Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Interessant und hilfreich
Ein interessantes, kurzweiliges Buch mit hilfreichen Beispielen und Ansätzen. Natürlich sind keine weltbewegende Neuigkeiten drin, von denen man noch nie gehört hat. Aber die Hintergründe und Zusammenhänge sind gut erklärt und ich denke man kann für sich durchaus hilfreiche Ideen rausziehen. Seit dem Lesen des Buches fällt mir erst...
Vor 20 Monaten von Andreas veröffentlicht

versus
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Starke Seiten, schwache Seiten
Die Starken Seiten: Dieses Buch bringt wie kein anderes Verkaufshandbuch Licht unter die Wasseroberfläche der "Freudchen Eisbergtheorie." Gut auch die Aufführungen neuester wissenschaftlicher Begründungen der aufgestellten Thesen soweit es inzwischen möglich ist. Es führt Jedem drastisch und nachvollziehbar die Auswirkung negativer Kommunikation...
Veröffentlicht am 13. November 2010 von Engelbert Kühlwetter


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Starke Seiten, schwache Seiten, 13. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Emotion Selling: Messbar mehr Verkaufen durch neue Erkenntnisse der Neurokommunikation (German Edition) (Taschenbuch)
Die Starken Seiten: Dieses Buch bringt wie kein anderes Verkaufshandbuch Licht unter die Wasseroberfläche der "Freudchen Eisbergtheorie." Gut auch die Aufführungen neuester wissenschaftlicher Begründungen der aufgestellten Thesen soweit es inzwischen möglich ist. Es führt Jedem drastisch und nachvollziehbar die Auswirkung negativer Kommunikation und Wortwahl im Kundengespräch vor Augen. Der Kaufprozess findet in der Tat wie geschildert statt. Das ist auch nach persönlicher Reflexion offensichtlich. Das emotionale Verkaufsgespräch taugt sehr gut bei komplexen Lösungsverkäufen, Dienstleistern, in beratenden Berufen, für Arzte etc. Also bei Kundenbeziehungen mit intensiven persönlichen Kontakt.

Die schwachen Seiten: Henry Ford hat einmal gesagt: "Das Auto wäre nie erfunden worden, wenn wir auf den Bedarf der Kunden gehört hätten: "Sie wollten schnellere Pferde haben". Ein so weit wie im Buch propagiertes Eingehen auf die verborgenen und realen Wünsche des Kunden lässt kaum Spielraum für Innovationen. Anschaulich wird das beim im Schlussteil angeführten Praxisbeispiel mit dem die Autoren ein Eigentor schießen. Was sollen die Schreiner im negativen Beispiel machen, wenn in ihrem Laden zahlreiche unterschiedliche Tische stehen? Sie müssen Lagerware verkaufen und können nicht wie im postiven Beispiel, jedem Kunden einen Tisch nach dessen Wünschen und Träumen anfertigen. Eine Wirtschaft besteht nun mal nicht nur aus individuellen Auftragsproduktionen, bei denen der Kunde das gute Gefühl bekommt, die Lösung selbst herbeigeführt zu haben. Das mag zwar für den Kunden das größte und schönste Gefühl sein, hilft dem Produktverkäufer aber nicht. Die Autoren machen zwar die Einschränkung, emotion selling sei nichts für den Supermarktverkauf. Im Verdrängungswettbewerb sind Verkäufer einem extremen Wettbewerb ausgesetzt, da Produkte und Dienstleistungen immer ähnlicher werden. Da ist die emotionale Verkaufschiene zweifellos erfolgreicher, aber auch schwieriger und langwieriger zu erlernen, sofern man nicht seit Kindesalter auf "Freude" und "Wohlfühlen" gepolt ist.

Wir haben in unserer Fa. ein innovatives Produkt selbst entwickelt und vertreiben
(laut Buch ein "no go" Wort) daher: bieten es exklusiv an. Die emotionale Verkaufsmethode nach Bedarfsermittlung hat sich schon in der Testphase als suboptimal erwiesen. Man kann und sollte es nicht allen potentiellen Kunden recht machen, was dieses Buch zu stark versucht. Man braucht auch nicht alle potentiellen Kunden. Manchmal ist die im Buch als negativ dargestellte Methode des Provozierens " Wer provoziert, der interessiert " die effizientere. Es kommt immer auf den Einzelfall, das Produkt, die Dienstleistung und last but not least die Situation und Zielsetzung des Anbieters an.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Interessant und hilfreich, 29. Juli 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Emotion Selling: Messbar mehr Verkaufen durch neue Erkenntnisse der Neurokommunikation (German Edition) (Taschenbuch)
Ein interessantes, kurzweiliges Buch mit hilfreichen Beispielen und Ansätzen. Natürlich sind keine weltbewegende Neuigkeiten drin, von denen man noch nie gehört hat. Aber die Hintergründe und Zusammenhänge sind gut erklärt und ich denke man kann für sich durchaus hilfreiche Ideen rausziehen. Seit dem Lesen des Buches fällt mir erst so richtig auf wie sehr (sowohl privat als auch beruflich) unsere alltägliche Kommunikation negativ und problemzentriert ist. Das ist wirklich faszinierend. Ich finde allerdings den Preis in Höhe von 34,95 € für die nicht mal 200 Seiten (178 - abzgl. Inhaltsverzeichnis, Vorwort, Abspann etc. bleiben gerade mal ca. 150 Seiten übrig) ziemlich happig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein Sensationelle Buch und Erkenntnise., 29. März 2013
Von 
Behzadigolamreza "kuroosh" (Korschenbroich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Emotion Selling: Messbar mehr Verkaufen durch neue Erkenntnisse der Neurokommunikation (German Edition) (Taschenbuch)
Es hat mir viel spass gemacht, dieses Buch zu lesen. Sehr zu empfelen, wenn man wie ich als Außendiensler unterwegs ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen empfehlenswert, 27. Dezember 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Emotion Selling: Messbar mehr Verkaufen durch neue Erkenntnisse der Neurokommunikation (German Edition) (Taschenbuch)
Hallo,wer offen ist und sich verändern will kann aus dem Buch noch etwas lernen.Für Skeptiker klingt es meist nach Gehirnwäsche.Nachdem man das Buch gelesen hat erklären sich viele Dinge.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Wie unser Hirn positive und negative Botschaften wahrnimmt, 5. November 2010
Von 
Rolf Dobelli (Luzern, Schweiz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (HALL OF FAME REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Emotion Selling: Messbar mehr Verkaufen durch neue Erkenntnisse der Neurokommunikation (German Edition) (Taschenbuch)
In Zeiten austauschbarer Produkte macht das gute Gefühl im Gehirn des Kunden den Unterschied. In der Kommunikation mit dem Kunden spielt jedes einzelne Wort eine Rolle - und kann den Ausschlag geben. Je positiver die Wortwahl, je stärker der Kunde involviert wird, desto wahrscheinlicher ein Verkaufserfolg. Locker und leicht verständlich präsentieren die Berater Elke Schwarz und Gerhard Bittner (ein ehemaliger Verhaltensforscher) neuere Erkenntnisse aus Medizin und Kommunikationswissenschaften. Bereits bekannte Aspekte erfolgreicher Verkaufsführung werden in ein nachvollziehbares und praxistaugliches Modell integriert. Verkaufsnovizen werden hier wesentliche Grundlagen finden, Profis das eine oder andere Aha-Erlebnis haben, durch das sie ihre bisherigen Taktiken verbessern können. Ein profunder Ratgeber, meint getAbstract - für alle, die vermehrt auf den Bauch und nicht auf den Kopf ihrer Kunden zielen wollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Platte Weisheiten, Pseudowissenschaftlich, unvalide (selbstgeschusterte) Tests, grober Unfug und alter Wein in neuen Schläuchen!, 7. Juli 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Emotion Selling: Messbar mehr Verkaufen durch neue Erkenntnisse der Neurokommunikation (German Edition) (Taschenbuch)
Jeder, der nur ein wenig Praxis im Verkauf hat, wird bei diesem Buch schnell merken, dass die Autoren vom „echten“ Verkauf nicht viel, wenn überhaupt, Ahnung haben können. Einen kurzen Blick ins Internet gemacht und der Verdacht hat sich schnell bestätigt.

Das schmale Büchlein, das es ächzend mit aller Kraft gerade mal auf magere 179 Seiten schafft und ebenso schmalen Inhalt abliefert, dafür ein Preis i.H.v. 37 Euro vom Gabler verlangt wird, der andererseits ein profundes Werk erwarten lassen sollte, enttäuscht in jeder Linie.

Eine rein theoretische Abhandlung über den Verkauf, so wie sich ihn Theoretiker vorstellen, oder was soll das sein?

Mit platten Weisheiten, a la der "Himmel ist blau", glauben die Autoren Bittner und Schwarz über die offenkundig werdende, fehlende eigene Praxis des Verkaufs hinwegtäuschen zu können und versuchen dabei, das ganze wissenschaftlich aussehen zu lassen, indem sie mit allerlei selbstgeschusterten Tests, deren jede Validität (Gültigkeit) fehlt, kaschieren, gespickt mit unzusammenhängenden Fotos einer ganzen Latte von kreativen Wortschöpfungen, die der altbekannten klassischen offenen und geschlossenen Frage ständig neue "bunte Socken" anzieht, damit man glaubt, hier würde etwas im neuen Gewand stehen und einem Selbstverständlichkeiten erzählt werden, die wohl kaum der Schriftform bedürfen.

Dazu führt die Autorin sogar auch noch den sogenannten Muskeltest vor, mit dem sie zeigen will, dass negative Worte sogar schwächen und natürlich, um das ganze test-wissenschaftlich aussehen zu lassen. Zumindest steuert dieser rein interpretative, esoterische Hokuspokus dem enttäuschenden Inhalt etwas Belustigendes bei, "Tischerlrücken", bei dem man die Geister nach ihrer Meinung fragt, wäre vielleicht auch eine in die gleiche Kerbe schlagende Möglichkeit, die die Autoren versuchen könnten, "um dem Kunden auf die Schliche zu kommen".

Und mit dem allein noch nicht genug, versuchen die Autoren, ringend wie ein Erstickender nach Luft, mal etwas Neues zu sagen und den Verkauf, allen Ernstes, mathematisch als Rechnung und Formel darzustellen. Pffh! Ich muss hier wirklich mal zitieren: "Die Emotionsdichte berechnet sich aus der Summe der Emotionswerte aller Wörter geteilt durch die Anzahl der Wörter" - oder noch besser "die Differenz beider Aussagen (gemeint sind zwei vorher beschriebene Sätzchen mit gerade mal 10 Wörtern!) beträgt satte 420 Punkte" – bei der z.B. ersten Aussage schreiben die Autoren ernst wissenschaftlich - "Der Emotionswert dieser Aussage beträgt: -300 Punkte.". Hat mein Taschenrechner mir gesagt.

Ein Gruß an die Autoren an dieser Stelle - Sie sind etwas auf dem sog. Holzweg, wenn Sie tatsächlich glauben, man würde nur mit positiven Wörtern und positiven Emotionen verkaufen - es gibt ganze Branchen, die auf dem Konzept der Angst-, Sorgen- und oder Unsicherheitsvermittlung sehr erfolgreich verkaufen - Herr Kunde, Sie sehen fantastisch gesund aus - eine Kranken- oder Ablebensversicherung wäre ganz das Richtige für Sie (kleines eigenes Bsp.: Positiver Emotionswert +500 Punkte - Verkauf: 0).

Jedem Verkäufer dem klar ist, dass er seinen Kaugummi nicht in des Kunden Garten ausspucken, und dem Kunden keine Befehle geben oder den Kunden auch mal (aus-)reden lassen soll, der hat in einem Satz bereits alle Weisheiten, die dieses Büchlein schwerfällig und umständlich zu vermitteln versucht, erfasst und ist demnach schon top. Oder sagen wir es wissenschaftlich mit den Worten der Autoren - Zitat: "Wir benötigen die Erkenntnis und die Überzeugung, dass Monologe uneffektiv sind".

Ja, das steht da wirklich so. Wer hätt's gewusst?! Ja, diese Erkenntnis benötigen wir wohl. LOL.
Man darf sich fragen, wer „Wir“ ist – anzunehmen, die Autoren meinen sich mangels echter Verkaufspraxis wohl selbst mit „Wir“. Das mag schon sein.

Die Autoren benötigen vielleicht mal die Erkenntnis, dass der Verkauf eventuell der falsche Spielplatz für sie ist. Verkauf ist ein wenig wie Sport - geht nur praktisch, nicht theoretisch. Oder für den Wissenschaftler – Verkauf geht nur „in vivo“ nicht „in vitro“.

Jedem, der seinen Lebensunterhalt mit dem Verkauf im Feld verdienen muss, kann nur geraten werden, seine Zeit besser zu investieren und nicht mit diesem pseudowissenschaftlichen, nutzlosen Gefasel zu verschwenden. Das hab ich bereits hoffentlich stellvertretend für alle Verkäufer-Kollegen hiermit getan.

Kurzum: Wer bereits im Verkauf ist, wird hier nichts finden, das ihn weiterbringt, wer noch nicht verkauft wird nichts finden, das ihm Starthilfe bietet.

Nicht wirklich klar, für wen dieses Theorie-Büchlein eigentlich geschrieben sein soll – folglich wohl anzunehmen, wie heute leider so oft, dass viele ein Buch schreiben, damit sie sagen können, dass sie Autoren sind und damit ihre ebenso theoretischen Seminare leichter an einen unbedarften Personalleiter bringen. Nur eine Vermutung.

Das Buch ist bestenfalls eine Beschreibung - keine Anleitung, eine Erzählung über den Verkauf, aber keine Hilfe. Liest sich wie ein Erotikroman von einem Pfarrer geschrieben.

Fazit: Emotion Selling hat negative, enttäuschende Emotionen bei mir geweckt - schwarz und bitt(n)er - ich hab das Büchlein mit dem Wucherpreis wieder an Amazon retourniert, um mein Geld zurückzuerhalten - meine Zeit, mir das nutzlose Ding anzusehen, kann ich leider nicht rückfordern - ich hoffe, es hilft anderen Verkaufspraktikern, nicht denselben Fehler zu machen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kommunikations endlich raus aus der Softiecke, 17. August 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Emotion Selling: Messbar mehr Verkaufen durch neue Erkenntnisse der Neurokommunikation (German Edition) (Taschenbuch)
überzeugend wird dargestellt wie Neurokommunikation in die Praxis übersetzt werden kann. Wenn man im Verkauf bereits Highperformer ist, bieten sich hier interessante Ansätze um den persönlichen Erfolg zu steigern und sich für seine Kunden attraktiver zu machen. Gerade auch für Vertriebsleiter und Vertriebs-Trainer bieten Bittner und Schwarz viele Argumente für Veränderungen hin zur "Andersartigkeit" und damit zur Alleinstellung. Neben handfesten Praxisbeispielen werden wissenschaftliche Forschungsergebnisse allgemeinverständlich und nachvollziehbar präsentiert. Nach der Lektüre verführt das Buch Werbung mit ganz anderen Augen und Ohren wahrzunehmen. Wenn man am Thema, gute und wertschätzende Kommunikation, interessiert ist bieten sich auch viele Tranfermöglichkeiten in alle Bereiche menschlicher Kommunikation, vom Privatbereich bis zur Mitarbeiterführung und zum Selbstmanagement dar. Wer in das Thema noch tiefer einsteigen möchte, dem sei die DVD von Bruce Lipton "Intelligente Zellen" empfohlen. Darüberhinaus stehen Bittner und Schwarz auch persönlich für Fragen gern zur Verfügung. Die Kontaktdaten sind im Buch veröffentlich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hochempfehlenswert für jeden der im Verkauf tätig ist, 23. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Emotion Selling: Messbar mehr Verkaufen durch neue Erkenntnisse der Neurokommunikation (German Edition) (Taschenbuch)
Ich habe schon viel Verkaufsliteratur im Laufe meiner eigenen Vertriebstätigkeit in den letzten Jahren gelesen, dieses Buch jedoch trifft den Kern jeder Verkaufstätigkeit wie kein anderes. Es formuliert und erklärt sehr exakt endlich genau das, was viele erfolgreiche Verkäufer ahnen, jedoch meist selbst auch nicht methodisieren und instrumentalisieren können.
Das Buch beschreibt sehr genau und detailliert, wie ich als Verkäufer bestmöglich kommunizieren kann und daraus folgend auch bestmöglich verkaufen kann.
Beeindruckend finde ich auch die wissenschaftliche Basis, die sehr deutlich macht, warum diese Art der Verkaufs-Kommunikation so hervorragend funktioniert. Das Buch eröffnet letztlich eine neue Welt der Kommunikation, für jeden Interessierten.
Und was mich vollständig überzeugt hat, die Erfolge beim Ausprobieren waren verblüffend. Es funktioniert!!

Also, aus meiner Sicht absolut empfehlenswert für alle, die auch nur im weitesten Sinne mit Verkauf und Kunden - Kommunikation zu tun haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Inovovativ - wissenschaftlich - pragmatisch, 20. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Emotion Selling: Messbar mehr Verkaufen durch neue Erkenntnisse der Neurokommunikation (German Edition) (Taschenbuch)
Dieses Verkaufsbuch ist absolut innovativ. Durch profunde wissenschaftliche Studien ist diese Buch voller Substanz. Das was manche nur vermutet haben, wird in "Emotion Selling" in voller Klarheit dargestellt und mit Stress-Messungen untermauert. Dazu noch ist alles in der täglichen (Vekaufs-)praxis umsetzbar - mit spürbaren und messbaren Erfolgen. Bewährt in der Praxis. Die neurowissenschaftlichen Erkenntnisse darin sind auf dem neuesten Stand. Ein packendes Buch. Voll und ganz empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nichts Neues., 5. Dezember 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Emotion Selling: Messbar mehr Verkaufen durch neue Erkenntnisse der Neurokommunikation (German Edition) (Taschenbuch)
Was ist neu daran, Gedächtnis und Denken mittels eines Netzwerkmodells zu erklären? Was ist neu am Zusammenhang zwischen Emotion und Körpersprache? Was ist neu an einem Phasenmodell des Verkaufsgesprächs, das mit Beziehungsaufbau anfängt und mit Abschluss endet? Was ist neu daran, dass Fragen eine Bedarfsklärung ermöglichen?
Der Begriff 'Emotion Selling' wird auch dann nicht neuer, wenn er auf etwa jeder dritten Seite als das allein selig machende Konzept wieder und wieder auftaucht. Er nutzt sich eher ab. Neu ist vielleicht, dass Macht eine Emotion ist. Oder ein Motiv? Oder ein Bedürfnis?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xaded47ec)

Dieses Produkt

Emotion Selling: Messbar mehr Verkaufen durch neue Erkenntnisse der Neurokommunikation (German Edition)
EUR 39,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen