newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch w6 Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip

Kundenrezensionen

13
3,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Dezember 2012
Sicher, Herr Tabel richtet seine Hunde sehr "nach alter Schule" ab und nicht alles muss man zu 100% übernehmen. Wer aber einen JagdGEBRAUCHShund haben möchte, sollte sich einige Ratschläge, die Herr Tabel in seinem Meisterwerk hervorragend rüber bringt, zu Herzen nehmen. Wir halten unsere Hunde im Haus, es sind Familienmitglieder und dennoch gute Jagdhunde. Mit den berühmten Wattebällchen kommt man bei solch passionierten Arbeitstieren dauerhaft nicht weiter.
Mein Tipp: Den Tabel lesen, sich eine eigene Meinung bilden und Tabels Ratschläge auf den eigenen Hund und Verstand ummünzen, denn dann ist dieses Buch ein MUSS für alle Rüdemänner!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Dezember 2010
Ich bilde aktuell meinen ersten Jagdhund aus. Zur Unterstützung habe ich unterschiedliche Literatur gesichtet. Dieses Buch hat es geschafft, zumindest immer zu Rate gezogen zu werden. Gut gefällt mir die Beschreibung der einzelnen Ausbildungsschritte in Form von Einzelübungen, die sich immer weiter steigern. So kann konsequent am Fortschritt gearbeitet werden. Ich empfehle das Buch allerdings uneingeschränkt nur denjenigen Lesern, die auch wirklich einen Jagdgebrauchshund ausbilden wollen. Für Hundeführer, die einen Jagdhund halten und diesen ein wenig beschäftigen möchten, empfiehlt sich das Werk weniger, da einem der Bezug zur Jagdpraxis fehlt und so die Gefahr besteht, dass man den Sinn einer teilweise sehr konsequenten Ausbildung nicht nachvollziehen kann. In diese Rubrik würde ich auch die vorangegangene Buchkritik einordnen.
Down heißt Down und bedeutet Down: Down rettet dem Hund im Einsatz unter Umständen das Leben! Dass dies mit 'Leckerli hier, hast Du brav gemacht' nicht mit abschließender Konsequenz erreicht wird, sollte dem Praktiker klar sein.
Allerdings habe ich mich nach Lektüre des Kapitels 'Totverbeller' auch entschieden, dass ich meinen Hund lieber zum 'Bringeselverweiser' ausbilde. Aber auch das ist das Angenehme an diesem Buch, es werden teilweise unterschiedliche Methoden angeboten, den Hund so auszubilden, dass er das gewünschte Ziel erreicht. In diesem Fall: Das Suchen und Finden sowie Anzeigen von verendetem Schalenwild.
Auf den ersten Teil des Buches, Allgemeines zu den Jagdhunden sowie den unterschiedlichen Rassen hätte ich verzichten können. Was mir persönlich nicht so gefällt, ist die gesamte optische Aufmachung und Gestaltung des Buches. Alles in allem doch mehr klassisches Lehrbuch als ein moderner, kurz und prägnant gehaltener Praxisratgeber. Einen solchen habe ich bislang jedoch auch noch nicht gefunden.
Fazit:
Ein Buch, das mich bei der Praxisausbildung meines Jagdhundes gut unterstützt. Selektiv lesbar. Ich würde das Werk durchaus wieder kaufen und kann es auch weiterempfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. April 2013
Das Buch erfüllt voll meine Erwartungen. Carl Tabel führt hier sehr anschaulich die einzelnen Schritte der Jagdhunde-Erziehung auf.
Ein Buch, das jeder, der sich ernsthaft mit Jagdhundeausbildung beschäftigt, gelesen haben sollte.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 7. Juli 2012
Das Buch 'Der Jagdgebrauchshund' von Carl und Uwe Tabel ist eigentlich schon als Standardwerk zur Erziehung, Abrichtung und Führung von Jagdgebrauchshunden in der heutigen Zeit anzusehen..
In diesem Buch wird auch gelegentlich der Bogen zu Oberländer und anderen großen Autoren des Jagdgebrauchshundewesesns geschlagen. Allerdings ist das o.g. Buch der heutigen Zeit sehr viel angepasster als die Werke der alten Meister.
Man sollte jedoch nicht vergessen, das es ein Buch von- für Jäger und deren Hunde ist und die beschriebenen Methoden, den Bedürfnissen der Jagd angepasst sind.
Ich empfehle auch unbedingt an einem der Kurse teilzunehmen, die Uwe Tabel über den Landesjagdverband in Rheinland- Pfalz anbietet.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 21. Mai 2015
Dieses Buch kann eigentlich nur unter historischen Gesichtspunkten weiter empfohlen werden. Zur Ausbildung in der heutigen Zeit absolut unbrauchbar! Man muss ja nicht mit Wattebäuschchen werfen, aber die Methoden, die hier beschrieben werden sind nicht mehr zeitgemäß, teilweise sogar strafbar.
Versteht man ein wenig von hündischer Körpersprache, so sieht auf 98% der Fotos, ich drücke es mal laienhaft aus, ängstliche, gestresste Hunde!
Insgesamt gruselig!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 14. Juni 2015
Der Inhalt des Buches ist wie erwartet. Die Ausbildungsmethoden wirken antiquiert, bilden aber noch heute den Grundstock für die professionelle Ausbildung von Arbeitshunden. Jagdhunden in diesem Falle. Den Hund 1:1 nach diesem Buch ausbilden und man bekommt einen brauchbaren Jagdhund.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 11. August 2013
Lieferung war nach wenigen Tagen da!
Über die im Buch beschriebenen Methoden lässt sich streiten. Wem es nicht passt, soll es eben (so wie ich) angepasst anwenden. Jedenfalls ist es ein guter Leitfaden um sich zu orientieren.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
dieses Buch kann vor allem allen Erstführern von Jagdhunden nur wärmstens empfohlen werden, denn Carl Tabel zeigt in einfachen Schritt-für Schritt-Anleitungen den Ausbildungsweg.

So manchem Hundeführer eines Nicht-Jagdhundes wird die Ausbildung hin und wieder etwas hart erscheinen - er muss sich aber vor Augen halten, dass ein Vollgebrauchs-Jagdhund kein Schoß- oder Gassigeh-Hündchen ist und eine konsequente Ausbildung eine Art Lebensversicherung für den Hund darstellt.

Ich kann es nur empfehlen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. August 2011
Teletakt, Pfotentreten usw... Das sind keine Ausbildungsmethoden, sondern Anleitungen einen Hund zu brechen und ist Tierquälerei vom feinsten!
Würde es 0 Sterne geben, hätte ich diese gewählt.
Geht garnicht, das Buch!!!!
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. August 2011
Ich musste mich sehr zurückhalten um beim Lesen dieses Buches nicht aus der Haut zu fahren...

Ich kann mich nur meinem Vorredner Gert B. anschließen und finde die vermittelten Methoden tierschutzrelevant. Einige der Methoden und Hilfmittel sind gesetzlich verboten (zumindest in Österreich) und überhaupt vermittelt dieser Autor nur seine Unwissenheit zum Thema (Jagd-)Hunde. Für ihn sind Hunde nur ein Mittel zum Zweck für (meiner Meinung nach) teils perverse Jagdmethoden und behandelt sie wie den letzten Dreck.

LASSEN SIE DIE FINGER VON DIESEM BUCH. In Österreich machen Sie sich mit solchen Methoden strafbar!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Der Jagdgebrauchshund: Erziehen | Abrichten | Führen
Der Jagdgebrauchshund: Erziehen | Abrichten | Führen von Uwe Tabel (Gebundene Ausgabe - September 2014)
EUR 29,99

Der Gebrauchshund-Jährling: Sicher durch die Jugendprüfungen
Der Gebrauchshund-Jährling
:
von Uwe Tabel (Gebundene Ausgabe - 7. April 2014)
EUR 19,99

Die Ausbildung des Jagdhundes: Auf modernen Wegen zum Erfolg
Die Ausbildung des Jagdhundes: Auf modernen Wegen zum Erfolg von Anton Fichtlmeier (Gebundene Ausgabe - 9. September 2013)
EUR 34,99