Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More madamet Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen7
4,0 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Januar 2013
Ich arbeite schon eine ganze Weile mit Objective-C und war als Trainer für eben dieses Thema auf der Suche nach einer begleitenden Seminarunterlage neben den eigenen Unterlagen. Meine Wahl fiel auf dieses Buch.

Vom Aufbau und der Didaktik her kann ich aus langjähriger Erfahrung sagen, dass dieses Buch ein sehr gutes Einsteigerbuch ist. Dem Leser wird hier verständlich und in einer angemessenen Lerngeschwindigkeit die Programmiersprache Objective-C beigebracht. Das kann natürlich nicht heißen, dass mit diesem (oder einem anderen guten Buch) jeder automatisch zum Programmier-Profi werden kann. Programmierung hat viel mit dem logischen lösen von abstrakten Aufgabenstellungen zu tun und das liegt eben einfach nicht jedem.

Dass man hier – wie in einer anderen Rezension angemerkt – gleich mit langen Codelistings überfordert wird und gleichzeitig nichts erklärt wird, ist meiner Meinung nach absoluter Quatsch. Im Gegenteil. Das erste Programm besteht abzüglich von Syntaxzeichen und Kommentaren aus insgesamt 4 kurzen und einfachsten Anweisungen: Einbindung einer Headerdatei, Name der Funktion, Ausgabe eines Textes, Rückgabewert der Funktion. Dieses kleine Programm wird vom Autor auf einer ganzen Seite ausführlich erklärt! In gleicher Art geht es dann häppchenweise weiter. Um die Qualität des Buchs als begleitende Seminarunterlage bewerten zu können, habe ich es trotz solider Vorkenntnisse komplett durchgearbeitet. Hier fand ich persönlich es natürlich nervig, dass der Autor auch in den späteren Beispielen immer alles ausführlich erklärt, selbst wenn es sich um Code handelt, der schon früher im Buch vorgekommen ist. Für einen Einsteiger ist dies aber genau richtig und auf diese Weise werden auch Leser ohne Vorkenntnisse in einer höheren Programmiersprache berücksichtigt, für die Verzweigungen, Schleifen, Arrays, Objekte usw. noch Neuland sind.

Noch kurz was zu den Inhalten: Es geht in diesem Buch hauptsächlich um Objective-C. Später werden noch zahlreiche Beispiele für Mac OS und iOS gezeigt, diese gehen aber nicht sonderlich in die Tiefe und geben vielmehr einen kurzen Einblick, was alles möglich ist. Für den Anfang reichen die Beispiele aber aus, um sich eine Weile mit dem Thema beschäftigen zu können.
11 Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2013
Habe das Buch für meinen 14-jährigem Sohn gekauft. Er programmiert seit einem Jahr mit Python, er kommt mit dem Buch bestens zurecht. Da Objective-C und Cocoa nicht unbedingt als erste Programmiersprache geeignet sind, werden die im Buch verwendeten Listings zeilenweise erklärt, besser geht es aus meiner Sicht nicht. Natürlich ist die Erarbeitung eines solchen komplexen Themas mit enormem Aufwand verbunden, aber so ist es ebend, wenn man etwas Neues lernen will. Bei den ersten 200 Seiten muss man sich mal durchbeißen, dann hat man die Grundlagen geschafft und es geht mit der Programmierung von graphischen Oberflächen weiter. Die schlechte Druckqualität meines Vorredners kann ich nicht bestätigen.
Für alle die Objective-C/Cocoa lernen wollen, ist das Buch ein echter Geheimtipp.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2012
... "Für Programmiereinsteiger geeignet" lesen wir auf dem Klappentext.
Leider nicht. Man sollte schon ein paar solide Kenntnisse haben, sich schon mal in irgendeine Programmiersprache wie C oder C++ vertieft haben, bevor man dieses Buch aufklappt.
Nach ein paar Fingerübungen in C und Objective-C geht's auch gleich zur Sache - und wer nicht weiß, was ein Parser tut, nun ja, der tut sich schwer.
Es wird auch nicht so schrecklich viel erklärt, wenige einführende Worte müssen genügen, dann haut einem der Autor gleich seine Beispiel-Listings um die Ohren. Diese finden sich auch auf der dem Buch beiliegenden DVD wieder. Diese ist jedoch in meinem Buch so stark verschmutzt, dass sie nicht oder nach ausgiebiger Reinigung nur in Teilen lesbar ist. Eine Montagsproduktion? Schade.

Fazit: Schon nach den ersten 30 Seiten bin ich auf der Suche nach einem einsteigergeeigneten Buch...
22 Kommentare|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2015
Das Buch „Einstieg in Objective-C 2.0 und Cocoa“ hält alles, was der Titel verspricht. Der Einstieg ist sehr gut erklärt und hilft auch denjenigen, die keine Erfahrung in den verwandten Sprachen wie C oder C++ haben (obwohl diese an manchen Stellen sehr hilfreich sind). Der Autor geht schnell über die Grundlagen ohne die entsprechende Gründlichkeit vermissen zu lassen. Zum Ende des Buches geht der Stil vom Erklären in ein Lernen am lebenden Objekt über. Viele Features werden direkt anhand eines Beispiels erklärt, was sehr vorteilhaft für die Leser ist, die lieber Sachen ausprobieren als darüber zu lesen. Eine Warnung gibt es aber trotzdem: Das Buch ist zu Zeiten von iOS 6 entstanden weswegen viele Abbildungen nicht den aktuelleren Versionen entsprechen. Dies kann störend sein, wenn man nicht geneigt ist ein bisschen in der IDE zu suchen oder Dinge auszuprobieren. Die Code-Beispiele und deren Erklärungen sind aber immer noch valide.

Für wen ist dieses Buch geeignet? Wer einen Einstieg in die Objetive-C-Programmierung sucht, ein bisschen Erfahrung aus anderen Sprachen mitbringt und auch für iOS entwickeln möchte (und sich nicht daran stört, dass dieses Buch nicht aktuellste Version behandelt) ist hier auf jeden Fall richtig. Man wird nicht mit unnützen Details aufgehalten, die typisch für reine Sprachenbücher sind, sondern steigt relativ schnell in die Praxis ein. Zum Ende des Buches sollte man auf jeden Fall in der Lage sein die erste eigene Applikationen zu entwickeln.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2014
Ich besitze bereits Vorkenntnisse im Programmieren aus meiner Schul- und Studentenzeit (Pascal/Delphi, Fortran, Java) und wollte endlich den Einstieg in die Programmierung von Apple Geräten machen.
Das Buch fängt pädagogisch klug mit einigen Grundlagen in C, und dann in Objective-C an. Dabei wird anfangs auf die Erstellung von Konsolenprogrammen (also keine graphische Benutzeroberfläche) Wert gelegt, damit die Konzepte der objektorientierten Programmierung klarer hervortreten, ohne den Laser gleichzeitig mit den GUI-Konzepten zu überladen.
Ab Kapitel 8 geht es dann mit der GUI-Erstellung für MacOS, ab Kapitel 11 fir iOS los. Allerdings sind die gewählten Beispiele sehr kurz. Das hilft beim Erfassen der Konzepte, ich hätte mir aber auch ein grösseres Projekt gewünscht, in welchem mehrere der besprochenen Aspekte kombiniert werden. Zum Glück gibt es auf den Entwicklerseiten bei Apple recht viele Beispiel zur Vertiefung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2013
Das Buch ist nicht für (absolute) Anfänger geeignet, weil einfach zu vieles als selbstverständlich angesehen wird. Die Listings werden kurz kommentiert, so wirklich verstehen kann man es aber nur wenn man bereits Erfahrung besitzt.
Für mich als Programmierer und somit umsteiger, ist es genau das richtig Niveau. Ein Anfänger wird aber meiner Einschätzung nach recht schnell aufgeben.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2013
Die erste Version des Buches war schon super. Die zweite Version knüpft nach meiner Erfahrung an die Erste an. Ein super Buch für die Einsteiger. Und wer es leid ist zu lesen und sich lieber mit Produktevideos weiterbilden möchte, wird sicher auf der offiziellen Apple Developer Site fündig, vorausgesetzt man hat einen Entwickler-Account.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden