Kundenrezensionen


40 Rezensionen
5 Sterne:
 (32)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


37 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Buch - aus Sicht eines Anfängers (anders kann ich noch nicht bewerten)
Für einen vertieften Einstieg in die Digitale Fotografie ein sehr empfehlenswertes Buch.

Bisher habe ich immer nur so fotografiert Kamera an - Automatik - draufhalten - knipsen. Wenns nichts wurde halt nochmals versucht. Meine "Kreativität" endete meist bei Position verändern (ggf. mal in die Hocke ;-)) oder beim Einsatz eines in der Kamera...
Veröffentlicht am 16. März 2011 von P. Gulden

versus
60 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Durchwachsen
Da ich mich seit kurzem (wieder) für das Fotografieren über das "Knipsen" hinaus interessiere, suchte ich nach einigen Fotobüchern, die mir helfen sollten, das Technikwissen aufzufrischen und mir Anregungen zu liefern, warum meine Fotos kaum diesen WOW-Effekt im Vergleich zur Analog-Fotografie auslösen. Nach den positiven Rezesionen und der bereits...
Veröffentlicht am 26. September 2011 von Nash


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

60 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Durchwachsen, 26. September 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der große Fotokurs: Besser fotografieren lernen (Galileo Design) (Taschenbuch)
Da ich mich seit kurzem (wieder) für das Fotografieren über das "Knipsen" hinaus interessiere, suchte ich nach einigen Fotobüchern, die mir helfen sollten, das Technikwissen aufzufrischen und mir Anregungen zu liefern, warum meine Fotos kaum diesen WOW-Effekt im Vergleich zur Analog-Fotografie auslösen. Nach den positiven Rezesionen und der bereits guten Erfahrungen mit Galileo Design bestellte ich dieses hier. Da es wirklich leicht lesen lässt, hatte ich es relativ schnell durch, leider hat es meine Bedürfnisse nur bedingt gestillt. An sich ist es wirklich informativ - allerdings, die wirklich interessanten Kapitel ("Bilder gestalten" und "typische Fotofallen") sind im Vergleich zum Rest des Buches minimalistisch gehalten (das Buch hat 419 Seiten ohne Index, beide Kapitel zusammen bringen es auf nicht mal 80 Seiten). Und auch gerade in diesen beiden Kapiteln finde ich es fragwürdig, Fotos in einer Größe von 6,5x4,5cm abzubilden.
Vielleicht habe ich auf Grund meiner Erfahrung mehr erwartet. Das Buch setzt bei Null an und baut auf. Allerdings hier auch wieder ein Kritikpunkt: Als Besitzer einer Nikon DSLR hatte ich zum Teil Probleme der Autorin zu folgen, das sie scheinbar eine Canon besitzt, aber kaum über Nikon-Wissen verfügen dürfte. Das ist insoforn nachteilig, weil sie sich sehr oft auf Kameraeinstellungen/Wählräder bezieht, die ich so nicht kenne. Zusätzlich würde ich in einem Fotobuch, das (vermutlich) auf Anfänger abzielt, HAMA als Marke nicht zeigen. Mag sein, dass HAMA günstig ist, aber leider weiß man da nie, welche Qualität man bekommt - ein Anfänger wird nicht eruieren können, ob das Fehlverhalten z.B.: kameraseitig besteht, oder ob einfach nur der Akku Schrott ist.
Das Kapitel "Digitaler Workflow" mag im Zeitalter der digital Fotografie wichtig sein, trotzdem entsteht das Foto vor Ort (es sind 72 Seiten, im Vergleich zum Fotografieteil mit 78 Seiten). Man kann ein Genie in Nachbearbeitung sein, doch wenn das Ausgangsmaterial nichts hergibt, wird das Foto auch nicht interessanter. Abgesehen davon geht die Autorin zu sehr auf bestimmte Programme ein, die für Anfänger (egal ob gänzlich oder nur in Nachbearbeitung) zu komplex sind.
Leider ist das Buch auch nicht immer richtig. Das deutlichste Beispiel findet sich im Kapitel 6.4.1 Dreinbeinstativ:
"Die stabilste Form des Stativs ist das Dreibein mit ausfahrbarer Mittelsäule."
Jeder Fotograf wird bestätigen, dass bei Stativen mit Mittelsäule die Mittelsäule der Schwachpunkt ist.
oder auch in 6.6.2 Polfilter
"[...]mit dem richtigen Dreh am Filter, schon sind viele matte, flaue Stellen eliminiert. Einige Einschränkungen gibt es: Der Polfilter wirkt nur bei Sonnenlicht optimal, und [...]"
So wie es im Buch steht, stimmt es leider nicht. Die beschriebene Situation gilt nur für das Herausarbeiten eines blauen Himmels und weißer Wolken. Die Spiegelungen werden unabhängig vom Licht, jedoch abhängig vom Blickwinkel reduziert. Das einfacheste Beispiel, wie man einen Polfiler testen kann, fehlt leider: Aufschrauben und auf einen LCD-Bildschirm richten. Am Filter drehen und der Bildschrim wird von klar bis ganz schwarz abgestuft.

Es ist wirklich schwer ein Fazit zu geben, denn auch wenn es sehr verständlich geschrieben ist und es sich leicht lesen lässt, sind einige Stellen fehlerhaft. Für wirkliche Anfänger, die eine kleine Kompaktkamera haben, mit der sie bisher nur auf Knöpfchen drücken oder überhaupt das erste Mal eine Kamera kaufen, ist dieses Buch sicher ein guter Einstieg. Für jemanden, der sich bereits mit Fotografie beschäftigt, empfehle ich die 20€ in ein anderes Buch zu investieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


37 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Buch - aus Sicht eines Anfängers (anders kann ich noch nicht bewerten), 16. März 2011
Von 
P. Gulden (Kreuzlingen, Schweiz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Der große Fotokurs: Besser fotografieren lernen (Galileo Design) (Taschenbuch)
Für einen vertieften Einstieg in die Digitale Fotografie ein sehr empfehlenswertes Buch.

Bisher habe ich immer nur so fotografiert Kamera an - Automatik - draufhalten - knipsen. Wenns nichts wurde halt nochmals versucht. Meine "Kreativität" endete meist bei Position verändern (ggf. mal in die Hocke ;-)) oder beim Einsatz eines in der Kamera vorhandene Programmautomatik (Museum, Party, Landschaft, etc.).
Was dabei in der Kamera vorging war mir eigentlich wurscht und ich hatte häufig trotzdem recht vorzeigbare Bilder.
So fotografieren wohl sehr, sehr viele.

Mit dem Umstieg von einer Superzoom-Kompakt-Kamera auf eine SLT und den damit verbundenen grösseren Möglichkeiten (und allein schon wegen der verbesserten Technik schöneren Bildern) kamen immer mehr Fragen in mir auf, die ich im Internet recherchiert habe.
Sehr häufig garnicht so einfach in den diversen Foren passende Antworten zu finden (entweder zu banal oder zu fortgeschritten - in der Regel mit persönlichem Gusto verbunden). Daher habe ich nach einem Buch gesucht, dass mit einen umfassenden Einblick in die Materie gibt und mich auch so manchen Fremdworten näher bringt. Ausserdem habe ich nach Tipps und Hinweisen gesucht, wie ich meine Fähigkeiten ausbauen kann und so bessere Fotos machen kann. Am besten dem jeweiligen Thema zugeordnet.

Dafür ist das Buch perfekt! Eine gute Mischung aus Theorie und Praxis mit Anregungen für praktische Übungen. Am Ende eines jeden Kapitel noch "Hausaufgaben" um das gelernte umzusetzen.

So wird man Schritt für Schritt der Materie näher gebracht und kann fast schon zusehen wie man sich entwickelt.
Darüber hinaus ist das Buch wirklich schön aufgemacht und sehr angenehm geschrieben.

Klare Kaufempfehlung für den vertieften Einstieg. Ich gehe auch davon aus, dass schon etwas versiertere Fotografen hier noch gute Anregungen finden kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Umfangreicher Photokurs, 15. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der große Fotokurs: Besser fotografieren lernen (Galileo Design) (Taschenbuch)
Dieses Buch kann ich wärmstens jedem empfehlen, der mit begrenzten Vorkenntnissen in die digitale Photographie einsteigt. Es werden sowohl technische Aspekte, beginnend mit der Auswahl der Kamera, als auch photographische Themen (wie komme ich zu "besseren" Bildern) motivierend erklärt. Schön ist auch, dass praktisch jeder Aspekt auch gleich durch entsprechende Photos erläutert ist. Sollte für ein Buch
übers Photographieren eigentlich selbstverständliche sein, ist es aber leider nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


44 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein tolles Buch - nicht nur für Fotoanfänger !, 29. Oktober 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der große Fotokurs: Besser fotografieren lernen (Galileo Design) (Taschenbuch)
Das Buch ist ein Fotokurs, der alle Grundlagen der digitalen Fotografie umfasst. Auf die verschiedenen Kameratypen und mögliches Zubehör wird genauso eingegangen wie auf die Themen Belichtung, Schärfentiefe, Bildgestaltung und vieles mehr.

Gegliedert in 10 Kapiteln wird man als Leser an die Hand genommen und bekommt wirklich alle Grundlagen angefangen von der Motivfindung über die Aufnahmetechniken bis hin zur Bildbearbeitung verständlich erklärt und dort wo es nötig ist helfen anschauliche Fotos und Tabellen weiter.

Was mir unheimlich gut gefällt ist, dass Frau Esen es schafft mit einfachen Worten auch schwierigere Sachverhalte zu erklären. Die einzelnen Themen in den Kapiteln sind kurz und knackig erklärt gewürzt mit vielen guten Tipps und Anregungen zum selbst ausprobieren. Das Ganze wird abgerundet durch einen Übungsteil am Ende jeden Kapitels.

Das Buch ist kein trockenes klassisches Lehrbuch sondern beantwortet viele Fragen, die man sich als Fotoanfänger eben stellt wenn man die ersten Fotoversuche hinter sich gebracht hat. Mein Eindruck ist, dass es ist von einer Praktikerin für Praktiker geschrieben worden ist.

Während des Lesens hatte ich immer wieder fast den Eindruck als wäre ich in einem realen Fotoworkshop. Ich kann das Buch wirklich jedem empfehlen der sich intensiver mit dem Thema digital fotografieren auseinandersetzen möchte und einfach Spaß hat dazuzulernen und Neues auszuprobieren.

Anfänger wie Fortgeschrittene finden hier wertvolle Tipps und Infos und Motivation das Gelesene gleich mal auszuprobieren.

Ich vergebe gerne 5***** und spreche auf jeden Fall eine Kaufempfehlung aus.

Nachtrag vom 30.10.2010:

Ich besitze auch das Buch Digitale Fotopraxis. Rezepte für bessere Fotos: Einfach besser fotografieren - Motive gekonnt umsetzen von Frau Esen. Als das neue Buch beworben wurde hab ich hin- und herüberlegt ob ich es kaufen soll, weil beide Buchtitel sehr ähnlich sind und ich die Befürchtung hatte, dass sich vieles wiederholen würde aber dem ist nicht so.

Der große Fotokurs ist wirklich ein Buch was Grundlagen super erklärt und das Buch Rezepte für bessere Fotos ist eigentlich ein Buch was daran anknüpft indem es verschiedene Fotoprobleme herauspickt und Lösungsvorschläge aufzeigt. Ich bin von beiden Büchern total begeistert, deshalb habe ich auch diese Rezension verfasst. In besitze mehrere Bücher zum Thema fotografieren aber diese beiden Bücher von Frau Esen sind meine kleinen Buchdiamanten über Fotografie und werden von mir immer wieder gerne in die Hand genommen und ich bin schon einige Male gleich nach dem Schmöckern losgzogen um Neues gleich auszuprobieren. Deshalb meine 5*****-Bewertung.

Viele Grüße und viel Freude am Hobby Fotografie wünscht

Trolljenta
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Buch für Anfänger und auch Fortgeschrittene., 2. September 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der große Fotokurs: Besser fotografieren lernen (Galileo Design) (Taschenbuch)
Schon die ersten Seiten dieses Buches machen klar, hier kannste was lernen. Es ist klar und deutlich geschrieben bis ins Detail (ist ja wichtig für Anfänger). Man kann das erworbene Wissen gleich Anhand von Beispielen ausprobieren. Es macht Spaß dieses Buch zu lesen und man möchte garnicht wieder aufhören, weil man denkt man verpasst etwas. Selten so ein ausgesprochen gutes (Lehr)Fachbuch gelesen. Ich glaube, hinter diesem Buch, können sich einige sehr bekannte Autoren verstecken. Ich werde ganz sicher, auch wenn ich es zu Ende gelesen habe, öfters reinschauen. Man kann sich ja nicht alles merken :-). Dieses Buch macht Spaß auf endlose Fotografien.

Fazit: Ein Buch was in jedem (Foto)Anfänger Regal reingehört. Absolut empfehlenswert. Der Preis ist auch erschwinglich. Die Druckqualität dieses Buches ist auch sehr gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach genial, 24. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Der große Fotokurs: Besser fotografieren lernen (Galileo Design) (Taschenbuch)
Besser kann man die Materie nicht erklären! Bin "blutiger" Anfänger aber mit diesem Buch ist der Einstieg wirklich leicht gefallen UND hat auch noch sehr viel Spaß gemacht!

Habe mir erst im Anschluß an das Buch die Bedienungsanleitung meiner neuen Nikon D7000 durchgelesen und was soll ich sagen: Ich habe sie verstanden. Ich hatte zuvor keine Ahnung von der Materie! Damit meine ich NICHT, daß ich jetzt ein guter (Hobby-)Fotograf bin! Nein, dazu gehört sicherlich seeeehr viel Übung, Geduld, "der Blick für's Motiv" und wahrscheinlich auch ein gewisser Grad an Talent... aber ich hatte einfach wirklich keine Ahnung und jetzt bin ich soooooo viel schlauer!

Der Schreibstil ist sehr symphatisch und die Darstellungen sorgen dafür, daß technische Zusammenhänge einfach, verständlich und einprägsam rübergebracht werden. Das Beste: Es hat mir sogar sehr viel Spaß gemacht (und dass, obwohl ich seit dem Studium Sachbücher eher meide, wenn nicht wirklich notwendig)!

Hab' mir jetzt das zweite Buch "Rezepte für bessere Fotos" gekauft und bin ebenfalls begeistert. Der Kauf lohnt sich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Buch für Neulinge sehr geeignet, 15. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Der große Fotokurs: Besser fotografieren lernen (Galileo Design) (Taschenbuch)
Hab das Buch gestern fertig gelesen. Ich selbst bin kompletter Neueinsteiger in die Fotographie und bin mit dem Buch voll und ganz zufrieden. Der Einstieg gelingt ohne Probleme, da kein Wissen vorrausgesetzt wird. Wichtige Punkte werden immer wieder angesprochen, wodurch das Gelernte besser vertieft wird. Inhaltlich sind alle wichtigen Themen (aus meinem Sicht) abgedeckt.
Und das Wichtigste ist, dass es nicht zu trocken geschrieben ist und immer parallel Beispiele gezeigt werden.

Für alle Neueinsteiger in die Fotographie kann ich das Buch ohne Einschränkungen weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend, verständlich, umfassend, 27. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Der große Fotokurs: Besser fotografieren lernen (Galileo Design) (Taschenbuch)
Seit Jahren ist die Fotografie mein Hobby. Ich habe mittlerweile viele Bücher über Fotografie gelesen, so auch "Fotokurse". Gerade diese "Kursbücher" haben mich leider selten überzeugt. Entweder waren diese gähnend langweilig bis zum Schluss oder aber wohl nur für echte Fotoprofis geschrieben. Ich wurde nie wirklich von meinem Standort abgeholt.

Das Buch von Jacqueline Esen hat mich im Vergleich 100 % überzeugt. Warum ?

Das Buch versteht durch die Art und Weise, wie es geschrieben wurde sowie durch die Kombination von Text und ergänzenden Abbildungen/Fotos, jeden Fotografen zu erreichen, ob nun blutiger Anfänger oder schon Profi. Zusammenhänge werden sehr gut verständlich erklärt und selbst schwierigere Fotosituationen können damit gemeistert werden. Das gefällt mir, so macht ein Fotokurs in Buchform Spass.

Bei anderen "Kursbüchern" wurde ich überhaupt nicht animiert während des Lesens zur Kamera zu greifen - alles war völlig theoretisch. In diesem Kurs von Jacqueline Esen habe ich viele Male zur Kamera gegriffen und geschilderte Herangehensweisen ausprobiert. Durch die bereits erwähnte Verständlichkeit ist mir dann auch die Umsetzung gelungen.

Ich kann nur jedem interessierten Fotografen, ob nun Anfänger oder Fortgeschrittener, empfehlen dieses Buch einmal zur Hand zu nehmen.

Fazit: Mit Sicherheit wird mir beim Fotografieren das Buch ein regelmässiger Begleiter sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Umfassendes Einsteiger Buch, 21. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Der große Fotokurs: Besser fotografieren lernen (Galileo Design) (Taschenbuch)
Der grosse Fotokurs von Jacqueline Esen beleuchtet das Basiswissen der digitalen Fotografie. Auf gut über 400 Seiten wird in den ersten Kapiteln im Wesentlichen das Technische abgehandelt. Dabei werden die gängigen Typen Compactkamera, Bridge und DSLR und deren Unterschiede eräutert. Wer digital fotografieren will, aber noch nicht weis was er sich anschaffen soll findet hier viel nützliche Informationen, angenehm auch das dies markenneutral abläuft. sehr ausführlich wird auch auf die verschiedenen Menüprogramme eingegangen, für Anfänger hilfreich. Die Ursachen und mögliche Abhilfen von typischen Probleme z.B: unscharfer Bilder oder falsch belichtete werden verständlich erläutert.
Umfangreich auch die Darstellung der gängigen mehr oder weniger notwendigen Zubehörartikel.
für einsteiger finde ich auch die Beschreibung des digitalen Workflows gelungen, in der Form hab ich das noch nicht gesehen, gut dabei das auf schnell zu erlernende Tools verwiesen wird so z.B. auf Photoshop Elements statt CSx.

Einzig die gestalterischen Themen wie das Kapitel Bildgestaltung sind mir etwas kurz geraten (deshalb 4 statt 5 sterne). Wer über Motivwahl, Bildgestaltung mehr erfahren will wird an weiterer Lieteratur nicht vorbeikommen.

Alles in allem ein nahezu komplettes Hand od. Nachschlagewerk speziell für Einsteiger in die digitale Fotografie.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Elementar, umfassend weiterführend: sehr gut!, 18. Januar 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der große Fotokurs: Besser fotografieren lernen (Galileo Design) (Taschenbuch)
Hallo Fotofans,
ich habe das Buch gekauft, um meiner interessierten Tochter (14 Jahre und Besitzer einer Bridge Cam Ultrazoom, Programmautomatiken und auch voller manueller Kontrolle) die Möglichkeit zu geben, sich in das Thema der Fotografie optimal einzuarbeiten. "Sie möchte also nicht nur kippppppppsen, posten, oder "FAZEBOOKELN:-"
Das Buch erreicht mich auch:
Selbst fotografiere ich nun über 30ig Jahre und habe mein geliebtes Hobby alle Jahre weiter vorangetrieben, verändert, Wissen erweitert und die verschiedensten Fotobereiche von Portrait, Landschaft, Makrofotografie,...e.t.c. ausgearbeitet. Somit denke ich, dass ich das Buch als guter Fotoallrounder umfassend positiv bewerten kann. Es ist in keiner Weise einseitig, ausschweifend oder überlagert mit zu vielen Fachbegriffen. Es fängt elementar an und beginnt somit mit dem Aufbau einer Kamera. Außerdem werden auch Optionen (z.B. richtig Blitzen,...) und Kamerazubehör mit einbezogen. Schritt für Schritt erfährt das Buch eine Steigerung in den Inhalten und sauber gegliedertern Kapitel. Praktische Übungen werden nahegelegt - gut erklärt und mit fein differenziertem Bildmaterial untermauert. Das Buch gibt Anregungen, Profi Tipps und klärt auch auf über rechtliche Verwendung der erstellten Fotos. Außerdem wird auch in das Thema digitle Bildbearbeitung und Software sehr gut eingeführt.
Wer dann noch mehr Vertiefung erfahren möchte, oder seinen eigenen Schwerpunkt beim Fotografieren herausarbeiten möchte, kann die einzelnen Bücher der Reihe wie. Z.B. Naturfoto, Makrofotografie,HDR-Fotografie,Mensch und Portrait,...separat kaufen. Ein Video Foto Training soll es auch vom Verlag geben. Mir erscheint somit die Gesamtkonzeption der Galileo Design Buch Reihe
als sehr gelungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der große Fotokurs: Besser fotografieren lernen (Galileo Design)
Der große Fotokurs: Besser fotografieren lernen (Galileo Design) von Jacqueline Esen (Taschenbuch - 28. Oktober 2010)
Gebraucht & neu ab: EUR 8,49
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen