summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More blogger Kühlen und Gefrieren Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

21
4,5 von 5 Sternen
KEINE ANGST - ES IST NUR ANGST: Oder: Humor ist, wenn man nachher drüber lacht!
Format: BroschiertÄndern
Preis:6,50 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. September 2012
Als angstgeplagter Mensch mit einer umfangreichen Bibliothek von Angstratgebern stieß ich auch, aufgrund der guten Rezensionen auf dieses Buch. Das heißt, ein Buch ist es eigentlich nicht, eher eine dünne, etwas dilettantisch gedruckte Broschüre ohne Angabe von Seitenzahlen, die vor Fehlern so wimmelt. Vergessene Buchstaben, Wörter und Satzzeichen legen den Schluss nahe, dass das Buch kein Lektorat durchlaufen hat. Das nervt schon ein bisschen beim Lesen.

Doch leider überzeugt auch der Inhalt nicht. Irgendwie kann man kein Konzept erkennen. Die Autorin berichtet nach Stichpunkten unterteilt ( z. B. Zahnarzt, Urlaub, Sex, Einkaufen etc.), wie sie unterschiedliche Situationen während ihrer Angstkrankheit erlebte. In der Mitte wird das Buch, warum auch immer, durch seitenweise Teenager-Gedichte voller Weltschmerz unterbrochen. Das, was den Leser am meisten interessiert, nämlich wie die Autorin es geschafft hat, wieder ein normales Leben zu führen, nimmt zum Schluss nur sehr wenig Raum ein, denn sie kann es gar nicht so genau benennen, was am Ende geholfen hat. Es sei wohl die Mischung aus Medikamenten, Therapie und verändertem Denken gewesen.

So sehr es mich auch für die Autorin freut, Ihr Leben wieder im Griff zu haben, dieses Buch hätte es nicht gebraucht. Da ändert auch das etwas krampfhaft wirkende Bemühen, witzig zu sein, nichts dran.

Tut mir leid, von mir keine Kaufempfehlung, da gibt es zum Thema Angst wirklich bessere Bücher, allen voran von Lucinda Bassett, Angstfrei leben!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Juli 2010
Beim Stöbern in Amazon stieß ich auf den doch etwas ungewöhnlichen Titel "Keine Angst - es ist nur Angst". Er machte mich neugierig und beim Lesen des "Blick ins Buch" wusste ich, das Büchlein muss ich so schnell wie möglich haben.
Ich habe es in einem Zug durchgelesen, weil ich einfach nicht aufhören konnte. Frau Reiners als ehemalige Betroffene weiß wirklich von was sie schreibt. Es gibt viele gute Bücher, aber für macht es einen riesen Unterschied ob jemand eigene Erfahrungen auf dem Gebiet der "Angst-Plattform" gemacht hat. Sie beschreibt in einer wunderbar einfühlsam und gleichzeitig humorvollen Art ihre eigene Geschichte. Ich konnte mich an so vielen Punkten wiederfinden.
Es macht Mut, sich auf das "Monster" bedingt einzulassen und es als "Erscheinung" zur Weiterentwicklung zu werten. Mir hat es viele neue Denkanstöße gegeben und auch ihre beiden anderen Bücher ("Kopfsalat" und "Die Dame in Schwarz")habe ich bereits gelesen. Ebenfalls sehr empfehlenswert, aber mehr dazu in einer eigenen Rezension.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Juni 2013
Da das Buch nicht teuer war und mir einen entscheidenen Tipp gegeben hat (Angst baut sich auf, gipfelt und baut wieder ab - es passiert nichts Schlimmes und schlimmer wird es nicht mehr) vergebe ich hier zwei inhaltlich orientierte Sterne. Was mich allerdings sehr gestört hat, sind die massiven Rechtschreib-, Grammatik- und Layoutfehler - die hätten definitv vermieden werden können. Auch die Gedichte/Verse (eines traurigen Teenagers) im Mittelteil des Buches haben mich eher irritiert und hätten, anders platziert, eher eine Wirkung verbreitet - so wirkten sie nur aneinadergehauen, fehlplatziert und platzfüllend - Schade!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. November 2010
Wiedererkennungswert bei dem Thema Angststörung zu erwarten finde ich gelinde gesagt fragwürdig.

Angst ist vielfältig, jeder geht anders damit um, und es zeigen sich viele unterschiedliche Symptome.

Ja, an einigen Stellen gibt es kleine Fehler (fehlende, oder zusätzliche Buchstaben), aber dies ist auch ein Buch (das erste Buch, von dreien) einer Betroffenen, die nicht durch professionelle Co-Autoren unterstützt wird.

Für mein Empfinden ist es ein sehr gefühlvolles und an das Thema angepasst humorvolles Buch, also Daumen hoch.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. August 2010
Fr. Reimers kennt die Angst und kann wunderbar Schreiben. Das gepaart ergibt für mich meine "Angstbibel".
Ihre humorvolle Art die Situationen die sie erlebt hat zu beschreiben, reist einem aus dem Angstalltag heraus und der Blick auf den Alltag wird wieder klarer.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Oktober 2010
Auch ich bin, wie die Autorin selbst, immer wieder auf der Suche nach neuen Angstbüchern und war glücklich hier fündig geworden zu sein. Doch: Es ist nichts neues!

Ich finde das Buch weder humorvoll noch ist dort ein Wiedererkennungswert. Das Buch ist extrem dünn, 20 Seiten davon werden dann noch geopfert für Gedichte von trauernden Teenagern. Es liest sich immerhin so.

Leider sind im Buch auch immer wieder Schreibfehler zu finden, es ist hin und wieder ein Wort zu viel, was den Lesefluss schon einschränkt.

Auch versucht die Autorin meines Empfindens nach zu sehr auf "Ich verstehe und weiß genau wie Sie sich gerade fühlen" zu machen. Leider traff sie bei mir nie.

Schön, dass der Autorin das Buch geholfen hat, schön dass es anscheinend auch anderen hilft. Aber wer etwas anderes erwartet als in einen der anderen unzähligen Erfahrungsberichten, der wird enttäuscht werden!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Juli 2011
Vorweg - toller Schreibstil, dem ich sehr angetan war. Er ist lebendig, greifbar und somit fühlte ich mich sofort der Erzählerin vertraut, als ob man in einem Cafe sitzen würde und Ihrer erlebten und durchlebten Geschichte lauschen würde!

Zum Inhalt: Der Inhalt ist so offen und ehrlich (was ich in anderen Büchern in dieser Richtung oft vermisst habe - das "Wirkliche", "Offene" und "Ehrliche" Anschauen seiner Problematik). Viele Bücher von Betroffenen oder auch Fachbücher waren sehr "schönumschreibend" oder eklatant "in den Keller" gesetzt, verfasst. Hier stellt sich nicht selten dann ein Frustgefühl des Lesenden ein, denn Betroffen greifen in der Regel zu dieser Art von Büchern um einen "Weg" zu entdecken, der anderen half um diesen selber mutig einzuschlagen.

Das war auch schon ein Diskussionsthema zwischen Psychologen, psychologisch interessierten Menschen und mir. Wir fanden heraus, dass wir doch theoretisch genau wissen wie die Definition und Konstruktion von Angst ist und ertappen uns auch in Situationen, wo die Angst uns dennoch beherrschen will und es ihr durchaus gelingt. Wie sollen wir da anderen Betroffenen gegenüber sitzen und kluge Antworten, gar Anweisungen geben können?

Genau das erfasse ich auch in diesem Buch. Natürlich sind es Gedanken der Autorin, ihre Erlebnisse anders, auch unterschiedlich von anderen Betroffenen, denn jedes Leben zeichnet seine eigenen Erlebnisse auf. Jeder schreibt seine eigene Geschichte, aber es ist doch sehr viel sehr ähnlich. Das konstruierte Grundmuster der Angst ist auf jeden Fall erkennbar! Es wurde von ihr verinnerlicht und verstanden und humorvoll niedergeschrieben.

Ich finde das Buch sehr hilfreich, auch besonders für Menschen, die den Angstmechanismus noch nicht durchschaut haben oder noch ganz tief in diesem Sumpf einer Hoffnungslosigkeit stecken und auf Hilfe warten, eine Lösung erflehen und noch nicht verinnerlicht haben, dass sie selber die Lösung in sich tragen.

Etwas irritiert hat mich nur der mittige Aufbau der Gedichte.Diese hätte ich ans Ende gesetzt. Sie sind teilweise sehr bedrückend und ziehen Dich mittig stark herunter. Manchmal nimmst Du es auch nicht beim Lesen auf und musst es wirken lassen. So neigen sie dazu, dass sie untergehen. Das ist natürlich mein ganz persönlicher Eindruck. Meine Leseempfehlung wäre für den Leser. Lies die Gedichte(den Mittelteil) zuletzt und immer mit gedanklichen Pausen!

Auf jeden Fall hebt sich das Buch aus der Litanei an Selbsthilfebüchern von Betroffenen stark ab, denn die meisten tragen doch die similären Konzepte: Ich stecke im tiefsten Verlies und am Ende jubel ich auch aus dem Himmel! Wer glaubt an so ein Leben? Ich nicht! Dafür ist das Leben zu komplex, Menschen zu sehr Individuen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 2. Januar 2015
Die Autorin beschreibt ihre Krankheit, wie sie sie erlebt und erfahren hat. Sie schreibt ihre Geschichte. Und das ist das besondere an diesem Buch - authentisch und mutmachend.
Sie schafft es, trotz des nicht leichten Weges, den sie gegangen ist, dabei witzig und spritzig und mit Selbstironie ihren Leidensweg darzulegen und sich dabei vollkommen zu offenbaren.
Dieses Buch kann Menschen helfen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden. Ich kann es sehr empfehlen, wenn man Bücher zu diesem Thema lesen möchte und die eigene Situation verstehen und bearbeiten möchte!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Ich leide seit sechs Jahren an einer Agoraphobie, mal mit besseren Zeiten mal mit schlechteren und mal auch mit ganz schlechten Zeiten. Im Moment bin ich wieder in so einer schlechten Phase. Und in solchen schlechten Zeiten bombadiere ich mich selbst immer mit solchen Angstbüchern, in der Hoffnung es hilft irgendwie. Bis jetzt mit sehr mäßigen Erfolg. Und ich bezweifle auch, dass dieses Buch mir helfen wird aus dieser Krankheit raus zu holen. Aber ich habe erstmalig kapiert, dass das auch nicht Sinn dieser Bücher ist. Mir kam es so vor, als wenn die Autorin meine Lebensgeschichte aufgeschrieben hat und das hat mir Mut gemacht und mich auch zum schmunzeln gebracht. Und das ist mehr als was jedes Buch bis jetzt geschafft hat. Mir nicht nur die Fakten aufzutischen, denn die kenn ich nach so einer langen Zeit, sondern auch das man auch im Nachhinein auch mal schmunzeln kann über einige Situationen. Und das hat mir gezeigt, dass ich schon sehr weit bin und dafür danke ich der Autorin.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Oktober 2013
Der Angst und Panik auch mal eine humorvolle Seite abzugewinnen, ist sicherlich ein Verdienst der Autorin und hat auch mir gut getan. Leider hätte ich mir etwas mehr Einblick ergofft, wie die Autorin dann letztendlich ihre Angststörung überwunden hat. Denn nur mit Humor gelingt es meiner Erfahrung nach lauch nicht. Wer. Konkrete Tips als "Angsthase"erwartet wird leider enttäuscht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Wenn plötzlich die Angst kommt
Wenn plötzlich die Angst kommt von Roger Baker (Taschenbuch - 13. April 2015)
EUR 9,95