Kundenrezensionen


43 Rezensionen
5 Sterne:
 (35)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wertvoller Einblick in die People-Fotografie mit viel Praxisnähe!
Von erfolgreichen Fotografen lernen... Mal schauen, ob das klappt!

In diesem Falle zeigen uns fünf Fotografinnen und Fotografen den Weg zum gelungenen Portraitfoto. Ist auch die Umsetzung gelungen?

Den ersten Part übernimmt Christian Kasper mit dem Thema "Studiofotografie". Im Westen nichts Neues, möchte man sagen... Ein paar...
Vor 19 Monaten von Bianca Bender veröffentlicht

versus
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enttäuschend
Ich hätte deutlich mehr erwartet von diesem nicht gerade billigen Buch. Die Bildbeispiele sind bescheiden, es gibt kaum wirkliche Tipps zum Thema Lichtsetzung, zur Bildbearbeitung oder etwa zum Posing. Stattdessen eine Plattitüde nach der anderen, Interviews, die auch nichts Erhellendes beitragen, und darin dann auch noch Lobhudelei für Vorbilder, von denen...
Vor 6 Monaten von Amazon Kunde veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5.0 von 5 Sternen Ein tolles Buch für jeden, der sich in Fotografie interessiert!, 31. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Von erfolgreichen Fotografen lernen: Porträtfotografie (Galileo Design) (Gebundene Ausgabe)
Das neueste Buch Porträtfotografie" gibt einen tollen Einblick in die Arbeit von fünf bekannten FotografInnen. Es ist ein umfangreiches und tolles Nachschlagewerk geworden, bei denen man ungeniert den Profis über die Schulter schauen kann.

Auf den ersten Blick macht der Titel neugierig, denn man kann nicht alle Tage so tief in den Workflow verschiedener Arbeitsgebiete hineinschauen. Es werden ganz unterschiedliche Themen abgedeckt und es ist sowohl für Anfänger und Fortgeschrittene etwas dabei. Auch wenn jemand zum Beispiel Beautyfotografie nicht als "sein" Gebiet beschreiben kann, hat man doch etwas gelernt und konnte einen guten Überblick gewinnen.

Die Fotografen beschreiben Arbeitsschritte (wie organisiere ich ein Shooting), geben Know-Hows preis (Photoshopkenntnisse) und begeistern mit Persönlichkeit und Emotionen (wie in den Interviews). Sie geben auch Tipps, wie man mit wenig Aufwand das Größte herausholen kann. Es ist eine tolle Mischung geworden. Das Interview zum Schluss rundet diese Vogelperspektive, aus der man beobachten kann, perfekt ab.

Gut gefallen haben mir folgende Themen: Christian Kasper gibt Einblick in die Studiofotografie (mit Lichtpositionen) und wie man eine Bildserie macht, ist leicht nachvollziehbar. Daniela Reske gibt wertvolle Tipps, wie man mit "weniger ist mehr" hochwertige Neugeborenenfotos gestaltet und überzeugt mit natürlichen Mitteln. Bei Hochzeitsreportagen oder Paarshootings gibt sie auch wertvolle Tipps, wie man ganz ohne Technikschnickschnack trotzdem zu den Besten gehören kann. Von Nadine Schönfeld hat mir die Serie Partygirls gut gefallen, die sie mit einem normalen Kitobjektiv und wenig Lichtquellen fotografieren konnte. Man sieht, dass auch Fotografen mit weniger teuren Kameras tolle Fotos herauslocken können. Bei Andreas Puhl gefällt mir seine Linie "so wenig wie möglich, so viel wie nötig" und wie man mit Wohnungsshootings umgeht, da man dort oft keine perfekte Lichtsituation antrifft. Michaela Hanke gibt einen schönen Einblick in die Reisefotografie. Obwohl es nicht so mein Thema ist, hat sie mit Natürlichkeit überzeugt und ihre Serie von kreativen Porträts sowie die Fotos mit dem Lensbaby haben mich beeindruckt.

Es gibt in dem Buch viele wertvolle Tipps, in denen man nachschlagen kann und vor allem Step-by-Step-Anleitungen die easy zum Nachmachen sind. Gut gefallen haben mir auch die do und don'ts, die manchmal da sind, um sie zu brechen und wie man dennoch als guter Fotograf gelten kann. Die Autoren haben mich überzeugt, da sie sehr persönlich und authentisch berichtet haben und nicht von oben herab, wie man das leider oft beobachten kann. Als ich das Buch gelesen habe, möchte man sofort die Inspirationen ausprobieren, die man dann in den eigenen Stil verändern und in die eigene Arbeit einfließen kann.

Dieses Nachschlagewerk ist dem Preis angemessen und sowohl für Hobbyfotografen, Anfänger in der Fotografie sowie für angehende Fotografen geeignet. Also für jede Person, die ihren Horizont erweitern möchte. Vielen Dank für das tolle Gesamtwerk!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Einfach toll!, 29. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Von erfolgreichen Fotografen lernen: Porträtfotografie (Galileo Design) (Gebundene Ausgabe)
Das Buch wurde mir von einer Freundin empfohlen. Schon beim ersten Durchblättern haben mich die Bilder der verschiedenen Fotografen sehr angesprochen. Umso gespannter war ich auf die Tipps und Tricks zur Porträtfotografie.

Beim Lesen des Buches bin ich nicht enttäuscht worden. Von den zahlreichen Vorschlägen der Autoren lassen sich einige mit einfachsten Mitteln umsetzen. Auch wenn man als Anfänger nicht auf so viel Equipment zurückgreifen kann, inspiriert das Buch zu Eigenkreativität und Erfindergeist. Es enthält viele Motivideen, an denen man sich orientieren kann und auch viele Hinweise zur Umsetzung. Besonders interessant sind die Darstellungen diverser Lichtaufbauten, deren Einfluss an verschiedenen Beispielbildern erklärt werden.
Hilfreich sind ebenfalls die Tipps und Anleitungen für die nachträgliche Bearbeitung der Fotos. Durch diese lassen sich die Bilder um einiges aufwerten und individualisieren.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Buch für jeden Einsteiger mit weiterführenden Ambitionen zu empfehlen ist!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Interessant, inspirierend - ein fantastisches Buch!, 28. Dezember 2012
Von 
Markus Rimml (Arzl i.P., Österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Von erfolgreichen Fotografen lernen: Porträtfotografie (Galileo Design) (Gebundene Ausgabe)
Das Ablichten von Menschen ist eines der vielfältigsten Genres in der Fotografie - dieses Buch geht auf eine ganze Menge dieser Spielarten ein und nimmt den Leser mit auf eine Reise, die dank der tollen Bilder und dem feinen Schreibstil aller Autoren eine sehr lehrreiche und freudige ist.

Alles beginnt mit Christian Kasper - er beschreibt seine Arbeitsweise bei Studioportraits, man erfährt viel über die Wirkung unterschiedlicher Brennweiten und Lichtsetzungen. Nach einem kleinen Blick in seinen Workflow bei der Porträtretusche in Photoshop begleiten wir ihn bei einem Lifestyleshooting on location. Dieser Teil hat mir bei allen Fotografen sehr gut gefallen, denn hier wird von der Planung (Model- und Locationauswahl) über die Vorgehensweise während des Shootings bis hin zum Abschluss wirklich alles behandelt - sehr interessant! Anschließend erfährt man einiges über die Kommunikation mit dem Model bzw. dem Hervorrufen von Emotionen, um dann über ein Kapitel zum Thema "Streetfotografie" zu einem erneuten Blick in Richtung Photoshop zu kommen, bei dem gezeigt wird, wie Portraits nachbelichtet werden können.

Die zweite Fotografin ist Daniela Reske - ihre Themen sind auch jene, die mich am meisten interessieren, nämlich die Neugeborenen- und Kinderfotografie, sowie Paarshootings und die Hochzeitsfotografie. Zu jedem dieser Themen gibt es wunderbare Bilder, alle mit Festbrennweiten und (meist) natürlichem Licht aufgenommen, zu sehen. Daniela gibt eine Menge Tipps, wie man an Shootings mit solch kleinen Gesellen herangeht, außerdem erfährt man einiges über die verwendete Technik. Neben Exkursen zum Thema Fotografieren mit Festbrennweiten sowie bei natürlichem Licht nimmt sie uns mit auf ein Paarshooting auf einem Jahrmarkt, wobei es auch hier wieder sehr um die Kommunikation bzw. "Nichtkommunikation" mit dem Model geht, um natürliche Fotos einzufangen. Genau diese natürliche Art der Fotografie ist es, die mich außerordentlich anspricht.

Bei Autorin Nummer drei, Nadine Schönfeld, geht es in Richtung Beauty und Fashion - Themen, die mich nicht sonderlich interessieren, hier aber äußerst detailliert dargelegt werden - es geht vor allem um Licht, Bildretusche und die Zusammenarbeit mit Make-up-Artists und anderen Spezialisten. Toll sind auch die beiden Exkurse zum Thema Bildideen finden sowie ein der Planung eines Shootings. Nadine beschreibt nicht nur die Arbeit im Studio, sondern zeigt auch, wie man hochwertige Fashionfotos on location umsetzen kann.

Andreas Puhl setzt seinen Schwerpunkt im Bereich der Aktfotografie - seine simple und natürliche Herangehensweise an das Thema finde ich fantastisch, genau wie seine Serien, deren Entstehung uns hier präsentiert wird. Die Betrachtung von "Schwarz-Weiß oder Farbe?" sowie ein Einblick in seine Wohnungsshootings runden diesen Teil über ein sehr sensibles Thema gelungen ab.

Zuletzt geht es mit Michaela Hanke hinaus in die Welt- Reiseportaits in aller Herren Länder mit simpler Ausrüstung sind hier das Thema. Es geht hier vor allem darum, den Charakter der Menschen und die kulturellen Besonderheiten eines Landes einzufangen, was ihr meiner Meinung nach sehr gut gelingt. Dazwischen kommt ein für mich recht überraschender, aber sehr kreativer Part zum Thema Lensbaby - dieses kleine Objektiv setzt Michaela sowohl in der Reiseportrait-, als auch in der Hochzeitsfotografie ein, um kreative und "andere" Ergebnisse zu erzielen.

Alles in allem ist dieses Buch ein wahnsinnig inspirierendes Sammelsurium an Bildern, Stilen, Arbeitsweisen und Techniken - die Autoren haben allesamt einen angenehmen Schreibstil, was das Schmökern in diesem Werk sehr kurzweilig macht. Die Interviews mit jedem Fotografen geben nocheinmal einen schönen Überblick - besonders hervorheben möchte ich aber die Beschreibungen der einzelnen Shootings, so etwas ist wirklich toll.

Das Buch kann ich eigentlich jedem empfehlen, der sich für das Fotografieren von Menschen interessiert, egal ob Einsteiger oder Fortgeschrittener, ich denke jeder kann hier etwas für sich mitnehmen, eventuell auch eine Entscheidungshilfe für die persönliche Spezialisierung in oder mehrere Richtungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Jedes Kapitel voller Inspirationen!, 26. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Von erfolgreichen Fotografen lernen: Porträtfotografie (Galileo Design) (Gebundene Ausgabe)
Nachdem ich mir das Buch Kapitel für Kapitel vorgenommen habe, musste ich sofort eine Liste verschiedener Objektive zusammenstellen, um sie an meinen Fotokursleiter weiterzugeben (um sie später ausprobieren zu können). Kurzum: das Buch ist voll mit Tips und Tricks, die mir als Hobbyfotografin sehr weiterhelfen.

Ein tolles, hochwertiges Nachschlagewerk, das - wie bereits erwähnt - spannend und interessant aufgebaut ist. Für mich persönlich sind die Kapitel von Daniela Reske - hier besonders: natürliche Kinderfotografie / Hochzeiten und die Exkurse "Fotografieren bei natürlichem Licht" und "Mit Festbrennweiten fotografieren" (ganz sicher wird das nächste Objektiv eine Festbrennweite, ich würde am liebsten morgen mit dem Experimentieren anfangen!) und Michaela Janke: "Menschen in aller Welt" und der Exkurs "Ausrüstung und Checkliste für unterwegs" absolute Highlights, aus denen ich ganz viel mitnehmen kann.

Spannend sind aber auch die Tips zu Aufnahmen im Studio, auch wenn ich persönlich nicht im (Heim)Studio fotografiere. Wer sich aber im Allgemeinen für Portraitfotografie interessiert, saugt auch diese Seiten in sich auf.

Bei dem Kapitel "Streetporträt" von Christian Kasper musste ich sofort alte Urlaubsaufnahmen von Straßenparaden heraussuchen, ein bisschen in Photoshop bearbeiten (Exkurs: "Portraits nachbelichten") und mich darüber freuen!

Sehr gelungen finde ich auch die Interwievs mit den Fotografen, die an dem Buch mitgewirkt haben. Jeder ist auf seine Weise ganz besonders, das sieht man auch den wunderschönen Fotos an, die Lust auf Experimentieren machen! Die Geschichten einzelner Shootings lesen sich wie von selber (ich neige dazu, langweilige Literatur schnell zur Seite zu legen und aufzugeben - das ist mir hier bei keinem der vielfältigen Kapitel passiert, selbst bei den Themen und Motiven, die mich nicht direkt angesprochen haben. Interessant waren sie allemal!)

Das Buch steht bei mir ab sofort immer griffbereit im Bücherregal!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Tolles Buch für Anfänger und Fortschrittene, 19. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Von erfolgreichen Fotografen lernen: Porträtfotografie (Galileo Design) (Gebundene Ausgabe)
Ein sehr gelungenes Fotografiehandbuch, welches vor allem durch Abwechslung aufgrund des Mitwirken von fünf erfahrenen Fotografen, die allesamt verschiedene Einblicke in ihre Arbeitsweisen gewähren, beeindruckt.

Auch sind die Bilder für das Buch geschmackvoll und sorgfältig ausgewählt und alle Autoren tragen dazu bei, dass das Buch sehr verständlich ist. Der Schreibstil ist ohnehin eher persönlich und flüssig und das Buch hat nicht den typischen Lehrbuchstreibstil, es ist jedoch trotzdem sehr informativ.
Toll finde ich auch, dass alle Facetten der Portraitfotografie im Buch enthalten sind, von Lifestyle- über Kinder- bis zu Aktfotografie, alles ist dabei.

Besonders herausstechend und gut gelungen fand ich die Kapitel über Lifestyle-, Kinder- und Reisefotografie.
Im Kapitel über Lifestylebilder erklärt Christian Kasper sehr anschaulich und anhand tollen Bildern, wie man ein Sommershooting umsetzten kann, welcher Ablauf besonders schöne Bilder hervorbringt und was man am besten beachten sollte.
Auch Daniela Reske gibt hilfreiche Tipps samt stimmungsvollen Bildern. Besonders gut gefällt mir in dem Kapitel über das Fotografieren von Kindern und Neugeborenen. Die gezeigten Beispielbilder sind nicht nur inspirierend, sondern ermutigen zu neuen Perspektiven und Blickwinkeln.. Des Weiteren erklärt sie, wo man passende Requisiten findet und wie man am besten mit den Kindern während des Shootings umgeht.
Michaela Hanke erweckt durch ihre gelungenen Bilder und die nützlichen Erklärungen zu Themen wie rechtliche Fragen, Sitten in anderen Ländern und der Motivsuche nicht nur die Lust zum Fotografieren sondern auch Fernweh.

Zwar setzt das Buch voraus, dass der Leser weiß, was ein ISO- Wert ist (was ja auch völlig okay ist, denn es gibt schließlich genug Bücher, in denen dies erläutert wird), dennoch ist es sowohl für Anfänger als Fortgeschrittene eine tolle Inspirationsquelle und hält interessante Tipps bereit!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein vielfältiges Angebot für Porträtfotografen, 29. November 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Von erfolgreichen Fotografen lernen: Porträtfotografie (Galileo Design) (Gebundene Ausgabe)
Über 300 Seiten mit gelungenem Einband und auf hochwertigem Papier gedruckt. So wie man es eben von Galileo Design gewöhnt ist. Der Inhalt hält, was das Äußere verspricht. 3 Fotografinnen und 2 Fotografen besprechen viele Bereiche der Porträtaufnahmen von Menschen.
Angenehm ist die gebotene Vielfalt mit zig Beispielfotos, Skizzen vom Aufbau der Beleuchtung im Studio, Angaben der gewählten Brennweiten und der Aufnahmedaten Zeit, Blende und Iso Werte.
Durchgängig sind die Texte gut lesbar geschrieben und führen den Betrachter in die jeweilige Aufnahmesituation. Locations sind u.a. das Studio, die Natur, die Stadt, das Reiseland und die Wohnung.
Jeder Autor hat rund 50 Seiten zur Verfügung, um seine Spezialthemen zu besprechen. Bei allen fällt eine große Begeisterung und eine enge, vertraute Beziehung zu den Modellen auf. Gerade wer bislang das Thema Porträt vernachlässigt hat, erfährt hier viele Wege zum Einstieg. Farblich hervorgehoben sind oft besondere Tipps und Tricks der Fotografen, ob z. Bsp.als Motivliste beim Gruppenshooting oder zur besseren Kommunikation mit den Modells.
Jeder Autor beendet seine Passagen mit einem Interview zu den vorher angesprochenen Themenbereichen. Sehr interessant zu lesen.

Christian Kasper zeigt natürliche Studioporträts, ein Lifestyleshooting mit einer Gruppe junger Leute an einem Flussufer, emotionale Fotos in einer Wohnung, Streetporträts und etliche Tipps zur Photoshopnachbearbeitung.

Daniela Reske macht sehr einfühlsame, zarte Fotos von Neugeborenen, fotografiert Kleinkinder in vielen sehenswerten Posen und zeigt interessante Spielarten der Hochzeitsfotografie, beispielsweise auf dem Jahrmarkt.

Nadine Schönfeld widmet sich der Beautyfotografie mit vielen Tipps zur Lichtführung, Beautyretusche am PC und besonderen Spielarten wie Close up und Fashion.
Auch Aufnahmen in Outdoor Locations mit allen Besonderheiten werden beschrieben. Posingvorschläge und serielle Gruppenaufnahmen zum Titel „Partygirls“ runden die Darstellungen ab.

Andreas Puhl befasst sich mit dem Themengebiet „Akt“ im Studio, in der Wohnung und u.a. in einer alten Fabrikhalle. Viele Anmerkungen von ihm beziehen sich auf den sensiblen Umgang mit den Modells, seine Bildgestaltung in S/W oder Farbe und immer auch ist er bemüht, uns die PC Nachbearbeitung mit Photoshop näher zu bringen. Besonders interessant, sein Kapitel „Der Körper als Leinwand“ .

Michaela Hanke bereist die Welt und erläutert viele spannende Aspekte der Menschenfotografie in fremden Ländern, wie Farb – und Bildgestaltung, Objektiveinsatz, Kontakte zu den Personen und vieles mehr.
Sehr interessant ist das Kapitel „Kreative Porträts“, bei dem Lensbaby Objektive zum Einsatz kommen und Spielerein mit Schärfe und Unschärfe bildbestimmend sind.

Mein Fazit, ein gelungenes Buch für Einsteiger und fortgeschrittene Porträtfotografen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch, das auch beim zweiten oder dritten Lesen noch neue Anregungen bietet!, 16. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Von erfolgreichen Fotografen lernen: Porträtfotografie (Galileo Design) (Gebundene Ausgabe)
Menschen zu fotografieren ist eine Herausforderung, die auf sehr unterschiedliche Weise angegangen werden kann. Fünf Profifotografen erzählen in diesem Buch von ihren Erfahrungen und ihren Vorlieben beim Porträt und worauf es ihnen ankommt. Das Spektrum dabei ist groß, es geht um Studiofotografie und Lifestyle, um Hochzeitsreportagen und Babyfotografie, um Fashion und Akt, um Street und Reisefotografie und noch vieles mehr.
Durch die persönliche Herangehensweise der fünf Profis fühle ich mich als Leserin sehr gut mitgenommen und kann die Entscheidung, eine Aufnahme so oder so zu planen und durchzuführen, bestens nachvollziehen. Das hebt dieses Buch von anderen Fotoratgebern zum Thema ab. Es wird sehr deutlich, wie stark die Wahl dieser oder jener technischen Einstellung und Herangehensweise von der jeweiligen Intention und Bildsprache des Fotografen abhängt. So kann es keine allgemeinen Empfehlungen geben, wie man ein gutes Porträt macht. Vielmehr regen die so unterschiedlichen Arbeitsweisen der Fotografinnen und Fotografen dazu an, auszuprobieren, was einem selbst liegt und einen eigenen Stil zu entwickeln.
Eine sehr wichtige Sache findet sich allerdings bei jedem der Fünf wieder: Wirklich gute Porträtfotografie erfordert Einfühlungsvermögen und psychologisches Geschick sowohl bei der Vorbereitung wie auch beim Shooting selbst – Beispiele dafür lassen sich hier eine Menge finden.
Die fünf Fotografen sind jeweils Profis in einem oder zwei Bereichen, zu denen sie langerprobte Tipps preisgeben, das ist besonders hilfreich, wenn man sich auf dem Gebiet noch keine Erfahrungen erarbeitet hat. Sie haben aber auch Freude am Experimentieren und lassen die Leser daran teilhaben, was ich inspirierend und Mut machend finde. Die Beispielbilder in fast allen Bereichen sind gut gewählt und anschaulich und unterstützen die Aussagen aus dem Text. Zudem ist die Druckqualität hochwertig und ansprechend. So macht es viel Spaß, die Fotos zu betrachten.
Schließlich gibt es am Ende eines Kapitels immer ein recht persönlich gehaltenes Interview mit der Fotografin oder dem Fotografen über ihre Arbeit und wie sie zur Fotografie gekommen sind. Da ich mich sehr für andere Menschen interessiere (auch das ist eine wichtige Voraussetzung für gelungene Porträtfotografie), sehe ich darin eine große Bereicherung des Buches und habe sie gerne gelesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Leicht zu lesen, 19. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Von erfolgreichen Fotografen lernen: Porträtfotografie (Galileo Design) (Gebundene Ausgabe)
Beim lesen und betrachten geht die Zeit sehr schnell um. Man erhält eine Einführung in die unterschiedlichen Breiche der Fotographie
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Habe mehr erwartet, 25. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Von erfolgreichen Fotografen lernen: Porträtfotografie (Galileo Design) (Gebundene Ausgabe)
Ich lese gerne Bücher über die Fotografie. Leider kann ich den Buchtitel nicht ganz teilen.
Ob man hier wirklich was lernen kann? Die einzelnen Fotografen beschreiben ihre Vorgehensweise
um zu Portraits zu gelangen die meiner Meinung nach nicht unbedingt aus der großen Masse der
Bilderflut herausstechen.
Für den aufgerufenen Preis hätte ich schon etwas mehr (qualitativen Inhalt) erwartet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Aktfotografie jetzt Porträtfotografie??, 6. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Von erfolgreichen Fotografen lernen: Porträtfotografie (Galileo Design) (Gebundene Ausgabe)
Aufgrund der vielen guten Bewertungen habe ich das Buch gekauft. Leider war ich sehr enttäuscht, als ich es durchblätterte. Ich hatte mehr Skizzen erwartet, wo welches Licht stand, um gute Porträtausnahmen zu erschaffen. Leider fehlen diese Skizzen sehr häufig. Hätte ich, wie das ja leider einige machen, jetzt eine Bewertung geschrieben, wäre sie negativ ausgefallen.
Ich las das Buch und war freudig überrascht, welche Geheimnisse die einzelnen Fotografen bekannt gaben. Es ging um verschiedene Arten der Porträtfotografie, wie Kinder, Steetfotogragie usw.
Was auch dabei war, war die Aktfotografie. Was ein weiblicher Unterbauch oder ein beschriebener nackter weiblicher Körper vom Hals bis zur Scheide mit Porträtfotografie zutun hat, hat sich mir nicht erschlossen. Das wäre ein anderes Thema und gehört hier nicht hin. Daher gebe ich nur 4 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Von erfolgreichen Fotografen lernen: Porträtfotografie (Galileo Design)
Von erfolgreichen Fotografen lernen: Porträtfotografie (Galileo Design) von Nadine Schönfeld (Gebundene Ausgabe - 28. Dezember 2012)
EUR 39,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen