Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
65
4,6 von 5 Sternen
Format: Broschiert|Ändern
Preis:29,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. Juni 2014
Ich habe mir Think Content! von Miriam Löffler ausgesucht, weil ich gerne interessante, informelle und bei Google gut auffindbare Texte für einen Blog schreiben möchte. Wichtig war mir dabei vor allem, Tipps zu bekommen, wie ich den Text sowohl suchmaschinenoptimiert verfassen kann, als auch informell und so, dass man nicht auf den ersten Blick erkennt, dass der Artikel rein für Google verfasst wurde.

Ich würde mich selbst nicht als kompletten Neueinsteiger bezeichnen, was das Suchmaschinentexten angeht, habe selbst schon ein bisschen Erfahrung im Beruf sammeln können, allerdings ging es dabei darum, Texte zu Themen zu schreiben, die mir vorgegeben waren und die ich nicht erst alleine suchen musste. Auch gibt es natürlich jetzt, ca. 3 Jahre später, wieder neue Standards, die man beachten sollte.

Miriam Löffler hat das in ihrem Buch meines Erachtens gut rübergebracht. Sie widmet sich sowohl der Content Strategie (also der Planung, Produktion und Kontrolle des Contents), als auch dem Content Marketing (wer soll die Texte lesen, welche Formate gibt es, über welche Plattformen soll der Text laufen, welche Themen sind für Leser interessant etc.) Dabei gibt sie gute Praxisbeispiele, die ich als Leser sehr spannend fand und wo ich mir hilfreiche Anregungen geholt habe. Außerdem geht sie speziell darauf ein, was wichtig ist, wenn man einen Text/Artikel/Beitrag für das Internet schreibt, welche Tools einem beim Verfassen behilflich sein können etc. und wie man auswertet, wie oft ein Text gelesen wurde und was das letztlich über den Inhalt aussagt. Daraus lassen sich dann auch wieder neue Dinge ablesen, z.B. dass man eher einen anderen Content schreiben sollte oder dass der Content eben total erfolgreich ist.

Sehr schön und interessant finde ich die dunkel hervorgehobenen Boxen zu den unterschiedlichsten Themen, z.B. um auch auf die rechtliche Lage einzugehen und da aktuelle Hintergrundinformationen zu liefern. Auch die Grafiken sind gut gewählt, ansprechend und interessant, liefern ebenfalls wichtige Informationen und geben dem Buch den letzten Schliff.

Da wirklich zu jedem Thema auch eine spannende Einführung vorhanden ist, eignet sich das Buch sehr gut für Content-Neulinge, die hier einen ersten Einblick bekommen und dann tiefer ins Geschehen eintauchen können. Für mich selbst war alles drin, was ich von dem Buch erwartet habe und meiner Einschätzung nach auch erwarten konnte, von daher eine gute Anschaffung und eine Empfehlung, die ich hiermit gerne ausspreche.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2014
1. Mein Kaufmotiv
Eigentlich habe ich nach einem kleinen Buch gesucht, eher eine Art Sprachführer. Seit einiger Zeit nämlich wohne ich im Dorf an der Themse und manchmal merke ich, bei Diskussionen mit deutschen "Peers", wie sich Sprachbarrieren einschleichen, wenn's ums Detail geht. Darum dacht ich mir: Mal ein deutsches Buch zum Thema Content kaufen, sehen, wie man im Heimatland über's Thema Content spricht. Und da unsere Marketingwelt schnelllebig ist, entschied ich mich für die neuste Publikation aus der Amazon-Trefferliste: Miriams Buch.

2. Die Lieferung nach UK
In nicht mal zwei Tagen war das Paket aus Deutschland an meiner Haustür. Beim Auspacken bemerkte ich, dass ich die Seitenzahl beim Bestellen offenbar nicht beachtet habe. Statt eines kleinen Sprachführers für die Tasche war ich plötzlich im Besitz eines riesigen Wörterbuchs, wenn man so will. Und wie es mit einem dicken Fachbuch so ist (zumindest bei mir): Man hält es in der Hand und fühlt bereits insgeheim, das man's vermutlich wieder nicht bis zu Ende lesen wird.

3. Das Buch
Die erste Analyse im Daumenkino-Style ergab 600+ Seiten. Die grobe Detailbetrachtung danach zeigte, dass schon das Inhaltsverzeichnis mehrere Seiten bedeckt und viele Wörter drin stehen ("Strategie", "Budget", "Nominalstil vermeiden", "SEO" usw.). Anstatt zu lesen ging ich nach diesem Schock alternativ in den Pub. Erst zwei Tage später hab ich's morgens in den Rucksack gepackt, kurz darauf stehend in der überfüllten Tube losgelesen. Ganz unverbindlich also. Musste ja ohnehin gleich wieder raus. Doch was ich dann bemerkte, war echt irre - der Stil ist cool, wie ich ihn in einem deutschen Fachbuch nicht erwartet habe:
* Ansprache des Lesers ("die reibungslose Organisation Ihrer Inhalte"),
* echte Beispiele an den richtigen Stellen,
* checklistenartige Stichpunkte, die ich sicher einigen Content-Writern in die Hand geben werde,
* schöne Infografiken,
* kurze Wiederholungen zum Verdeutlichen und zum Fokus-Setzen im Storytelling,
* überhaupt eine gelungene Gliederung, toller Aufbau, tolles Heranführen und Überleiten.

4. Für wen passt's
Inhaltlich eignet's sich sowohl für Einsteiger und Erfahrene. Letzteren sollte bei einem Buch von 600+ Seiten natürlich einiges bekannt vorkommen, darüber hinaus gibt's jedoch fein herausgearbeitete Details und sicherlich den ein oder anderen neuen Blickwinkel, auch für Profis. Persönlich hat mich der Aufbau / das Storytelling begeistert: Umfassend dargestellt in einem schönen System, das einleuchtet. Es hat mir geholfen, viele Gedanken neu zu ordnen und Zusammenhänge neu zu denken. Definitiv mehr als nur ein Sprachführer, den ich eigentlich suchte. Das war eine super Überraschung.

5. Warum du dir das Buch jetzt bestellst
Guck dir doch einfach mal das Web an. Den Content. Das kann's doch noch nicht gewesen sein? Darum sind wir doch alle so vom Content-Marketing begeistert, weil's endlich mal eine vernünftige Idee ist - in Vergleich zu nichtssagenden Produkttexten, rein seoptimierten Infoseiten & Co., von denen wir und unsere Besucher die Nase voll haben, wenn wir mal ehrlich sind. Miriams Buch verstärkt diesen Wunsch: echter Content muss her. Und zeigt nicht nur, wo man wie nach ihm sucht (Strategie, Content-Awareness im Unternehmen), sondern auch was man mit ihm am besten anstellt, wenn man ihn gefunden hat (Stil, Formate, SEO & Co.) und sogar noch, was man tun sollte, wenn er dann schon da ist (Tracking-Tools, Analyse, Optimieren). Kurz: Definitiv kaufen, lesen und beherzigen. Es lohnt sich. Vielen Dank für's Buch, Miriam.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2016
Wer sich mit Content Marketing beschäftigt, sollte dieses Buch gelesen haben. 'Think Content' gilt als das Standardwerk zum Thema im deutschen Sprachraum. Und das hat gute Gründe.

Zum einen ist es umfassend genug, um jeden Aspekt des Themas ausführlich zu beleuchten. Auf knapp 600 Seiten führt Miriam Löffler in die Themen Content-Strategie (die Implementierung im eigenen Unternehmen), Content-Marketing und das Texten für das Web ein. Dadurch hat man das Gefühl ein Nachschlagewerk für alle Fälle zur Hand zu haben.
Es ist das ' meines Erachtens ' erste und einzige Buch im deutschen Sprachraum, das sich so detailliert und umfassend mit dem Thema beschäftigt. Selbst in der englischsprachigen Literatur ist mir bisher kein Buch aufgefallen, das das Thema so ausführlich behandelt. Durch die Einteilung in drei große, in sich logisch gegliederte Abschnitte fällt dennoch die gezielte Suche nach Informationen leicht.

Zum anderen lebt Miriam Löffler in ihrem Buch das, was von jedem guten (Web-) Texter erwartet wird, selbst: Sie formuliert einfach, verständlich und macht so das Lesen ' trotz der Komplexität des Themas ' zum Genuss.

Als dritter Punkt sei der hohe Praxisbezug erwähnt: Der Leser erhält Schritt-für-Schritt-Anleitungen für das Schreiben eines Internet-Textes. Und dabei wird klar, dass das Schreiben für das Internet eine Querschnittsmaterie ist, die Know how aus unterschiedlichen Bereichen ' Marketing, Technik, Journalismus ' erfordert. Eben dieses Know how wird in 'Think Content' vermittelt. Meiner Meinung nach kann jeder, der sich ernsthaft mit diesem Buch auseinandersetzt, Content Marketing für sich nutzen.

Nicht zuletzt wird dem aufmerksamen Leser eine völlig neue Perspektive für das moderne Marketing eröffnet: Das Branding und die Kundenbindung durch hochwertigen Content kann Unternehmen ungeahnte Möglichkeiten eröffnen. Doch es kann nur gelingen, wenn man dem Thema jene Aufmerksamkeit, Wertschätzung (und finanzielle Zuwendung) schenkt, die es verdient. Mir persönlich (als frühere Journalistin) spricht Miriam Löffler damit aus dem Herzen. Für jene, die eher aus dem klassischen Marketing kommen oder sich bisher nur am Rande mit Online Marketing befasst haben, können die Erkenntnisse dieses Buches aber wirklich einen (notwendigen) Perspektivenwechsel bedeuten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2014
"Think Content!" ist nicht nur ein leidenschaftliches Plädoyer für den Wert und die Bedeutung guter Inhalte - sondern geht auch in die Tiefe, wenn es um die konkrete Umsetzung geht. Wie packt man Content strategisch an? Wie sollten Arbeitsstrukturen dafür angepasst werden? Welche Tools und Prozesse erleichtern die Arbeit? Und wie sehen gute Online-Texte aus?
"Think Content!" bietet einen umfassenden Gesamtüberblick für alle, die mit Texten und anderen Inhalten für die Ziele ihres Unternehmens oder Arbeitgebers durchstarten wollen. Miriam Löffler geht mit einer einfachen, lebendigen Sprache, die den Leser mit einbezieht, mit gutem Beispiel voran.
Mein aktuelles Lieblings-Fachbuch für meine Arbeit im Content Marketing.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2015
“Think Content!” ist eines der wenigen Bücher, das einen Platz ganz in der Nähe meines Schreibtisches gefunden hat. Man nimmt es trotz seines Gewichts und seiner Dicke von gut dreieinhalb Zentimetern gerne zur Hand, denn Miriam Löffler erarbeitet in “Think Content!” alle relevanten Themen rund um Content-Strategie, -Marketing und Webtexten - da wo es sinnvoll ist sehr detailliert.

DETAILLIERT ABER NICHT IN DETAILS VERLOREN

Und dennoch verliert sich das Buch nicht in Details. Ganz im Gegenteil. Löffler konzentriert darauf zu veranschaulichen, wie man eine gelungene Website aufbaut und betreibt. Im ersten Buchteil erfährt der Leser wie er eine individuelle Content-Strategie in seinem Unternehmen aufbauen und er langfristig produktiv mit seinen Webinhalten arbeiten kann. Darüber hinaus erhält er vielfältige Tool-Tipps und Praxisbeispiele. Der zweite Buchteil behandelt das Content-Marketing. “Im Content-Marketing geht es darum, einen Paradigmenwechsel vom reinen Traffic-Einkauf hin zur erfolgreichen Kommunikation und Interaktion mit dem User über hochwertige Inhalte erfolgreich zu vollziehen.” Kunden, Usern und Lesern sollen nicht schlichtweg Informationen dargeboten werden. Das Ziel ist es vielmehr, Kunden anzuziehen, zu begeistern und zum Handeln zu animieren. Das muss guter Content, der exakt auf die Bedürfnisse der Zielgruppe zugeschnitten ist, können. Danach folgen etwa 150 Seiten zum Thema Texten fürs Web, wo es um das eigentliche Handwerk geht und der Leser erfährt wie groß die Macht der Worte sein kann, wenn man sie richtig einsetzt.

EIN BUCH FÜR PRAKTIKER

Das Schöne an “Think Content!” ist neben dem ausführlich dargestellten Stoff, dass man das Buch stets während der eigenen Arbeit zur Hand nehmen und einzelne Dinge nachlesen kann, die einen hohen Praxisbezug aufweisen. Als Webtexter findet man hier nicht nur Tipps für die eigene Arbeit, sondern gleich auch für die Argumentation bei Entscheidern! Meiner Meinung nach ist “Think Content!” schon jetzt das Standardwerk in seinem Bereich. Daher von mir eine unbedingte Leseempfehlung!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2014
Das enorm dicke Buch (mehr als 600 Seiten!) befasst sich auf eine sehr klar strukturierte und angenehm lesbare Weise mit den Themen Content-Strategie (die Pflicht, wie Miriam Löffler schreibt), Content-Marketing (der Kür), und dem Erstellen von Texten für's Web.

Zum Thema Content-Strategie deckt die Autorin die Kernfragen einer Content-Strategie auf, beschreibt die Stufen der Content-Planung (wobei sie auch das Coca Cola Planungsmodell „70/20/10“ vorstellt), und zeigt ein mögliches Content-Management. Darunter sind die Prozesse bzw. der Workflow zu verstehen, die der Content bis zu finalen Veröffentlichung benötigt.

Das Kapitel über Content-Marketing ist ein sprudelnder Quell an Ideen und Möglichkeiten, in welcher Form Content erstellt und auf verschiedenen Kanälen verbreitet werden kan. Stichworte aus demBuch: Text, Audio, Video, Webinare, E-Paper, Mobile Content, User Generated Content, Content-Seeding, Content-Ideen, Content-Kuration, Storytelling, SEO, Social Media. Und es mangelt nicht an gelungenen Beispielen, darunter auch solchen für kleine Budgets.

Dieses Buch liest sich angenehm, muss aber dabei gar nicht von A bis Z durchgelesen werden. Das Lesen ausgewählter Kapitel kann schon den entscheidenden Zündfunken für das Abbrennen neuer Ideen liefern, oder wie sich ein bestehendes Content-Management verbessern lassen kann.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2014
Die Produktion von Texten für Websites und Onlineshops steht im Mittelpunkt dieses Werkes. Drumherum wird die notwendige Organisationsstruktur sowie der gesamte Projektablauf verständlich dargestellt. Die Autorin hat viele Tipps und Hinweise zu nützlichen Tools hinzugefügt. Für mich hat sich der Kauf gelohnt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2014
Da ist es! Das erste deutsche Buch zum Thema "Content Strategie". Das wurde aber auch Zeit!

Wenn ich auf Veranstaltungen Webagenturleute frage, ob die schon erlebt haben, dass Projekte monatelang nicht online gehen, weil der Kunde noch keine Inhalte geliefert hat, heben in der Regel 99% die Hand und es gibt ein großes und zustimmendes Gelächter (die 1%, die die Hand nicht heben, haben vermutlich gerade nicht zugehört).

Das kommt dabei heraus, wenn man bei der Entwicklung von Webseiten beim Design anfängt.
Stellen Sie sich die Webseite von Spiegel Online ohne Text, Bilder und Videos vor. Was bleibt übrig? Ein geiles Design? In der Regel nicht einmal das. Design ist absolut sekundär. Wichtig sind die Inhalte. Diese müssen zu einer Zielgruppe passen, also relevant sein. Damit das passieren kann, müssen Sie strategisch an Ihren Content herangehen. Das wird aber fast nie gemacht.

Miriam Löffler zeigt Ihnen, wie Sie zielgruppenrelevante Inhalte erstellen und langfristig managen. Dabei fängt Sie logischerweise mit der Strategie an, also da, wo Sie als BetreiberIn einer Webseite auch anfangen sollten.

Ich möchte dieses Buch vor allem den Entscheidern in den Unternehmen ans Herz legen, denn Sie erhalten einen schönen Überblick darüber, warum Ihr Content so wichtig ist.

Mit diesem Buch erhalten Sie übrigens gleich 3 Bücher in einem, nämlich eines zu Content Strategie, eines zu Content Marketing und eines zu Webtexten.

Dieses Buch wird künftig im Buchregal jedes Onlineschaffenden stehen (müssen).
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2014
Als ich es das erste Mal in Händen hielt, war ich fast etwas erschrocken, aber nur ganz kurz. Über 600 Seiten sind ein Auftrag. Bei näherer Betrachtung des Inhaltsverzeichnisses und dem Lesen der Einleitung wurde mir schnell klar, dass es eher zu wenige Seiten sein werden.
Miriam Löffler hat sich in ihrem Erstlingswerk viel vorgenommen. Sie erklärt auch, aber nicht nur, wie gute Texte für das Internet strukturiert und formuliert sein müssen. Zunächst geht sie ein paar Schritte zurück und macht eindringlich deutlich, dass die besten Texte, die lustigsten Videos und die kreativsten Kampagnen zu nichts führen, wenn die Strategie nicht durchdacht ist und die richtigen Zielgruppen über die passenden Kanäle angesprochen werden. Folgerichtig befasst sich das erste Drittel des Buches zunächst mit der Content-Strategie. Das mittlere Drittel lehrt alles, was es Wissenswertes rund um das Content-Marketing gibt. Last, but not least widmet sie sich ausführlich dem Texten für das Web.
Das Buch ist sorgfältig recherchiert und gut strukturiert. Die langjährige Erfahrung der Autorin schlägt sich ebenso wieder wie Ihr Engagement für guten Content. Neben dem einmaligen Lesen eignet sich „Think Content“ als Nachschlagewerk für die tägliche Arbeit. Egal ob ein Synonym-Wörterbuch, das passende Tool für operatives Content-Management oder einfach ein gutes Content-Beispiel aus der Praxis gefragt ist; Frau Löffler lässt ihre Leser an ihrer Erfahrung und ihren Kenntnissen teilhaben.
Das Buch liest sich angenehm, da es ausgesprochen kurzweilig formuliert ist. Zudem predigt die Autorin nicht nur leserfreundlichen Content, sondern zeigt anhand ihres Buches auch gleich, wie es richtig geht. Das Layout ist zudem attraktiv und durch eine Vielzahl an Screenshots, Grafiken und Übersichtskästen angenehm aufgelockert.
Es wäre schön, wenn dem Thema Mobile etwas mehr Raum gewidmet worden wäre. Dies könnte eine Empfehlung für die 2. Auflage sein. An der einen oder anderen Stelle wird auch deutlich, dass Social Media für die Autorin nicht unbedingt eine hohe Priorität einnimmt. Letztlich ist das aber auch nicht schlimm, da es schon viele gute Bücher zu diesem Thema gibt.
Eine derart umfängliche und hochwertige Analyse speziell zum Thema Content gab es bislang meines Wissens noch nicht. Das Buch kann daher zu einem Standardwerk werden.
Ich spreche eine klare Kaufempfehlung für "Think Content!" aus. Das Buch eignet sich gut für Einsteiger in das Thema, aber auch "alte Hasen" bekommen hier jede Menge neue Ideen und Tipps für ihren Content-Alltag mit auf den Weg.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2015
Ich habe mir dieses Buch gewünscht. Als ich es dann zum ersten Mal in den Händen hielt, hat mich der mächtige Umfang sehr überrascht. Beim Blick ins Inhaltsverzeichnis dachte ich: "Wie mutig. Dermaßen viele Monsterthemen in nur EINEM Buch."
Dann fing ich an zu lesen. Und stellte fest, dass Think Content! mich sowohl inhaltlich begeistert (bin selbst aus der Textbranche) als auch vortrefflich unterhält. Ich fühlte mich zutiefst verstanden, denn die Autorin bricht auf sehr enthusiastische Weise eine Lanze für guten Content und die Menschen, die ihn erstellen. Dabei beleuchtet sie dermaßen viele Themen, Werkzeuge und aktuelle Entwicklungen, dass auch alte Texthasen noch sehr viel dazulernen.
Das Buch richtet sich aber nicht nur an Textprofis, sondern kann zugleich als Einführung ins Thema dienen - Respekt für diesen Multi-Zielgruppen-Ansatz.

Ich bin mit der Lektüre noch nicht am Ende, blättere immer wieder genüsslich mal hier- mal dorthin, markiere Seiten, die ich mir unbedingt einprägen möchte. Zu den Themen Texten fürs Web, Content Strategie, Content Marketing etc. gibt es soooo viele deutsche und englische Einzeltitel auf dem Markt – ich empfinde es als wohltuend, auf absehbare Zeit nur noch nach einem einzigen Buch greifen zu müssen.

Andere Rezensenten haben die lange Einleitung bemängelt. Habe ich nicht als negativ empfunden, da bereits viele Infos drinstecken und beim Lesen nie Langeweile aufkommt.

Ratgeber rund um das digitale Leben sind ja sonst eine recht kurzlebige und flüchtige Angelegenheit. Ich besitze andere Galileo Sachbücher, die nach über zehn Jahren fast schon lustig sind, weil sich zwischenzeitlich soviel verändert hat. Für Think Content! könnte es anders sein, so hoffe ich. Einiges wird auch hier verjähren, anderes aber scheint mir zeitlos, grundlegend, dauerhaft wahr.

Ein Buch, das mir bisher gefehlt hat, das mich freut, enorm bereichert und ermutigt. Merci!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden