Kundenrezensionen


39 Rezensionen
5 Sterne:
 (18)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (6)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


29 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein gelungenes Buch
Mit "Android 4: Apps entwickeln mit dem Android SDK" ist die zweite
Auflage von Thomas Künneth's Einstieg in die Programmierung von
Android-Tablets und Smartphones erschienen. Da ich mir schon die erste
Auflage besorgt hatte, war ich neugierig, wie viel sich geändert hat.
Um es kurz zu machen: der Autor hat sein Werk nur behutsam...
Veröffentlicht am 5. August 2012 von Woodstock

versus
24 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Immer noch wenig hilfreich
Nachdem ich vor wenigen Wochen die erste Auflage dieses Buches Android 3: Apps entwickeln mit dem Android SDK als überholt und wenig hilfreich empfunden und entsprechend bewertet hatte wurde ich vom Autor darauf hingewiesen, dass doch schon seit Sommer 2012 eine neue Auflage verfügbar und die alte (bei Galileo Computing) als vergriffen deklariert worden...
Vor 18 Monaten von Mimir veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

29 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein gelungenes Buch, 5. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Android 4: Apps entwickeln mit dem Android SDK (Galileo Computing) (Gebundene Ausgabe)
Mit "Android 4: Apps entwickeln mit dem Android SDK" ist die zweite
Auflage von Thomas Künneth's Einstieg in die Programmierung von
Android-Tablets und Smartphones erschienen. Da ich mir schon die erste
Auflage besorgt hatte, war ich neugierig, wie viel sich geändert hat.
Um es kurz zu machen: der Autor hat sein Werk nur behutsam
überarbeitet und soweit nötig an die neue Version von Googles offener
mobiler Plattform angepasst. Der Aufbau des Buches ist mit Ausnahme
eines Kapitels gleich geblieben. Statt den so genannten Live Foldern
beschreibt Künneth nun den Android Backup Service - Apps können ihre
Daten zu Sicherungszwecken in der Cloud ablegen. Ansonsten wurden alle
Beispiele an Android 4 angepasst und die Bildschirmfotos auf den
neuesten Stand gebracht. Damit möchte ich aber nicht sagen, dass das
Buch gar nicht auf Android 4 eingeht. An vielen Stellen wurde der
Texte mit neuen Features von Ice Cream Sandwich angereichert. Nur ist
das Werk eben nicht speziell für Android 4.

Das Buch hat ein klein wenig im Umfang zugelegt, auch ein paar neue
Beispiel-Apps sind an Bord. Aus meinen bisherigen Beschreibungen
können Sie aber schon sehen, dass sich der Kauf für Besitzer der
ersten Auflage nicht lohnt (ein neues Kapitel ist sicher keine 35 EURO
wert ;-)). Neueinsteigern in die Android-Programmierung kann ich das
Buch aber wärmstens ans Herz legen. Die Zielgruppe sind Leser mit
Java-Kenntnissen. Wenn Sie mit dieser Programmiersprache noch nicht
vertraut sind, sollten Sie vorher ein entsprechendes Einsteigerbuch
lesen.

Anders als in manch anderem Werk geht der Autor nicht so vor, dass er
eine App Stück für Stück erweitert. Künneth demonstriert den Stoff
anhand von über 60 eigenständigen Apps. Das hat den Vorteil, dass die
einzelnen Programme viel überschaubarer bleiben. Schön ist auch, dass
viele verschiedene Aspekte der Programmierung angesprochen werden:
Multimedia, ortsbezogene Dienste, Datenbanken, Telefonfunktionen,
Kalender und Kontakte. Ich glaube, anhand der Beispiele werden Sie
Ihre App-Idee erfolgreich umsetzen können. Das Buch ist sehr flüssig
zu lesen. Manchmal sind die Erklärungen allerdings ziemlich knapp. Man
wünscht sich mehr Ausführlichkeit, gerade weil Künneth's Schreibstil
zumindest mir sehr gut gefallen hat.

Alles in allem hat auch die Lektüre der zweiten Auflage wieder großen
Spaß gemacht. Ein gelungenes Buch. Mir ist das 5 Sterne wert. :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für den Einstieg sehr zu empfehlen!, 25. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Android 4: Apps entwickeln mit dem Android SDK (Galileo Computing) (Gebundene Ausgabe)
Ich arbeite als Softwareentwickler und kenne bereits einige Programmiersprachen. Doch mit Java bzw. Android habe ich mich noch nie beschäftigt.

Das Buch führt ganz gut an die Thematik heran und erklärt die wichtigsten Grundlagen anhand schöner Beispiele.

Ich würde allerdings nicht sagen, dass vollkommene "Neueinsteiger" der Programmierung hiermit glücklich werden - für alle anderen, die bereits Grundkenntnisse haben, kann ich das Buch sehr empfehlen!

Wirklich positiv finde ich die zahlreichen Beispiel-Apps -> dadurch kommt man auch auf eigene App-Ideen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Android Einsteigerbuch, 6. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Android 4: Apps entwickeln mit dem Android SDK (Galileo Computing) (Gebundene Ausgabe)
Nachdem ich bereits den Vorgänger Android 3 gelesen habe, kann ich mich bei der neuen Version zu Android 4 nur wiederholen. Das Buch bietet einen effizienten Einstieg in die App Entwicklung mit der Android Plattform.
Dabei werden einzelne Aspekte anschaulich und an Beispielen erklärt. Neben Android Grundlagen wird auch der Umgang mit weiterführenden Konzepten wie Multithreading, Sensoren, Dateisystem uvm. erläutert wodurch man Schritt für Schritt in die Lage versetzt wird komplexe und umfangreiche Apps selbst zu entwickeln.

Wer einen Einstieg in die Java Entwicklung erwartet wird allerdings enttäuscht sein. Das Buch setzt grundlegende Kenntnisse in Java sowie OOP voraus.

Für mich als Android Neueinsteiger diente das Buch als idealer Einstieg in die Materie.
Klare Kaufempfehlung für Android Neulinge mit OOP Erfahrung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungene Einführung in Android 4 für Einsteiger, 26. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Android 4: Apps entwickeln mit dem Android SDK (Galileo Computing) (Gebundene Ausgabe)
Für mich war dieses Buch die erste Einführung in die App-Programmierung mit Android. Meine Grundkenntnisse in Java waren eine gute Grundlage für diese Lektüre.
Der Aufbau des Buches ist für mich als Laien sehr gut gelungen: Thomas Künneth beginnt bei den Grundlagen und arbeitet sich stückweise immer tiefer in die Materie.

Das Buch gliedert sich in fünf Teile.
Zuerst geht es um die Grundlagen: Die Entstehung von Android und der generelle Aufbau des Systems. Der Leser wird auch im Detail in die Entwicklungsumgebung aus Android SDK (Software Develompment Kit), Eclipse und Java SDK eingeführt. Sehr nützlich ist, dass die beschriebene Software für Windows, Macintosh und Linux auf CD mitgeliefert wird und der Leser gleich den Schritten im Buch folgen kann. Um Programmabläufe näher zu beleuchten, werden auch schon in diesem Teil einige Praxisbeispiele angeführt. Die Quelltexte aller Beispiele werden ebenso auf der CD mitgeliefert.

Im zweiten Teil geht es um die Elementaren Anwendungsbausteine: Die einzelnen Bestandteile der Apps und deren Verwendung werden genau erläutert. Nach diesen Kapiteln ist klar, wo die Quellen der einzelnen Bausteine liegen.

Der dritte Teil erläutert die Verwendung der Telefonfunktionen: Es wird genau beschrieben, wie Telefonfunktionen wie Widgets, Wallpaper und Senoren in die App eingebunden werden können. Auch diese Kapitel sind mit praxisnahen Beispielen bestückt und können so sehr einfach nachvollzogen und angewendet werden.

Im vierten Teil werden Dateien und Datenbanken behandelt: Hier wird genau beschrieben, was zu tun ist, wenn die App Daten abspeichern muss. Wo und vor allem wie sollen die Daten und Datenbanken auf dem Smartphone oder Tablet abgelegt werden?

Der fünfte und letzte Teil dreht sich um Organizer und Multimedia: Android ermöglicht die Wiedergabe von unterschiedlichsten Formaten – aber auch die Sprachausgabe von Texten in verschiedenen Sprachen ist möglich. Praxisbeispiel ist hier eine App, die Texte vorliest. Aber auch die Funktion Soundaufnahme wird hier genau erklärt.

Besonders schön finde ich, dass der CD auch ein zweistündiges Videotraining zum Programmieren einer Notizzettel-App sowie ein Java Kompendium beigelegt wurden.

Abschließend kann ich sagen, dass "Android 4 – Apps entwickeln mit dem Android SDK" für mich eine gelungene Einführung in das Thema Apps mit Android war.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Immer noch wenig hilfreich, 17. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Android 4: Apps entwickeln mit dem Android SDK (Galileo Computing) (Gebundene Ausgabe)
Nachdem ich vor wenigen Wochen die erste Auflage dieses Buches Android 3: Apps entwickeln mit dem Android SDK als überholt und wenig hilfreich empfunden und entsprechend bewertet hatte wurde ich vom Autor darauf hingewiesen, dass doch schon seit Sommer 2012 eine neue Auflage verfügbar und die alte (bei Galileo Computing) als vergriffen deklariert worden sei.

So besorgte ich mir frohen Mutes die zweite Auflage dieses Werkes. Schon auf den ersten Blick bemerkte ich Veränderungen. Als Schriftart wurde nun TheAntiquaB verwendet, der Blocksatz auf allen Seiten ist 3 mm breiter und die Texte wirken aufgeräumter und übersichtlicher. Dazu wurden fast alle Bildschirmkopien an die verwendete Android-Version 4.0.3 (API 15 von Ende 2011) angepasst und viele neue Screenshots eingefügt. Ein Blick in das Inhaltsverzeichnis zeigt, dass das Kapitel 'Live Folder' durch das Kapitel 'Daten sichern und wiederherstellen' ersetzt wurde. Daneben wurden nur punktuell Anpassungen vorgenommen. D.h. es werden weiterhin grundlegende Kenntnisse objektorientierter Programmierung, von Java und XML vorausgesetzt. Weder die Installation noch die Handhabung von Eclipse wird erläutert.

Da konzeptionell keine Überarbeitung vorgenommen wurde fehlen folglich immer noch Beschreibungen und Erläuterungen zu grundlegenden Konzepten, Ideen oder Ansätzen von Android. Bei den in der neuen Auflage nochmals erweiterten, teilweise seitenlangen, manchmal komplexen, meist ohne Hervorhebungen abgedruckten und sehr sparsam mit Kommentaren versehenen Beispielcodes fehlen mir hilfreiche Erläuterungen. Es wird nur beschrieben, was gemacht wird, nicht warum die vorgestellte Lösung gewählt wurde. Es werden keine Zusammenhänge, Bedeutungen oder typischen Abläufe erklärt. Typisch fand ich das neue Kapitel zu 'Daten sichern und wiederherstellen', bei dem am Ende auf die Entwicklerdokumentation verwiesen wurde. Als ich dort die gut strukturierte Anleitung gelesen hatte kam das Verständnis für die charakteristischen Abläufe, die Hintergründe und die Voraussetzungen. Alles, was mir beim Lesen des Kapitels im Buch gefehlt hatte.

Warum sollte ich also dieses Buch kaufen, wenn ich bei der online verfügbaren und immer aktuellen Entwicklerdokumentation besser aufgehoben bin? Insbesondere, da der Autor auf Neuentwicklungen wie die sehr interessanten Benachrichtigungen (das notification framework), auch über Google Cloud Messaging for Android (GCM), oder das spannende Feld NFC wie auch die überarbeiteten Bluetooth-Anbindungen überhaupt nicht eingeht. Die Kommunikation mittels Internet wie auch WebApps werden weiterhin nicht behandelt. Fragments werden über wenige Seiten mit einem simplen Beispiel ohne Betrachtung der relevanten Unterschiede zwischen Tablets und Smartphones abgehakt. Das ist für ein Buch, das Android 4 im Titel führt, erstaunlich wenig.

Der Versuch, die beigefügten Quelltexte in meine aktuelle Eclipse-Entwicklungsumgebung (Juno) zu importieren, brachte schon bei wenigen ausgewählten Projekten 15 Fehlermeldungen und eine Warnung. Daraufhin beendete ich die unerquickliche Beschäftigung mit diesem Werk.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einführung in die Programmierung von Apps für Android, 6. September 2012
Von 
S. Jensen (Kiel, Schleswig-Holstein) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Android 4: Apps entwickeln mit dem Android SDK (Galileo Computing) (Gebundene Ausgabe)
Das Buch „Android 4 – Apps entwickeln mit dem Android SDK“ in der aktualisierten zweiten Auflage von Thomas Künneth gibt sowohl Neulingen als auch erfahrenen Programmierern einen Einstieg in die Entwicklung von Apps für Android-Geräte. Das erste Kapitel führt dabei kurz und knapp in Android ein und ist gerade für Neulinge interessant und vermittelt einen Überblick über die bisherigen Versionen und den Zielen der Plattform. Anschließend bekommt man eine kurze Installationsanleitung und ein erstes Beispiel für die Programmierung einer App. Hier kommt es, gerade für Neulinge, zu kleineren Stolpersteinen, da z.B. nur angegeben wird, dass man eventuell Java zu seinen Umgebungsvariablen hinzufügen soll, es wird aber nicht beschrieben, wie man dies genau macht und daher kann dies zu Problemen führen. Die nachfolgenden Kapitel beschäftigen sich mit verschiedenen Komponenten, welche man in seine eigenen Apps integrieren bzw. ansprechen kann. Dabei werden immer wieder zahlreiche Code-Beispiele bzw. Code-Fragemente gezeigt, welche anschließend ausführlich erläutert werden und so eine Wiederverwendbarkeit begünstigen. Auf der beigelegten CD findet man bereits alles, was man zum Entwickeln braucht, denn neben den Entwicklungstools gibt es auch noch Beispiel-Anwendungen und weitereführende Video-Trainings, wie z.B. das Erstellen einer Notizzettel-App.
Gerade für Neulinge im Bereich „Android“ ist dieses Buch sehr gelungen und es macht Spaß das Buch zu lesen, denn es ist leicht verständlich und „spannend“ geschrieben. Außerdem ist es gut als Nachschlagewerk geeignet, wenn man einen bestimmten Bereich in seine App einbinden bzw. verwenden möchte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gutes buch jedoch..., 30. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Android 4: Apps entwickeln mit dem Android SDK (Galileo Computing) (Gebundene Ausgabe)
wirklich nur für leute, die beriets java beherschen. Würde aber allgemein empfehlen, sich im vorfeld sehr gut mit java auseinander zu setzten und im idealfall schonmal ein paar anwendungen geschrieben zu haben.

Das buch erfüllt soweit seinen Zweck wobei mir persönlich eher Internet Hilfsforen weitergeholfen haben.
( Detailfragen)
Für grobe Infos ist das Buch aber defintiv ein sehr gutes nachschlagwerk. Rest erlernt man eher durch eigene recherche.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein erstes Android-Buch..., 10. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Android 4: Apps entwickeln mit dem Android SDK (Galileo Computing) (Gebundene Ausgabe)
„Android 4 – Apps entwicklen mit dem Android SDK“ ist mein erstes Buch zum Thema Android-Entwicklung und ich bin auch erst kürzlich in die Welt von Android eingestiegen, habe jedoch viel Java-Erfahrung, wenn auch eher im Bereich Web-Applikationen. Da jedoch der Trend in Richtung Mobile-App immer stärker wird und viele Firmen nun ihre eigene App anbieten wollen, kommt man früher oder später damit in Berührung, entweder iOs oder Android. Und da ich bereits Java-Kenntnisse habe, bietet sich da Android natürlich mehr an.

Der vorliegende Titel behandelt die aktuelle Android-Version 4 und ist für sowohl für Android-Anfänger wie mich als auch für Fortgeschrittene als Nachschlagewerk gleichermaßen gut geeignet. Positiv anzumerken finde ich, dass nicht erst eine Einführung in Java erfolgt (wofür es genug andere, speziellere Titel gibt), sondern es direkt mit Android beginnt. Dabei ist der Titel angenehm flüssig von vorne nach hinten durchzuarbeiten. Der Schreibstil ist sehr angenehm und verständlich zu lesen.

Die Aufteilung des Buch ins seine Haupt-Teile „Grundlagen“, „Elementare Werkzeuge“, „Telefonfunktionen nutzen“, „Dateien und Datenbanken“ sowie „Organizer und Multimedia“ finde ich sehr sinvoll und nachvollziehbar. Jeder Teil beinhaltet wiederrum mehrere Kapitel, welche in sich geschlossen und auch einzeln gut verständlich sind, wenn man das Buch als Nachschlagewerk nutzen möchte. Einsteiger sollten jedoch erstmal mit Teil 1, Kapitel 1 beginnen.
Sehr positiv anzumerken ist, dass das Buch eine hohe Praxisnähe aufweist. Programmieren lernt man bekanntlich nur durch Programmieren, und das ist in diesem Buch sehr gut gemacht. Es gibt viele kleine, in sich geschlossene Beispiele, und man muss, um diese zu verstehen, nicht erst mehrere Kapitel lesen, wenn man sie sich im Nachhinein nochmal anschauen will.

Zum Inhalt:
Zu Beginn wird, wie in jedem guten Lehrbuch eine Installationsanleitung gegeben, in diesem Fall die Installation des Android SDK sowie benötigter Plugins. Dabei wird, zu meiner Enttäuschung, wieder von der IDE „Eclipse“ ausgegangen. Google bietet für Eclipse die größte Unterstützung sowie praktischer Plugins an, jedoch finde ich die mangelnde Unterstützung anderer IDE’s sehr schade. Ich persönlich nutze lieber Netbeans, da mir Eclipse zu überladen und unübersichtlich ist. Das ist natürlich Geschmackssache, ich weiß, dass Eclipse sehr mächtig ist. Aber für langjährige Nutzer anderer IDE’s ist es eher hinderlich und nervig, sich für die Android-Entwicklung in Eclipse einarbeiten zu müssen.
Es folgt ein obligatorisches „Hello World“-Beispiel, bzw. in diesem Fall „Hello Android“, in welchem man einen ersten Eindruck von der Entwicklung mit Android, der Projektstruktur und dem Umgang mit den dem SDK beiliegenden virtuellen Geräten zum Testen und Debuggen erhält. Man bekommt einen ersten Einblick in die Programmierung von Layouts sowie der generellen Funktions- und Arbeitsweise von Android-Anwendungen. Ein Stichwort ist hier „Activity“.

Die Codebeispiele sind gut zu lesen und wie meist üblich in Programmiertiteln in einer anderen Serifenschrift gedruckt wie der Text. Wichtige Code-Teile sind hier fett gedruckt. Screenshots von Dialogen beschreiben wichtige Eingaben und Einstellungen.

Es folgen Kapitel über Activities, der Kommunikation zwischen Activities, Fragmenten, der Benutzeroberfläche und Views, der Verwaltung von Ressourcen (z.B. Bilder), Threads, Services, den Telefonfunktionen wie z.B. GPS oder dem Dateisystem, Datenbanken mit SQLite und vieles mehr.

Gefehlt hat mir leider das Thema „SharedPreferences“ sowie der Nutzung der Support-Bibliothek für z.B. den „ViewPager“, welcher in immer mehr Apps seinen Platz findet. Diese Bibliothek liegt dem SDK bei. Vor allem die SharedPreferences halte ich für ein umheimlich wichtiges Thema, kann man hiermit doch einfache Variableninhalte in einen für die App reservierten Bereich schreiben und auslesen, ähnlich eines Cookies (um z.B. den ersten Start einer App nach der Installation zu erkennen o.ä.). Diese Themen finden hoffentlich in einer zukünftigen Auflage ihren Platz!

Alles in allem ein unheimlich übersichtliches, gut lesbares und verständliches Buch für Einsteiger und Fortgeschrittene. Zusätzlich sollte man sich jedoch die offizielle Android Developer-Dokumentation im Internet anschauen für im Buch nicht erwähnte Features.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Exzellentes Lehrwerk!, 15. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Android 4: Apps entwickeln mit dem Android SDK (Galileo Computing) (Gebundene Ausgabe)
Für mich ist Android 4 das zweite Buch über die Entwicklung von mobilen Anwendungen der Plattform "Android" von Google, nachdem ich die erste Auflage des Buches gelesen habe.

Zum Vergleich der beiden Bücher ist zu sagen, dass die Neuauflage ausgiebig überarbeitet wurde. Alle verwendeten Klassen und Abbildungen wurden aktualisiert und ausgebaut. Das Layout wurde positiv verändert, sodass sich das Lesen noch einfacher gestaltet. Wichtige Hinweise sind sinnvoll hervorgehoben und lassen sich leichter einprägen.

Die Kapitel sind sinnvoll gegliedert und führen den Leser sehr gut durch die Lektüre. Nach einem allgemeinen Kapitel, in der die Geschichte der Android-Plattform vorgestellt wird und dem Leser bei der Konfiguration der Entwicklungsumgebung hilft, werden die Grundlagen zum Entwickeln klassisch an einem kleinen "Hallo Android"-Projekt erklärt. Nach einer Exkursion zum Thema "Von der Idee zur Veröffentlichung", wo der Leser einen Einblick in den Planung und Realisierung eines Projektes bekommt, werden auf alle Anwendungsbausteine der Android-Entwicklung eingegangen.

Alle Beispiele, die in der Lektüre behandelt werden, sind zum praktischen mitarbeiten sehr geeignet und auf der beiliegenden DVD vorhanden. Zusätzlich ist ein Videotraining auf der DVD, welches alle im Buch erklärten Implementierungsvorgänge vertieft, anhand der Entwicklung einer Notiz-App. Und für alle die ihre Java-Kenntnisse auffrischen wollen ist das komplette Java-Kompendium "Java ist auch eine Insel" als HTML-Version auf der Zusatz-DVD vorhanden.

Das Buch eignet sich sehr für Einsteiger, die keinerlei Vorkenntnisse in der Android App-Entwicklung haben. Der Autor, Thomas Künneth, animiert in diesem Buch zum mitprogrammieren für die praktische Festigung des Stoffes. Somit erleichtert er für Neulinge das Verständnis. Für fortgeschrittene Entwickler eignet sich das Buch sehr gut als Nachschlagewerk, da das Buch sehr strukturiert aufgebaut ist.

Ich finde das Buch sehr gelungen und kann es jedem empfehlen, der in die Android App-Entwicklung einsteigen möchte. Mit Android 4 ist es auch sehr aktuell, was gerade auch an der Oberflächenimplementierung festzustellen ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Zuviel Adam und Eva, zu wenig Bezug aufs wesentliche., 27. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Android 4: Apps entwickeln mit dem Android SDK (Galileo Computing) (Gebundene Ausgabe)
Leider macht die Zerstückelung der Codebeispiele mit Text das Buch als Kompendium fast unbrauchbar. Es ist extrem anstrengend sich bestimmte Befehle und Zugriffe zu suchen.

Ich werde das Buch behalten, aber nochmal kaufen würde ich es definitiv nicht!

Die Beispiele sind bisweilen unnötig aufgebläht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Android 4: Apps entwickeln mit dem Android SDK (Galileo Computing)
Android 4: Apps entwickeln mit dem Android SDK (Galileo Computing) von Thomas Künneth (Gebundene Ausgabe - 28. Juli 2012)
EUR 34,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen