Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Deutsches Markenlexikon
Das 'Deutsche Markenlexikon', erschienen im März 2008, porträtiert 1.500 deutsche Marken mit Markengeschichte, Unternehmen und Produkt. 'Wir nennen Zahlen, Daten und Fakten, aber erzählen auch die kleinen und großen Geschichten, die Rekorde und Anekdoten', so Herausgeber Dr. Florian Langenscheidt.

Auch einige Marken, die dem Bereich...
Veröffentlicht am 26. Januar 2009 von ECOreporter.de

versus
2 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Markengläubigkeit
Eine Übersicht über die wichtigsten Marken ist gut und schön, aber wenn im Vorwort schon steht: "Sie (die Marken) versprechen, dass man angesagt ist und die richtigen Entscheidungen im Leben zu treffen weiß. Sie entlasten von dem Risiko, etwas falsches zu wählen, lächerlich zu wirken oder zum Umtauschschalter gehen zu müssen", dann...
Veröffentlicht am 14. Juli 2008 von S. Hanstein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Deutsches Markenlexikon, 26. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: Deutsches Markenlexikon: Rund 1.500 Marken mit allen wichtigen Informationen zu Herkunft, Geschichte, Daten und Fakten. Mit 4.000 Abbildungen. (Gebundene Ausgabe)
Das 'Deutsche Markenlexikon', erschienen im März 2008, porträtiert 1.500 deutsche Marken mit Markengeschichte, Unternehmen und Produkt. 'Wir nennen Zahlen, Daten und Fakten, aber erzählen auch die kleinen und großen Geschichten, die Rekorde und Anekdoten', so Herausgeber Dr. Florian Langenscheidt.

Auch einige Marken, die dem Bereich Nachhaltigkeit zuzurechnen sind, werden erläutert: Bionade beispielsweise, die Bio-Limonade, die mittlerweile, obwohl recht süß, ein Trendgetränk ist. Der Bioland-Verband ist dabei, auch demeter, dennree und Rapunzel. Natürlich UHU ' und dann auch die Geschichte zum Alleskleber: Früher war es in der Schreibwarenbranche laut Markenlexikon üblich, Vogelnamen zu verwenden. Pelikan, Schwan, Adler (für die unter 30jährigen: Das ist ein altertümliches Schreibgerät, rein analog, ohne Textspeicherbaustein, ohne Bildschirm, funktioniert ohne Strom, wird aber nicht mehr gebaut, bitte nicht bestellen). Und da dachte sich UHU-Erfinder August Fischer, der UHU wäre auch ein guter Markenname. Fischer: Recht gehabt! Pattex, Pampers, Persil, Perwoll. Bechstein, Baufritz. Dann aber auch ipod und payback und SuperRTL. Und ein mysteriöser AWD-Aktenordner auf Seite 535. Ein Lexikon voller Spannung also. Und wenn Deutschland jemals die Supermarke suchen sollte: Wir haben uns überzeugt ' weder Frau Klum noch Herr Bohlen sind bisher unter den 1.500 Supermarken zu finden. Solange das so bleibt: Ein beruhigendes, nachschlagenswertes dickes Buch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das IST der Brockhaus der Marken!, 18. März 2008
Von 
Prof. Dr. Karsten Kilian "Markenexperte, Mark... (Baden-Württemberg, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Deutsches Markenlexikon: Rund 1.500 Marken mit allen wichtigen Informationen zu Herkunft, Geschichte, Daten und Fakten. Mit 4.000 Abbildungen. (Gebundene Ausgabe)
Mit dem "Deutschen Markenlexikon" ist Herausgeber Florian Langenscheidt eine Marken-Enzyklopädie gelungen, die ihresgleichen sucht!

In dem 1.211 Seiten starken Nachschlagewerk werden 1.548 bekannte Marken in strukturierter Form - umfassend und kompakt zugleich - porträtiert. Neben der Entstehungsgeschichte jeder einzelnen Marke zählen zu den Inhalten der neuen "Markenbibel" Daten und Fakten (z.B. der Markenregistrierung und der Markenbekanntheit), Informationen zum Unternehmen (z.B. Hauptsitz und Vorstand) sowie Kontaktdaten und mehr als 4.000 Bilder. Daneben umfasst das "Deutsche Markenlexikon" Übersichten mit Meilensteinen herausragender Marken, aktuelle Werbeanzeigen und ausgewählte "Schon gewusst?"-Exkurse sowie ein Personen- und Unternehmensregister zum schnellen Auffinden porträtierter Markenunternehmen, ihrer Gründer sowie heute verantwortlicher Markenmanager.

Florian Langenscheidt hat uns, den Lesern, den "Brockhaus der Marken" versprochen. Er hat sein Versprechen gehalten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Einstieg, 16. Februar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Deutsches Markenlexikon: Rund 1.500 Marken mit allen wichtigen Informationen zu Herkunft, Geschichte, Daten und Fakten. Mit 4.000 Abbildungen. (Gebundene Ausgabe)
Für Journalisten oder Historiker, die sich einen schnellen Einstieg verschaffen möchten aber gerade nicht ins Internet können, ein hervorragendes Nachschlagewerk: Sehr übersichtlich gegliedert in eine Entstehungsgeschichte, Daten und Fakten, die Unternehmensanschrift. Manchmal ergänzt durch die Entwicklung des Logos, Unternehmensfoto, ein Porträt des Gründers oder des derzeitigen Geschäftsführers. Von 50.000 wurden 1.500 ausgewählt, manche Firmen haben sich nicht beteiligt, so fehlt z.B. Börlund. Vielleicht werden die in einer späteren Auflage bekehrt. Sehr sinnvoll, dass weiterführende Literatur ebenfalls angegeben wird, falls ein Unternehmen schon eine Firmenchronik veröffentlicht hat. Das Lexikon beschränkt sich nicht nur auf Marken deutscher Produktion sondern führt auch solche auf, die lediglich in Deutschland vertrieben werden. Das irritiert zunächst. Didaktisch sehr sinnig finde ich die farblich abgesetzten Kästen, in denen Meilensteine der Entwicklungsgeschichte als Eyecatcher herausgehoben oder unter der Überschrift: 'Schon gewusst?' die Produkte oder Firmen sehr knapp in einen allgemeinen Wissenszusammenhang gestellt werden. Ob allerdings Verbraucher das Buch zu rate ziehen, wage ich zu bezweifeln.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Markengläubigkeit, 14. Juli 2008
Rezension bezieht sich auf: Deutsches Markenlexikon: Rund 1.500 Marken mit allen wichtigen Informationen zu Herkunft, Geschichte, Daten und Fakten. Mit 4.000 Abbildungen. (Gebundene Ausgabe)
Eine Übersicht über die wichtigsten Marken ist gut und schön, aber wenn im Vorwort schon steht: "Sie (die Marken) versprechen, dass man angesagt ist und die richtigen Entscheidungen im Leben zu treffen weiß. Sie entlasten von dem Risiko, etwas falsches zu wählen, lächerlich zu wirken oder zum Umtauschschalter gehen zu müssen", dann merkt man, dass es eigentlich um die Entmündigung des Verbrauchers, um Markenfaschismus geht. Deshalb: ein völlig überflüssiges Buch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Deutsches Markenlexikon: Rund 1.500 Marken mit allen wichtigen Informationen zu Herkunft, Geschichte, Daten und Fakten. Mit 4.000 Abbildungen.
Gebraucht & neu ab: EUR 5,74
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen