holidaypacklist Hier klicken foreign_books Cloud Drive Photos Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. März 2014
Das Buch bietet eine anschauliche Einführung in die aktuellen Gebiete der Leistungselektronik ohne sich zu sehr in rein theoretischen Betrachtungen zu verlieren. Wer sich für Leistungselektronik interessiert kommt an diesem Buch nicht vorbei.
Die vielen Abbildungen sind zum Verständnis nicht nur für Einsteiger sehr hilfreich. Schön ist auch das Online-Zusatzangebot bei Springer mit vielen farblichen Darstellungen. Kein Lehrbuch für Halbleiter-Physiker, aber wer sich praktisch mit Halbleiterschaltern, Netzteilen und elektrischen Antrieben beschäftigt findet hier hochaktuelle Informationen, emv inbegriffen. Auch wegen der Text-Verständlichkeit gibts von mir für die 6. Auflage die volle Punktzahl.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2014
Das Buch ist super hilfreich wenn es um Grundlagen von Halbleiterabuelementen und deren Einsatz geht
ansonsten ist zusagen das es sehr nah am Lehrstoff meiner uni orientiert ist (Beute Hochschule)
Alles in allem super Buch
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2013
Der Autor stellt hier ein umfangreiches Fachbuch zur Leistungselektronik vor. Die anwendungsbezogenen Inhalte sind in vergleichbarer Form in anderer Literatur kaum zu finden.
Leider beinhaltet das Buch immer wieder Ungenauigkeiten, die das Verständnis erschweren oder ein falsches Verständnis provozieren. Hier einige wenige Beispiele aus dem Abschnitt Grundlagen:
a) Bei der Behandlung der Störstellenleitung in Halbleitern wird der Begriff Minoritätsträger nicht eingeführt; die Verwendung des Begriffes beim stromdurchflossenen pn-Übergangs führt dann zu einem falschen Verständnis.
b) Beim pn-Übergang im Durchlassbetrieb wird fälschlicherweise behauptet, ein Stromfluß trete erst dann auf, wenn die äußere Spannung gleich oder größer als die interne Diffusionsspannung ist. Die Kennlinie jeder Diode beweist das Gegenteil.
c) Zur Berechnung von Feldstärke und Potentialverlauf in der Raumladungszone eines pn-Überganges werden Gleichungen angegeben, bei denen die Differenz der örtlichen Integrationsgrenzen zum Nullpunkt vergessen wurde.
d) Zur Berechnung der Schaltverlustleistung beim Ausschalten einer pin-Diode wird das einfache Produkt der zeitabhängigen Größen von Strom und Spannung anstelle eines Integrals angegeben.
Da sich solche Ungenauigkeiten schon bei den einfachsten Grundlagen häufen, fragt man sich, ob auch in den eigentlichen Hauptabschnitten ähnliche Fehler verborgen sind.
Resümee: ein inhaltlich sehr interessantes Buch, dessen Inhalte aber nicht unreflektiert zur Kenntnis genommen werden sollten.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden