Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
13
4,8 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:49,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. März 2011
"The Greatest New York Photo Book Ever", titelte kürzlich das "Time Magazine". Und dieser Superlativ, so gewagt er angesichts einer Publikationsfülle, die selbst nur in Superlativen beschreibbar ist, auch sein mag, erscheint doch nicht allzu übertrieben: Der gewaltige Bildband stellt einen wahrlich nicht nur aufgrund seines Gewichts gewichtigen Querschnitt der bewegten Geschichte New Yorks dar. Da es sich nicht um irgendeine Stadt handelt, sondern um die 'Stadt der Städte', das Zentrum westlicher Kultur im 20. Jahrhundert, bietet diese Sammlung noch viel mehr: eine Zeitreise durch Lebensgefühle und Bildkulturen, die von New York aus ausstrahlten und das Leben ganzer Generationen auch fernab des Big Apple prägten. Manche der gezeigten Bilder hat vermutlich fast jeder schon einmal bewusst oder unbewusst gesehen, zum Beispiel den von Alfred Eisenstadt festgehaltenen Kuss zwischen einem Matrosen und einer Krankenschwester auf dem menschenüberlaufenen Times Square, am Tag der japanischen Kapitulation, die den Zweiten Weltkrieg beendete. Sie haben längst ein ikonisches Eigenleben entwickelt, doch nun kann der Betrachter sie noch einmal in ihren soziohistorischen Kontext einordnen.
Andere Bilder sind bislang unveröffentlicht. Der Aufwand, der bei der Recherche in den Bilderfluten zahlreicher Archive und Privatsammlungen und beim Abwägen der definitiven Auswahl betrieben worden sein muss, hat sich gelohnt. Eine ausgewogene Mischung aus Kunstfotografie und Dokumentation, Alltagsschnappschüssen und Werbematerial lassen vor dem Auge des Betrachters ein reiches Bild New Yorks entstehen und laden ein, sich blätternd einen Überblick zu verschaffen, sich in einzelnen Bildern zu verlieren, nostalgisch in Erinnerungen zu schwelgen oder sich gleich an die Reiseplanung zu machen. Auch die Gestaltung und Druckqualität können überzeugen.

Kurzum: Nach den Bänden über Berlin und Los Angeles setzt der Taschen Verlag sein Projekt der Stadtporträts mit vollem Erfolg fort und weckt Neugier darauf, welche Metropole er sich als nächstes vornehmen wird.
11 Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2010
Großartiger Bildband über New York.
Jeder, der diese einzigartige Stadt schon einmal besucht hat oder sich für ihre Anziehungskraft interessiert, kommt hier auf seine Kosten. Das hochwertige Buch erlaubt einen Blick in das Lebensgefühl der Stadt und ihrer Bewohner, die durchweg hervorragenden Aufnahmen grosser Fotografen und die interessante Gestaltung (mehr Bild, wenig Text) führen den Betrachter von der Vergangenheit bis zur Gegenwart (2010). Fokus liegt auf den Fotografien, aber auch Verweise auf beispielsweise Musik der Zeit, in der die Fotos der einzelnen historischen Abschnitte entstanden, machen die Betrachtung zum Vergnügen.
Eine Hommage an New York, kongenial umgesetzt vom Taschenverlag.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2015
Wunderschöne Bilder mit einem Auge für den richtigen Zeitpunkt und Ort eingefangen. Sichere Verpackung. Sehr zu empfehlen. Schnelle Lieferung. Einmalig. Ich verbring eine Stunde nur um die Bilder ausführlich zu betrachten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Reuel Golden, ehemaliger Herausgeber des British Journal of Photography, hat mit "New York" ein grandioses Porträt veröffentlicht. Das fast sechshundert Seiten starke Epos dokumentiert in bisher nicht vorhandner Breite und Tiefe, mit emotionalen und atmosphärisch einzigartigen Eindrücken, die außergewöhnliche Geschichte New Yorks von den Anfängen bis in die Gegenwart. Das Stadtgebiet von New York, in dem 8 Millionen Menschen leben, umfasst rund 800 Quadratkilometer. Nirgendwo wo sonst auf der Welt konzentrieren sich so viele Superlative. Hier findet man die teuersten und exklusivsten Immobilien der Welt, hier haben fast dreiviertel der größten amerikanischen Unternehmen ihr Domizil.

New York, das zunächst Neu Amsterdam hieß, wurde 1630 von niederländischen Siedlern gegründet. In der Folgezeit kamen Menschen aus allen Teilen der Welt hierher, um sich ihren amerikanischen Traum zu erfüllen. Heute hat jeder zweite Amerikaner Vorfahren die in der Neuen Welt ihr Glück suchten. New York wurde zunehmend zum Zentrum der industriellen Revolution. Golden beschreibt sehr authentisch die Lebensbedingungen vor Ausbruch des Bürgerkriegs. Er schildert im zweiten Kapitel wie sich New York nach der Weltwirtschaftskrise zum Wirtschaftszentrum entwickelte und wie in der Zeit nach der Krise bis heute markante architektonische Wahrzeichen wie das Empire State Building oder das Rockefeller Center entstanden. Er berichtet über die Nachkriegsjahre, den legendären sechziger und siebziger, mit Sex und Drugs, den wirtschaftlichen Erfolgen und den sozialen Unruhen. Und er zeigt natürlich mit beeindruckenden Dokumenten das New York der Gegenwart auch nach der Katastrophe von 9/11.

Golden hat großartige Fotographien, Landschafts- und Porträtphotos, aus zahlreichen Archiven und Privatsammlungen akribisch zusammengetragen, Fotodokumente deren Herkunft nicht mehr nach zu verfolgen ist, Fotos der renommiertesten Fotografen der Welt die hier zum ersten Mal hier veröffentlicht werden. Gordon sammelte zahlreiche Zitate aus Büchern, Passagen aus Filmen, Ausschnitte aus Bühnenshows und Musikevents und verwebte sie zu spannend erzählten Textpassagen. Mit diesen kurzweilig erzählten Textpassagen gelingt es dem Autor nicht nur die Stimmung dieser Stadt einzufangen, sondern er vermittelt ein grandioses wirtschaftgeschichtliches und sozialgeschichtliches Porträt dieser beeindruckenden Stadt. Ob als Reisführer oder literarisches Sachbuch dieses Dokument von einem New York das auch nach der Katastrophe vom 11. September seine Faszination nicht verloren hat, ist unverzichtbar für jeden New York Fan. Ein großartiges Buch, eine Kaufempfehlung für die eigenen Bibliothek und auch als Geschenkidee.
11 Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2010
This lovely book follows the same format as Taschen's Los Angeles (ISBN 978-3836502917): a history of the city based on named photographers though there are many fine images taken by anonymous snappers. The LA book had thirty-nine photographers but as this is New York it takes 124 of them and over 500 photos to expose the city.

All the regulars are here, photographers who have created that special look over the years. Abbott, Bubley, Eisenstadt, Feininger, Klein, Orkin, Riis and a good showing from Weegee but what I found fascinating was the number photos from anonymous sources. Right up to the late Forties unknowns had taken some quite remarkable shots revealing a particular aspect of city. Some of these run over spreads throughout the book and they look stunning. Pages 108-109 have that famous shot of the sunlight streaming through windows at Grand Central Terminus, anonymous from 1929.

The book's five chapters look backwards over 160 years starting in
1850 and though maybe one could fault it by only using historical photos rather than a wider range of graphic images I think it succeeds because of this. The city has a long pedigree of photographic interpretation and some of the best works are in these pages. Nearly all the images are exteriors showing the changing landscape, people (either New Yorkers or personalities) or just out on the street. I thought it was a plus that there are very few celebrity shots here.

Several pages have largish thumbnails of cultural graphic items: book jackets and posters for plays and movies. The back pages have brief artistic listing of suggested reading, listening and viewing. All the named photographers get a hundred or so word biography.

Like Taschen's LA book this is a lovely designed and produced title that takes a different and fresh look at the city. The large page size and huge photos celebrate one of the world's great cities.
11 Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2013
Das Buch wurde Freunden geschenkt, die große NY Fans sind. Es ist nicht einfach für "Freaks" ein Buch mit noch nicht bekannten Informationen zu finden. Mit diesem Buch gelang es uns den Freunden eine wirkliche Freude zu bereiten. Es ist groß, anschaulich und macht sich gut außerhalb des Regals.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2012
5 Sterne reichen hier bei diesem wunderschönen Buch einfach nicht aus.
Viele super schöne Bilder die sehr gut beschrieben werden.

Um auf dem Punkt zu kommen: Für eine 100% New-York Fan ist dieser Kauf ein MUSS!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2014
Ich habe das Buch von meinem Dad zu Weihnachten bekommen. Da ich ein totaler USA- und natürlich auch New York-Fan bin habe ich mich tierisch gefreut und es sofort durchgeblättert.
Es ist kein klassischer Tourismus-Bildband sondern vermittelt den Charakter dieser beeindruckenden Stadt. Chronologisch aufgebaut, vom Aufbau des Empire State Buildings, bis zu 09/11. Von Tänzern über Strandbesucher bis hin zu einer Frau in lila Kleid, welche über die Avenue läuft.
Klingt nicht beeindruckend? Ist es aber, denn die Bilder sind atemberaubend und einfach phänomenal!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2011
Die chronologische Gliederung des Buches ist sehr hilfreich beim Lesen, die Texte an sich sind aussagekräftig; die dreisprachigen Teste blähen das jedoch Buch auf und sind beim Lesen störend.
Vielfach sehr schlechte Bilder (da alte Repros), Buch deckt viele erwartete Ortsteile nicht ab - insofern unvollständig sofern man wie ich, eine komplette Übersicht über die schöne, vielfältige Stadt erwartet hat.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2016
sagte mir ein Freund, dem ich den Bildband geschenkt habe. Er ist ausgesprochener New York Kenner und selber Fotograf. Er sollte wissen, was gut ist. 100% Empfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden