Fashion Pre-Sale Hier klicken Jetzt informieren BildBestseller Cloud Drive Photos Learn More Wein Überraschung bosch Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Ob es Biografien sind oder wahr Begebenheiten - ich interessiere mich sehr für Menschen, und so lese ich auch viel innerhalb dieses Genres. Heute möchte ich euch ein Buch - einen Bildband - vorstellen, der einen Maler, den ich besonders mag, in Wort und Bild darstellt.

Vermeers komplettes Werk ist hier in einem äußerst ansprechenden - qualitativ und preislich *g* - Bildband festgehalten.

Der Verlag:
=========

Ich möchte noch kurz einiges zum Herausgeber des Buches sagen.

1980 hat Benedikt Taschen im Alter von 18 Jahren in Köln ein Geschäft eröffnet. Er wollte seine Comic-Sammlung verkaufen. Er veröffentlichte eigene Kataloge für Fans. 1984 erscheint sein erster Kunstband. Herr Taschen merkt schnell, dass Kunstbücher sehr teuer sind und schwierig zu bekommen. Er hatte Erfolg, als er 40 000 Bücher als Restauflage ankaufte und verkaufen konnte. 1985 wird das erste Kunstbuch in seinem eigenen Verlag, der unter seinem Namen gegründet wird, verlegt. Picasso soll es sein, das in einer kleinen Kunstreihe erscheint. Weiter ging es mit einer zweibändigen Ausgabe Van Gogh - sämtliche Gemälde.

Taschen ist mittlerweile weltweit bekannt.

Ich finde diesen Werdegang einfach total interessant und habe ihn daher einmal hier wiedergegeben. Außerdem finde ich es klasse, dass dieser Verlag Kunstbücher zu niedrigen Preisen anbietet, so kann die breite Masse sich diesen Werken widmen und der Bereich Kunst ist nicht mehr nur reichen" Menschen vorbehalten.

Der Verlag wurde erweitert, zur Kunst kam noch die Architektur hin, oder Design, Fotografie, Lifestyle und Classics. In vielen großen Städten auf dem Globus, so auch in Berlin, kann man diese Bücher in einem eigenen Taschen-Laden kaufen, oder natürlich online.

Inhalt und Gliederung:
================

Das Buch hat den Untertitel Verhüllung der Gefühle". Es gibt das Werk Vermeers zwischen den Jahren 1632 bis 1675 wider.

10 Kapitel und die abschließende Chronologie bilden das Buch.

Das Rätsel von Delft
Ansichten von Delft
Maria hat das gute Teil erwählt
Versuchungen der Liebe
Geheime Sehnsüchte
Mit gutem Beispiel vorangehen
Turbane, Orientperlen, Chinoiserien
Repräsentanten der neuen Wissenschaft
Kräftig und voller Glut gemalt
Glücklich geratene Tupfen
Chronologie

Das erste Kapitel erzählt etwas über Vermeer und sein Leben. Es ist ganzseitig ein Detailbild aus Briefleserin in Blau" abgebildet und es wird berichtet, dass man sagt, dass dieses Bild Vermeers Frau darstellen soll, die 15 Kinder gebar. Sie sei auf dem Bild schwanger abgebildet.

Kurze Leseprobe an dieser Stelle:
========================

Montias hat herausgefunden, dass Vermeers Großvater mütterlicherseits, Balthasar Claesz, Gerrits, ein Uhrmacher, in dubiose Geschäfte verwickelt war: Ab 1619 ließen er und seine Komplizen mit Hilfe gekaufter Matrizen falsche Münzen prägen. Daraus entwickelte sich eine Affäre von solchen Ausmaßen, dass sich damit die Generalstaaten und der Statthalter Prinz Maurits befassen mussten.

Die Bilder werden entweder ganzseitig oder auch etwas kleiner gezeigt und es gibt zahlreiche Gegenüberstellungen z. B. von Szenen aus Delft, wie das Bild real ausschaut, also ein Foto zum Beispiel aus Vermeers Heimatstadt gegenüber dem gemalten Gemälde des Meisters und dazu noch ein Stadtplan der Stadt, wo eingezeichnet ist, wo sich der Bereich befindet, wo das Gemälde entstand.

So kann man auch gut auf Vermeers Spuren wandern, sollte man diese Stadt besuchen. (Muss ich unbedingt mal machen !!!)

Weiterhin sind zahlreiche sehr interessante auch historische Abbildungen zu den einzelnen Gemälden abgebildet. Zum Beispiel wären hier zu nennen:

Registerbuch der Lukasgebilde in Delft um 1675
Abbildung einer Röntgenuntersuchung einer früheren Fassung der Ansicht von Delft"
Abbildung einer Camera obscura
Detailaufnahmen zur besonders verständlichen Darstellung z. B. von Farbkontrasten
Abbildung des Himmelsglobus von 1600, den Vermeer in seinem Der Astronom" abbildete.
Ausschnitt aus einem Dokument, in dem Vermeers Witwe nach seinem Tod für zahlungsunfähig erklärt wurde.
usw.

Meine Meinung:
============

Ich bin von diesem Buch fasziniert. Es ist ein erstklassiger Bildband mit tollen Erklärungen zu den einzelnen Gemälden. Die Qualität der Gemäldeablichtungen finde ich perfekt, es gibt absolut nichts zu bemängeln. Die Bilder sind komplett ganzseitig dargestellt und es werden auch Detailaufnahmen herausgezogen, um einzelnen Gemälde genauer unter die Lupe zu nehmen.

Man lernt sehr viel über diesen Maler, der - so möchte ich erwähnen - ganz sicher durch sein Gemälde Das Mädchen mit dem Perlenohrgehänge" bekannt ist. Dieses Bild fasziniert auch mich. Es ist auch als Cover-Foto verwendet worden.

Ich finde, dass es nicht nur sehr angenehm ist, die Bilder anzuschauen, sondern auch die textlichen Erklärungen sind sehr interessant und auch spannend und vor allem verständlich für Jedermann geschrieben.

Es werden sehr interessante Hinweise auf die Bilder im Zusammenhang mit Vermeer aufgezeigt. Der Leser und Betrachter der Bilder kann auf Grund der Texte sehr gut nachvollziehen, warum ein Bild so wurde, wie man es kennt, was der Maler damit ausdrücken wollte, und auch die historischen Hintergründe kommen perfekt zum Tragen, sodass man mit diesem Bildband ein wirklich umfassendes Werk zum Maler Vermeer vorliegen hat.

Und das für diesen PREIS .... WAHNSINN !!!!

Ich finde es sehr schön, dass man nicht nur seine Bilder betrachten kann, sondern dass man auch einen Einblick in sein Schaffen und Wirken und sein Leben neben der Malerei bekommt, immer auch in Bezug gesetzt zur Zeit, in der er lebte.

Es werden Gedanken dargelegt, wie ein Bild entstanden sein kann, nicht immer ist es ja eindeutig klar und nachweisbar und es wird dem Betrachter und Leser auch Raum gelassen für eigene Gedanken zu den Gemälden.

Abschließend ist die Bildlegende sehr schön, da man hier nachlesen kann, wann ein Gemälde entstanden ist, wie es heißt, wie groß es ist, ob es z. B. auf Leinwand und in Öl gemalt wurde und wo man es sich anschauen kann.

Auch die Chronologie bildet einen perfekten Abschluss, hier hat man das Leben Vermeers noch einmal von 1615 in kurzen prägnanten Erklärungen bis 1688 als Vermeers Witwe stirbt, dargestellt.
0Kommentar|48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2011
Für Liebhaber der Vermeer-Werke ist dieses Buch eine fantastische Lösung. Bilder und Texte sind fachmännisch zusammengestellt. Die polygraphische Qualität ist hervorradend. Sehr zu empfehlen!
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2013
aber auch nicht wirklich überragend. Ich bin kein Vermeerkenner, daher weiß ich nicht, ob wirklich "sämtliche Gemälde" von 1632 - 1675 enthalten sind, wie der Titel suggeriert. Die enthaltenen Abbildungen sind allerdings seitenfüllend, ab und an sind zusätzlich Ausschnittsvergrößerungen vorhanden. Ein ausgewogenes Text-Bildverhältnis besteht ebenfalls. Für den Preis ist das vorliegende Buch in Ordnung, um Vermeer und dessen Gemälde kennenzulernen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2014
Ein tolles Buch in guter Qualität für "Anfänger" Wie alle Taschen Bücher absolut zu empfehlen - habe schon mehrere gekauft und bin glücklich damit! Kaufempfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

19,95 €
9,99 €