Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Arbeitsbuch
Zuerst einmal muss ich sagen, dass ich kein Bedienungsanleitungsleser bin. Dabei schlafe ich regelmäßig ein. Aber das hier vorgestellt Buch Fotografieren mit dem Nikon-Blitzsystem: Technik verstehen und Bilder kreativ gestalten! (Galileo Design) bewirkte bei mir genau das Gegenteil. Ich fand es sehr informativ und spannend geschrieben. Die Bildbeispiele fand...
Veröffentlicht am 21. Juli 2011 von Ulrich Römer

versus
53 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Erwartungen leider nicht erfüllt
In den letzten drei Tagen habe ich mir das neue CLS-Werk aus dem Galileo Design Verlag komplett durchgelesen. Das Buch entspricht in Aufmachung, Aufteilung und Schreibstiel den Erwartungen, die ich an ein Buch dieses Verlags stelle. Inhaltlich hat es bei mir jedoch die Erwartungen nicht erfüllt.
Das Buch geht auch stark auf die Technik ein. So werden alle...
Veröffentlicht am 7. April 2011 von Zwillingspapa


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

53 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Erwartungen leider nicht erfüllt, 7. April 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fotografieren mit dem Nikon-Blitzsystem: Technik verstehen und Bilder kreativ gestalten! (Galileo Design) (Gebundene Ausgabe)
In den letzten drei Tagen habe ich mir das neue CLS-Werk aus dem Galileo Design Verlag komplett durchgelesen. Das Buch entspricht in Aufmachung, Aufteilung und Schreibstiel den Erwartungen, die ich an ein Buch dieses Verlags stelle. Inhaltlich hat es bei mir jedoch die Erwartungen nicht erfüllt.
Das Buch geht auch stark auf die Technik ein. So werden alle aktuellen Nikon-, Metz und Sigmablitze genau erklärt und die Bedeutung der Menüpunkte erläutert. Auch die digitale Nachbearbeitung nimmt einige Seiten am Ende des Buches ein. Die Aufnahme am Kapitelstart verspricht allerdings mehr, als man erwarten darf.
Bei den Außenaufnahmen hätte ich mir doch ein Model gewünscht, dessen Bräunungsunterschiede vom Bikinitop nicht so ausgeprägt sind. Alternativ hätte man dies mit geeigneterer Kleidung ohne nennenswerten Aufwand kaschieren können.
Als Kenner der ersten Stunde von Andreas Jorns Buch zur Nikon System-Blitztechnik und inzwischen auch der ein oder anderen praktischen Erfahrung mit den Nikon Systemblitzen habe ich mich über die exzessive Nutzung des Diffusors (Joghurtbechers) doch schon sehr gewundert. Vor allem die Aufnahmen im Freien, bei denen die Wirkung eines Diffusors hervorgehoben wird, entzieht sich meinem Vorstellungsvermögen. Einzig bei der Verwendung von diesen 'Diffusorsäckchen' könnte ich mir eine minimale Wirkung beim direkten Blitzen vorstellen, diese werden in den jeweiligen Texten zu den Aufnahmen jedoch nicht erwähnt. Auch wie der Joghurtbecher die Aufnahmen in der Kirche (S. 215/216) mit diffusem Licht umspült hat, wird wohl das Geheimnis der Autoren bleiben. Für die Betriebsart BL wird im Buch durchgängig Balanced Light angegeben, was laut Nikon Balanced Fill bedeutet. Dass die Arretierung der Nikon Blitze mittels des Stiftes einfach und angenehm in der Anwendung ist, kann ich bestätigen, jedoch nicht, dass die Arretierungen der Fremdhersteller mittel der Rändelmuttern bei mir jemals zu Kontaktproblemen geführt hätte. Dazu ist der Federweg der Kontakte meiner Blitze weitaus größer, als die 0,5mm, die der Blitz von der Rändelmutter beim Festziehen angehoben wird.
Der manuelle Belichtungsmodus (M) war im Buch durchweg die Ausnahme. Nahezu durchgängig wurden die Automatikprogramme P, S und A verwendet. Wer sich eigehender mit der Reproduzierbarkeit von Aufnahmen auseinandergesetzt hat weiß, dass hier zwei Automatiken (P, S oder A und iTTL) aufeinander treffen und sich die Ergebnisse in den wenigsten Fällen reproduzieren lassen. Diese Problematik wird im Buch an keiner Stelle erwähnt. So ist bei den Aufnahmen auf Seite 162 bis 165 ausschließlich der Modus A (auch im Text beschrieben) in Verwendung, geleichwohl wird aber auf das Problem verwiesen, das Blau des Himmels einzufangen. Im M Modus aus meiner Sicht keine große Herausforderung.
Auch einige der Aufnahmen im Buch, die dem Leser das Potential der CLS-Blitztechnik zeigen sollen, erscheinen mir etwas unmotiviert entstanden zu sein. So sind bei der Aufnahme auf Seite 185 drei Strahler in der Aufzugdecke defekt und der SB-600 links unten leuchtet den Aufzugboden so ungünstig aus, dass der Blick immer wieder vom Model wegwandert.
Im Kapitel zur Makrofotografie wird anfangs das Makroblitzkit R1(C1) mit als nicht einfach handhabbar und nicht in jeder Situation schnell einsetzbar beschrieben. Nun, wenn ich bewusst losziehe um Makroaufnahmen zu machen, werde ich kaum noch lange Telebrennweiten mitnehmen, um Vögel zu fotografieren, die zufällig meinen Weg kreuzen. Weiter wird auf Seite 194 zum Makroblitzkit geschrieben, dass acht SB-200 auf dem Adapter an der Objektivfront angebracht wurden. Kein Nikkor-Objektiv ist in der Lage diese Belastung aufzunehmen. Die maximale Anzahl von SB-200 im Adapter am Objektiv beträgt vier. Etliche Objektive können nur zwei oder drei SB-200 tragen.
Die Belichtungskorrektur der Blitzleistung auf Seite 22 wird auch nicht richtig beschrieben. Hier ist die Beschreibung der EV (Exposure Value = Lichtwert) ' Korrektur ist falsch. Die Veränderung des Lichtwerts (EV) um den Wert 1 entspricht dem Wert einer Blende. Korrigiert man die Blitzleistung um -0,3EV, ist die Blitzleistung 0,3 Blendenwerte geringer, nicht 1/3 der abgegebenen Blitzleistung.

Im Großen und Ganzen bin ich über das Buch hin und her gerissen. Verglichen zum Buch von Andreas Jorns ist es ganz klar ein konkurrierendes Werk, das einen Schwerpunkt auf die Blitze legt. Die Korrekturlesung hat bei Galileo um einiges besser funktioniert als bei Data Becker, was aus meiner Sicht die sachlichen Schwächen keines Falls ausgleicht. Einsteigern in die CLS-Blitztechnik kann ich dieses Buch nicht empfehlen, auch wenn hier mehr auf die Blitze selbst und deren Einstellmöglichkeiten eingegangen wird. Doch hierfür gibt es die Bedienungsanleitungen, die aus meiner Sicht ausreichend Aufschluss über die Betriebsarten und Einstellmöglichkeiten bieten.
Die Namen der Autoren und die Kooperation mit der Nikon School haben meine Erwartung nicht erfüllen können. Einsteigern wird es mit Verwendung zweier Automatikprogrammen (P, S oder A und iTTL) unnötig erschwert reproduzierbare Ergebnisse zu erzielen ohne darauf hinzuweisen. Und die nahezu gebietende Nutzung des Joghurtbechers erschließt sich mir vielleicht eines Tages. 'oder auch nicht.

Update (06.06.2011): Nach dem es Andreas Jorns in einem Form schon öffentlich gemacht hat, kann man es auch hier verraten: Es wird ein weiteres Blitzbuch von ihm geben, das sich ausschließlich auf das Blitzen nach Stobistenart bezieht. Der Verlag wird galileo Press sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Untertitel "Das Nikon CLS in der Praxis" weckt falsche Erwartung, 8. April 2011
Von 
FP (Dresden, Sachsen) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fotografieren mit dem Nikon-Blitzsystem: Technik verstehen und Bilder kreativ gestalten! (Galileo Design) (Gebundene Ausgabe)
Die haptische und technische Qualität des Buches entspricht den hohen Standards des Galileo Verlages. Leider ist die inhaltliche Qualität aus meiner Sicht diesmal nicht auf diesem Niveau.
Das betrifft die Erfüllung der Erwartung, welche mit dem (Unter)Titel verbunden ist, aber leider auch die fachliche Korrektheit bzw. Vollständigkeit.

Das Buch hat als Untertitel "Das Nikon CLS in der Praxis". Diesem Untertitel wird das Buch nur zum geringen Teil gerecht. Ich hatte erwartet, dass hier die Besonderheiten des Nikon Blitzsystems mit viel Praxisbezug erläutert werden. Stattdessen ist es mehr ein allgemeines Buch über die Blitztechnik mit mobilen Blitzen. Zwar mit Schwerpunkt auf den Nikon Blitzen und kompatiblen Modellen, aber es geht doch mehr um die allgemeinen Grundlagen.

Die "nicht"-Spezialisierung geht so weit, dass Grundlagen der Belichtung (ohne Blitz) noch mal erläutert werden und sogar Kapitel zur digitalen Nachbearbeitung enthalten sind. Wer jedoch als Fotograf beginnt sich mit Nikon CLS zu beschäftigen ist über diese Grundlagen hinaus, bzw. sollte es sein, oder er macht den zweiten vor den ersten Schritt. Und das hat auch nicht mehr viel mit dem speziellen CLS-System zu tun. Das ist allgemeines Fotowissen, was ich nicht mit einem solchen Buchtitel verknüpfe.

Die grundsätzlichen Unterschiede zwischen den Nikon CLS zum Canon System, oder der manuellen Methode nach "Strobist" werden nicht erläutert, noch nicht mal erwähnt.

Ganz entscheidende Fragen zum Verständnis und der korrekten Anwendung der Nikon Blitzbelichtung werden nicht beantwortet bzw. nicht genügend herausgestellt. Wie zum Beispiel, dass der eingebaute Blitz der Nikon Kameras ausschließlich bei der Spotmessung im TTL Modus arbeitet, sonst immer im TTL BL Modus, das beim entfesselten Blitzen (nicht über Kabel "entfesselt") es nur TTL, aber kein TTL BL gibt. (Warum ist das so? es gibt gute Gründe!) Dass das überhaupt so ist, wird nicht erläutert.

Zur historischen Entwicklung des Nikon CLS ist nicht viel zu erfahren, obwohl das durchaus wichtig ist um vergleichbare Ergebnisse zwischen 2 Kameras unterschiedlicher Generationen des CLS zu erhalten. Denn wie die Kameras z.B. bei TTL die Belichtung (automatisch) korrigieren (oder eben nicht), unterscheidet sich zum Teil zwischen den Kamera/Blitz Generationen. Mancher Fotograf wundert sich warum sich eine D200 anders verhält als eine D700 (in diesen Zusammenhang). Was Nikon in den neuen Generationen da anders macht, und warum, das hätte hier erläutert werden können.

Die Grundlage zur Beantwortung dieser Fragen liegt in der Erläuterung "WIE" funktioniert den die Belichtungsberechnung bei Nikon im Modus TTL und TTL BL. Und welchen Einfluss darauf haben die Faktoren "Messmethode (Spot/Matrix)", "interner Blitz/externer Blitz im Blitzschuh" und "externer Blitz entfesselt"?

Die Autoren haben die Chance verpasst, es besser zu machen als die Firma Nikon in den Handbüchern zu den Blitzen. Diese Informationen gehen leider auch aus den Handbüchern von Nikon kaum hervor. Beim SB800 gar nicht, SB900 2-3 Sätze, ohne zusammenhängende Erläuterung z.B. sb900 Seiten D-2 und D-4 (auf diesen 2 Seiten des Handbuchs steckt (fast) das ganze Geheimnis, nur geht das dort völlig unter und es fehlen die technischen Hintergründe und Zusammenhänge).

Die Fotos im Buch zeigen meiner Meinung nach auch nicht welche Möglichkeiten im Nikon System stecken. Die Fotos inspirieren und motivieren nicht.

Im Buch wird darauf eingegangen, warum es das entfesselte Blitzen nur per Infrarot und nicht per Funk gibt. Hier klare Fehlinformation. Es gibt Funksysteme die komplett CLS kompatibel sind incl. der Nikon iTTL Features (Stichwort "pocketwizard").

FAZIT: Das Buch ist für den grundsätzlichen Einstig in die (Nikon) Blitzwelt in Ordnung. Aber wer wirklich was über das Nikon CLS in der Praxis lernen will sollte sich mal den Blog "nikonclspracticalguide" anschauen (inklusive der Kommentare!!). Dort wird all das (leider nur in englisch) erläutert was ich im Buch erwartet habe und im Buch so vermisse. Es wäre schön gewesen, wenn die Autoren genau das dort vermittelte Wissen als Ausgangspunkt für ein deutsches Buch genommen hätten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Arbeitsbuch, 21. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: Fotografieren mit dem Nikon-Blitzsystem: Technik verstehen und Bilder kreativ gestalten! (Galileo Design) (Gebundene Ausgabe)
Zuerst einmal muss ich sagen, dass ich kein Bedienungsanleitungsleser bin. Dabei schlafe ich regelmäßig ein. Aber das hier vorgestellt Buch Fotografieren mit dem Nikon-Blitzsystem: Technik verstehen und Bilder kreativ gestalten! (Galileo Design) bewirkte bei mir genau das Gegenteil. Ich fand es sehr informativ und spannend geschrieben. Die Bildbeispiele fand ich aus dem Alltag des "normalen" Fotografen herausgegriffen. Allerdings habe ich das Buch nicht im Schnelldurchgang gelesen. Sondern immer wieder mit der Kamera und den Blitzen in Hand nachvollzogen, was dort beschrieben wurde. Mir persönlich hat der Theorieteil als Auffrischung meines früher erworbenen Wissens sehr geholfen. Besonders wertvoll fand ich die hilfreichen"technischen" Informationen zu den Bildbeispielen. Die verschiedensten Workshops werde ich mir bei Bedarf immer wieder mal durchlesen bzw. durcharbeiten. Bei mir ist das Buch nichts für den Bücherschrank, sondern gehört zur Handbibliothek, ist also immer schnell greifbar. Das man über verschiedene Empfehlungen unterschiedlicher Meinung sein kann liegt in der Natur der Sache. Das Buch leitet einen auch dahin eigene Erfahrungen zu machen. Zum Beispiel mit den Jogurtbecher. Für mich neu war die Erfahrung von der TTL-Messung hin zu den manuellen Messungen zu kommen. Das habe vor dem Buch so gut wie nicht gemacht, praktiziere es jetzt aber regelmäßig. Der Lektüre sei Dank.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klare Kaufempfehlung!, 24. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Fotografieren mit dem Nikon-Blitzsystem: Technik verstehen und Bilder kreativ gestalten! (Galileo Design) (Gebundene Ausgabe)
Ich bin froh, endlich ein Buch gefunden zu haben, das sich ausschliesslich mit meiner Nikon-Ausrüstung beschäftigt. Schritt für Schritt wird man an das komplexe Thema "Blitzsysteme und Blitzfunktionen" herangeführt.
Die einzelnen Kapitel sind leicht verständlich und nachvollziehbar beschrieben und klar voneinander abgetrennt. Zudem waren die einzelnen Kapitel klasse bebildert. Ob Fotobeispiele oder Einstellungsgrafiken, alles sehr übersichtlich. Auch bei der Inhaltsangabe des Buches sieht man, welcher Verlag dahinter steckt. Gezieltes Suchen nach einem bestimmten Kapitel klappte immer hervorragend. Einige Aufgaben, an die ich mich vorher nicht getraut habe, sind hier so gut beschrieben, das man die "Berührungsangst" verliert und an Sicherheit gewinnt.

Fazit: Ein richtig gutes Buch, meine Empfehlung hat es!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr nützlich und übersichtlich, 24. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Fotografieren mit dem Nikon-Blitzsystem: Technik verstehen und Bilder kreativ gestalten! (Galileo Design) (Gebundene Ausgabe)
Das Buch bietet für den Anwender sehr viel nützliches und informatives. Das Buch ist sehr übersichtlich gegliedert und bietet auch sehr viele hilfreiche Tips und Tricks. Dank dem informativen Bildmaterial findet sich auch der Laie sehr schnell zurecht. Von Vorteil ist auch, dass die Autoren sich nicht nur auf die Nikon-Blitzsysteme konzentriert und sondern auch Alternativen aufgezeigt haben. Ich selbst fotografiere mit einer Nikon 300s und einem Nikon-Blitz SB 900. Für das Fotografieren im Alltag konnte ich dem Buch schon sehr viele nützlichen Informationen entnehmen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Passt wunderbar, 18. Dezember 2012
Von 
Albrecht Wanner (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fotografieren mit dem Nikon-Blitzsystem: Technik verstehen und Bilder kreativ gestalten! (Galileo Design) (Gebundene Ausgabe)
Ich habe es mir vorher angeschaut und wollte es so. Es ist dann auch wie gesehen gekommen - und erfüllt seinen Zweck wunderbar.
Ich habe mehere Einstellungen für Kamera (D700) und Blitz (SB-900) probiert und mach seitdem entspannter meine Fotos mittels den übernommenen Anleitungen.
Empfehlenswert für nur NIKON Foto - und Blitz -Ausrüstungen - wie es der Titel des Buches auch zeigt
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super Buch, 12. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fotografieren mit dem Nikon-Blitzsystem: Technik verstehen und Bilder kreativ gestalten! (Galileo Design) (Gebundene Ausgabe)
Es ist ein tolles Buch, wo alles sehr verständlich und ausführlich über die Systemblitze beschrieben wird. Kann es nur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Highlight, 19. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Fotografieren mit dem Nikon-Blitzsystem: Technik verstehen und Bilder kreativ gestalten! (Galileo Design) (Gebundene Ausgabe)
Auf dieses Buch hat die Welt lange gewartet. Wer die beiden kompetenten Autoren bereits aus der Nikon School kennt, weiß, dass dieses Buch ein absolut professionelles Werk darstellt. Auf interessante Weise wird sehr verständlich die Fotografie mit Blitztechnik und Bildbearbeitung dargestellt. Hier wird feinste Fotografie gelehrt, ohne den Leser zu überfordern.. Ein absoluter Bestseller, der bei keinem (Hobby-)Fotografen fehlen darf. Aber auch Profis werden auf den Geschmack kommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Blitzsystem, 24. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Fotografieren mit dem Nikon-Blitzsystem: Technik verstehen und Bilder kreativ gestalten! (Galileo Design) (Gebundene Ausgabe)
Wie gewohnt ein sehr gutes Buch aus dem Hause Galileo Design.
Wer sich für Fotografie/Blitzfotografie interessiert,
dem kann ich dieses Buch sehr empfehlen. Ein gutes Nachschlagewerk!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Fotografieren mit dem Nikon-Blitzsystem: Technik verstehen und Bilder kreativ gestalten! (Galileo Design)
Gebraucht & neu ab: EUR 39,90
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen