Kundenrezensionen


17 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5.0 von 5 Sternen Verschwörung
Wes Holloway gehört zum Stab des amerikanischen Präsidenten. am 4. Juli verschafft er seinem Freund Boyle einen kurzen Gesprächstermin in der Limousine des Präsidenten. Doch dann schlägt ein Attentäter zu - nicht der Präsident, sondern Boyle wird getötet. Acht Jahre später taucht der vermeintlich Tote wieder auf - und mit ihm...
Veröffentlicht am 9. August 2008 von Barney Gumble

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die Titelseite hat mit dem Inhalt nichts gemein, absolut öde
Der Roman war eine herbe Enttäuschung, da es mit 'Codes' und 'Freimaurern' usw. überhaupt nichts zu tun hat. Der Schinken ist um den amer. Präsidenten gestrickt und ist insgesamt sehr trocken und ohne sonderlichen Spannungsbogen. Auch die vielen Handlungen mit noch mehr Namen die man sich zu merken versucht ist verwirrend. Am Ende fragt man sich um was es...
Vor 5 Monaten von Johannes veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die Titelseite hat mit dem Inhalt nichts gemein, absolut öde, 26. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Code: Thriller (Taschenbuch)
Der Roman war eine herbe Enttäuschung, da es mit 'Codes' und 'Freimaurern' usw. überhaupt nichts zu tun hat. Der Schinken ist um den amer. Präsidenten gestrickt und ist insgesamt sehr trocken und ohne sonderlichen Spannungsbogen. Auch die vielen Handlungen mit noch mehr Namen die man sich zu merken versucht ist verwirrend. Am Ende fragt man sich um was es eigentlich in dem Roman ging. Auf jeden Fall nicht um DIE große Verschwörung wie man sie vollmundig versprochen bekommt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Irreführend und enttäuschend..., 6. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Der Code: Thriller (Taschenbuch)
...so muss man es sagen.
Gleich eines vorneweg: Mit Freimaurern hat dieses Buch zu 99% nichts zu tun. An einer Stelle wurde krampfhaft und mit Hängen und Würgen ein Zwischenspiel eingewoben, aber ansonsten hätte man das Buch auch komplett ohne selbiges schreiben können. Hier werden kleine Grashalme eingebaut, um auf der Verschwörungswelle mitschwimmen zu können.

Der Sprach- und Schreibstil ist ein reiner Graus. Da muss man manchmal drei Sätze zurücklesen, um noch mitzukommen, wer eigentlich gerade im Dialog redet. Und manches ist ja ach so geheimnisvoll..."Meinst Du, er hat wirklich...?"

Und das Dilemma komplett macht die Story und die Action an sich. Dermaßen holprig und sinnentleert kommt das alles daher, da macht Lesen keinen Spaß.

Es kommt selten vor, daß ich das sage, aber: Kauft anderes!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Verschwörung, 9. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Der Code: Thriller (Taschenbuch)
Wes Holloway gehört zum Stab des amerikanischen Präsidenten. am 4. Juli verschafft er seinem Freund Boyle einen kurzen Gesprächstermin in der Limousine des Präsidenten. Doch dann schlägt ein Attentäter zu - nicht der Präsident, sondern Boyle wird getötet. Acht Jahre später taucht der vermeintlich Tote wieder auf - und mit ihm ein seltsamer Code, der auf eine Verschwörung ungeahnten Außmaßes hinweist.

Für mich war das der erste Meltzer Thriller und ich wusste nicht ob das meine ansprüche erfüllt, die aus der Kurzfassung auf der Rückseite des Buches hervorging doch es war noch besser als das war ich erwartet habe.

Für jeden der sich ein bisschen für Politik interessiert wie ich und Verschwörungen und dessen Theorien liebt der ist bei diesem Thriller bessetens bedient. Kurze Phasen der auftuchenden Langeweile werden im nu wieder weg gefegt.

An jeden der Sich entschließt dieses Buch zu lesen kann ich nur sagen, das ihr nichts falsches gemacht habt und viel spaß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Tolle Idee, aber in die Länge gezogen, 30. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Der Code: Thriller (Taschenbuch)
Eines vorneweg, was dieses Buch mit den Freimaurern zu tun hat und warum deren Logo auf der Titelseite prangt wird einem erst am Ende klar - nämlich ziemlich wenig. Ansonsten basiert dieses Buch auf einer spannenden Grundidee, die Charaktere sind sehr gut beschrieben und die Dialoge nicht zu platt. Das erstaunlichste ist aber, dass die Amerikaner diesmal nicht als ausschließlich Gute dargestellt werden. Was nervt ist diese Verkaufshilfe mit den Bezug auf die Freimaurer und das der Autor das Ganze auch auf wesentlich weniger Seiten unterbringen könnte. Drei Sterne weil die Idee wirklich gut ist - aber auf keinen Fall mehr wegen der Längen. Für Action-Fans a la Tom Clancy nur bedingt empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Verschwörungs-Thriller, 17. Februar 2008
Von 
Lilian Grobis "Lilian" (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Der Code: Thriller (Taschenbuch)
Bei einem Attentatsversuch auf den amerikanischen Präsidenten wird ein Stabsmitglied getötet, ein weiterer Mitarbeiter schwer verletzt. Doch acht Jahre später taucht der Totgeglaubte wieder auf...

"Der Code" ist ein mäßig spannender Thriller mit einigen Längen. Die Grundidee ist zwar originell, zwischendurch nimmt die Geschichte auch an Fahrt auf, aber leider kann das versprochene rasante Erzähltempo nicht durchgehend eingehalten werden. Die Handlungsweise der Charaktere ist teilweise überhaupt nicht nachvollziehbar. Die im Klappentext erwähnten Freimaurer dienen lediglich als Kaufanreiz, haben mit der Geschichte aber eigentlich nichts zu tun.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein leider "nur" solider Thriller, der wenig neues bietet, 27. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Der Code: Thriller (Taschenbuch)
Was soll man nur zu so einem mehr als durchschnittlichen Thriller sagen - auf der einen Seite doch recht kurzweilig und spannend, auf der anderen Seite jedoch sehr stereotyp, eindimensional und irgendwie angestaubt wirkt.

Nachdem ich "Das Spiel" von Meltzer gelesen habe, war ich sehr angetan von seinem Schreibstil und Tempo.

Als ich darauf "Der Code" in der Buchhandlung gefunden habe und mir kurz die Inhaltsangabe durchgelesen habe, war ich hellauf begeistert und erhoffte mir eine Mischung aus Dan Browns "Illuminati" und solider Politthriller. Was aber rausgekommen ist weder Fisch noch Fleisch.

Der Bezug zu den Freimaurern ist völlig irrelevant für die Geschichte und macht die gesamte Hintergrundgeschichte zur Farce. Genauso überflüssig waren die christlichen "Wahnvorstellungen" von Nico bzw der gesamte Charakter. Es ist sehr unrealistisch, dass 3 hochintelligente Agents einen völlig manischen und verstörten Exmarine dazu benutzen, um das wichtigste Attentat in der Geschichte Amerikas zu machen - den Präsidenten zu töten.

Aber na ja, wenn man nicht zuviel erwartet bzw Lesestoff für die Bahn oder den Strand sucht, ist der Roman doch ganz flüssig zu lesen - man muß
einfach nur manchmal den logischen Verstand ausschalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannend aber nicht herausragend, 5. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Der Code: Thriller (Taschenbuch)
Das war mein erste Buch von Brad Metzler, was ich gelesen habe. Die Geschichte ist spannend aufgebaut, teilweise aber ziemlich kompliziert.
Was die Freimaurer angeht, schließe ich mich der anderen Rezension an, die ist etwas fehl am Platz. Anfangs fand ich es etwas schleppend aber zum Ende hin wird es dann doch ganz spannend. Die blutigen Stellen waren mir teilweise zu detailliert beschrieben. Habe allerdings schon bessere Bücher mit ähnlicher Handlung gelesen, die mich mehr gefesselt haben.
Deshalb auch nur 4 Sterne.
Wer auf politische Verschwörungstheorien steht und nicht ganz so zart beseidet ist was Kampfszenen angeht, dem ist dieses Buch zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine kleine Überraschung aus dem Nichts., 24. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Der Code: Thriller (Taschenbuch)
Brad Meltzers "der Code" war eigentlich nur interessant für mich, weil ich derzeit auf dem weltweit verbreiteten Dan-Brown-Verschwörungswahn-Trip war.
Die Begeisterung für Geheimorganisation und Verschwörungen hatte mich einfach gepackt, und so war der Griff zu diesem Buch einfach wegen des Freimaurer Logos instinktiv.

Anfangs wirkte alles auf mich etwas sehr politisch und langweilig allerdings sind die Charaktere von Anfang an so formschön herausgearbeitet dass mich das Buch auf die Dauer sehr fesselte, und so sollte sich auch die Story wunderbar entwickeln.

Im Nachhinein muss ich allerdings sagen, dass der Anteil der Freimaurer aus diesem Buch sehr leicht hätte gestrichen werden können (nach dem Beendigen des Buches heute muste ich gar nachschlagen wo diese eigentlich vorkamen..).

Alles in allem allerdings ein sehr gelungener Thriller um die höchsten Ämter der vereinigten Staaten und die Geheimdienste. Unterhaltsame Schnüffelarbeit, Attentate, politische Machtspielchen und ein religiöser Killer der mir persönlich als eine meiner Lieblingsfiguren aufgefallen ist.

Warum nur 4 Sterne? Ich finde es nicht gerechtfertigt das Buch mit dem Freimaurer Logo zu bedrucken. Einen solchen Verkaufshelfer hat es meine Meinung nach auch nicht nötig.

mfg
der Tommy
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen auf jeden Fall empfehlenswert!!!, 2. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Der Code: Thriller (Taschenbuch)
Mir persönlich har das Buch sehr gut gefallen. Durchwegs spannend mit mehreren parallel laufenden Erzählsträngen und einigen überraschenden Wendungen. Von Langeweile habe ich auf jeden Fall nichts bemerkt. LESEN!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittelmässig, 2. Oktober 2007
Von 
B. Krauß "krabea59" (Rheinland-Pfalz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Der Code: Thriller (Taschenbuch)
Ich lese viel Krimis bzw. Thriller. Dieser hier ist nicht unbedingt bei den besten anzusiedeln. Illuminati, Sakrileg, Lautlos und z.B. Rabenmord
fand ich besser. Schlecht ist er aber auch nicht. Die Handlung ist etwas
kompliziert und manche Szenen brutal beschrieben. Ist halt Geschmacks-
sache. Der Anfang liest sich etwas zäh. Erst zum letzten Drittel hin wird
es dann endlich spannend. Kann man lesen, muss aber nicht sein. Wie gesagt, es gibt bessere.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Code (2 MP3 CDs)
Der Code (2 MP3 CDs) von Brad Meltzer (Audio CD - 31. Mai 2007)
Gebraucht & neu ab: EUR 3,00
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen