dem ersten selbstveranstalteten Konzert und den 200 Plakaten war eine gute Anregung für meine Band.-->[...]
Das Konzept der übertriebenen Werbung im Vorfeld haben wir dann auch für unser erstes selbst organisiertes Festival übernommen (5000 Flyer für eine 80 Mann Location), was dann auch ein voller Erfolg war.

Auch die Beispiele anderer Künstler wie z.B. Dieter Bohlen waren sehr motivierend und lehrreich für mich. Ich wusste nicht das Bohlen so hart gekämpft hat bis er erfolgreich wurde und konnte mir das ehrlich gesagt auch nicht so richtig vorstellen. Durch diese anschaulichen Beispiele liest sich das Buch sehr leicht lässt sich auch nicht so schnell aus der Hand legen

Nicht gefallen hat mir allerdings die immer wiederkehrende Aussage, dass eine Band nicht darauf warten sollte bis sie entdeckt wird; sondern lieber selbst aktiv werden und sich immer wieder verbessern und weiterentwickeln. Wow.So eine weltbewegende Erkenntnis war das ja nun auch wieder nicht, schließlich fällt der Erfolg in den seltensten Fällen einfach so vom Himmel. Das ist allerdings auch das einzige was ich an dem Buch auszusetzen hatte.

Die 25 000$ Methode aus dem Schlusswort 5 Dinge auf einem Zettel schreiben und pro Tag erledigen hat mir privat und beruflich sehr geholfen den Berg auf meinen Schreibtisch zu reduzieren. Dass es so einfach sein kann hätte ich echt nicht gedacht. Einfach aber genial. Ich wende die Methode jetzt immer an.

Unterm Strich ein gutes Buch für alle die mit Musik was erreichen wollen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2010
Ich hab die Bandologie Website beim recherchieren gefunden und war erst sehr skeptisch. Es gibt ja genug selbst ernannte Gurus im Netz zu zig Themen, die den großen Reibach machen wollen.

Nach dem ich mir dann die vielen Gratis-Infos angeschaut hatte, sah mir das doch ganz sympatisch und vernüntig aus und ich hab mir das Buch mal bestellt.
Das war bis heute das am besten investierte Geld, welches ich jemals in meine Karriere als Musiker investiert habe! Gerade jetzt in unserer Band-Neugründungsphase haben wir die Chance (fast) alles von Anfang an richtig zu machen :-)

Herr Kolonko schreibt in einem lockeren und eingängigen Stil, als würde man sich mit einem Kumpel unterhalten. Ich hab das Buch in einem Tag durch gehabt und gleich unserem Gitarristen weitergegeben. In unserer Band ist das Buch jetzt Pflichtlektüre, um sicher zu gehen, dass wir alle das selbe Ziel und den selben Weg haben.

Viele Dinge aus dem Buch waren bei mir schon irgendwie so als Bauchgefühl bekannt und einiges hab ich in früheren Bands auch schon richtig gemacht, aber das alles so klar und verständlich dargelegt zu bekommen hat irgendwie den Turbo bei mir gezündet.

Ergebnis:
1. Viele viele super Ideen die gerade in der Umsetzung sind.
2. Unser erster!! Gig ist gleich auf nem Festival mit richtig großen Bands.(Und nicht als Opener, sondern vor dem Headliner!)
3. Wir verkaufen jetzt schon T-Shirts und anderes Merch! (ohne ein Gig bisher!)
4. Wir haben schon jetzt ein nettes Grüppchen an Leuten (Fans?) die richtig mit dabei sind!

Aber: Wer kein Bock hat viel daran zu arbeiten, Zeit zu investieren und richtig
ran zu klotzen wird auch mit dem Buch in seinem Bücherregal nicht viel Erfolg haben.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden