Kundenrezensionen


18 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (9)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Naja...
leider recht langweiliger plot. interessantes wissen blitzt zwar überall und ständig recht gescheit durch, aber leider wird keine wirkliche spannung erzeugt und sogar die lösung zu schnell, zu vorhersehbar, zu simpel geliefert. schade!
Veröffentlicht am 30. Juli 2009 von seeing things...

versus
26 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Fehlkauf
Ein vielversprechendes Thema und deswegen zu schnell geklickt. Leider konnte der Autor meine Erwartungen nicht erfüllen. Ein Thriller ist dieses Buch mit Sicherheit nicht und interessante Informationen über die Thematik am CERN erhält man ebensowenig. Sehr flache Handlung. Mit 16,90 Euro für 144 Seiten auch maßlos überteuert.
Veröffentlicht am 5. April 2010 von Erik


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

26 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Fehlkauf, 5. April 2010
Ein vielversprechendes Thema und deswegen zu schnell geklickt. Leider konnte der Autor meine Erwartungen nicht erfüllen. Ein Thriller ist dieses Buch mit Sicherheit nicht und interessante Informationen über die Thematik am CERN erhält man ebensowenig. Sehr flache Handlung. Mit 16,90 Euro für 144 Seiten auch maßlos überteuert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Spannung ist im schwarzen Loch wohl abhanden gekommen, 28. August 2010
Von 
N. Louis (Saarland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Das Buch hätte man am besten gleich mit dem schwarzen Loch im LHC hinter den Mond geschossen. Um es kurz zu machen:
-lahme und unglaubwürdige Handlung
-dumme Klischees (böse russische Killer, verantwortungsloser Forscher, der seine Ergebnisse fälscht, ...)
-ständiges, eher störendes Hin-und-her-gehüpfe zwischen Orten (ist aber noch zu verschmerzen, weil sonst der nächste Punkt noch schlimmer wäre)
-Nebenhandlungen zu wichtig genommen (aber wenigsten sorgen diese Handlungsstränge für ein wenig Spannung)
-das Ende ist dann doch sehr übertrieben und unglaubwürdig (einen kompletten Ringabschnitt ins All schiessen und dabei auch die Magnete am Laufen halten??)
-nichtmals geeignet um über lustige Weltuntergangsszenarien zu lachen, was für mich der eigentliche Kaufgrund war (ich amüsiere mich doch immer wieder gerne, wenn
ich von solchen Ideen lese)
-zu teuer für viel zu wenig Inhalt und Seiten (man sollte einfach nicht direkt auf "1-Click" drücken ohne sich vorher mal über Preis und Seitenzahl zu
informieren)

Naja, selber Schuld, wenn man vorher nicht guckt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Das Richtige für das richtige Gemüt, 11. Juli 2010
Wer anstelle eines Hirns ein schwarzes Loch hat, fühlt sich von diesem Buch unwiderstehlich angezogen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


46 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Thriller statt Wissenschaft, 8. Juli 2009
Von 
Ralf Kannenberg (Zürich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Sekunde Null. Das Urknall-Experiment: Thriller (Broschiert)
Es wäre hilfreicher, wenn man wissenschaftliche Fakten weniger einseitig darstellen würde, insbesondere wenn auf ein aktuelles wissenschaftliches Projekt Bezug genommen wird. Natürlich werden - wie in diesen Kreisen üblich - alle wissenschaftlichen Widerlegungen konsequent ignoriert und unter dem Deckmäntelchen der Meinungsfreiheit wird eine Technlogie-Kritik formuliert, welche - in Wirklichkeit nichts anderes als Wissenschaftsverhinderung darstellend, in einen Thriller verpackt wird.

Es bleibt zu hoffen, dass sich der Leser auch über die Sicherheitsanalysen, welche in grosser Sorgfalt erstellt worden sind, informieren wird, um sich ein zutreffendes Bild von der Teilchenbeschleuniger-Welt machen zu können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Sehr interessantes Thema, aber zu geradlinieg, 9. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Sekunde Null. Das Urknall-Experiment: Thriller (Broschiert)
Rolf Frohböse scheint sich gut auszukennen, in diesem Thema, aber für einen Thriller ist dieses Buch einfach zu dünn. In beiderlei Hinsicht. bei 11 cent pro Seite ist dieses Buch zu dem noch recht teuer. Da ist Stieg Larsson mit 1,2 Cent Pro Seite bei doppelter Spannung wesentlich eher ein Thriller.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sekunde Null, 16. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Sekunde Null. Das Urknall-Experiment: Thriller (Broschiert)
Mit 155 Seiten ist der Roman von Rolf Froböse zu kurz um die Qualitäten eines Thrillers zu entwickeln. Die Handlung ist leider sehr vorhersehbar, mit Ausnahme des originellen Schlusses, dessen technische Realisierbarkeit aber eher unwahrscheinlich ist. Insgesamt ist das Buch recht dröge, unambitioniert und mit etlichen Schreibfehlern runter geschrieben.

Wer einen wirklich spannenden Thriller zu den CERN Experimenten lesen möchte, der auch die gegensätzlichen Positionen der Befürworter und Gegner der Experimente am LHC gut herausarbeitet, ist mit Atlas ohne Schweiz" von Wolfgang Zöllner besser bedient. Freunde der gehobenen Literatursprache greifen evtl. auch zu 42" von Thomas Lehr, einer sprachlich äußerst konsequenten Farce über den Stillstand der Zeit nach einem missglückten CERN Experiment.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Vermarktung verwerflich, Inhalt fraglich, 28. Juni 2010
Von 
Aus meiner Sicht ist das Buch eine überteuerte Panikmache. Insbesondere bildungsferne Mitmenschen laufen in Gefahr gegen eines der wichtigsten Projekte unserer Zeit, den LHC aufgehetzt zu werden. Verwerflich finde ich die aggressive Werbung für dieses Buch. So werden Scheinnachrichten verfasst, die am Ende lediglich unverschämte Werbung sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Recherchemängel, 14. April 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sekunde Null. Das Urknall-Experiment: Thriller (Broschiert)
Beim Lesen wird schnell klar, dass der Autor mit der Materie und den Arbeitsweisen in einem Beschleunigerzentrum nur wenig vertraut ist. Als ehemaliger Beschleunigerphysiker musste ich zumindest über die Vorstellungen, wie dort gearbeitet wird, oft den Kopf schütteln. Bemerkenswert fand ich ferner, dass einer der Protagonisten regelmäßig Bibliotheken aufsuchte, um an aktuelle Forschungsergebnisse zu gelangen. Das geht heute auch und insbesondere bei Teilchenphysikern übers Internet! Schließlich hat man am Cern, wo die Handlung ja zum Größtenteil spielt, das World Wide Web erfunden! Zudem kennen die Experten normalerweise "ihre Papenheimer", die sie ansprechen müssen, um an Informationen zu kommen. Hier hat der Autor einen aktuellen Trend nutzen wollen, ihn aber nur bedingt spannend umgesetzt. Schade!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen selber Schuld, 4. Februar 2011
Sekunde Null. Das Urknall-Experiment: Thriller
Leider habe ich mir vor der Bestellung weder die Rezenzionen noch die Seitenzahl angesehen.
Eric hat eigentlich schon den Nagel auf den Kopf getroffen; zu teuer für ein Taschen-Heft oder Taschen-Büchlein. Irgendwie hatte ich den Eindruck, dass hier ein Wissenschaftler versucht, aus einem "wissenschaftlichen" Bericht über einen klischeehaften Vorgang (oder mehrerer) ohne viel Aufwand einen Thriller zu fabrizieren. Da habe ich mal wieder Lehrgeld bezahlt - also für mich und alle anderen: erst umfassend informieren, dann "zuschlagen"!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nettes Erstlingswerk, 16. August 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sekunde Null. Das Urknall-Experiment: Thriller (Broschiert)
Nach den vorangegangenen Rezensionen wurde ich neugierig und las das Buch dann auch recht schnell. Bin aber etwas enttäuscht, vor allem vom Lektorat. Soviele Rechtschreibfehler, fehlende Worte, grammatikalische Fehler, uvm. Unglaublich diletantisch, Hut ab!
Die Storie ist sicher interessant, zum Schluss hat man aber den Eindruck, dass Herr Froböse irgendwie die Lust verliert und der Handlungsstrang fahrig zusammengestöpselt wurde. Viele zu sehr vorhersehbare und altbekannte Muster . Die Killer und die Lovestory müssen dann auch noch rein, das auch noch recht unglaubwürdig erzählt, simple Charaktere (brilliante Wissenschaftlerin, Topmodell und auch noch...) Yes, keep dreaming... :-) Das tägliche Leben in einem kompetitiven akademischen cut-throat Umfeld, gut erzählt, würde einem Laien die Schuhe ausziehen. Dagegen ist die Mafia bisweilen ein niedlicher Haufen Pizzabäcker...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Sekunde Null. Das Urknall-Experiment: Thriller
Sekunde Null. Das Urknall-Experiment: Thriller von Rolf Froböse (Broschiert - 12. Juni 2009)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen