Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Sony Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 22. März 2012
Maja Nielsen ist 1964 geboren und Mutter zweier Kinder. Sie studierte Schauspiel in Hamburg, hat sich aber inzwischen dem Schreiben interessanter Kinderbücher mit auch entsprechenden Hörbuchfassungen für Leute ab 8 gewidmet und dafür bereits viele Preise bekommen, u.a. Nominierungen zum Wissenschaftsbuch des Jahres sowie Kinder- und Jugendsachbuchpreis 2008 für die Sachbuchreihe Abenteuer & Wissen.

Aus dieser Reihe erschien 2008 dieser spannende Bericht über den walisischen Freibeuter Henry Morgan, der im 17. Jahrhundert in der Karibik sehr viele Seeräuber um sich scharte und spanische, reich mit den Schätzen der Inka beladene Schiffe ausnahm. Er plünderte auch an Land und machte Städte wie Maracaibo und Panama dem Erdboden gleich. Wie die Seeräuber im goldenen Zeitalter der Piraterie von 1660 bis 1720 lebten und woher sie kamen, kann man hier sehr gut dargestellt erfahren.

Der moderne Bezug in diesem Band: Rick Haupt und seine Frau Sylvia Krüger haben sich als deutsche Wracktaucher der Suche nach Henry Morgans berühmtem Flagschiff, der HMS Oxford verschrieben. Ihre langwierige Suche und der schließliche Fund im Februar 2004 in den Brandungswellen des Riffs von A'Bacou westlich der kleinen Ile à Vache im Südwesten von Haiti ist beeindruckend.

Neben wichtigen steckbriefartig erläuterten Begriffen zum Thema Piraten und Unterwasserforschung findet der Leser am Ende wieder eine Chronik, interessante Tipps zu Museen, Filmen und Büchern und ein Sachwortregister. (22.03.12)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2015
Ein gut gemachter Bildband um Kinder an die Welt der Unterwasserarchäologie und die packende Welt der Piraten heranzuführen.
Noch gelungener wäre es gewesen, wenn den Rechercheuren nicht peinliche Schnitzer unterlaufen wären:
So trägt die im Buch beschrieben Oxford Kapitän Morgans mitnichten das Kürzel H.M.S., welches erst im späten 18. Jahrhundert aufkam; die beiden Vertreter der H.M.S. Oxford sind also auch erst im 18. Jahrhundert gebaut worden.
Außerdem ist auf dem Titel und auf S. 50 nicht die Oxford, sondern die Sovereign of the Seas abgebildet...

Ein wenig mehr Zeit hätte den Recherchen hier gut zu Gesicht gestanden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden