Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Selbstversorgung und Lebensbegrünung, 14. März 2013
Von 
Uli Geißler (Fürth, Bayern Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Das ist Urban Gardening!: Die neuen Stadtgärtner und ihre kreativen Projekte (Gebundene Ausgabe)
Ein Phänomen greift seit einiger Zeit um sich: Urbanes Gärtnern. Dabei pflanzen engagierte Natur- und Selbstversorgungsaktive kleine Beete mit Blumen, Gemüse, Obststräucher oder auch mal einen kleinen Baum, nutzen gemeinsam einen Kleingarten und gestalten Internationale und interkulturelle Anpflanzungen, um sich selbst zu versorgen oder der städtischen Tristesse ein grünes Antlitz zu verschaffen oder einen ökologischen Widerstand und Aufbruch zu dokumentieren.

Die profunde Autorin stellt in diesem Buch zahlreiche gelungene und gelingende Garten- und Pflanzprojekte vor, die allesamt in städtischer Umgebung, in Hinterhöfen oder Sackgassen, an Straßenrändern und auf Verkehrsinseln oder auch auf Balkonen, Dachlandschaften oder an Hauswänden möglich sind. „Re-Grounding“ lautet ein Begriff, der bei der Re-Naturisierung urbaner Umgebung eine wichtige Rolle spielt, denn es geht den Pflanzerinnen und Pflanzern oftmals um die richtige „Erdung“ im wahrsten Sinn des Wortes, also um die Rückgewinnung natürlicher Lebensressourcen, Naturbezug und eigenverantwortliche Selbstversorgung.

So banal einfach die Projekte und Kleingartenaktivitäten oft scheinen, so ungewöhnlich wirken diese doch in der von Versiegelung und unaufhaltsamen Bebauung geprägten Zeit. Durch eine kleine begrünte Fläche, zumal, wenn diese auch noch mit Nutzpflanzen zur Versorgung von Menschen beiträgt, gewinnt die unmittelbare Alltagsumgebung der Menschen in vielfacher Weise, denn die blühenden Pflanzen erfreuen die Betrachterinnen und Betrachter, sie sind Gestaltungsobjekt und nicht zuletzt Versorgungsstation gleichermaßen.

Nicht zuletzt ist das „Guerilla-Gardening“, wie es auch oftmals bezeichnet wird und durch an ungewöhnlichen Orten aufgehängten Pflanztaschen, -behältern oder –beete ausgedrückte grüne Anarchie plötzlich zum auch poliltischen Ausdrucksmittel einer Ökologiebewegung, die sich für nachhaltige Ressourcennutzung und –schonung einsetzt, aber auch eine demokratische Beteiligung einer Konsumkritischen und Zukunftsorientierten Gesellschaft einfordert und umsetzt. Der grüne Ansatz wird schnell auch zum integrativen Moment, wenn beispielsweise Generationsübergreifend Interkulturelle Gärten und Kooperationsprojekte im Quartier entstehen und die Menschen über die Gartenarbeiten hinaus zu einer verschworenen Gemeinschaft für die Natur zusammenführen.
Die Autorin beschreibt all das in nachvollziehbarer Weise, steigert anhand zahlreicher großformatiger und aussagekräftiger Bilder die Lust zur Nachahmung. Schade nur, dass es zu wenig konkrete Anleitungen zur Anlage von Beeten und Pflanzorten oder –gefäßen gibt, um gleich an die Umsetzung gehen zu können (daher 4 Sterne). Dafür zeigt sie aber auch die historische Entwicklung der mordernen Art von „Stadtgärtnerei“ auf. Ein klasse Buch für die Grüne Revolution. (c) 3/2013, Redaktionsbüro Geißler, Uli Geißler, Freier Journalist, Fürth/Bay.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grüne Visionen, 21. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Das ist Urban Gardening!: Die neuen Stadtgärtner und ihre kreativen Projekte (Gebundene Ausgabe)
Das Buch macht Lust auf Gärtnern in der Stadt. In ihren Reportagen zeigt Karen Meyer-Rebentisch, wie vielfältig „Urban Gardening“ sein kann. Die Autorin spricht Themen an, auf die man als Stadtgärtner trifft: Bodenbelastung mit Schadstoffen, Hochbeetbau, Auswahl geeigneter Pflanzen.
Interessant und informativ sind die historischen Ausflüge zur Geschichte des öffentlichen Grüns, zu Eisenbahnlandwirten und Schrebergärtnern. Auflockernd finde ich die Geschichte des im damaligen West-Berlin lebenden Türken Osman Kalin, der am Fuße der Berliner Mauer auf DDR-Gebiet einen Gemüsegarten anlegte, der noch heute existiert. Anregend sind die zahlreichen großformatigen Fotos.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Das ist Urban Gardening!: Die neuen Stadtgärtner und ihre kreativen... Karen Meyer-Rebentisch, 10. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das ist Urban Gardening!: Die neuen Stadtgärtner und ihre kreativen Projekte (Gebundene Ausgabe)
Einer guter Überblick für Laien, was in diesem Zusammenhang gerade diskutiert wird. Reich bebildert und damit sehr anschaulich mit einer guten Fotoqualität.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Das Glück der Erde..., 23. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Das ist Urban Gardening!: Die neuen Stadtgärtner und ihre kreativen Projekte (Gebundene Ausgabe)
...ist ein eigener Garten. Und sei er noch so klein, er gibt uns einen Ruhepunkt in dieser schnellebigen Zeit.

Die Autorin zeigt uns in ihrer besonderen Art wieder einmal ein ganz spezielles Gartenkonzept.
Den Zeitgeist aufgreifend, veranschaulicht uns das Buch, daß es überall mit etwas Kreativität möglich ist, sich eine grüne Insel zu schaffen.

Das Buch hält dazu an, mit offenen Augen durch die Welt zu gehen und neue Möglichkeiten der Verschönerung der eigenen Umgebung zu finden, Lebensmittel selbst zu produzieren, ohne Gentechnik und normierte Massenprodukte.

Ein Aufruf an die Gesllschaft, mit einem gemeinsamen Projekt die sozialen Strukturen zu verbessern, Verantwortung zu übernehmen und nebenbei noch etwas schönes und nahrhaftes als Lohn zu bekommen.

Die Bebilderung ist sehr gut gewählt, anschaulich und aussagekräftig bietet sie Einblicke in eine neue Welt des Gärtnerns.

Der geschichtliche Hintergrund ist ebenfalls sehr interessant beschrieben und regt an, einmal über unsere heutige Art zu leben nachzudenken.

Insgesamt für mich ein gelungenes Werk.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das ist Urban Gardening!: Die neuen Stadtgärtner und ihre kreativen Projekte
Das ist Urban Gardening!: Die neuen Stadtgärtner und ihre kreativen Projekte von Karen Meyer-Rebentisch (Gebundene Ausgabe - Februar 2013)
EUR 19,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen