Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. November 2011
Ich liebe dieses Buch!!!

Steffen spricht mir aus den Seele. Wer dem Virus Fotografie verfallen ist findet sich darin wieder. Ich befinde mich gerade in dem Loch und weiß nicht wie und was ich weitermachen soll. Dieses Buch wird mir helfen einen Weg zu finden. Nicht Grübel sondern machen. Er hat Recht!!! Seine Geschichten, seine Sprache und seine Gedanken....Sie werden mich wieder nach draußen führen und ich werde meinen Weg gehen und ich freue mich diesem Virus erneut zu erliegen. Sollen alle den Kopf schütteln über meine Sucht. Ich bin nicht alleine.....

Danke Steffen
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2013
Unterhaltsam geschrieben vermittelt dieses Buch wohltuend Anderes als ein "normales" Fotolehrbuch. Wer sich schon eine Weile mit der Fotografie beschäftigt, findet sich hier oft wieder - manche Erlebnisse stehen einem noch bevor...

Absolute Empfehlung!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2013
Sehr gutes Buch.

"Langweilige" Fakten mit Humor unterlegt. Der Autor schafft es eine trockene Geschichte mit einer grossen Preise schwarzen Humor zu verbinden. Selbst wer nur Unterhaltung will und keine Ahnung vom Fotografieren hat muss hier lachen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2014
Kurzum: Ich mag dieses Buch sehr! Es ist leidenschaftlich geschrieben und vermittelt den Spaß und die Losgelossenheit, welche die Fotografie auch in mir auslöst!

Das Buch ist im Stil eines Ereignistagebuch geschrieben und wer bereits einige Zeit mit seiner Kamera unterwegs ist, der wird sich in so manchem Text wieder finden. Die Schreibart des Autors vermittelt einem ein Teil der Ereignisse zu sein und somit ist man häufig mittendrin, statt nur dabei und wer kennt sie nicht - die Memos an sich selbst, die nur all zu oft im Geschehen untergehen. Der Stilpirat schreibt sich auch so manches Memo und ist es nicht schön zu wissen, dass es auch bei einem gestandenen Fotografen die einfachen Dinge sind, die sich darauf finden lassen?
Natürlich sollte man wissen, dass dieses Buch kein klassisches Sachbuch ist, aber dennoch auch kein einfaches Bilderbuch. Die Inhalte lesen sich flüssig, machen Spaß und halten genug Tipps, Kniffs und Erfahrungen aus der Sicht des Stilpiraten bereit. Man kann sich treiben lassen und dieses Werk lesen wie eine Erlebnisreise durch die Fotografie.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2011
Ich habe das Buch gestern bekommen und dachte mir, dass ich noch ein wenig im Bett reinlese... Großer Fehler. Aus den paar Minuten wurden mehrere Stunden.
Dafür kann ich sagen, dass das Buch absolut lesenswert ist. Ich mag sehr, dass das Buch nicht in einem gezwungen, akademischen Tonfall verfasst wurde, sondern in einem leichten Plauderstil. An einigen Stellen musst ich auch sehr lachen.
Neben den humorvollen Anekdoten kommen auch Informationen und Fakten nicht zu kurz. Ich hatte so den ein oder anderen Aha-Effekt... gefolgt von einem "...aber wenn das so ist, dann warum ist dann..."
Ich empfehle dieses Buch weil es sowohl unterhält als auch zum selbst Machen und zum Nachdenken anregt.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2012
Um dieses Buch bin ich schon eine Zeit lang herumgeschlichen. Eigentlich wollte ich es nicht, weil es kein wirkliches Lehrbuch ist, auf der anderen Seite hätte mich schon interessiert was der Stilpirat so in sein Logbuch schreibt.
Nun habe ich es bestellt und in der ersten Nacht komplett gelesen. Dieses Buch ist für jeden Fotobegeisterten auf seine Art klasse! Der totale Anfänger wird einige Klippen umschiffen können und wenn er dem Stilpiraten Glauben schenkt, wird der Anfänger auch einiges an Lehrgeld sparen können.
Der Fortgeschrittene und Profi wird sich in vielen beschriebenen Anekdoten wiedererkennen. Das Kapitel über die Fotostammtische war eine sehr originalgetreue Beschreibung meiner Erfahrungen.
Ich kann dieses Buch uneingeschränkt empfehlen. Es ist für mich eines der Bücher die ich immer wieder lesen werde.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2012
Ich war nach der Bestellung ziemlich gespannt auf das Buch, da es sich nicht um ein klassisches Fachbuch handelt, welches die Theorie in allen Einzelheiten abhandelt, sondern vielmehr um die selbstkritische Analyse des eigenen Werdegangs des Autors.

Das Buch hat mich aber von der ersten bis zur letzten Seite in seinen Bann gezogen. Zum Einen weil ich mich selbst in den vielen Situationen durchaus wiedererlangt habe und zweitens schnell erkannt habe, dass ich hier viel für meine eigene Entwicklung in der Fotographie mitnehmen kann. Und es war mit Abstand des unterhaltsamste Fachbuch, welches ich bisher gelesen habe. Soviel wie hier habe ich noch bei keinem anderen Buch gelacht.

Kurz gesagt, jedem der einen Wegweise durch die weite Welt der Fotograhie sucht kann ich dieses Buch nur empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2011
Dieses Buch ist wirklich klasse!

Nicht nur, dass es witzig und klug geschrieben ist. Nein ihr könnt auch eine ganze Menge daraus lernen.
Es ist das Buch vom Stilpiraten, der seine Geschichte erzählt und euch seine Welt erklärt. Die Fotografie.

Dieses Buch ist aus Leidenschaft entstanden und das merkt man ab den ersten Seiten.
Steffen Böttcher schafft es, dich zu pushen und zu motivieren.

Selbst ein nicht Fotograf kann einige seiner Erkenntnisse für sich nutzen und auf sein Hobby, Beruf und seine Leidenschaft übertragen.

Ich musste mich wirklich zusammenreißen, dass ich dieses Buch nicht schon am ersten Tag verschlinge.

PS: Es ist auch wirklich ein prima Geburtstags Geschenk!
Ein Buch über Fotografie, das mich durch den Preis und den Inhalt überzeugen konnte.
Ich würde es wieder kaufen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die Beschäftigung mit der Fotografie kann zu einem unbeschreiblichen Abenteuer werden - schließlich ist es ein langer und manchmal abenteuerlicher Weg vom ersten Knipsfoto bis zur gelungenen und vorzeigbaren Fotoaufnahme.

Dass dieser Weg nicht nur mit zahlreichem Fachwissen über Blende, Belichtung, Tiefenschärfe und Brennweite gepflastert ist, sondern auch sehr viele persönliche Erfahrungen mit sich bringt, beweist der vorliegende Bild-Text-Band von Steffen Böttcher. Der Fotograf, Grafikdesigner und "Stilpirat" schreibt schon seit ein paar Jahren über seine fotografischen Arbeiten auf seinem Blog unter [...]

Nun hat Böttcher unter dem Titel "Abenteuer Fotografie" seinen abenteuerlichen Weg zur Fotografie erzählt. Er hat Fotografie weder studiert noch gelernt, alles hat er selbst erfahren und sich selbst erklärt. Dabei verrät der Untertitel "Aus dem Logbuch eines Fotografen" schon, dass dies kein Sachbuch oder Abhandlung über Fototechnik ist. Vielmehr zeichnet er den schmerzlichen Weg seiner Entwicklung vom Knipsen bis zur Fotografie nach.

Natürlich beschäftigt sich der Autor zunächst mit einigen technischen Details und fotografischen Gestaltungsmitteln. Doch Kameratypen, Verschlusszeiten, Filmempfindlichkeit oder Goldener Schnitt werden locker und leicht verständlich erklärt.

Das nächste Kapitel ist dann mit "Hurra, ich kann fotografieren" überschrieben - natürlich voreilig, denn jetzt wird dem fotografischen Affen erst recht Zucker in Form von unterhaltsamen Erfahrungsberichten gegeben. Offen berichtet der "Stilpirat" von Missgeschicken und von eigenen fotografischen Erlebnissen. Neben zahlreichen und anschaulichen Bildbeispielen lockern immer wieder Eintragungen in sein Logbuch die 200 Seiten auf. Böttcher weiß so, Sinnvolles und Wissenswertes geistreich und dennoch kurzweilig dem Leser zu vermitteln. Dabei werden so ziemlich alle Facetten der Fotografie beleuchtet.

Auch auf dem Gebiet der Bildbearbeitung hat Böttcher seine Erfahrungen und gibt sie unter dem Slogan "Was nicht passt, wird passend gemacht" humorvoll weiter. Mit einem Schmunzeln betrachtet er auch das fotografische Wettrüsten mit immer neuen Kameratypen und ihren stetig wachsenden Möglichkeiten - doch Böttcher, der immenses Geld in Kameras geblasen hat, weiß aus eigener Erfahrung: "Die richtige Kamera ist die falsche!"

Steffen Böttcher ist seinen eigenen fotografischen Weg gegangen und dabei oft gegen den Strom geschwommen - weil er die Fotografie liebt. Und mit dieser Leidenschaft vermag er sein Wissen und seine Erfahrungen blendend zu vermitteln. Ein wunderbares Buch, das nicht nur dem fotografischen Anfänger die Augen öffnet, sondern auch für den angeblichen Profi so manchen Tipp parat hält.

Manfred Orlick
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2012
Ehrlicherweise hätte ich fast dem Christkind ins Handwerk gepfuscht, wurde aber gerade noch rechtzeitig gewarnt. So fand ich denn das "Abenteuer Fotografie. Aus dem Logbuch eines Fotografen" von Steffen »Stilpirat« Böttcher unter dem Weihnachtsbaum und wurde nicht enttäuscht.
Nach der ersten "Lesung" - auch mir fiel es sehr schwer, das Buch wegzulegen und mich anderen Tätigkeiten zu widmen - kann ich bestätigen, dass sich dieses Buch sehr wohltuend von der Masse der Fotobucher auf dem Markt abhebt.
- Es ist flott und unterhaltsam geschrieben, sehr ansprechend illustriert und unkonventionell gestaltet.
- Der "Stilpirat" wirkt auf mich bestechend ehrlich und authentisch, gewährt dem Leser freien Zugang zu seinen Gedanken, Hoffnungen, Wünschen und Zweifeln.
- Wer ein Lehrbuch über Fotografie im klassischen Sinne erwartet, wird vielleicht bitter enttäuscht sein und sei an die Flut analoger und digitaler Tutorials verwiesen.
- Der Autor setzt beim Leser Fachwissen und sicheren Umgang mit der Technik (Kamera, Zubehör, Objektive usw.) und der (hand- und kopfwerklichen) Techniken und Gestaltungsmittel voraus; theoretische physikalische und chemische Grundlagen der Fotografie finden sich hier ebenso wenig wie fertige Rezepte und Anleitungen um "bessere" Fotos zu knipsen.
- Allerdings ist das Buch unbedingt all denen zu empfehlen, die sich von den theorie- und techniklastigen Werken verunsichert und überfordert fühlen und in dem Labyrinth von Werbung und Kommerz Orientierung und Rat suchen.
- Steffen Böttcher gelingt es auf jeder Seite neu, seine Begeisterung und Passion für die Fotografie (egal ob las Beruf oder als Hobby) mit eigen(-sinnigen)Worten und Bildern mit uns zu teilen und macht Mut, raus zu gehen und sich auszuprobieren.
- So findet der Leser aber eine Vielzahl kluger Gedanken, praktischer Tipps und Anregungen, sich kreativ und selbständig mit der facettenreichen Welt der Fotografie zu beschäftigen und dabei seine eigene Bildsprache zu suchen und zu entwickeln.
- Der Stilpirat beschreibt, um der Assoziationskraft des Titels zu folgen, seine Reisen auf dem Ozean der Lichtbildkunst auf der Suche nach immer neuen Ufern und Möglichkeiten, sich auszudrücken und das 'perfekte' Bild zu machen. Das Ziel ist klar, der Kurs wechselt je nach Position, Wind und Wetter. Mancher Leuchtturm erweist sich dabei als Irrlicht oder längt erloschen. Mitunter gibt es nicht nur nasse Füße, aber jeder Tag eröffnet neue Horizonte mit neun An-, Aus- und Ein-Sichten und bringt ihn ein Stück voran auf seinem Weg.
- Wer sich detaillierter und aktueller über die Reisen des Stilpiraten informieren will, dem sei wärmstens empfohlen, seinem Blog zu besuchen und zu folgen.

Danke Steffen, ein dickes +1 für Buch und Blog, nimm uns weiterhin mit auf deinen Reisen in die faszinierende Welt der Fotografie!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden