Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel studentsignup Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More MEX Shower designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. Juli 2011
Vorab entschuldige ich mich für meine Legasthenie.

Ich habe schon einige Lern-DVD's gesehen. Diese zählt zu meinen Favoriten.
In erster Linie habe ich 3 wichtige Ansprüche an Videounterricht.

Aussprache, Kompetenz und Lehrfähigkeit.

Kompetenz und Lehrfähigkeit spreche ich dem Autor durchaus zu. Schnell bekam ich ein gutes Gefühl und fühlte mich binnen wenigen Minuten wohl. Hin und wieder kam aber leider das alt bekannte Problem der eingedeutschten Technikwörter. Wenn man kein bekennender Sprachnazi ist wird man sicherlich drüber hinweg kommen.

Da ich im Tagesgeschäft selbst in der Webentwicklung tätig bin, konnte ich durchaus schnell den Faden greifen und auch ohne Zwischenslides, fühlte ich mich nicht verloren. Es sollte einem dennoch klar sein das es sich hier nicht um eine DVD für Anfänger handelt. Ein Grundverständnis für Softwareentwicklung sollte auch hier vorhanden sein. Wie heißt es immer so schön?

'Programmieren muss man lernen, der Rest ist nur Syntax'

Das theoretische Wissen des Autors schien mir als durchaus ausreichend. Für mich sind alle Themengebiete vorhanden die aktuell eine wesentliche Rolle in der Frontend-Entwicklung haben. Das hier auch der Mobile Bereich auch Bedeutung fand habe ich sehr begrüßt, da auch hier der kurze Einblick ein schweif in die Zukunft bietet.

Pro
-------------------
+ angenehme Stimme
+ gute Themenauswahl
+ Aufbauende Themengebiete
+ Verständliche Erklärungen

Contra
-------------------
- Teilweise leicht falsche Aussprache von Englischen Wörtern (Anfänger könnten hier verwirrt werden)

Im großen und ganzen bin ich sehr zufrieden um empfinde das mein Geld hier gut angelegt ist/war.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2011
Ich bin normal kein großer Rezensionsschreiber. Hier möchte ich jedoch gerne etwas dazuschreiben. Als absoluter Neuling im Bereich Javascript und somit auch jQuery habe ich mich an diese DVD gewagt. Wenn du nun wirklich nicht die große Ahnung hast, dann rate ich sehr dazu ein wenig Fachliteratur (habe zwei Bücher gekauft: jQuery Fachbuch <-- ebenfalls Galileo und das jQuery Kochbuch vom O'Reilly Verlag) dazu zu kaufen. Dann macht es unglaublich viel Spass Herrn Wösten beim angenehmen reden (und meine Güte...englische Aussprache hin oder her....jQuery kann er!) zu lauschen. Allein der Hinweis nun mit Notepad++ Seiten zu gestalten hat mich schon überzeugt. Alles ist nicht drin und oft wird hier nicht vom absoluten Neuling/Anfänger ausgegangen...aber...Herr Wösten bietet Kurse an und sogar eine Mail/Anruf wurde prompt erhört und ich bin selig! Mein erstes Projekt konnte ich nach 2 Wochen lernen abschliessen! Von daher....volle Punktzahl.
Volle Punktzahl auch für das gelungene Menü und der Suchfunktion. Hier wurde viel Fleiss bewiesen.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2011
Wer heutzutage eine attraktive Webseite umsetzen will, der wird in den meisten Fällen nicht um den Einsatz von Javascript herum kommen. Das muss aber auch nicht sein, denn selbst wenn man noch neu auf dem Gebiet ist, kann man sich mit diesem Praxistraining eine gute Grundlage schaffen.

Trainer André Wösten beginnt mit absoluten Grundlagen, in denn noch einmal etwas auf HTML und CSS, wenn auch nicht zu detailiert, eingegangen wird. Für Fortschrittene, an die sich dieses Trainer gleichermaßen richtet, sind die ersten Kapitel jedoch nicht zu empfehlen, da man hier definitiv nur schnell durchzappen wird. Wer sich schon relativ gut mit Javascript und jQuery auskennt, der darf hier nicht zuviel erwarten und wird unter Umständen nicht viel Neues mitnehmen. Die Beschreibung "Ideal für Einsteiger und Fortgeschrittene" ist somit etwas irreführend, da ein fortgeschrittener Entwickler sich wohl nicht mehr mit HTML,CSS oder Javascript-Grundlagen befassen muss bzw. müssen sollte. Das heißt nicht, dass hier gar nichts zu holen ist - es hält sich lediglich etwas im Rahmen.

Einsteiger werden mit diesem Videotraining extrem gut bedient und sollten anschließend wesentlich sicherer um Umgang mit jQuery und Javascript allgemein sein - für diese Zielgruppe empfehlenswert!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2011
Für den "JQuery" Anfänger bis zum leicht Fortgeschgrittenen eine gute Sache. Der Trainer ist auf jeden Fall ein Könner. Das merkt man bei allem, was er sagt und tut. D. h. nicht ganz alles. Seine Aussprache englischer Begriffe sollte man in der Regel nicht übernehmen, sondern lieber noch mal bei Leo reinhören, wie es richtig heißt. Bisweilen fiel mir auf, dass eigentlich schon einiges Wissen zu den Themen HTML,CSS vorausgesetzt wird. Völlige Anfänger sollten dann doch lieber erstmal Grundkurse in HTML, CSS, Javascript belegen. Mir persönlich, als PHP-erfahrenen Programmierer mit einem "gewissen" Verständnis für Javascript, hat der Videolehrgang viel gebracht. JQuery habe ich jetzt soweit im Griff, dass ich mich allein zu weiteren Höhen aufschwingen kann.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2011
JavaScript (JS) war der ewige Dorn im Auge des Webentwicklers. Umständlich, Cross-Browser Kompatibilität war aufwendig und im Allgemeinen hatte jeder ein mulmiges Gefühl dabei. Viele Benutzter sind sogar dazu übergegangen JavaScript per Browsererweiterungen zu unterbinden, da Webseiten ohne JavaScript wesentlich schneller geladen wurden. Mit der Zeit sind immer wieder JS-Frameworks erstellt worden, die versucht haben die Handhabung einfacher zu gestalten. JQuery ist ein relativ neues und sehr mächtiges JS-Framework. In dem Videotraining 'jQuery ' Das Praxis-Training' bringt André Wösten dem Zuschauer jQuery mit all seinen Finessen näher. André hat dabei eine angenehme und entspannte Stimme, der man gut folgen kann. Wobei sein ruhiger Ton zu später Stunde doch etwas zu entspannend sein könnte

Das Video ist in 10 Kapitel aufgeteilt und sollte unter Linux, Mac und Windows lauffähig sein. Die ersten drei Kapitel bilden dabei den Grundstock mit Grundlagen zu HTML, CSS, JS, Objektorientierung etc. und ist für erfahrene Webentwickler, die bereits mit JS gearbeitet haben nicht sehr von Interresse. Ab Kapitel 4 wird es dann mit den jQuery-Selektoren und dem DOM spannender. Mit einfachem Hinzufügen von Elementen per jQuery geht es dann weiter, um Schritt für Schritt mehr Animationen und kompliziertere Manipulationen vorzunehmen. Schlussendlich erhält man noch einen Einblick in jQuery UI (User Interface) und jQuery Mobile. Die Kapitel sind jeweils nochmal in der Zeitlinie des Players unterteilt und es kann dadurch auch mal ein Abschnitt übersprungen werden.

Vorteilhaft sind die auf der DVD enthaltenen Sourcecode, die auch direkt aus dem Video heraus verlinkt und so jederzeit erreichbar sind. Um selber damit rumzuspielen, muss man die Dateien lediglich auf die Festplatte kopieren. Die Dateien sind nach Kapitel sortiert und wie im Video benannt.

Im Handbuch zum Videotraining steht, dass es auch unter Linux funktionieren soll. Allerdings konnte ich es unter Linux, trotz aller Codecs und verschiedenen Browsern, nicht zum laufen bekommen. Man könnte im Handbuch für solche Fälle genauer beschreiben, was für eine Wiedergabe benötigt wird. Kurzerhand wechselte ich dann auf meinen Windows Rechner und startete das Videotraining ohne Probleme. Die Benutzeroberfläche ist übersichtlich und intuitiv gestaltet. Einziger Wermutstropfen beim Design: Wenn ich auf 'maximieren' klicke erwarte ich ein normales Windows verhalten, was meine Taskleiste nicht verschluckt! Auch die Wiedergabe der Videos hat so manche Tücken, so musste manchmal per Hand auf 'weiter' geklickt werden, um in das nächste Kapitel zu kommen und manchmal nicht. Selten kam es sogar vor, dass der Fortschrittsbalken unbemerkt hängen blieb und man beim 'Weiter'-klicken wieder am Anfang, anstatt im nächsten Kapitel gelandet ist.

Persönlich finde ich diese Vergleiche, wie man es früher mit JS gemacht hat und wie man es jetzt in jQuery macht, ziemlich überflüssig. Diejenigen, die mit JS gearbeitet haben, erkennen dies von selber und Anfänger interressiert es einfach nicht, da sie ja mit jQuery arbeiten möchten und nicht mit dem Althergebrachten.

Im Großen und Ganzen ist das Video-Training gelungen. Es vermittelt die feinen Unterschiede, welche jQuery ausmacht und lehrt jQuery richtig einzusetzten. Wieviel der Zuschauer dann später wirklich mit jQuery macht oder doch lieber wie bisher mit PHP und HTML bleibt ihm selbst überlassen. Für totale Anfänger ist das Videotraining sehr zu empfehlen, da auch viel HTML nebenbei erklärt wird. Für Entwickler, die schon mit HTML und JS entwickelt haben, sind einige Stellen redundant und können übersprungen werden. Für alle Lesefaulen Entwickler oder welche die es werden wollen ist es auf jedenfall zu empfehlen.
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 12. Januar 2012
Es ist ja bereits über das Videotraining sehr ausführlich rezensiert worden.
Ich denke, hier gibt es auch nicht viel zu meckern.

Der Player, mit dem die Videos abgespielt werden, ist gut gestaltet: Man kann Lesezeichen setzen, das Abspielen funktioniert problemlos. Dabei sind die Funktionen intuitiv und übersichtlich gestaltet.

Die Videos selbst sind qualitativ absolut OK, der Ton ist ebenfalls makellos.

Der Trainer weist eine hohe Fachkenntnis auf und stellt selbst komplexe Inhalte verständlich dar.
Ein Grundwissen in HTML und CSS sollte aber unbedingt vorhanden sein. Es macht auch keinen Sinn, jQuery/JavaScript zu lernen, wenn man noch nicht einmal die Grundlagen beherrscht. Schließlich mag man mit JavaScript genau darauf aufbauen!

Die Beispiele sind sehr interessant gestaltet, so dass man die fertigen Codebeispiele meistens nicht einfach von der DVD kopiert, sondern selbst ausprobiert. Das erhöht den Lerneffekt natürlich um ein Vielfaches!

Der Bonus (jQuery Mobile) ist nicht besonders ausführlich, aber immerhin werden die grundlegendsten Eigenschaften dargestellt. Man behält halt im Hinterkopf: "OK, so etwas gibt es, und wenn ich es brauche, weiß ich auch, wo ich jetzt im Web nachsehen muss...".

Dieser "Hinterkopf"-Effekt tritt aber leider auch bei Themen auf, die weitaus umfangreicher und detaillierter durchgearbeitet werden. Im Gegensatz zu einem Buch erhält man einfach in der selben Zeit deutlich mehr Informationen. Die Anwendung erfolgt meist parallel zum Video. Die Zeit, die das Gehirn zum Verarbeiten des Neugelernten hat, geht somit gegen 0.
Bei einem Buch wird etappenweise gearbeitet. Erst lesen, dann das Beispiel ansehen und verstehen, dann selbst programmieren, dann die Erläuterungen lesen, etc. pp..
Prinzipiell würde das beim Videotraining in eingeschränkter Form auch gehen. Das ist aber nicht leicht (wer mag schon ständig Pause drücken?) und wohl kaum so gedacht.
Somit bleibt viel Wissen hängen, aber kann nicht aus dem Stegreif angewandt werden.
Und genau das ist leider der große Knackpunkt bei dieser Videoausgabe.
Es handelt sich um eine Einführung in jQuery. Die dort vermittelten Grundlagen müssen also erst erlernt werden.
In der kurzen Zeit (9 Stunden Videolaufzeit) wird man die riesige Masse an Methoden, Selektoren, etc. pp. aber nicht aufnehmen können.
Man weiß nur wieder: "Hm... für dieses Problem gab's doch eine Lösung... " und muss mühsam die entsprechende Stelle im Video suchen. Bei einem Buch gestaltet sich das erheblich leichter.
Zumindest mir erging es häufig so.
Bestes Beispiel: Selektoren richtig anwenden...
Man benötigt sie ständig, aber als ich sie das erste Mal selbst verwenden wollte, nachdem ich das Video gesehen hatte, waren sie nur noch in Form von "ich weiß, es gibt sie" im Kopf gespeichert. Die genaue Art der Anwendung musste ich mir dann erst wieder im Video ansehen. Das geht mit einem Buch einfach besser (und man ist nicht auf ein Abspielgerät angewiesen...).

Damit dieser Nachteil gegenüber einem analogen Medium ausgeglichen werden kann, wären somit noch weitere Übungen (mit Lösung) auf der DVD erforderlich gewesen. Dazu hätte man auch gar kein Video mehr benötigt, ein paar Textdateien wären schon ausreichend. Der DVD-Titel "In 8 Stunden zur interaktiven Web-Applikation" ist aus diesem Grund auch etwas übertrieben, denn nach 8 Stunden verfügt man halt lediglich über ein breites Basiswissen, das erst einmal vertieft werden möchte.
Mein Fahrlehrer hat nach meiner bestandenen Fahrprüfung gesagt: "Auch wenn Sie jetzt fertig sind, heißt das noch lange nicht, dass sie gut Autofahren können. Der Führerschein ist lediglich die Erlaubnis dafür, alleine weiterüben zu dürfen!"
Und genau das gilt auch für dieses Video! Man ist anschließend in der Lage, sein Wissen selbstständig auf das Level zu bringen, das man benötigt.
Daher 4 Sterne (mit Tendenz zum 5.) für ein durchweg gelungenes Training!

Kritisieren ist leicht, besser machen umso schwieriger. Daher noch ein paar gut gemeinte Tipps, damit das Ganze zu einem 5-Sterne-Erlebnis werden kann:

Auf ein Nachschlagewerk muss man - wenigstens in digitaler Form - nicht verzichten, denn es gibt die jQuery-API.
Sie ist das mächtigste Hilfswerkzeug, wenn man mal schnell etwas nachlesen will:
api.jquery.com

Alle jQuery-Grundlagen (insbesondere Selektorbefehle!) sind hier inkl. Beispiele aufgeführt:
docs.jquery.com

Und damit man auch immer automatisch die neueste jQuery-Version in seinen HTML-Dokumenten implementiert hat, sollte man statt der SRC-Angabe, die im Video verwendet wird, lieber folgende Quelle verwenden:
[...]

Für das Videotraining empfehle ich, jetzt wo ich es gesehen habe, dass Sie sich einfach wichtige Inhalte per Hand mitschreiben! Das erhöht nicht nur den Lerneffekt, sondern sorgt auch dafür, dass Sie ein individualisiertes Skript erhalten, in dem Sie alle wichtigen Dinge schnell nachschlagen können. Dann steht Ihnen für spannende Webanwendungen eigentlich nichts mehr im Wege! Viel Spaß!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2015
Der Trainer hat Ahnung über die Materie. Das merkt man vor allem, wenn er etwas erklärt. Er tut es so einfach das man sofort verstehen kann.. Prima erklärt im Kontext und in Begleitung von noch Elementare Sachen wie HTML und CSS die zwingend notwendig für die Programmierung sind. Thematisch hat er interessante Übungen vorbereitet, so wie Navigation und schöne Animationen dazu, Formulare und insbesondere Event-handling für die korrekte Entwicklung von interaktiven Web-Application. Mir persönlich, als C-Ansi und PHP-Programmiererin, hat diese Videolehrgang sehr viel gebracht. Ich habe JQuery ENDLICH verstanden, und kann jetzt allein weiteren interessanten Funktionen selbst schreiben. Die stimme der Trainer ist sehr schön und spricht so gut das man als Ausländer ohne Probleme folgen kann... Danke für das didaktische und gut vorbereitete Material an Herrn André Wösten.
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2011
Ich kann dieses Videotraining nur empfehlen, super Trainer, echt praktische Tutorials.

Da ich schon Vorwissen in Javascript und natürlich HTML und CSS hatte war es für mich kein Problem alles zu verstehen, am Anfang werden ja auch nochmal die Grundlagen erklärt.

Ich kann das Videotraining jedem empfehlen, der schnell in jquery einsteigen will. Mit der Referenz oder Büchern hätte es bei mir viel länger gedauert aber so hab ich direkt mitprogrammiert und die Ergebnisse gehabt. Außerdem hat der Trainer eine sehr sympathische Stimme und ist echt kompetent.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2011
Vorab: es ist kein Titel für absolute Einsteiger. CSS- und HTML-Kenntnisse sind von Vorteil und ich meine, Voraussetzung.
Herr Wösten hat mir offenbart, welche bequeme und beachtliche Möglichkeiten sich durch JQuery eröffnen. Bestimmte Punkte hätte er vielleicht detaillierte anführen können. Z.Bp. wird die Baumstruktur von DOM erläutert, doch wird keineswegs auf die einzelnen "Knoten" eingegangen - die teilweise "Text" aufweisen, obwohl kein reiner Text vorhanden ist(Zeilenumbrüche usw...). Wenn man es weiß, ist es i.O. doch, bedarf es für den einen od. anderen einer Erklärung.
Der Workshop zeigt auf jeden Fall die Stärken von JQuery auf - ob die dann noch aktuell sind, spielt für mich erstmal keine Rolle. Es geht mir lediglich darum zu erfahren, was möglich ist und das wurde sehr gut umgesetzt.
Didaktisch und fachlich überzeugend. Tempo ist gut, Aussprache gut (bis auf die Affinität zum Wort "wo" :-)) und verständlich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. September 2011
Ich bin sehr begeistert von dieser Lern-DVD. Es ist wirklich fast wie in der Schule und der Lernerfolg ist sehr groß. Es wird hier alles von Anfang an erklärt. Besonders Einsteiger ohne JavaScript bekommen einen sehr guten Einstieg in jquery. Der Sprecher erklärt alles sehr ausführlich und liefert auch wertvolles Hintergrundwissen. Es wird anschaulich gezeigt, wie man ganze Webseiten mit jquery erstellen kann. Dabei wird nicht nur auf jquery eingegangen, sondern auch auf HTML und CSS. Ich habe die komplette DVD zwar noch nicht komplett durchgearbeitet, aber bislang ist es sehr gut. Daher kann ich nur meine Empfehlung aussprechen. Ein sehr gutes Produkt das mir mehr gebracht hat, als meine zahlreichen Ajax Bücher die ich zuvor gelesen habe. Daher eine ganz klare Empfehlung für alle Leute, die nicht so gut aus Büchern lernen können.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)