Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen38
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
35
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. März 2008
Schaut man sich das Cover an, dann kann man sich diesem Blick von dem Kater nicht entziehen! Man möchte mehr wissen.
Ein sehr schönes Buch, aus dem Leben von Svennie Glückspilz, der so einen schlechten Start ins Leben hatte. Svennie hat es nicht leicht mit seiner Familie und dies ist herzerfrischend geschrieben. In den Jahren hat er sich eine herrlich sarkastische Art zugelegt und man meint, das Frau Hollenstein die Zeilen von ihm diktiert bekommen hätte.
Auch der Schluß, der ja doch traurig ist, ist wunderschön geschrieben und macht auch neugierig auf "später".
Ich kann das Buch jedem Katzenfreund empfehlen - eine kleine Perle, die man auch verschenken kann.
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2008
Jenseits der großen Verlage finden sich doch immer wieder kleine Perlen für lesefreudige Tierfreunde. „Ich, Svennie Glückspilz“ von Dagmar Hollenstein ist so ein Fall. Svennie ist ein kleiner Kater und seine Lebensgeschichte beginnt in einer Jauchegrube, aus der er nur mit knapper Mühe und Not entkommt. Auch sein späteres Leben wird nicht einfach: Wegen einer Viruserkrankung müssen Svennie und seine Besitzer viel durchmachen. In ihrem Buch erzählt die Autorin viel Lustiges, Einiges, was traurig macht und schildert Svennies Kampf gegen das Virus. Ein echter Geheimtipp für alle Katzenfreunde.
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2009
Auf Svennie Glückspilz wurde ich durch das spanische Katzenforum aufmerksam in dem ich mich regelmäßig tummele, weil ich dort 6 meiner Katzen gefunden habe. Einige der anderen Dosis von spanischen Fellterroristen hatten bei Svennies Frauchen einige Baldriantierchen erworben. Übersetzt bedeutet das, süße Plüschis die vollgestopft mit feinsten Baldrian und Katzenminze sind, was unsere Fellterroristen für eine Weile ordentlich ausrasten lässt.
So erfuhr ich von Svennies Krankheit und davon das sein Frauchen durch den Verkauf der Baldriantierchen versuchte das Geld für Svennies teure Behandlungen zusammen zu bekommen.
Svennie hatte eine Autoimmunschwäche. Um es mit Svennies Worten zu sagen:
Ich habe ein Virus, das Calici heißt. Das hat sich selbstständig gemacht und ist aus meinem Katzenschnupfen rausgekrabbelt. Es ist sehr böse.

Der Virus entzündete ihm immer den Rachen, den Mundraum und das Zahnfleisch. Deshalb mussten ihm auch seine Zähne gezogen werden, alle bis auf die 4 Eckzähne. Er hatte dauernd Blasen und offene Stellen im Mund, irgendwann kamen auch geschwürige Stellen auf der Zunge hinzu, die ihm besonders weh taten. So musste sein Frauchen bei der Wahl des Futters erfinderisch sein, bei der Eingabe der Medizin noch erfinderischer.
Obwohl er ein sabberndes, krankes und manchmal übelriechendes, sehr arbeitsintensives Persönchen war, liebte sein Frauchen ihn so sehr, das sie alles auf sich nahm, um ihm sein Leben so angenehm wie möglich zu machen. Svennie war überaus verwöhnt und gewitzt :o) Mein Gott ich hätte ihn gerne kennengelernt.

Baldriantierchen denen ihr guter Ruf vorauseilt und ein Frauchen das nichts auslässt um ihrem aaarmen kranken Kaaater zu helfen, da konnte ich einfach nicht widerstehen. So bestellte ich flott ein paar Baldriantierchen, verschlang Svennies Homepage und geriet auch in einen, sehr amüsanten und angenehm netten E Mail Kontakt mit Svennies Frauchen, der zwischenzeitlich aber bedauerlicherweise eingeschlafen ist.
Seit dem ich das Buch gelesen habe, weiß ich aber nun, dass ich Eine von ca. 250 Kontakten war, die SvennieŽs Frauchen hatte. Da ist es kein Wunder, dass sie der Flut an E Mails nicht mehr Herr werden konnte.
Hin und wieder schreiben wir uns dennoch.

Über 160 Seiten schildert Svennie sein Leben bei Dagmar und seinen Mitkatzen, wie er zu ihr kam, erzählt über seine eingangs erwähnte Krankheit und seine unumgänglichen Tierklinikbesuche.
Was sein Frauchen für den kleinen Mann auf sich nahm, ist enorm und ist genau das was jeder Zweibeiner für sein Haustier tun sollte, mit allen ihm oder ihr zur Verfügung stehenden Mitteln.
Die Schrift wurde sehr modern und peppig, ich glaube in Comic Sans gewählt. Das finde ich total klasse.

Svennie muss wirklich ein ganz besonderer Kater gewesen sein... viele seiner Macken kamen mir nur all zu bekannt vor. Ein Mix aus vielen Macken, die auch meine Katzen ihr Eigen nennen. Ich musste so oft schmunzeln, hielt aber auch betrübt inne um gleich daraufhin wieder zu schmunzeln. Svennie war trotz alledem einfach eine Frohnatur, der seine Vorteile selbst aus dieser misslichen Lage zog und fand.
Als Katzenliebhaber ist dieses Buch einfach ein Muss, zu mal man Dagmar durch den Kauf des Buches auch noch dabei behilflich ist die Tierarztkosten anderer kranker und behinderter Katzen zahlen zu können. Svennies Andenken, den Schopp weiterzuführen.

Obwohl Svennies gesundheitlichen Probleme und die immer und immer wieder nötig werdenden Behandlungen alles andere als lustig sind, hat Svennie es wohl mehr oder weniger mit Humor genommen, so wie sein Frauchen Dagmar. Er hat trotz seiner Beschwerden keinen Streich ausgelassen.
Ich denke Dagmar hat Svennies möglichen Gedanken ganz gut in Worte gefasst. Dieses Buch ist eine absolut schöne Liebeserklärung an einen ganz besonderen Kater, der leider viel zu früh gehen musste. Aber die Zeit die er bei Dagmar verbrachte war mit Sicherheit das Allerbeste was ihm passieren konnte.
Empfehlenswert !!!!
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2008
.....das ist es, was uns Svennie Glückspilz in seiner Geschichte zeigen will, mit allen Höhen und Tiefen, die er durchgemacht hat. Das Schreiben hat seine Dosi Dagmar für ihn übernommen und die lässt uns mit sehr einfühlsam, aber auch sehr humorvoll beschriebenen Episoden hautnah miterleben, wie Svennie war.
Es gibt viele Bücher über Katzen, Katzengeschichten oder auch Ratgeber, aber Svennie's Buch ist wie eine "Information aus erster Pfote", von einem Insider, der uns mal sagt, was Sache ist....
Es bleiben keine Fragen offen, auch nicht die stets unausgespochene, allerletzte Frage nach dem, was am Ende kommt. Selbst das teilt uns Svennie in seiner unnachahmlichen Art mit, verwandelt die Tränchen, die unvermeidlich sind, ganz nebenbei in ein Lächeln - und schafft es auch noch, uns neugierig zu machen, ob das wirklich alles so stimmt.
Das Buch ist das schönste Denkmal, das man einem aaarmen kleinen schwarzen Kater setzen kann und er wird dadurch immer in den Herzen derer bleiben, die es gelesen haben.....
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2008
Nein, ich heule eigentlich nicht. Zumindest nicht bei traurigen Filmen oder ebensolchen Büchern. Eigentlich...

"Ich, Svennie Glückspilz" ist so ein Buch, das mich doch über alle Maßen berührt hat. Dagmar Hollenstein, langjähige, engagierte Katzenfreundin, erzählt hier die Geschichte ihres Katers Svennie, den sie aus der Jauchegrube rettete und der ihren Haushalt ganz schön auf den Kopf stellt - trotz einer schweren Erkrankung. Ach, was erzähle ich - eigentlich schreibt Svennie die Geschichte selber. Locker, witzig - und eben aus der Sicht eines kleinen, aaarmen Katers.

Geschichten aus der Sicht einer Katze sind zwar nicht Jedermanns Sache - Svennies Geschichte ist aber wunderschön und rührend. Kurz und gut: Ein wirklich tolles Buch - nicht nur für Leute, die Svennie kannten.

Aber vorsicht: Tränen garantiert. Besonders das Ende ist wirklich wunderschön...

Ich glaube, meine Katzen verdienen sich gerade eine extra Knuddel-Portion... *schnüff*
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2010
Ich bin froh, daß ich durch Zufall auf Svennie Glückspilz gestoßen bin. Es ist ein absolut empfehlenswertes und lesenswertes Buch. Svennie hat ganz großes Glück gehabt, seine kurze Zeit hier bei uns Menschen bei seiner Dosi und den anderen Katzen zu verbringen. Das war genau das, was er für seine Zeit brauchte. Er wurde sehr geliebt und hatte die Umgebung für ein nicht langweiliges Leben. Jetzt ist der kleine Engel im Regenbogenland und hat auch dort mächtig zu tun. Wer Katzen liebt und verstanden hat, daß wir alle gleich sind, egal ob Mensch, Tier oder Pflanze, wird das Schicksal von Svennie tief berühren. Für mich ist er ein großes Vorbild für Zeiten, in denen ich vielleicht auch einmal so krank sein werde. Hoffentlich bin ich dann auch so stark und tapfer und lebenbejahend - wie Svennie.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2009
Ich habe nicht aufhören können zu lesen, bis das Büchlein " alle " war.
Das muß man einfach gelesen haben. Man fühlt und leidet mit dem
Svennie mit!!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2008
Ein wunderschönes Buch, zum schmunzeln und zum Tränen verdrücken...es ist schade, dass ich Svennie nie persönlich kennen gelernt habe. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen..
Für Katzenfreunde ein absolutes Muss...
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2008
Eine typische Katzenpersönlichkeit - und doch besonders. Viele Dosenöffner werden hier mit einem Schmunzeln die Marotten ihrer Tiger wieder erkennen und sich über den aaaaaaaaaarmen, kleinen Svennie amüsieren. Dosi Dagmar hat Svennies Geschichte so erzählt, das es anderen Dosis mit kranken Katzen Mut macht. Svennie hatte trotz seiner Krankheit ne Menge Blödsinn im Kopf und hat sein Leben genossen. Ich muß gestehen auch ich mußte am Ende ein paar Tränchen verdrücken, obwohl man wußte wie es ausgehen würde. Aber noch viel mehr hab ich beim Lesen über Svennie und seine Kumpel gelacht. Ein süßes und sehr kurzweiliges Buch. Sehr zu empfehlen!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2010
Eine Geschichte, die sehr genau und anschaulich über den "Wert" eines Katzenlebens berichtet. Die einen Menschen überlassen den kleinen, schwer verletzten Kater in der Jauchegrube sich selbst, die anderen fischen ihn raus und kämpfen mit allen Mitteln 3 Jahre um sein Leben. Erzählt wird es vom Katerchen selber, einfühlsam aufgeschrieben und kommentiert vom Dosi.Ein Buch, welches für jeden Katzenliebhaber ein Muß sein sollte! Ich habe seit 35 Jahren immer mehrere Katzen und habe viele meiner Erfahrungen in diesem Buch wieder gespiegelt gesehen, ich habe es in einer Nacht "verschlungen".
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden