Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen7
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Preis:14,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. Februar 2012
Dieses außergewöhnliche Sachbilderbuch für Kinder ab etwa 8 Jahren schildert am Beispiel des deutschen Jungen Wilhelm eine Auswanderergeschichte aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Wilhelm wird 1857 in einem kleinen Dorf im Spessart geboren. Damals weiß er noch nichts von seinem Schicksal und auch nichts davon, dass er später der Ururgroßvater von Anke Bär werden sollte. Sie spürt mit diesem Buch nicht nur ihrer eigenen Familiengeschichte nach, sondern versteht es hervorragend, die Lebenswelt der Menschen, die nach Amerika auswanderten, um dort ihr Glück zu versuchen, einzufangen und, mit vielen wichtigen sozialgeschichtlichen Informationen angereichert, zu beschreiben.

15 Jahre ist Wilhelm alt, als eines Tages ein Amerikawerber in die kleinen Dörfer im Spessart kommt. Er ringt seinem Vater die Erlaubnis ab, auswandern zu dürfen und die Armenkasse des Ortes unterstützt ihn und zahlreiche andere Arme dabei die Überfahrt zu finanzieren.

Und dann geht Wilhelm 1872 in Bremerhaven an Bord der "Columbia". Er führt ein Skizzenbuch bei sich, das er beim Abschied von seinem Meister in der Schnitzschule im Spessart geschenkt bekam. Er trägt nun alle Beobachtungen und Erlebnisse in dieses Buch ein.

Anke Bär hat nicht nur in ihren Familienannalen recherchiert, sondern auch zahlreiche andere Auswandererschicksale studiert und insbesondere im Deutschen Auswandererhaus in Bremerhaven wertvolles Material gefunden.

Herausgekommen ist ein spannendes und lehrreiches Sachbilderbuch über das Schicksal von armen deutschen Auswanderern im 19. Jahrhundert, das durchaus geeignet ist, den jungen Lesern einen Eindruck zu vermitteln von den Leiden und den Hoffnungen dieser Menschen. Vielleicht können sie nach seiner Lektüre auch vorsichtig Parallelen ziehen zum Schicksal der Menschen, die gegenwärtig auf dieser Welt in großer Zahl ihr Land verlassen, um anderswo ein besseres Leben zu finden.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2012
Ich habe mich selbst intensiv mit Auswanderern befasst, auch darüber geschrieben und finde das Auswandererhaus in Bremerhaven außerordentlich gut. Dieses Buch erzählt vor allem Kindern konkret und anschaulich, wie sich das Auswandern von Familien und Kindern im 19. Jahrhundert abspielte. Es gibt eine Anzahl von Auswanderungsberichten von Erwachsenen. Mit diesem Buch ist eine Lücke gefüllt. Die Ausstellungen im Auswandererhaus werden auf diese Weise für Kinder (und Erwachsene!) besonders gut verständlich!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2012
Wir reden soviel von Migration und Migrationshintergrund. Wilhelms Reise erzählt vom 15 jährigen Wilhelm der aus dem armen Dorf im Spessart das Abenteuer der Auswanderung wagt. Sensibel erzählt, grossartig illustriert ist dies ein Jugendbuch, das die Phantasie anregt und Verständnis schafft für mutige Menschen, die ihre Heimat verlassen in der Hoffnung auf ein besseres Leben. Spielerisch nebenbei lernt man über die technischen, sozialen, medizinischen und biologischen Aspekte einer solchen Schiffsreise im Jahr 1872. Der Abschiedgsruss an Wilhelm "Mach Dir die Welt zeichnend vertraut" wird auf bemerkenswerte Weise eingelöst.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2012
Eine sehr gelungene Mischung aus Sach-, Bilder- und Geschichtenbuch. Die Illustrationen sind liebevoll und nicht überladen. Trotzdem gibt es jede Menge zu entdecken und erfahren. Absolut wunderbar!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2013
...über einen jungen Mann im 19. Jahrhundert, der seine deutsche Heimat verlässt, um nach Amerika auszuwandern. Mit skizzenartiken Illustrationen, welche dieses (Bilder-)Buch sehr lebendig werden lässt, wird vorallem das Leben der Menschen auf dem Schiff während der langen Überseefahrt beschrieben. Ältere Kinder können die Geschichte (denn es ist recht viel Text) sicher schon alleine lesen, bei kleineren Kindern empfiehlt sich das Buch aber auch zum Vorlesen oder erzählen. Wer sich also für dieses Thema interessiert bzw. seinen Kindern darüber berichten möchte, ist mit diesem Buch gut beraten. Das historische Thema "Deutsche Auswanderung im 19. Jahrhundert" ist im Allgemeinen, bsp. im Geschichtsunterricht, doch recht vernachlässigt worden, weshalb ein solches Buch eine besondere Freude ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2013
Sehr nett und informativ im Stil eines Schulbuches. Sehr nette Zeichnungen. Auch für Binnenländer verständlich. Sehr interessant für Angehörige von Auswanderern.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2014
Das Buch entspricht voll und ganz meinen Vorstellungen - ich kann es allen Interessenten am Thema Amerika und Ausreise nur weiterempfehlen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden