Kundenrezensionen


14 Rezensionen
5 Sterne:
 (12)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erstaunlich, was man hier wieder alles lernen kann..., 5. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Flexible Boxes: Eine Einführung in moderne Websites. Responsive Webdesign verstehen (Galileo Computing) (Broschiert)
...obwohl man vorher dachte, man weiß schon so Einiges. So dies und das wusste man sicher schon, aber nun bekommt man eine ganze Palette von relevanten HTML5-Elementen, CSS3-Neuerungen, Möglichkeiten der mobilen Navigation und responsiver Layouts schön übersichtlich präsentiert und detailliert erklärt. (Das Dollarzeichen z. B. kenne ich nur aus der Programmierung, Tilde und Hütchen schienen mir bisher doch etwas gewagt, und auch den Zauberstab zum Kinderauswählen hatte ich bisher noch nie benutzt, ich gebe es zu ;)

Dieses Buch kann ich jedem empfehlen, der/die in Sachen Webseiten-erstellen auf dem neusten Stand bleiben will - aber vielleicht kurzzeitig den Überblick verloren hat. Nach der Lektüre fühlt man sich bei weitem nicht mehr so overwhelmed wie zuvor. Da hat jemand all die Einzelteile, die einem so im Kopf rumschwirrten zum Thema HTML5, CSS3, Responsive Webdesign genommen und sie neu angeordnet, logische Vorgehensweisen herausgearbeitet und somit Klarheit geschaffen.

Ich habe schon einige Bücher von Peter Müller gelesen, dieses hier scheint mir besonders gut gelungen, es hat keinen Satz zu viel und keine Erklärung zu wenig, es ist am Puls der Zeit und gibt Webdesignern einen guten Überblick und anwendbare Erläuterungen. Vielleicht liegt der besondere Wert dieses Buches aber auch darin, dass es einem sehr genau vermittelt, dass das Erstellen von Webseiten nach all den Jahren Browser-Hack-Gedöns endlich wieder beginnt, Spaß zu machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genau die richtige Ansprache fürs praktische Umsetzen, 3. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Flexible Boxes: Eine Einführung in moderne Websites. Responsive Webdesign verstehen (Galileo Computing) (Broschiert)
Es gibt IT-Bücher, die alle möglichen Mechanismen darstellen, ohne zu erklären, wie man sie sinnvoll einsetzt und kombiniert, kurz: wie man damit Probleme löst. Und es gibt IT-Bücher, die seitenweise Codebeispiele runterbeten, den Leser aber damit allein lassen, was die dahinterliegenden Prinzipien sind.

Dieses Buch ist eine erfrischende Ausnahme. Es stellt die Webtechnologie auf der richtigen Abstraktionsstufe dar, so daß man beim Umsetzen jederzeit weiß, warum welche Lösung die passende ist, welche Alternativen es gibt und wie man zwischen ihnen abwägt. Bei den Codebeispielen konzentriert sich der Autor auf die wesentlichen Bestandteile; den vollständigen Code aller Projekte kann man im Web herunterladen.

Das Ganze hat dazu geführt, daß ich nach ca. einem halben Tag der einführenden Lektüre mich direkt an die Verbesserung einer von mir betreuten Website machen konnte, schön agil Schrittchen für Schrittchen, immer mit einem sichtbaren Ergebnis. Zuvor war ich der Meinung gewesen, nur absolute Experten könnten eine Website so gestalten, daß sie auf Desktops, Tablets und Smartphones gut verwendbar ist.

Sehr wertvoll sind auch die vor allem am Anfang angegebenen Links zur Definition von HTML, CSS, zu Ratgeberseiten etc. Das Buch kann natürlich keine vollständige Referenz sein, eine solche braucht man auch nicht in Papierform. Ich habe mir diese Links als Lesezeichen in den Browser gesteckt, und wenn ich nachschlagen will, wie viele Optionen es zum Einfärben eines Rahmens gibt und welche davon IE nicht beherrscht, sind alle Infos in aktueller Form griffbereit.

Der Autor baut selbst Websites. Es ist ihm hoch anzurechnen, daß er nicht nur Appetizer veröffentlicht, sondern konkret nutzbare Verfahren, womit er sich teilweise selbst überflüssig macht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gute Einführung ins Responsive Webdesign, 3. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Flexible Boxes: Eine Einführung in moderne Websites. Responsive Webdesign verstehen (Galileo Computing) (Broschiert)
Peter Müllers „Flexible Boxes“ ist eine hervorragende Einführung in modernes Webdesign. Anders als bei „Little Boxes“ ist es kein Einsteigerwerk – HTML- und CSS-Grundkenntnisse sollten vorhanden sein. Es richtet sich eher an Webentwickler, die Erfahrung mit „klassischen“ Websites haben und nun ins Responsive Webdesign einsteigen möchten.

Das Buch vermittelt zunächst wichtige Grundlagen, bevor es in drei Teilen ans Eingemachte geht: HTML5, CSS3 und Responsive Webdesign werden in vielfältigen Facetten behandelt. Hervorgehoben sollte insbesondere der schrittweise Aufbau werden – das komplexe Thema wird so in anschauliche Lernschritte untergliedert, was sehr motivierend ist.

Besonders gelungen ist der didaktische Aufbau: Peter Müller entwickelt ein Beispielprojekt, das sich wie ein roter Faden durch das gesamte Buch zieht und an dem verschiedene technische Aspekte demonstriert werden, ohne dass es jemals aufgesetzt wirkt. Gut gelöst sich auch die vielen Code-Beispiele, so dass man dem Buch ohne Mühe folgen kann. Zahlreiche Workshops strukturieren das Gelernte und machen Lust darauf, Code-Fragmente direkt in die eigenen Projekte zu kopieren.

„Flexible Boxes“ ist ein Technik-Buch rund um modernes, flexibles Webdesign – Gestaltungsgrundlagen sind hier nicht das Thema, es geht um die Realisierung im Quelltext. Ich habe extrem viel gelernt dabei – ein klarer Lesetipp für Webentwickler, die auf unterhaltsame Weise ihr Wissen um die neuen technischen Herausforderungen im Web aufbessern möchten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Da hat Peter Müller sich selbst übertroffen, 6. November 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Flexible Boxes: Eine Einführung in moderne Websites. Responsive Webdesign verstehen (Galileo Computing) (Broschiert)
Little Boxes war schon super. Damit habe ich 2006 angefangen. Flexible Boxes setzt im Prinzip darauf auf und behandelt komplexe Themen der CSS-Welt. HTML5 wird auch behandelt und ein großer Schwerpunkt ist responsives Webdesign. Klasse gemacht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Total zufrieden, 9. Januar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Flexible Boxes: Eine Einführung in moderne Websites. Responsive Webdesign verstehen (Galileo Computing) (Broschiert)
Ein wirklich hilfreiches Fachbuch. Anspruchsvoller, vielfältiger Inhalt, didaktisch sehr gut aufbereitet. Der Inhalt wird praxisnah und ausgesprochen gut erklärt, anschaulich und ausführlich dargestellt. Das Ganze in einer Sprache, die wirklich jeder verstehen kann. Es lässt sich dadurch flüssig lesen, so dass man den Inhalt gut versteht und nachvollziehen kann. Die guten Code-Beispiele animieren zum Ausprobieren und Nachbauen der Beispiele. Ein ausgesprochen empfehlenswertes Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super, 10. März 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Flexible Boxes: Eine Einführung in moderne Websites. Responsive Webdesign verstehen (Galileo Computing) (Broschiert)
Das Buch ist wirklich sehr gut und auch als Neuling in der Thematik kann man es gut verstehen, ich kann es daher nur Weiterempfehlen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieder ein tolles Fachbuch von Peter Müller!, 9. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Flexible Boxes: Eine Einführung in moderne Websites. Responsive Webdesign verstehen (Galileo Computing) (Broschiert)
Schon seit einer ganzen Weile befasse ich mich beruflich ausgiebig mit der Frontend-Entwicklung. Dabei fällt auf, dass sich der Schwerpunkt ganz klar immer mehr in Richtung Mobile Entwicklung/-Optimierung verlegt. Die Kunden wollen immer häufiger, dass Websites auch auf portablen Geräten wie Handys oder Tablets vernünftig aussehen und zu bedienen sind. Bis zu diesem Zeitpunkt habe ich sehr intensiv mit den Büchern von Herrn Müller zum Thema HTML & CSS gearbeitet, welche ich bis heute für die besten Einstiegs- und Nachschlagewerke zu diesem Thema halte. Aufgrund dessen ist dieser Autor auch zu meinem Lieblingsautoren avanciert, wenn es um Fachbücher in der Webentwicklung geht. Weil ich mich nun in diesen neuen Bereich der Mobile Optimierung meiner Websites wagen wollte, kam für mich der neue Titel "Flexible Boxes - Eine Einführung in moderne Websites" genau zur rechten Zeit.

Das Buch ist im Taschenbuchformat und hat einen rein schwarz-weißen Druck. Screenshots sind aber sehr gut zu erkennen (war bei den ersten Titeln von Herrn Müller, "Little Boxes 0 - 2", genauso). Codebeispiele sind sehr gut gekennzeichnet und in einer Serifenschrift formatiert.
Der Inhalt ist aufgeteilt in 14 Kapitel, welche wiederrum in zusammenhängende Teile gegliedert sind. Das erste Kapitel ist dabei ein eigenständiges Intro-Kapitel, welches einen kleinen Vorgeschmack auf die kommenden Themen gibt.
Teil 1 beschäftigt sich mit dem Thema "Inhalte glieder mit HTML5" und umfasst die Kapitel 2 bis 6. Hier geht es vor allem darum, die neuen Features von HTML5 vorzustellen, welche erfahrungsgemäß noch vielen Entwicklern unbekannt sind. Hierfür sollten auf jeden Fall aber bereits Kenntnisse im Bereich HTML vorhanden sein. Was ist HTML5 eigentlich, welche neuen HTML-Tags zur semantischen Auszeichnung gibt es, neue Typen von Formularfeldern und vieles mehr. Letzteres fand ich besonders spannend, da ich zum Beispiel die Formularvalidierung immer mit externen Mitteln wie jQuery-Plugins durchgeführt habe, hier aber erfahren habe, dass HTML5 zum Beispiel für korrekte Formate von Datum eigene Typen von Eingabefeldern erlaubt. In den Kapiteln 2-5 gibt es eine allgemeine Einführung, bis es dann in Kapitel 6 mit dem sich durch das ganze Buch ziehenden Workshop losgeht. Dies ist für mich mit Abstand das Beste, was Herr Müller in allen seinen Büchern macht. Anhand eines sehr praxisnahen, sich erweiternden Beispiels lernt man das Fachwissen kennen und auch sinnvoll nutzen. Hierzu gibt es auch für die Tippfaulen die Projektdateien im Internet herunterzuladen.

Im zweiten Teil geht es dann um das Layout der Inhalte und umfasst die Kapitel 7 bis 11. Hier stellt Herr Müller verschiedene Tools zum Testen der Ausgabegrößen vor und man legt zusammen ein Stylesheet (CSS) an. Das für die moderne Webentwicklung mittlerweile unentbehrliche Tool "modernizr" wird hier ebenfalls vorgestellt. Kapitel 8 hat in diesem Teile eine Sonderstellung, hat es doch sehr praktischen Nachschlage-Charakter. Hier werden sehr viele CSS-Selektoren beispielhaft vorgestellt, auch solche, welche eher selten genutzt werden, zum Beispiel "ul > li", also der sogenannte "Kinderselektor". Was ich hier noch gar nicht kannte sind die Geschwisterselektoren. Wieder etwas gelernt!
Des weiteren gibt es nochmal eine kurze Einführung in das grundlegende Box-Modell (detaillierter nachzulesen in den Little Boxes-Büchern, ebenfalls von Peter Müller).
Sehr lehrreich fand ich vor allem Kapitel 11, hier wird gezeigt, wie man das äußerst wichtige Element der Seiten-Navigation für mobile Geräte anpasst. Darüber macht man sich zunächst nur wenige Gedanken, deshalb finde ich es sehr gut, dass Herr Müller hier sensibilisieren möchte.

Im letzten Teil, welcher die Kapitel 12 bis 16 beinhaltet, geht es dann um die Gestaltungsmittel "Media Queries" und "Grids". Hier lernt man die Techniken, um das Layout einer Seite für verschiedene Ausgabegrößen (Handy, Tablet...) anzupassen. Man lernt Media Queries kennen und baut ein Raster auf, um die Beispielseite für verschiedene Breiten und Höhen zu optimieren. Dies beinhaltet auch kritische Elemente wie z.B. eingebundene Videos und Slider. Im letzten Kapitel stellt Herr Müller noch die Frontend Frameworks YAML 4 sowie Foundation vor, welche besonders im Responsive-Bereich häufig zum Einsatz kommen.

Herr Müller hat einen sehr angenehmen und lockeren Schreibstil, es ist wirklich eine Freude, dieses Fachbuch zu lesen. Auch gerne häufiger. Man kann immer gut folgen und hat nie das Gefühl, der Autor würde nur fachsimpeln. Man fühlt sich jederzeit betreut, das hat mir immer sehr an seinen Büchern gefallen. Ich kann nur wieder auf die Einstiegstitel "Little Boxes" oder auch "Websites erstellen mit Contao 3" verweisen - tolle Fachbücher, mitunter die besten, die ich gelesen habe! Uabhängig von der Tiefe des fachlichen, aber einfach allein der Schreibstil und die Art und Weise, wie Herr Müller die Themen erklärt. Besser habe ich es nie verstanden, wenn ich ein Fachbuch gelesen habe.

Für mich ist auch "Flexible Boxes - Eine Einführung in moderne Websites" ein absoluter Pflicht-Titel für alle ambitionierten (Hobby-)Webentwickler!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für Einsteiger OK, 1. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Flexible Boxes: Eine Einführung in moderne Websites. Responsive Webdesign verstehen (Galileo Computing) (Broschiert)
Das Buch ist nicht schlecht, aufgrund der guten Bewertungen hatte ich mir allerdings mehr bzw. evtl. auch zuviel davon versprochen. Der Untertitel "Eine Einführung in moderne Websites" ist allerdings korrekt, man wird von Grund auf an HTML5 und CSS3 herangeführt.
Wer sich noch nicht sonderlich mit HTML5 & CSS3 beschäftigt hat, für den ist das Buch sicher hilfreich. Wer allerdings regelmäßig oder sogar beruflich mit Webentwicklung zu tun hat, für den bietet das Buch wenig bis nichts Neues, da er zum Erscheinungsdatum (August 2013) mit den vorgestellten Neuerungen und Techniken wahrscheinlich schon vertraut war.

Da das Buch auch nicht mehr als eine Einführung verspricht gibt es trotzdem 4 Sterne.

Abzüge gibt es weil der Autor oft keine klare Stellung bezieht. Es wird oft vorgestellt, was andere zu einem Thema sagen (inkl. "sinnvoller" Screenshots deren Blogs...), aber oft fehlt eine Art Fazit, was nach Meinung des Autors nun am besten ist (z.B. sollte man komplett auf border-box umstellen oder nicht). Ich denke das ist wahrscheinlich sogar gewollt, dass er nur alle Möglichkeiten vorstellt und den Leser entscheiden lässt, aber gerade für Einsteiger kann das natürlich schwierig sein.
Die Einführung zu HTML5 orientiert sich zudem fast komplett an HTML5 Bones und wird teilweise komplizierter erklärt als es eigentlich ist, z.B. verwirrende Merksätze zum Unterscheiden der Elemente b, strong, i und em ("em: Kursiv, und, ähm, wird anders ausgesprochen" ?!).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Boxmodell vom Feinsten, 14. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Flexible Boxes: Eine Einführung in moderne Websites. Responsive Webdesign verstehen (Galileo Computing) (Broschiert)
Das Buch “Flexible Boxes” von Peter Müller ist eine gute Ergänzung zu “CSS – Das umfassende Handbuch”, den in Flexible Boxes geht es vor allem um das Boxmodell, das für das Design einer Website für alle Endgeräte immer wichtiger wird. Responsive Webdesign ist heute ein Muss, wenn sowohl auf dem „normalen“ Computer, als auch auf Tablets oder Smartphones eine Website vollständig nutzbar sein soll. Stichworte: „Mobile First“ und „Desktop First“.
Peter Müller gibt eine gute Einführung in HTML5 und seine Neuerungen und auch, was sich allgemein im Web geändert hat. Einige Kapitel möchte ich näher hervorheben:

In Kapitel 5 wird gezeigt, was man mit dem neuen HTML5 so alles machen kann. Ob Formulare, Audio-Elemente oder einfach nur Bildbeschriftungen. Eigentlich ist alles möglich. Gut finde ich auch, dass hervorgehoben wird, dass nicht jeder Browser alles darstellen kann und man für diejenigen, die nicht die neuesten, sondern eben ältere Technologien verwenden, ein Zusatzdesign anbieten muss, was bei Erkennung alter Technologien direkt aufgerufen wird.
Kapitel 9 widmet sich der Textgestaltung. Besonders interessant daran fand ich, dass es doch viele Möglichkeiten gibt, seine eigene Schriftart gar nicht mal auf kompliziertem Wege in die Website einzubinden. Auch sogenannte „Genericons“, also z.B. das Facebook- oder Twitter-Logo, lassen sich so als Textsymbol einbinden. Eine tolle Möglichkeit, von der ich in Zukunft sicher öfter Gebrauch machen werde, um so auf kleine Bilder, die umständlich angepasst und eingesetzt werden müssen, zu verzichten.

Die vielen umfangreichen Workshops finde ich richtig super! Habe die meisten ausprobiert und denke, dass sie auch für Einsteiger nicht allzu schwer zu bewältigen sind. Den Workshop zum Mobile-Menü und Full-Size-Website werde ich jetzt versuchen, auf meine bestehenden Seiten anzuwenden, was vermutlich wieder eine große Tüftelei wird, da sich am Design nichts ändern soll. Aber das ist es gerade, was Webdesign so spannend und interessant macht.
Das Grid-Modell finde ich super. Ich kann es zwar für meine bisherigen Seiten nicht anwenden, da das inhaltlich nicht dazu passen würde, aber sollte ich irgendwann einmal eine Seite, z.B. einen Blog oder ein News-System selbst machen, werde ich da sicher Verwendung für finden. Es ist einfach total übersichtlich und einzelne Textbausteine lassen sich schön anordnen.

Schade ist aber, dass das Buch nicht in Farbe ist, was viele Dinge einfach besser verdeutlicht hätte und gerade im CSS oder HTML für eine bessere Übersichtlichkeit gesorgt hätte. Daher einen Stern Abzug, weil das für mich ein wichtiger Punkt ist. Inhaltlich ist das Buch aber top und absolut zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wertvoller Reiseführer beim Aufbruch zu neuen Ufern, 16. September 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Flexible Boxes: Eine Einführung in moderne Websites. Responsive Webdesign verstehen (Galileo Computing) (Broschiert)
In xhtml-Zeiten hat man sich ja schon manchmal gewünscht, dass sich wieder was dreht in Sachen Webseitenerstellung. Aber man soll ja bekanntermaßen vorsichtig sein, mit dem was man sich wünscht, denn es könnte in Erfüllung gehen.
Und so kam, was kommen musste - auch in Sachen Webdesign. html5, css3, responsive und adaptive Webdesign - das Web geht einen Riesenschritt weiter nach vorn und stellt alle Webdesigner vor neue Herausforderungen - aber auch vor wunderbare, neue Möglichkeiten.
Peter Müller beschreibt in seinem Buch "flexible Boxes" klar und nachvollziehbar, wo genau es Neuerungen gibt und wie man diese nutzen und einsetzen kann. Was genau eigentlich html5 ist und warum es entstanden ist, wird ebenso detailliert erklärt wie alle anderen Aspekte, die für neu erstellte Webseiten verwendet werden können. So erfährt der Leser nicht nur über die neuen Möglichkeiten von CSS-Selektoren, sondern auch weitere, wichtige Themen wie die mobile Navigation, das Entwerfen und Einsetzen von Grids, das klassische und das border-box-Modell, die Verwendung von Iconfonts und den Einsatz von responsiven Frontend-Frameworks wie Foundation und YAML.
Ganz zentral und besonders für Webgestalter interessant sind fast 100 Seiten, bei denen es um CSS3 in unterschiedlichem Kontext geht: CSS3 und die neuen Selektoren, dann CSS3 in der Textgestaltung bishin zur bewegten Box.
Der Schreibstil des Buches ist, trotz des trocken anmutenden Themas, gespickt mit kleinen, amüsanten Bemerkungen, die mir das eine oder andere Schmunzeln entlockt haben. Ich lese selten Bücher von A-Z, aber bei diesem hier ist es mir fast gelungen, einfach weil es einfach zu lesen und zu verstehen ist. Der Einband liegt zudem gut in der Hand, die Inhalte sind übersichtlich dargestellt.
"Flexible Boxes" hat für mich keine Wünsche offen gelassen, außer den einen vielleicht, dass ich es mir ca. 6-9 Monate früher gewünscht hätte. Denn da hätte ich das Vorwort "Don't worry, we all feel overwhelmed" als Ermunterung gut gebrauchen können. Aber auch heute ist das Buch immer noch eine Bereicherung um das Learning-by-doing weiter zu verfeinern und das fortlaufend zu verbessern, was man verbessern kann.
Danke für das schöne Buch - meine 5 Sterne Kaufempfehlung für alle Webdesigner, die in das responsive Zeitalter der Webseitenerstellung starten möchten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0x9f113138)

Dieses Produkt

Flexible Boxes: Eine Einführung in moderne Websites. Responsive Webdesign verstehen (Galileo Computing)
EUR 24,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen