Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Pimms Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Februar 2012
Diese Buch ist ein gutes Beispiel dafür, dass Fachleute nicht immer gute Lehrer bzw. Autoren sind. Man merkt, dass die Autoren versierte iOS-Entwickler sind, leider ist der Aufbau des Buches wirr und die Erklärung häufig zu abstrakt oder zu anspruchsvoll. Daher eignet sich das Buch leider keinesweg als Einstiegsbuch zu iOS, selbst wenn man Vorkenntnisse in OOP besitzt. Die Auswahl und Aufbau der Themengebiete ist mehr als unglücklich:

Kapitel 1 ist eine theoretische Einführung zu iOS. Ansich ein guter Überblick, auch wenn man den später für die tatsächliche Entwicklung nicht braucht, da auf Details hier nicht eingegangen wird. Für Personen mit Vorkenntnis sollte in dem Überblick über OOP auch wenig neues zu finden sein. Die Frage ist: Was macht so ein Kapitel in einem Buch mit dem Untertitel: "Praxisbuch"?

Das gleiche fragt man sich bei Kapitel 2, in dem es um Besonderheiten von Objective C geht. Ansich sehr relevantes Wissen, jedoch sehr abstrakt rüber gebracht. Die Beispiele sind so praxisfern, dass diejenigen, die diese Konzepte vorher nicht schon kannten, sie dadurch auch nicht verstehen. Außerdem ist der Aufbau missglückt: Zuerst wird groß und breit erklärt, wie die Spreicherverwaltung funktioniert, bevor am Ende gesagt wird: Ätsch, in Xcode4/iOS5 brauchst du das ganze nicht mehr. Zwar stimme ich den Autoren zu, dass ein Grundverständnis der im Hintergrund arbeitenden Speicherverwaltung wichtig ist. Aber das am Anfang eines Buches zu setzen, bevor das erste sinnvolle Programm implementiert ist, ist häußert unglücklich und frustrierend.

Die in Kapitel 3-5 servierten Programme (analoger Wecker, Fototagebuch, Schiebepuzzle) sind nicht von schlechten Eltern. Zwar kann man eine Praxistauglichkeit nicht leugnen, jedoch didaktisch sind die Projekte nicht gelungen. Es sind viel zu große Steaks, die da iOS-Kleinkindern serviert werden, ohne dass sie klein geschnitten werden. Verschiedenste Themengebiete werden munter durcheinander gewürfelt und die Funktionsweise der spärlich kommentierten Codebrocken muss man sich selbst zusammenreimen. Anstatt 3 großer Apps, hätte ich mir da lieber 10 kleinere (wenn auch vielleicht nicht so praxistaugliche) Apps gewünscht, in denen die einzelnen Themengebiete seperat und aufeinander aufbauend abgearbeitet werden. In diesem Buch ist der rote Faden und die Lernkurve leider sehr sprunghaft bzw. gar nicht vorhanden.

Fazit: Eine interessante Resource für etwas erfahrenere iOS-Entwickler, für Einsteiger jedoch nicht zu empfehlen. Insgesamt scheint es, dass die Autoren zu wenig Gedanken über Ihre Zielgruppe und über den Aufbau des Buches gemacht zu haben. Das lässt sich gut an den ersten zwei Kapitel beweisen: Für iOS-Einsteiger zu abstrakt und anspruchsvoll, für Fortgeschrittene überflüssig.

Am liebsten hätte ich 2,5 Sterne vergeben, da das Buch von der fachlichen Tiefe viele Konkurrenten überragt. Da ich das Buch hier jedoch etwas überbewertet finde, tendiere ich zu 2 Sternen.
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2012
Vom Inhalt her kann man den Autoren nichts vorwerfen. Man merkt wirklich, dass die Leute sich gut auskennen. Das Problem liegt eben darin, dass sie sich - oder vielleicht die Lektoren - nicht mehr in das Denken Ihrer Leser hineinversetzen können. Ich habe jeden Tag mit Kursteilnehmern zu tun und sehe deren Probleme beim Aneignen eines neuen Stoffs sehr genau. Aus diesem Grunde kommt man als Autor um eine exakte Schritt-für-Schritt-Anleitung (die hin und wieder im Buch ansatzweise tatsächlich existiert) nicht herum. Ich habe aus diesem Grunde eine wirkliche Einführung in die App-Programmierung unter iOS geschrieben und durchweg 5 Sterne erhalten. Eine Vorschau und natürlich auch das gesamte Buch kann über unterschiedliche Online-Portale geladen werden:

[...]

oder z.B.

[...]

Trotzdem, das Buch hat wirklich Qualitäten im Inhalt nur der erschließt sich für einen Anfäger der App-Programmierung dann eben nur sehr schwer. Aus diesem Grunde 3 Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2011
Dieses Buch leidet an der selben Krankheit wie viele andere Werke zu diesem Thema. Anfangs nimmt sich der Autor sehr viel Mühe dem Leser die Materie verständlich zu machen. Objective-C wird recht gut erklärt, wobei die Speicherverwaltung, insbesondere die Neuerungen bei dem Thema dann schon etwas verworrener werden. Ab Kapitel 3 kommt dann aber der Bruch. Der Leser wird schlichtweg mit Befehlen bombardiert die entweder gar nicht oder nur ungenügend erklärt werden. Das ist so als würde man eine Fremdsprache lernen indem man einen Shakespeare-Text serviert bekommt ohne die Vokabeln zu verstehen. Was soll das? Warum muss gleich ein so komplexes Projekt mit Grafikkomponenten aus der Sprache C (die eine andere Syntax hat als das zuvor erklärte Objective-C) am Anfang stehen? Warum wird der Schleifenbefehl nicht erklärt, bevor er verwendet wird? Schlichtweg der Hinweis, dass es sich um eine Schleife handelt, reicht für den Anfänger nicht aus. Der kann aber nur die Zielgruppe sein, für Fortgeschrittene ist das Buch kalter Kaffee. Der Autor hat sicher einiges auf dem Kasten und hier liegt offensichtlich das Problem. Ihm fehlt der Blick dafür, Hürden zu erkennen. Dinge, die für ihn selbstverständlich sind, sind es für den Anfänger nicht. So bleibt das Verständnis auf der Strecke. Der Leser legt des Buch entweder frustriert weg oder er muss die Apple Reference zu Rate ziehen. Besonders störend ist es wenn Befehle vorgestellt werden, die noch nicht vorgestellte Methoden voraussetzen (self.calendar in Kapitel 3). Bücher liest man nun einmal vorwärts. Schade. So nur 2 Sterne.
11 Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2011
Das Buch ist bestens für Entwickler geeignet, die mit Vorkenntnissen in Programmierung/OOP in das Gebiet der iOS Entwicklung einsteigen wollen oder auch bereits erste Erfahrungen gemacht haben.

Es ist natürlich bei diesem Umfang kein Nachschlagewerk, sondern bietet einen gut strukturierten Überblick über alle relevanten Themen. So beginnt es mit den Hintergründen des iOS Betriebssystems und der grundlegenden Infrastruktur im Bereich der iPhone / iPad Entwicklung. Die Eigenheiten von Objective-C und für die iOS Entwicklung relevante Themen (wie MVC, Speicherverwaltung, Frameworks, UI) werden dann direkt anhand praktischer Beispiele erklärt, was die Sache sehr verständlich macht und der Motivation zuträglich ist. Aspekte des kürzlich veröffentlichten iOS 5 (z.B. Automatic Reference Counting) wurde auch schon berücksichtigt, ausserdem widmen sich die Autoren mit dem Kapitel Sicherheit einem Thema, das sonst selten oder gar nicht zur Sprache kommt.

Das Buch liest sich sehr locker, da es an den richtigen Stellen nicht zu trocken geschrieben ist (ohne es zu übertreiben, was mich bei einigen anderen "Fachbüchern" gestört hat).
Insgesamt ist es sehr praxisnah, man merkt, dass die Autoren selber professionelle Apps entwickelt haben. Gefällt!
11 Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2011
Da ich eigentlich aus der C# und Java Welt komme, habe ich lange nach einem guten Buch für den Einstieg gesucht und nun endlich auch gefunden. Am Anfang des Buches werden die Grundlagen sehr gut erläutert und leicht verständlich erklärt, was die wesentliche Unterschiede zu anderen Objektorientierten Sprachen sind. Selbst wer noch nicht objektorientiert programmiert hat, bekommt einen guten Einstieg.

Nach dem Einstieg und den Grundlagen wird in einem Kapitel ein analoger Wecker programmiert, wobei man die grundlegenden Elemente und Funktionen der Entwicklungsumgebung Xcode kennenlernt und direkt anwendet. Solche praktischen Beispiele sind ideal um den Ablauf der App Programmierung zu verstehen und für eigene Anwendungen adaptieren zu können.

Ansonsten werden wirklich alle wichtigen Themen behandelt und mit passenden Grafiken verdeutlicht. Auf der beiliegenden DVD Rom findet man zudem auch noch alle Beispiele des Buches und kann so alles selbst nachvollziehen und ein wenig rum probieren.

Auf das kürzlich erschienene iOS 5 wird auch an einigen Stellen eingegangen und Neuerungen erklärt.

Von mir gibt es dafür 5 Sterne, da ich hier bislang alles fand, was ich bei anderen Büchern noch vermissen musste.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2012
Zunächst wird man obligatorisch mit Grundprinzipien des OOP sowie den Frameworks und dem Betriebsystem vertraut gemacht. Soweit sogut. Doch ab Kaptiel 2 beginnt das grauen! Ständig wird man auf folgende Kapitel verwiesen so dass man schnell den überblick Verliert was man da gerade Programmiert. Die Beispiele überfordern mangels ausreichender Einführung in die Objective C Syntax bez. mangels Erklärung der programmierten Code Schnipsel. Den Satz "Für diesen Schritt ist dieses Wissen entbehrlich" konnt ich schon nach der 80. Seite nicht mehr Lesen. Schlussendlich musst ich bei diesem Buch resignieren und schlag mich weiter mit Online Recherche durch. Schade.

Schlusswort: Für Programmierer mit schon vorhandenen Skills im Berreich der C basierten Sprachen ist dieses Buch sicherlich eine minimale Bereicherung, für alle anderen eine echt harte Nuss und von meiner Seite aus nicht zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2011
Hallo,
ich schreibe nicht oft Rezensionen, aber zu diesem Buch möchte ich es tun. Zuerst einmal wundere ich mich, dass die 1-Stern Bewertung nicht mehr existiert. Kurz nachdem ich mir dieses Buch bestellt hatte, erschien diese Rezension und ich hätte mir dieses Buch dann nicht mehr gekauft. Nun gibt es nur noch 5-Sterne Bewertungen und dieser Meinung bin ich nicht.
Ich finde, dass dieses Buch in der Beschreibung angibt auch etwas für Anfänger zu sein. Ich bin zwar kein Anfänger in objektorientierter Programmierung (VB.NET), aber wenn im zweiten Beispielprogramm ein Textstring in einen Hashcode gewandelt wird usw. dann denke ich ist das nicht für einen leichten Einstieg geeignet. Es ist als ob man Laufen lernen möchte und nachdem man gerade auf 2 Beinen stehen kann begibt man sich auf einen 100m Hürdenlauf. Wenn das Buch anders beworben werden würde, dann könnte ich mich damit abfinden, aber in solch einem Fall bin ich sehr enttäuscht und werde dieses Buch vielleicht wieder hervorholen, nachdem ich meine ersten Apps geschrieben habe und tiefergehendes Wissen brauche.
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2013
Hallo,
ich habe keine Erklärung dafür, wie man für dieses Buch 5 geschweige denn 4 Sterne geben kann.
Ich habe dieses Buch gekauft um mir die Basics des iOS Programmierung anzueignen.

Das erste Kapitel OK. Geschichte von iOS. Da ist noch alles Gut.
Das zweite Kapitel ist da wo ich den Eindruck bekomme, das dieses Buch rausgeschmissenes Geld.
Bevor man mit kleineren Befehlen oder Variablen anfängt, beginnt man sofort mit der OOP ohne wirkliche Erklärungen.
Ich selber kenne mich mit Sprachen wie c# und Java gut aus. Aber diesen Aufbau verstehe ich keines Weges.
Es ist das Geld nicht wert! Ich schmeiße es in die tonne!
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2012
Gefiehl mir gar nicht - Wie zu meist Galileo Bücher sind, ist einfach auf Masse gesetzt - Quantität statt Qualität - es stehen hübsche sachen drin, aber mehr "ist, wird, oder" als wie knallharte Erklärungen zu einzelnen wichtigen Grundelementen...schade, nix für Anfänger oder Fortgeschrittene - wenn du dich mitten drin fühlst, dann ist das genau richtig.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2012
Für diejenigen, die gerade mit Lernen von Objectiv-C und iOS anfangen geeignet. Ich habe das Buch nur zum schnell Start benutzt, viele Sachen muss man aber dann in Developer Docs nachschauen.
Ich habe mehr über die Themen TableView und DataModel erwartet und nur einen kurz Überblick gefunden. Das war enttäuschend.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden