Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Social Commerce und die digitale Mundpropanda, 18. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Empfehlungsmarketing im Social Web: Social Commerce, Empfehlungsmarketing und mobile Strategien (Galileo Computing) (Broschiert)
Wenn man sich über die digitalen Marketingmöglichkeiten informieren möchte, ist das Buch ideal.

Neben Facebook, Twitter und Google findet man im Buch auch Beispiele zu Pinterest und zahlreichen Bewertungsplattformen.

Man findet vor allem zu Social Commerce und den digitalen Mundpropanda-Möglichkeiten für den Online-Handel, wertvollen Infos!

Man erfährt wie man mit Empfehlungen und anderen Kaufanreizen den Kunden gewinnen kann. Der Leser erhält alle notwendigen Grundlagen für ein umfangreiches Verständnis von Social Commerce, mobilen Strategien für den Handel und viele Umsetzungstipps anhand zahlreicher Beispiele.

Die Autoren haben hier wertvolles Wissen für ihre digitalen Geschäfte zusammen getragen und leicht verständlich aufbereitet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Empfehlenswerte Einführung in das Empfehlungsmarketing, 22. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Empfehlungsmarketing im Social Web: Social Commerce, Empfehlungsmarketing und mobile Strategien (Galileo Computing) (Broschiert)
“Empfehlungsmarketing im Social Web - Kunden gewinnen und Kunden binden” von Anne Grabs und Jan Sudhoff gibt einen guten Überblick über die Veränderungen im Handel der letzten Jahre. Menschen informieren sich online, um dann online und/oder offline einzukaufen. Der Kunde ist stärker in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit gerückt und hat die Fokussierung auf den Verkaufsprozess abgelöst.

In den einzelnen Kapiteln:
1. Der Handel im Wandel
2. Social Commerce
3. Nutzen Sie digitales Marketing
4. Mobile Commerce
5. Die Prinzipien des Handels
6. Strategien für erfolgreichen Handel
7. wichtige Tools für Onlinehändler und stationäre Händler

werden die Inhalte mit Grafiken und Screenshots, sowie anhand vieler einzelner Beispiele aus der Praxis unterstützt. Die Erfassung des Inhalts gestaltet sich somit für den Leser einfach und eröffnete mir die Möglichkeit nach möglichen Übertragungen bzw. Anwendungsmöglichkeiten für meine Hintergründe. Der Inhalt des Buches eignet sich als Einstiegsmöglichkeit in das Thema auch für Nichterfahrene. Die Autoren stellen nur eine einzige und notwendige Vorbedingung: “Sie sollten [...] bereit sein, das Internet als Freund zu nutzen und nicht als Konkurrent zu verteufeln.” Das Buch hilft einzelnen Händlern bei der Einführung und der Ausbildung des Verständnis von der Notwendigkeit des Themas, sowie ermöglicht es eine schnelle Übersicht zu den verschiedensten Social Media Aktivitäten zu erhalten.

In “Empfehlungsmarketing im Social Web” werden zudem viele Vorteile für Händler aufgezeigt, die sich zwangsläufig bei der Nutzung von Social Media Kanälen für ihn ergeben. Der Händler kann mit deren Nutzung Informationen über seine Kunden gewinnen und mit diesen Informationen den Bedürfnissen seiner Zielgruppe viel leichter entgegenkommen.

Was mir fehlte waren Tipps und Hinweise für den Social Media Einsatz, wenn man als Händler noch keine eigene Community / Kundenstamm aufbauen konnte, quasi, wenn man mit einem Produkt neu in den Markt eintritt. Zwar werden ab Seite 276 einige Kundengewinnungsstrategien vorgestellt, allerdings fand ich in diese nicht umfassend - wenn auch sehr interessant. Für einen Großteil der Händler werden die vorgestellten Ansätze jedoch ausreichend sein.

Fazit: Mir hat das Buch eine sehr gute Vorlage, wie auch Unterstützung zu einem Zeitpunkt gegeben, in der ich für mein Unternehmen eine Broschüre mit unseren Angeboten in leicht verständlichen Worten umsetzen wollte. Worte zu finden, die Personen verstehen, die nicht im täglichen Umgang mit Social Media sind, ist ein langwieriger und mit vielen praktischen Tests durchlaufender Prozess. Dank des Buches konnte die Fokussierung auf bestimmte Inhalte deutlicher herausgearbeitet werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sollte jeder, der sich mit Marketing beschäftigt, gelesen haben!, 16. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Empfehlungsmarketing im Social Web: Social Commerce, Empfehlungsmarketing und mobile Strategien (Galileo Computing) (Broschiert)
Dass heute eigentlich nichts mehr ohne Empfehlung geht, haben schon viele Wissenschaftler nachgewiesen und es gibt allerhand Grafiken, die belegen, dass sich etwa 70% der Leute auf Empfehlungen verlassen und anhand dessen Produkte kaufen und Dienstleistungen in Anspruch nehmen.

Umso wichtiger ist es, dass man auch im Social Web dafür sorgt, dass neue Kunden gewonnen und alte gebunden werden. Anne Grabs und Jan Sudhoff haben in ihrem Buch „Empfehlungsmarketing im Social Web“ genau das erklärt und verdeutlicht. Zunächst erläutern sie, wie sich der Handel im Digitalen Zeitalter gewandelt hat und dass die Suche nach Produkten immer mehr ins Internet verlagert wird. Da ist es, so die Autoren, enorm wichtig, dass Ladengeschäfte sich anpassen, damit sie über die Suche im Internet gefunden werden. Hier ist der lokale Bezug wichtig.

Der Social Commerce, das merke ich selbst auch, wenn ich auf Facebook oder YouTube unterwegs bin, nimmt immer mehr zu. Viele Freunde oder Bekannte teilen Links zu Produkten, die sie total toll finden und die die Freunde doch unbedingt mal ausprobieren sollten. Genauso ist es mit Filmen oder Musik, die man gesehen oder gehört hat. Wichtig daran ist, dass das keine bezahlte Werbung des jeweiligen Unternehmens ist, sondern dass sich hier einfach zufriedene oder im blödesten Fall eben auch nicht zufriedene Kunden zu Wort melden und ihre Meinung kundtun. Je mehr Freunde die jeweiligen Personen haben, desto mehr Leute bekommen diese Meinungen dann mit. So das Word-of-Mouth-Prinzip (oder auch virales Marketing). Im Kapitel 3 wird daher insbesondere hierauf eingegangen und erklärt, wie man dieses kostenlose Marketing weiter fördern kann, warum es so wichtig ist und wie man dafür sorgt, dass man hierüber mehr Kunden bekommt. Klappt das Social Marketing, dann lässt sich hier viel Geld einsparen, da die Werbung wie gesagt kostenlos ist (der Social Media Manager muss aber natürlich bezahlt werden ;-)).
Interessant ist auch das Kapitel über Mobile Commerce. Ich persönlich hätte nicht gedacht, dass so viele Leute über ihr Smartphone shoppen, denn das finde ich irgendwie eher unbequem, da der Bildschirm viel zu klein ist und man schnell mal irgendwo hin klickt, wo man eigentlich nicht hin klicken möchte. Das Kapitel und auch die weiteren Erläuterungen dazu im Buch haben mir aber sehr gut gezeigt, worauf ich achten muss, wenn ich demnächst einen Online-Shop für einen Kunden einrichte. Er muss bedienbar sein für jedes Gerät!

Ausführlich widmen sich Anne Grabs und Jan Sudhoff auch den Prinzipien des Handels. Wie funktioniert das eigentlich, worauf muss ich achten, ist das wirklich das richtige für mich oder sollte ich doch lieber etwas anderes probieren? All diese Fragen werden in Kapitel 5 und 6 beantwortet. Dazu gibt es zahlreiche Strategien, aus denen garantiert jede seine Strategie auswählen kann. Natürlich lassen sich die Strategien auch mischen bzw. mehrere Strategien anwenden.

Das letzte Kapitel widmet sich den Tools für Online-Shops und Internetseiten. Da ich mich selbst neulich auf die Suche nach Gütesiegeln und co. gemacht habe, war ich nicht überrascht, wie viele Angebote es auf diesem Markt gibt. Die Vor- und Nachteile der einzelnen Siegel und Tools werden im Buch gut herausgestellt und auch darauf hingewiesen, für was sich die Tools besonders eignen. Das Tool, das ich benutze, kommt allerdings nicht vor, was mich ein bisschen gewundert hat (ich möchte an dieser Stelle aber auch keine Werbung dafür machen ;-) ). Außerdem werden zahlreiche Online-Shops und Shopsysteme vorgestellt, in die man Tools und Bewertungen einbinden kann, was sehr hilfreich ist und eine lange Suche nach dem für die eigenen Zwecke besten Shopsystem erspart.
Wie wichtig es ist, die Empfehlungen über Bewertungsportale oder auch Social Media zu verfolgen, wird im Buch auch deutlich hervorgehoben. Dafür gibt es eine ganze Palette mit Monitoring Tools, von denen ich die meisten gar nicht kannte, die aber einen guten Eindruck machen und von denen ich sicher einige ausprobieren werde.

Alles in allem ist das Buch wirklich super hilfreich, gibt zahlreiche Tipps und Tricks und verdeutlicht die Wichtigkeit von Empfehlungen. Das Buch lässt sich vor allem auch auf die „reale Welt“ übertragen, denn nicht nur online, sondern auch offline sind Empfehlungen enorm wichtig für die Geschäfte. Einen Pluspunkt gibt es auch für die Gestaltung des Buches. Es ist komplett in Farbe und sehr übersichtlich gestaltet. Besonders wichtige und hilfreiche Dinge sind in kleinen Boxen hervorgehoben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Als Übersichtslektüre unschlagbar, 11. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Empfehlungsmarketing im Social Web: Social Commerce, Empfehlungsmarketing und mobile Strategien (Galileo Computing) (Broschiert)
„Empfehlungsmarketing im Social Web“ ist ein sehr gutes Übersichtswerk, das sich sowohl an Online-Shops als auch an lokale Geschäfte wendet. In der Einführung wird zunächst eine Bestandsaufnahme gemacht: Wie hat sich der Handel in den vergangenen Jahren geändert? Es wird auf die veränderte Customer Journey eingegangen, d.h. auch auf die Tatsache, dass immer mehr Menschen sich online informieren, um dann offline zu kaufen, oder auch umgekehrt. Auch haben Online-Shops heute einmalige Möglichkeiten, über Google Analytics etc. Rückschlüsse auf die Bedürfnisse ihrer Kunden zu ziehen. Diese können sie dann in die Gestaltung der bestmöglichen Customer Experience einfließen lassen. Das Buch von Anne Grabs und Jan Sudhoff ist kein rein „online-fixiertes“ Buch: Es geht in den einzelnen Kapiteln auch um generelle Prinzipien und Strategien für den erfolgreichen Handel, welche dann jeweils mit dem Aspekt des digitalen Marketings und dem Bereich Social Media angereichert werden.
Nach einer allgemeinen Einführung widmet sich Kapitel 2 ausführlich dem Social Commerce, in Kapitel 3 geht es um das digitale Marketing, um Google+ Local, um Bewertungen dort und bei Facebook, um Social Ads bei Facebook, und um das digitale Couponing. Auch das Thema Bewertungsplattformen findet hier seinen Platz.

Kapitel 4 behandelt ausführlich den gesamten Themenkomplex Mobile Commerce, der mit Sicherheit in der kommenden Zeit immer wichtiger werden wird. Passend zum allgemeinen Trend zu immer mehr Smartphones in der Bevölkerung und der Tatsache, dass immer mehr Menschen auch mobil Produktrecherchen und Käufe durchführen, findet auch das Thema Mobile Payment Erwähnung. Die Notwendigkeit einer mobil optimierten Website wird hervorgehoben, und das sog. Mobile Couponing vorgestellt.

Die Kapitel 5 und 6 beschäftigen sich mit den allgemeinen Prinzipien des Handels und mit Strategien, die man für ein erfolgreiches Geschäft verfolgen kann. Hier werden auch die Bewertungen auf Bewertungsplattformen und in sozialen Netzwerken noch einmal aufgegriffen und erläutert, wie man an positive Bewertungen für sein Geschäft gelangt. Auch die Kundengewinnung beispielsweise über das Couponing wird noch einmal ausführlicher behandelt, desweiteren gibt es Unterkapitel zur Kundenbindung (Stichwort Social CRM). Social Media bieten die Gelegenheit, die Kunden in die Produktentwicklung mit einzubeziehen, sie nach ihren Vorlieben zu fragen. Fühlt der Kunde sich ernstgenommen in seinen Wünschen, ist das der Kundenbindung immer zuträglich.

Im siebten und letzten Kapitel des Buches werden noch einmal die wichtigsten Tools für Online-Händler und stationäre Händler aufgeführt und erläutert. Der Leser erfährt, welche Preisvergleichsportale, Bewertungsplattformen und Empfehlungsmarketing-Tools es gibt, und wie man diese für sein Geschäft nutzen kann. Auch das Thema Influencer bzw. Blogger Relations findet Platz unter den Empfehlungsmarketing-Tools: Der Leser lernt, wie er die für ihn relevanten Influencer ausfindig machen und ansprechen kann.

Tipps für Social-Media-Monitoring-Tools und Tools z.B. zur Erstellung von eigenem Content (Infografiken, Videos) geben die Autoren dem Leser ebenfalls mit auf den Weg, ebenso wie eine kurze Übersicht über Werbemöglichkeiten bei Facebook, Google (Google Adwords, Google Shopping) und Youtube.
Das Buch ist sehr umfassend angelegt und ermöglicht einen Überblick auch für diejenigen, die sich bisher noch nicht so stark mit dem Thema befasst haben. Einige Themen tauchen in verschiedenen Artikeln quasi doppelt (jedoch jeweils mit unterschiedlichem Schwerpunkt) auf, aber das muss wohl so sein, damit man die Artikel auch losgelöst voneinander durcharbeiten kann. So kann jeder dort einsteigen, wo er ein Wissensdefizit hat. Positiv hervorzuheben sind auf jeden Fall die Querverweise, so dass der Leser sich ausgehend von seinem persönlichen Informationsbedarf tiefer in die Materie einlesen kann, die für ihn relevant ist. Da das Buch so umfassend ist, muss ihm natürlich zwangsläufig an einigen Stellen die Tiefe fehlen, denn sonst wären weit mehr als 400 Seiten zustande gekommen. Als Übersichtswerk ist es aber unschlagbar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Allroundtalent für Einsteiger und Fortgeschrittene, 29. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Empfehlungsmarketing im Social Web: Social Commerce, Empfehlungsmarketing und mobile Strategien (Galileo Computing) (Broschiert)
Anna Grabs schafft es mit nahezu spielerischer Leichtigkeit den Leser da abzuholen, wo er eben steht. Egal ob Einsteiger oder schon 'älterer Hase' - hier findet jeder Tipps, Tricks, Hintergründe und Praxisbeispiele. Das Buch ist nicht übersichtlich sondern auch so aufgebaut, dass man gerne weiter liest.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Umfassend, aktuell, praktisch, 7. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Empfehlungsmarketing im Social Web: Social Commerce, Empfehlungsmarketing und mobile Strategien (Galileo Computing) (Broschiert)
„Handeln war schon immer sozial!“ Damit legen Grabs und Sudhoff bereits in der Einleitung ihre Grundprämisse fest: Durch Social Media und Smartphones hat der Handel in Teilen einen tiefgreifenden Wandel erfahren – aber eben nur in Teilen. In sieben Kapiteln zeigen die Autoren, wo der (stationäre) Handel heute steht und wie sich Händler Social Media für Kundengewinnung und Umsatzsteigerung zunutze machen können.

Das erste Kapitel dokumentiert zunächst den Status quo des stationären und Online-Handels: Internet, Social Media und Smartphones haben nicht nur das Konsumentenverhalten nachhaltig verändert, sondern ihn auch in eine neue, machtvolle Position versetzt. Kunden sind heute bestens über Produkte und Preise informiert, vergleichen Angebote noch im Ladengeschäft online und beeinflussen mit ihrer Produktbewertung die Kaufentscheidung anderer.

Doch wie lassen sich Kundenbewertungen und Empfehlungen gewinnen und am besten für das eigene Marketing einsetzen? Das Stichwort heißt Social Commerce. Was es damit auf sich hat, wird im zweiten Kapitel ausführlich erläutert. Social Proof, Curated Shopping, Social Recommendations – wer damit nichts anfangen kann, wird spätestens am Ende des Kapitels mit den Grundlagen, Funktionsweisen und Strategien des Sozialen (Online-)Handels bestens vertraut sein. Dabei wird auch deutlich, was Social Commerce nicht (nur) ist: Ein Like-Button unter der Produktbeschreibung.

Gute Gründe, warum der stationäre Handel in Social Media- und Online-Marketing investieren sollte, liefert das dritte Kapitel. Hier wird vor allem auf die Bedeutung der lokalen Suche für Ladengeschäfte eingegangen: Welche Strategien führen Kunden vom Smartphone-Display direkt in den eigenen Laden? Was suchen die Leute wann und wo am häufigsten von unterwegs aus? Wie können Kunden animiert werden, das eigene Geschäft bei Google+ Local zu empfehlen und wie funktioniert dieser Dienst überhaupt? Hier wird viel Hintergrundwissen geboten, angereichert mit Zahlen und Fakten aus aktuellen Studien.

Doch nicht nur die Sozialen Medien stellen den Handel vor neue Herausforderungen. Auch mobile Endgeräte haben das Kaufverhalten nachhaltig verändert. Hierum geht es im vierten Kapitel. Was eine gute Shopping App ausmacht und welchen Einfluss die Gestaltung von Online-Shops für unterschiedliche Endgeräte auf das Kaufverhalten haben kann, wird hier ebenso aufgegriffen wie die Frage, was der stationäre Handel Bedrohungen wie dem Showrooming entgegensetzten kann.

Die allgemeine Prinzipien des Handels, die schon in nicht-digitalen Zeiten ihre Gültigkeit hatten, sind Thema des fünften Kapitels. Im Fokus steht dabei die Frage, wie sich diese Prinzipien auf das Social Web bzw. den Social und Mobile Commerce übertragen lassen.

Mit dem fünften Kapitel endet der erste Teil des Buches. Waren die bisherigen Kapitel zu Online-Marketing, Social und Mobile Commerce eher theoretisch gehalten, wird in der zweiten Hälfte die Werkzeugkiste ausgepackt. Zunächst werden sechs Strategien für erfolgreichen Handel vorgestellt und ausführlich beschrieben (Kapitel 6). Wie sich diese Strategien dann in er Praxis umsetzten und monitoren lassen, wird in Kapitel sieben gezeigt. Hier werden alle relevanten Tools, Software-Lösungen und Online-Dienste vorgestellt, die einem (Online-)Marketeer derzeit für Empfehlungsmarketing im Social Web zur Verfügung stehen. Die leichte Umsetzbarkeit der Strategien hat dabei große Priorität und so geben die Autoren auch reichlich praktische Hilfestellung: Kurzanleitungen zeigen, wie man etwa ein Unternehmensprofil bei Google+ Local anlegt und verwaltet, einen eigenen Blog aufsetzt oder Produktbewertungen in den Online-Shop integriert.

Fazit

Anne Grabs' und Jan Sudhoffs Fachbuch gibt einen umfassenden Überblick über das weite Themenfeld Empfehlungsmarketing im Social Web. Wer wissen will, wo der (Online-)Handel mehr als zehn Jahre nach Entstehung des Social Web steht oder wie sich die Konsumentenreise durch Smartphone und Tablet verändert hat, bekommt in den ersten Kapiteln eine ausführliche Analyse. Dabei bleiben die Autoren nicht nur in der Theorie verhaftet, sondern veranschaulichen das Geschriebene durch viele Fallbeispiele und Best Practices. Zudem geben sie konkrete Handlungsempfehlungen, die sowohl auf den stationären als auch Online-Handel zugeschnitten sind. Wer praktische Hilfestellung bei der Umsetzung seiner Social bzw. Mobile Commerce Strategie sucht, bekommt davon reichlich im zweiten, praxisorientierten Abschnitt des Buches. Einziger Kritikpunkt: Ein Schlusswort, das eine Einschätzung oder Prognose zur weiteren Entwicklung abgibt, wäre wünschenswert gewesen.
Empfehlungsmarketings im Social Web

Auch wenn Empfehlungsmarketing im Social Web sich explizit an Ladengeschäfte und Online-Händler richtet, besitzt vieles von dem Wissen, was Grabs und Sudhoff hier zusammentragen, auch für andere Branchen uneingeschränkt Gültigkeit. Denn Empfehlungen und Bewertungen sind nicht nur im Handel für Neukundengewinnung und Umsatzsteigerung förderlich, sondern zum Beispiel auch für Dienstleister von entscheidender Bedeutung. Das Buch ist daher für jeden empfehlenswert, der sich über Möglichkeiten, Trends und Strategien des Social Media-gestützten Empfehlungsmarketings informieren möchte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wahre Fundgrube an Ideen, 24. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Empfehlungsmarketing im Social Web: Social Commerce, Empfehlungsmarketing und mobile Strategien (Galileo Computing) (Broschiert)
Das Buch von Anne Grabs und Jan Sudhoff stellt das derzeit aktuellste und umfangreichste Kompendium zum Thema dar. Im ersten Kapitel erfährt der Leser, wie sich die digitale Revolution auf den stationären Handel und auf die Onlineshops auswirkt und welche Strategien nachhaltigen Erfolg versprechen. Hier spielt insbesondere der Mobile Commerce eine immer wichtigere Rolle. Ihm wird deshalb noch ein eigenes Kapitel (4) gewidmet. Im Abschnitt "Social Commerce" dreht sich alles um Empfehlungsmarketing, Bewertungen, Traffic-Generierung und Abo-Modelle, u.a. am Beispiel von Glossybox. Mir persönlich hat das 6. Kapitel zu den Strategien für erfolgreichen Handel am Besten gefallen, da die Autoren hier insbesondere auf die Bewertungsthematik eingehen. Sehr hilfreich ist auch die Übersicht zu wichtigen Tools und Bewertungsportalen für Händler! Aber auch alle anderen Kapitel von "Empfehlungsmarketing im Social Web" sind jedes für sich top-recherchiert und extrem praxistauglich. EIn absolutes Standardwerk und Pflichtlektüre für alle Händler, die das Social Web effektiv für ihren Geschäftserfolg nutzen wollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Buch, 9. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Empfehlungsmarketing im Social Web: Social Commerce, Empfehlungsmarketing und mobile Strategien (Galileo Computing) (Broschiert)
Das Buch hat meinen Erwartungen mehr als übertroffen, würde es jeden Empfehlen:-) Ich bin neu in diesem Bereich und konnte das Buch gut lesen und verstehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gelungen, 3. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Empfehlungsmarketing im Social Web: Social Commerce, Empfehlungsmarketing und mobile Strategien (Galileo Computing) (Broschiert)
Ein sehr hilfreiches Buch! Danke!
Durch die klaren Beschreibungen und den gut strukturierten Aufbau, ist das Buch auch für Neulinge auf diesem Gebiet sehr zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen