Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Joanne Harris mal anders....
....ich bin ja ein ausgesprochener FAN von Joanne Harris, weshalb ich auch nicht gezögert habe, dies Buch zu kaufen. Anfangs zieht es sich ein wenig, aber man wird wirklich überrascht. Ein bißchen "heftig" wird die Story schon, aber wer Joanne Harris kennt, weiss worauf er sich einlässt!

Ein bißchen Überwindung kostet manche...
Veröffentlicht am 11. Januar 2008 von Lichtarbeiter

versus
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gothic Novel im Drogenrausch
Der pädophile Maler Henry Chester heiratet seine ätherische Muse, die 17-jährige Effie. Trotz ihres tuberkulösen Äußeren überrascht sie ihn in der Hochzeitsnacht mit ihrer Sinnlichkeit - was Henry abstößt. Da Henry in Liebesdingen abweisend bleibt, lässt sich die leidenschaftliche Effie vom schillernden Taugenichts Mose...
Veröffentlicht am 17. Februar 2009 von Miezekatze


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gothic Novel im Drogenrausch, 17. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Schlaf, schöne Schwester! (Taschenbuch)
Der pädophile Maler Henry Chester heiratet seine ätherische Muse, die 17-jährige Effie. Trotz ihres tuberkulösen Äußeren überrascht sie ihn in der Hochzeitsnacht mit ihrer Sinnlichkeit - was Henry abstößt. Da Henry in Liebesdingen abweisend bleibt, lässt sich die leidenschaftliche Effie vom schillernden Taugenichts Mose Harper verführen. Als dieser sie ins Bordell der mütterlichen Fanny Miller mitnimmt, erfährt Effie, dass ihr Gatte nicht nur ein regelmäßiger Gast dort ist, sondern auch noch eine sehr dunkle Vergangenheit mit Fannys kleiner Tochter Marta hat...

In diesem Roman finden sich alle Versatzstücke der Gothic Novel, und untergerührt sind noch das Musenkonzept des Symbolismus und die Scheinheiligkeit des viktorianischen Zeitalters. Die Autorin ist eifrig bemüht, diese Puzzlestücke postmodern gegen den Strich zu komponieren - die magersüchtige und laudanumgetränkte Muse beispielsweise wird vom Opfer zur Täterin und überwältigt aktiv und mit wilder Leidenschaft einen versierten Verführer. In der ersten Hälfte des Romans gelingt diese Aushebelung des Gothic Novel Konzeptes noch ganz passabel, und man ist gespannt, was es mit der Andeutung des Erzählers Mose auf sich hat, dass Effie sowohl ihn als auch Henry Chester noch reinlegen wird. Doch diese Andeutungen laufen in der zweiten Romanhälfte ins Leere. Die Story verfranst sich in einer Effie-wird-zu-Marta-Geschichte, die im Übernatürlichen und/oder Laudanumwahn wabert und die die wirklich interessante Effie zu einer schwächlichen Nebenfigur degradiert. So gerecht dann das Ende für Henry und Mose ist, so diffus und enttäuschend bleibt der übersinnliche Hokuspokus beim Handlungsstrang um Effie.

Schade, dass der Roman im zweiten Teil so nachlässt. Effie hätte mehr verdient. Deshalb nur 2 Sterne.

PS: "Nächte im Zirkus" von Angela Carter widmet sich denselben Sujets, allerdings mit sehr viel mehr Einfallsreichtum, Verve und Subversion!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Laudanum Muse, 29. Juni 2013
Von 
cossmo ":-)" (Madrid) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Schlaf, schöne Schwester! (Taschenbuch)
Der Pädophile Maler Henry nimmt sich sein 17 jähiges Modell Effie zur Frau.
Als Effie sich ihm sexuell wie eine Frau nähert, stösst ihn das ab und er beginnt sie mit Laudanum ruhig zu stellen. Um ihre Sexualität auszuleben beginnt sie eine Affäre mit Mose, einem Taugenichts und erfährt durch ihn, dass Henry seine Befriedigung in einem Bordell bekommt.
Aber Henry hat auch dort seine Vorlieben ausgelebt und hat ein dunkles Geheimnis.
Immer weiter gerät Effie in die Abhängigkeit des Laudanums und wird mehr und mehr zum Opfer ihres Mannes und von Mose.
Man merkt dem Buch leider an, dass es sich um die ersten Schreibversuche von Frau Harris handelt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Joanne Harris mal anders...., 11. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Schlaf, schöne Schwester! (Taschenbuch)
....ich bin ja ein ausgesprochener FAN von Joanne Harris, weshalb ich auch nicht gezögert habe, dies Buch zu kaufen. Anfangs zieht es sich ein wenig, aber man wird wirklich überrascht. Ein bißchen "heftig" wird die Story schon, aber wer Joanne Harris kennt, weiss worauf er sich einlässt!

Ein bißchen Überwindung kostet manche Seite dann doch, wenn das "Geisterhafte" durchdringt, aber ich denke mit "Schlaf, schöne Schwester" ist ihr ein großer Wurf gelungen, mit dem sie sich nicht in eine Schublade drücken lässt.... Weiter so!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Schlaf, schöne Schwester!
Schlaf, schöne Schwester! von Joanne Harris (Audio CD - 1. März 2008)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,44
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen