Kundenrezensionen


14 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Umfangreiche Sammlung für den Praktiker
In sechs Teile unterteilt bekommt der Käufer auf über 800 Seiten sowohl ein Lehr-, aber in erster Linie auch Nachschlagebuch im Sinne einer Sammlung von zumeist ausgezeichneten Beschreibungen zu serverspezifischen Themen und Diensten. Die Autoren verweisen darauf, dass grundlegende Linux-Kenntnisse, wie im LPIC-1 verlangt werden, als minimale Voraussetzung...
Vor 19 Monaten von Lu! veröffentlicht

versus
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nur Mittelmäßig - Etwas Veraltet
Das Buch ist nur mittelmäßig, habe es durchgeblättert und wieder zurückgeschick, denn:

Es werden viele wichtige neuere Entwicklungen nicht behandelt - Beispiele:
Systemstart: upstart wird beschrieben, systemd aber nicht.
UEFI kommt gar nicht vor.
Festplatten: GPT Partitionierung kommt auch nicht vor, nur MBR. Über...
Vor 11 Monaten von Kai Neufeldt veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Umfangreiche Sammlung für den Praktiker, 4. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Linux-Server: Das Administrationshandbuch (Galileo Computing) (Gebundene Ausgabe)
In sechs Teile unterteilt bekommt der Käufer auf über 800 Seiten sowohl ein Lehr-, aber in erster Linie auch Nachschlagebuch im Sinne einer Sammlung von zumeist ausgezeichneten Beschreibungen zu serverspezifischen Themen und Diensten. Die Autoren verweisen darauf, dass grundlegende Linux-Kenntnisse, wie im LPIC-1 verlangt werden, als minimale Voraussetzung für das Verständnis gelten. Die Publikation richtet sich demzufolge an den Berufsstand der Administration und dessen Rolle innerhalb von Linux-Netzwerken. Die Neuauflage geht sowohl auf die Änderungen diverser Dienste (siehe Inhaltsverzeichnis) ein und kann demzufolge als sehr aktuell bezeichnet werden! Auch die neue Version von Debian Squeeze, sowie die akutelle LTS-Version von Ubuntu finden Berücksichtigung. Neu ist in der zweiten Auflage der Kerberos-Dienst, der als Single-Sign-On-Lösung für Netzwerke empfohlen wird. Besonders die Schritt-für-Schritt-Anweisungen anhand der konkreten Praxisbeispiele wissen zu gefallen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für das Selbststudium bestens geeignet., 13. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Linux-Server: Das Administrationshandbuch (Galileo Computing) (Gebundene Ausgabe)
Einen selbständigen Einstieg in das Thema Administration ist zu finden ist oftmals sehr schwer, weil die Thematik von der Praxis lebt und besser im direkten Zusammenhang vermittelt werden kann, als nur über die Theorie. So konnte ich zwar während meines Studiums das LPIC-1 Zertifikat ablegen, aber einen eigenen Server zu betreiben traute ich mir immer noch nicht zu. Ich wusste zum einem überhaupt nicht, wie man einen Server grundlegend absichert, geschweige denn wie man vernünftiges Monitoring betreibt, damit der Server nicht ohne mein Wissen als Zombie Rechner missbraucht wird, noch wie eine grundlegende Konfiguration überhaupt auszusehen hat.

Hier war das Linux-Server Handbuch eine echte Hilfe, denn es beschreibt die Grundkonfigurationen aller üblichen Server-Dienste, deren Informationen man sich sonst mühsam über die Manpages zusammensuchen müsste. Vor allem die Einführung in das Schreiben eines eigenen kleinen Firewall Skriptes und der Einsatz externer Firewalls, gerade auch für Leute die den Server Zuhause betreiben wollen und die auf eine Grundkonfiguration, wie beispielsweise bei einem VServer Anbieter, nicht zurückgreifen können, sind Goldwert. Mein persönliches Highlight waren allerdings die Informationen über das Monitoring mit Nagios, welches im Buch zunächst Schrittweise selbst kompiliert und dann konfiguriert wird. Ohne geht es leider gar nicht und trotzdem wird das Thema in vielen Büchern sehr zurückhaltend oder gar nicht behandelt – hier wurde ich endlich fündig.

Generell eignet sich das Buch hervorragend zum nachschlagen und als Einführung für alle üblichen Server-Dienste, bevor man die Original Dokumentation der Dienste liest. So lassen sich Informationen viel besser einordnen und nachvollziehen. Für mich auf meinem Schreibtisch eine unverzichtbare Quelle, ohne die ich den praktischen Einstieg selbständig nicht geschafft hätte. Klare Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nur Mittelmäßig - Etwas Veraltet, 9. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Linux-Server: Das Administrationshandbuch (Galileo Computing) (Gebundene Ausgabe)
Das Buch ist nur mittelmäßig, habe es durchgeblättert und wieder zurückgeschick, denn:

Es werden viele wichtige neuere Entwicklungen nicht behandelt - Beispiele:
Systemstart: upstart wird beschrieben, systemd aber nicht.
UEFI kommt gar nicht vor.
Festplatten: GPT Partitionierung kommt auch nicht vor, nur MBR. Über Besonderheiten von SSDs steht auch nichts drin.
Immerhin, das btrfs Filsystem, was immer wichtiger wird, wird kurz beschreiben, aber es könnte mehr sein.
daemons werden auch nicht allgemein beschrieben (aber natürlich werden viele Server Dienste, die als daemon laufen, beschrieben)
Insgesamt eine Sammlung von HowTos um lange bekannte Dienste einzurichten.
Positiv: Es steht was zum selberbauen von rpm und deb Paketen drin.

Da viele Server ja nicht die neuesten Distributionen laufen haben, ist es für einige Admins wohl doch brauchbar.
Aber nicht, um sich auf den neuesten Stand zu bringen.

Druckqualität: Einfacher SW Druck mit recht großer Schrift auf einfachem Papier.
Alle Screenshots sind lesbar. Bindung auch ok. Also alles ok, aber nichts dolles.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen guter Inhalt, aber kein zeitgemäßes Format, 10. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Linux-Server: Das Administrationshandbuch (Galileo Computing) (Gebundene Ausgabe)
Hatte ein umfassendes Server-Handbuch erwartet, das Buch hat jedoch eine etwas andere Ausrichtung: Es ist kein Kompendium sondern eher eine Sammlung von (sehr guten bis exzellenten) Artikeln mehrerer Autoren zu speziellen Themen (z.B. Samba). Die Artikel gehen dabei oft auch auf aktuelle und zukünftige Entwicklungen in dem jeweiligen Bereich ein, sind also aktuell gehalten.
Die Artikel sind hilfreich um sich erstmalig in einen Themenkompex einzulesen oder sich auf den aktuellen Stand zu bringen. Die Informationen sind jedoch an manchen Stellen zu speziell, an anderen dann wieder nicht tiergehend genug, um das Thema wirklich halbwegs komplett abzudecken. Die Lektüre weiterer Bücher, Manpages, etc deswegen nicht wirklich verzichtbar.

Sehr enttäuscht davon bin ich dass es kein eBook gibt. Das ist einfach nicht mehr zeitgemäß.
Das Buch ist SEHR dick und schwer! Gerade für Leser, die die Informationen auch gerne unterwegs oder am Arbeitsplatz abrufen können würden, ist das sehr unpraktisch. Man kann zwar eine Online-Version auf der Homepage des Verlags erwerben. Diese ist jedoch keinerlei Ersatz für ein richtiges eBook. Man kann nur online (mit Internet-Verbindung) lesen, es funktioniert nichtmal auf dem iPad, man muss sich jedesmal umständlich einloggen, etc. Galileo, bitte bringt eure Bücher auf den Kindle oder als OpenBook, etc! Ich hätte mir dieses Buch sehr gerne zusätzlich zur Print Version noch in einer Kindle Version geholt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einwandfrei, 4. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Linux-Server: Das Administrationshandbuch (Galileo Computing) (Gebundene Ausgabe)
Bin sehr zufrieden mit dem Buch. Es umfasst mMn alle häufig gebrauchten Themen eines Linux-Administrators und beschreibt diese ausführlich, ohne abschweifend zu werden. Kann dieses Buch nur weiterempfehlen. Es war mir selbst schon an der ein oder anderen Stelle eine sehr willkommene Hilfe!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die AdminBibel!, 24. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Linux-Server: Das Administrationshandbuch (Galileo Computing) (Gebundene Ausgabe)
Perfektes Nachschlagewerk!
Dieses Buch deckt neben einer kurzen Erläuterung zum Beruf des Administrators viele Themen der Linux Administration ab.
Besonders beeindruckt hat mich das die Autoren auch ein kleines Kapitel über Ethik geschrieben haben. Etwas das selten erwähnt wird.
Die Themen werden an praktischen Beispielen erklärt und man merkt das Administratoren dieses Buch geschrieben haben!
vielen Dank dafür!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gutes Nachschlagewerk mit stimmigen Kapiteln, 22. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Linux-Server: Das Administrationshandbuch (Galileo Computing) (Gebundene Ausgabe)
Ich bin von Hause aus kein Administrator, aber ich möchte in Zukunft meine eigenen Server administrieren, die hauptsächlich der Webentwicklung dienen sollen.
Mit guten Grundlagen aus der Linuxwelt gerüstet ist "Linux-Server" ein Buch, welches die Administration von Linuxservern umfassend beschreibt und praktische Tipps und Lösungen bietet. Dabei wendet es sich eher an einen fortgeschrittenen Anwender und enthüllt sein Wissen in klar strukturierten und gegliederten Kapiteln. Also Wissenshappen, die eine Einheit bilden und so auch bei Bedarf nachgeschlagen werden können. Es ist daher eher ein Nachschlagewerk und ein Werk zur Verständlichmachung einzelnen Themen, als ein Buch welches von vorne nach hinten durchgearbeitet werden kann. Wie die Autoren selbst sagen ist das Buch ein schweitzer Taschenmesser und bietet eher ein breites als ein sehr tiefes Spektrum an Wissen. Dabei bleibt es präzise und treffend ohne ausufernd zu werden. Wichtige Aspekte des jeweils behandelten Themas werden oft schon am Anfang angesprochen, so dass man schnell auf mögliche Problemfelder aufmerksam wird.
In Summe ist es ein sehr gelungenes Buch, welches mich als "Amateuer-Administrator" ein ganzes Stück voran gebracht hat, ohne dass ich noch einmal alle Grundlagen von Linux durchgehen musste.
Für das reichhaltige Wissen, den Aufbau und die Vermittlung des Wissens, aber auch für die ansprechende Gestaltung gibt es 5 Sterne von mir.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kaufen! Top Buch!, 30. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Linux-Server: Das Administrationshandbuch (Galileo Computing) (Gebundene Ausgabe)
Bei dieser Rezension möchte ich mit einer Anekdote aus dem Schulalltag am ‘Berufskolleg für Technik Moers’ beginnen:

Wir sollten für das Fach Software-Entwicklung aus dem Lernfeld ‘SYA’ ein Lastenheft zu einem Projekt im Bereich der Systemintegration erstellen. Das Projekt beinhaltete den Wunsch, dass sich Lehrer über einen LDAP Server authentifizieren können. Da ich leider überhaupt keine Ahnung hatte, was ein LDAP Server ist, aber wusste dass es auf dem Buch Linux-Server – Das Administrationshandbuch
auf dem Umschlag abgedruckt war, habe ich mich dort informiert. Das Thema war sehr gut erklärt und leicht verständlich. Auch das Anwendungsbeispiel war gut gewählt. Für das Lastenheft hatte es zur Folge, dass ich mich besser in den Wunsch des Kunden versetzen konnte und den Zeitplan aufgrund der neuen Hintergrundinformationen genauer erstellen konnte.

---------------------------------------------------------------------------------

Das Buch von den Autoren Dirk Diemeke, Stefan Kania, Stefan Semmelroggen, Daniel van Soest und Charly Kühnast, der in Kervenheim – nicht weit von mir weg – am Niederrhein wohnt, ist der beste Begleiter für jeden der mit Linux auf seinem Server arbeiten möchte. Die behandelten Themen gehen von der Installation des Betriebssystems, über Webserver, Proxy-Server, FTP-Server oder LDAP-Server, weiter über das Einrichten von sicheren Zugängen mit OpenVPN, bis zur Automatisierung von Computern im Netzwerk und Monitoring.

Dank der großen Menge an Autoren, die an diesem Buch mitgearbeitet haben, konnte jeder sein Wissen mit einfließen lassen, wodurch die Qualität der Kapitel unglaublich hoch gehalten wird. Auch der Inhalt, der auf knapp 950 Seiten verpackt wurde, bietet wirklich jedem die Möglichkeit sein Wissen zu erweitern. Egal ob Einsteiger oder Professioneller Server-Admin, jeder wird etwas finden.

Ein anderer für mich sehr wichtiger Punkt: Das Buch ist völlig Distributionsunabhängig. Jede der vorhandenen Linux-Distributionen kann verwendet werden, um mit diesem Buch zu lernen.
Der Buchinhalt

Direkt die ersten Kapitel des Buches haben mich sehr angesprochen. Ihr lernt, was der Job eines Administrators alles beinhaltet, wie Ihr eure Softskills einsetzen könnt und auch, wie wichtig die Kommunikation mit anderen Mitarbeitern ist. Auch das sog. “Unterbrechungsgesteuerte Arbeiten” wird euch vorgestellt. In diesem Zusammenhang lernt Ihr auch Zeitplanung mit A.L.P.E.N kennen, was bedeutet, Termine und Aufgaben schriftlich festzuhalten, die Länge für die Aufgaben realistisch zu schätzen, Pufferzeiten für Störungen einzuplanen, Entscheidungen über die Priorität der Störung zu treffen und rückblickend die benötigte dauer festzuhalten. Ein weiterer Punkt ist übrigens der “Ethische Verhaltenskodex”, welcher im System Administrator Guide aufgestellt wurde, dem sich ein Administrator natürlich freiwillig unterwerfen darf. Es lohnt sich auf jeden Fall, einen Blick hinein zu werfen.

Danach geht es mit den Grundlagen weiter. Sie lernen den Bootvorgang eines Computers, Festplatten, CPUs udn den Arbeitsspeicher kennen. Danach geht es an Dateisysteme. Auch Berechtigungen, Aufgaben, Dienste und die Verwaltung einer Infrastruktur werden hoch detailiert behandelt. Die letzten Kapitel richten sich an die wirklich Erfahrenen Admins. Es geht an Automatisierung, Monitoring, Sicherheit und Verschlüsselung.
Eindruck von der Praxis

Mit diesem Buch erhaltet Ihr, wie ich finde, einen sehr guten Eindruck davon, wie es in der Praxis später laufen wird. Ihr lernt anhand von gut gewählten Beispielen neue Techniken für den Alltag kennen, lernt diese einzusetzen und vor allem wird euch gezeigt, was wichtig ist, um sich gegen andere Systemadministratoren bei Bewerbungen durchzusetzen. Mit der richtigen Kombination aus Wissen, Ehrgeiz und Softskills. Auch das erlernen neuer Fertigkeiten und Techniken ist eine wichtige Lektion, die euch das Buch zeigt.
Fazit

Egal ob Ihr einen Server zuhause habt, einen gemieteten bei einem Anbieter oder in einem großen Unternehmen Administrator der Infrastruktur seid. Dieses Buch wird euch immer mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Meine Meinung: kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gutes Buch!, 14. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Linux-Server: Das Administrationshandbuch (Galileo Computing) (Gebundene Ausgabe)
Das Buch erklärt unabhängig aber mit gut gewählten Querverweisen jede einzelne, von normalen Administratoren benötigte und in sämtlichen Linux-Distributionen (wenn nicht, weißen sie auch darauf hin!) mögliche Konfiguration hin und erklären diese Anhand von Beispielen.

Allerdings bin ich mit meinem hobbymäßigen Grundkenntnissen schon des öfteren in diesem Buch an meine Grenzen gestoßen, wo mir dann trotzdem das Glossar bzw. in manchen Fällen dann doch eher das Internet Abhilfe schaffen konnte. Ich habe mich auch erstmals richtig mit KVM und XEN Virtualisierung beschäftigt und denke ich habe durch das Buch einen guten Einstig und einige wichtige Grundlagen vermittelt bekommen.
Da der Umfang des Buches sehr groß ist, halte ich mich hier mit weiteren einzelnen Aussagen über Kapitel bedeckt, da ich bisher in keinem Kapitel enttäuscht wurde.

Die einzige Enttäuschung ist das Gewicht, welches mir etwas Unmut bescherte das Buch den ganzen Tag mit mir herum zutragen.

Fazit: Dieses Buch ist super geeignet für Administratoren, die ihr Wissen zu manch Linux-Software bzw. manch Konfigurationsmöglichkeiten verbessern wollen. Es dient als wunderbares Nachschlagewerk und kann für so gut wie jede moderne Linux-Distribution verwendet werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gutes Buch aber..., 25. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Linux-Server: Das Administrationshandbuch (Galileo Computing) (Gebundene Ausgabe)
Das Buch ist sehr gut.

Es ist aber nur für Leute gedacht die sich mit Linux auskennen!
Genau gesagt fängt es da an wo Anfänger aufhören, aber ein Linuxadministrator muss man nicht sein.
Wer neugierig ist und etwas Grundkenntnisse hat kann damit sehr gut arbeiten.

Das Geld ist gut angelegt und das Buch bringt einen nach vorn!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Linux-Server: Das Administrationshandbuch (Galileo Computing)
Linux-Server: Das Administrationshandbuc
h
von Daniel van Soest (Gebundene Ausgabe - 28. Juli 2012)
EUR 49,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen