Fashion Pre-Sale Hier klicken foreign_books Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Wein Überraschung Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. August 2008
Ich war total gespannt. Das Thema Business Development (oder auch Geschäftsfeldentwicklung) ist in der Praxis seit mindestens zehn Jahren etabliert. In der deutschsprachigen Fachliteratur findet sich jeodch bis heute leider kaum etwas dazu. Wie grenzt sich Business Development begrifflich und theoretisch von den verwandten Themen wie Marketing, Vertrieb, Markenführung und New Business ab? Leider beantwortet der Autor diese für mich wichtige Frage nicht. Das Layout ist anstrengend. Es fehlen Zusammenfassungen, wie sie Entscheider und Unternehmer gerne haben. Auch die Gliederung ist im Stoff nicht mehr nachvollziehbar, was eine Orientierung im Stoff unnötig erschwert. Dennoch auch ein Lob an den Autor. Schön, endlich einmal ein deutschsprachiges und inhaltlich einigermaßen brauchbares Buch zu diesem Thema in den Händen zu halten. Schade, dass auch seine Internetseite zu diesem wichtigen Thema nicht ins Rollen kommen will. Ich wünsche Herrn Wehmeier bei seiner hoffentlich bald erscheinenden zweiten Auflage mehr Glück und Erfolg.
22 Kommentare|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2007
Vermutlich hat der Autor den Titel "Geschäftsfeldentwicklung" bewusst dem in Deutschland recht vielseitig besetzten Begriff "Business Development" vorgezogen. Letztendlich dreht sich das Buch nur um eines: Wie können Unternehmen neue Betätigungsfelder finden.
Ausgehend von einigen grundlegenden Überlegungen landet man sehr schnell bei der Anwendung von Methoden. Letztendlich werden sehr viele Sichtweisen und Zutaten des Neugeschäfts und der Geschäftsfeldentwicklung behandelt. Vielfach sind die Inhalte nicht überwältigend neu. In der Vielzahl der verschiedenen Komponenten der Aufgabe würde man diese aber selbst nicht so ohne weiteres im Blick haben. Das Buch rückt eine Vielzahl selbstverständlicher Zutaten des Neugeschäfts in die Betrachtung des Lesers.
Nun nimmt das Buch aber dem Leser die eigentliche Arbeit nicht ab. Da es nicht branchenspezifisch ist, bleibt dem Leser immer noch die Notwendigkeit das Gelesene auf das eigene Geschäft, die eigene Aufgabe zu transformieren. Kann man Business Development als Aufgabe vollständig auf 200 Seiten abhandeln ? Das ist sicher schwer möglich. Dennoch verdient das Buch Lob und ist allemal für zusätzliche Denkanstöse gut.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2007
Geschäftsfeldentwicklung und Business Development ist ein wichtiges Thema. Im Buch werden wichtige Anregungen gegeben und reflektiert. Auf 200 Seiten ein vernünftiger Überblick. Kein Buch für Studenten, eher für erfahrene Vertriebler. Wenn nicht jede Seite Neues bietet - vollkommen ok. Aber in der Summe hilft es sehr viel weiter.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2012
Das Positive an diesem Buch ist, dass viele Gedanken zusammengetragen werden, so dass man anhand einer Art Checkliste daran denkt, verschiedene Punkte mitzunehmen. Diese ist aus meiner Sicht z. T. sehr feingranular, an anderer Stelle jedoch oberflächlich und lückenhaft. Manche Hinweise sind banal: "Die Beantwortung der eben skizzierten Fragestellungen erfolgt einerseits mit Hilfe des gesunden Menschenverstandes und andererseits mittels bereits vorliegender Dokumente, Beobachtungen, Feststellungen, Nachforschungen und Befragungen neutraler Personen". Dafür brauche ich kein Buch.

Das eigentlich Abschreckende ist aber die fehlende Struktur. Im Text selbst gibt es keine Orientierung. Eine Überschrift ist fett oder sehr fett. Aber wo ich mich im Gedankengang des Autors befinde, ist kaum nachvollziehbar. Numerierungen, Einrückungen oder andere Orientierungshilfen fehlen vollständig, das ganze gleicht eher einer Lose-Blatt-Sammlung. Das Inhaltsverzeichnis lässt das schon erahnen, es ist mehr oder weniger eine Auflistung von Schlagworten.

Kurz: Ein bisschen mehr "Fleisch auf den Knochen" und ein besseres Gerüst wären sehr hilfreich.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2007
Ich selbst habe einige Jahre Aufgaben unter der Maßgabe "Geschäft zu entwickeln" wahr genommen. Es handelte sich zumeist um ein vertriebliche Aufgabe mit dem Wirkungsfeld "Mädchen für alles". Die Wahrnehmung, die Erwartungshaltung und insbesondere die Akzetpanz einer solche Stellen im Unternehmen hängt m.E. massgeblich von der Meßbarkeit der Ergebnisse ab. Dies Buch hat mir Anhaltspunkte gegeben, wie man die Tätigkeit als "Geschäftsentwickler" für andere transparent und nachvollziehbar machen kann. Je nach eigener Interessenlage oder Branche wird das Buch für einige wertvoll sein, für andere vielleicht nur ein paar zusätzliche Hinweise und Gedanken bereit halten. Die durchaus in sich geschlossenen Kapitel erlauben auch ein "Hopping" innerhalb der Kapitel.
Durchaus lesbar und als Ideenspritze gut zu verwenden.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2007
Für alle, die bereits mit BWL-/Marketing-Fachliteratur bekannt sind, ist dieses Buch nicht zu empfehlen. Das Buch behandelt alle Themen nur sehr oberflächlich und außer den üblichen Instrumenten des Marketing-Mix wird nichts neues vorgestellt. Darüber hinaus finden sich viele Format- und Wortfehler in dem Buch, die Abbildungen sehen aus wie unprofessionelle Powerpoint-Bilder und die vielen aufgeführten schlauen Sprüche von VIPs der Wirtschaftsliteratur wirken wie wahllos eingefügt.
Das Buch besitzt meiner Meinung nach weniger Qualität als eine gute Diplomarbeit. Leider in keinster Weise für das Geld zu empfehlen.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2011
Das Buch verfolgt keinen wissenschaftlichen Ansatz, sondern fasst die deutsche Facette des aus dem englischen bekannten Themas "Business Development" mit umfangreichen Nennungen und Erläuterungen geeigneter Methoden zur Umsetzung einer Geschäftsentwicklung gekonnt zusammen. Das Repertoire der anwendbaren Mechanismen ist für Vertriebsmitarbeiter und Business Developer gleichermaßen pragmatisch anwendbar. Eine Bezug auf konkrete Branchen ist dem Leser vorbehalten und wird nicht näher erklärt. Diese Herangehensweise ist in einem "Leitfaden" - wie es in der Überschrift heißt - durchaus akzeptabel. Für alle, die eine kompakte Übersicht über diverse Mechanismen und Methoden zur Geschäftsentwicklung suchen, mit denen man sein Geschäft weiter entwickeln könnte, sei dieses Buch mit vielen (manchmal vielleicht zu vielen) auflockernden Zitaten empfohlen. All jene, die Branchenantworten suchen, werden eher enttäuscht sein. Ich persönlich schätze das Buch, weil es ein Fundus geeigneter Möglichkeiten in kompakter Form darstellt. Würde jede Vertriebsorganisation die Inhalte strukturiert anwenden, wären viele Umsatzpotenziale zu heben. Unglücklicherweise existieren kaum Bücher im deutschsprachigen Markt, die sich dediziert mit der Thematik "Business Development" beschäftigen - insofern eine gelungene Bereicherung für alle praktischen Vertriebler.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2013
Das Buch fasst die Grundzüge der Geschäftsfeldentwicklung zusammen.
In weiten Teilen kommt es allerdings über "Blabla" und mehr oder weniger passende kluge Zitate antiker Schriftsteller, Philosophen oder Manager nicht hinaus. Wirkliche wissenschaftliche Modelle bleiben die Seltenheit, wobei dies auch dem Thema an sich geschuldet ist.
Allerdings bleibt positiv festzuhalten, dass praktisch alle Bereiche angesprochen werden, die in diesem Gebiet wichtig sind. Jedoch meistens sehr kurz und layoutmäßig verbesserungswürdig.
Das Buch liefert also einen sehr guten Überblick für Einsteiger. Allerdings sollte man sich, wenn man tiefer in dieses Gebiet einsteigen will, Fachliteratur aus dem Gebiet des Entrepreneurships und des strategischen Managesments besorgen, da für eine wirkliche professionelle Beschäftigung mit dem Thema, die Fakten des Buches zu knapp sein werden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2013
Buch ist eine sehr Gute Lektüre für die praktische Bewertung und Vorbereitung neuer Geschäftsfeldideen im Headoffice.
Ebenso zeigt es sehr gut die Verwendung von bekannten Bewertungsmethoden in der ersten Phase einer GFidee - Vorbereitungsphase/Theorie.
Es gibt den Mitarbeitern des warmen Headoffice eine sehr gute theoretische Basis um die Auswertung Ihrer Ideen gut und sauber darzustellen.
Was fehlt ist 1) der Weg von dieser theoretischen Idee in den Bereich Markteinführung, 2)der Bereich Umsetzung der GFIdee in den tatsächlichen Markt, 3)Rückmeldung des Marktes auf die GFIdee
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2007
Ich habe heute die ersten 60 Seiten durchgelesen. Vieles kannte ich schon aus dem Studium, aber ein Fresh-Up kann ja nicht schaden. Hier und da auch mal ein paar nette Überlegungen/Anregungen und das eine oder andere geniale Zitat. Inhaltlich werde ich das Werk sicherlich erst in ein paar Tagen bewerten können. Ich denke aber, dass sich da nicht mehr allzuviel tun wird und werde dem Text eine 2 geben.

Was mich aber jetzt schon so aufregt, dass ich es kaum abwarten kann das Buch zu bewerten ist das unglaublich schlechte Layout. Das ist einfach eine Zumutung und verhindert flüssiges Lesen. Manchmal ziehen sich 4 oder 5 Wörter über eine ganze Zeile. Blocksatz ja, aber in der Qualität des Windows Texteditors ;-) Für den Preis ist das einfach ein Unding.

Das Buch erinnert in der Aufmachung eher an eine günstige Wiederauflage eines Reste-Verlages. Das muss doch nicht sein, vor allem wenn man es immer wieder mal zur hand nehmen möchte.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden