Kundenrezensionen


21 Rezensionen
5 Sterne:
 (15)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schönes Buch
Das Buch ist sehr schön aufgemacht mit einem Stoffeinband, herrlich glänzenden Seiten und tollen Bildern. Es sind jeweils kleine Kapitel mit nur wenigen Seiten, die die Biografien der wichtigsten Bürger von New York erzählen. Dabei sind Menschen aus der Vergangenheit, aber auch aus der Gegenwart. Insgesamt interessant und schön zu lesen und man...
Veröffentlicht am 4. Februar 2013 von Auswanderin

versus
0 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Das Heft war äußerlich nicht schön!
Leider war ich nicht zufrieden. Das Heft sah aus, als wäre es schon 1/2es Jahr alt (Seiten teilweise umgeknickt, "Eselsohren pp.)
Veröffentlicht am 5. Januar 2013 von Bernd Wiesemborski


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schönes Buch, 4. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: New York. Eine Stadt in Biographien: MERIAN porträts (Taschenbuch)
Das Buch ist sehr schön aufgemacht mit einem Stoffeinband, herrlich glänzenden Seiten und tollen Bildern. Es sind jeweils kleine Kapitel mit nur wenigen Seiten, die die Biografien der wichtigsten Bürger von New York erzählen. Dabei sind Menschen aus der Vergangenheit, aber auch aus der Gegenwart. Insgesamt interessant und schön zu lesen und man erfährt sogar einige Adressen aus Filmen, die man beim nächsten New York-Urlaub besuchen kann. Einen Punkt habe ich abgezogen, weil mir ein paar Leute gefehlt haben, die ich mit New York verbinde und auf jeden Fall in dem Buch erwartet hätte. Allerdings ist es auch denkbar schwer, bei einer Stadt mit so vielen berühmten Bürgern eine Auswahl zu treffen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein echtes Liebhaberstück, 14. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: New York. Eine Stadt in Biographien: MERIAN porträts (Taschenbuch)
Wer a) New York mag oder b) Bücher mag oder c) Prominente mag, wird dieses Buch mögen. Wer a), b) und c) mag, wird das Buch lieben! Es ist sehr liebevoll gestaltet, fühlt sich gut an und sieht toll aus. Die Biografien vermitteln das Lebensgefühl der Stadt viel besser, als es klassische Reiseführer jemals könnten, die sich ja doch meist in den üblichen Floskeln ("pulsierende Metropole", "Stadt der Gegensätze" etc.) verlieren. Statt New York nur zu "besichtigen", kann man mit diesem Buch auf den Spuren Woody Allens, Andy Warhols oder anderer Prominenter wandeln. Natürlich besteht New York nicht nur aus Promis: Den Einblick in den New Yorker Alltag hätte sicher auch ein Portrait eines ganz "normalen", nicht prominenten New Yorkers gut abrunden können - vielleicht eine Anregung für spätere Auflagen, von denen dieses Buch noch viele verdient hat!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wunderbare Einstimmung auf New York, 4. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: New York. Eine Stadt in Biographien: MERIAN porträts (Taschenbuch)
Selten hat mir ein Reiseführer Lust gemacht, ihn fast auf einen Satz von vorne bis hinten durch zu lesen - den Merian porträts Reiseführer New York wollte ich kaum mehr weg legen.
Man lernt durch ihn die Stadt anhand der Geschichten ausgewählter bekannter Persönlichkeiten kennen, die dort leb(t)en und für das Lebensgefühl ihrer Zeit stehen. Beim Lesen hatte ich das Gefühl, New York nicht wie sonst in einem Reiseführer von außen als Tourist zu sehen, sondern über die Bewohner auf eine persönlichere Weise kennen zu lernen. Dabei ist der Schreibstil angenehm kurzweilig und die Inhalte so gewählt, dass das Faszinierende dieser Stadt vermittelt wird.
Die Tipps für Besichtigungen in jedem Kapitel sind nicht (nur) die in jedem Reiseführer erwähnten, sondern Orte, die mit der jeweiligen Persönlichkeit zusammen hängen. Ich habe beim Lesen sofort Lust bekommen, New York wieder zu besuchen und auf den Spuren der Personen aus dem Merian Reiseführer zu wandeln!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr empfehlenswert, 17. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: New York. Eine Stadt in Biographien: MERIAN porträts (Taschenbuch)
Wer sich fuer New York interessiert und etwas mehr wissen moechte, als in so manchem Reisefueher steht, dem wird das Buch gefallen. Von geschichtlich wichtigen Persoenlichkeiten bishin zu Filmstars ist alles dabei. Informativ und amuesant zugleich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Personen die New York zur Weltstadt machten, 14. März 2014
Rezension bezieht sich auf: New York. Eine Stadt in Biographien: MERIAN porträts (Taschenbuch)
Als Ergänzung zu einem "normalen" Reiseführer liefert diese Sammlung von Kurzbiographien wichtiger Bewohner New Yorks einen guten Einblick in kurze Geschichte dieser Stadt mit ihrer chamäleonhaften Kultur.

Gleichzeitig gibt das Werk dem kulturinteressierten Städtereisenden durch Ortsangaben und Karten, sowie ein Personen- und ein Sachregister die Möglichkeit an die Hand, sich auf den Spuren dieser prägenden Persönlichkeiten zu bewegen, und deren Wirkungsstätten aufzusuchen.
Gerade im Falle New York können Leben und Wirkungen einer leider sehr begrenzten Auswahl von nur 20 Personen auf ca. 180 Seiten nur insoweit beschrieben werden, als dies für eine Reiseinformation ausreichend ist. Deswegen wünsche ich mir für zukünftige Auflagen weitergehende Literaturnachweise zu den aufgenommenen Biografien.

Ich bin begeistert von Idee und Aufmachung (Lesebändchen) der gesamten Reihe und werde auch andere Städte auf diese Weise erkunden wollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen New York für Individualisten, 24. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: New York. Eine Stadt in Biographien: MERIAN porträts (Taschenbuch)
New York für Individualisten

Eine Stadt in Biographien vorzustellen, das Ganze quasi "Reiseführer tauglich", dies ist ein verlegerischer Ansatz, den ich sehr begrüße
Wie viele Reiseführer gibt es über den Big Apple, die dann an Ziele führen, an denen die Massen rumtoben und man sich in der Schlange hinten anstellen muß.
All das ist in diesem hochwertigen, im schönen Leineneinband gefassten Buch anders. Von der Gründung der Stadt durch Peter Stuyvesant, den viele eher mit ner Zigarettenmarke in Verbindung bringen, über Gershwin, Capote, Andy Warhol, das New Yorker Intellektuellenpaar Auster und Hustvedt oder eben Sex and the City Ikone Sarah Jessica Parker oder Robert de Niro birgt die lange Liste der vorgestellten Persönlichkeiten viele Geschichten und Informationen, die uns New York näher bringen. So entsteht ein Bild von New York abseits von Broadway, Freiheitsstatue und Empire State Building, das intim ist und so zum persönlichen Schatz wird. Das Buch macht ganz einfach Spaß und füttert das Fernweh, die Stadt auf den Spuren dieser Geschichten zu erforschen. Jede Geschichte wird mit den wesentlichen Infos ergänzt, wo in der Stadt diese Spots zu finden sind, nennt die Adressen, die dabei wesentlich und wichtig sind. Und auch das angefügte Personen- und Ortsregister macht Laune, mal reinzublättern.
Also, wie gesagt, mir hat das Buch viel Spaß gemacht. Dafür gibts die Höchstwertung und es wird beim nächsten New York Trip ganz sicher im Reisegepäck sein.New York. Eine Stadt in Biographien: MERIAN porträts
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klein, kompakt und stylish, 15. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: New York. Eine Stadt in Biographien: MERIAN porträts (Taschenbuch)
Dieses Buch hätte wohl nicht nur Sarah Jessica Parker gefallen. In New York - Eine Stadt in Biographien aus der neuen Merian Reihe lässt die Autorin die Legenden dieser faszinierenden Stadt wieder aufleben. Von der Jazzlegende Louis Armstrong, über den wohl prägendsten und zugleich umstrittensten Bürgermeister Rudy Giuliani bis hin zu Sarah Jessica Parker - hier ist für jeden Gschmack und alle Altersklassen etwas dabei. Einen Reiseführer kann das das Buch natürlich nicht ersetzten, dafür bekommt man Anekdoten und Tipps von den wohl außergewöhnlichsten Personen dieser noch außergewöhnlicheren Stadt. Gehen Sie auf Zeitreise und besuchen Sie das Haus von John Lennon, die erste Wirkungsstätte von Leonard Bernstein oder trinken Sie wie Carrie & Co einen Cosmopolitan.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen New York, 7. April 2015
Von 
Margret Boeker (Würzburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: New York. Eine Stadt in Biographien: MERIAN porträts (Taschenbuch)
Ein sehr interessantes Buch, habe es schon zweimal verschenkt und auch die Beschenkten, die mit New York was anfangen können, waren hellauf begeistert, im übrigen hatte ich auch das Buch von London bestellt, ebenfalls sehr gut angekommen. DANKE
M. Böker
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schöne Ergänzung zum klassischen Reiseführer, 26. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: New York. Eine Stadt in Biographien: MERIAN porträts (Taschenbuch)
Zuerst mal vorweg: Schon beim In-die-Hand-Nehmen fühlt sich dieser Reiseführer gut an. Der lila gefärbte Leineneinband erinnert an Seefahrertagebücher, liegt angenehm in der Hand und weckt direkt die Reiselust.

Auch der Einstieg ins Lesen ist einfach: New York erfahren auf den Spuren seiner berühmt(est)en Bewohner: Rockefeller, Arthur Miller, Andy Warhol, ... Alle kommen dran: Politiker, Unternehmer, Maler, Schauspielerinnen und Gangster. Die Kapitel sind nach Persönlichkeiten und ihren bevorzugten Plätzen im Big Apple eingeteilt. Jedes beginnt mit einem kurzen Auftakt in der Gegenwart, der dann zur jeweiligen Persönlichkeit überleitet. Nach und während einer knackig knappen Biographie wandelt man auf deren Pfaden dann durch NY. Die jeweiligen Plätze sind auf der Übersichtskarte vorne im Buch eingezeichnet.
Jede Biographie ist in sich geschlossen, so dass man das Buch EIGENTLICH in Etappen lesen könnte. Dabei ist es jedoch so gut und flüssig geschrieben, dass man diesen etwas anderen Reiseführer erst aus der Hand legt, wenn er durchgelesen ist. Ein wirkliches Lesevergnügen und eine schöne Art, ein ganz persönliches NY kennenzulernen. Sehr schön ist auch der Zeitstrahl am Anfang, der die Lebenszeiten der Personen übereinander stellt.

Den fünften Stern hat das Buch für mich nicht verdient, weil es an Hand der doch sehr reduzierten Karte schwierig sein wird, die beschriebenen eigezeichneten Orte allein damit auch zu finden - ein Reiseführer sollte so etwas können. Dabei muss man dem Buch zu Gute halten, dass es sich nicht "Reiseführer" nennt. Auch wird nach einiger Zeit der Ablauf der einzelnen Kapitel durchschaubar und man beginnt, sich zu den einzelnen Personen noch mehr und vertiefte Informationen zu wünschen, statt gleich zum nächsten Celebrity zu wechseln. Etwas schade ist auch, dass von Pieter Styvesant (1612 - 1672) bis John Rockefeller (1839 - 1937) eine zeitliche Lücke klafft und alle anderen Persönlichkeiten lediglich die letzten 100 Jahre besiedeln.

Unterm Strich jedoch: Ein Lesevergnügen und genau wie die "Gebrauchsanweisungen" eine wundervolle Ergänzung zu den klassischen Reiseführern (in denen man die genauere Karte dann ja findet).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weckt das Fernweh!, 4. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: New York. Eine Stadt in Biographien: MERIAN porträts (Taschenbuch)
New York - Eine Stadt in Biographien ist ein sehr schönes Buch aus der neuen Reihe Merian Porträts. Es handelt sich nicht um einen klassischen Reiseführer, der Sehenswürdigkeiten, Restaurants oder Unterkünfte vorstellt. Der Stadt wird anhand von Biographien und Geschichten über berühmte Bürger New Yorks Leben eingehaucht. Dadurch bekommt man einen ganz speziellen Blick auf die Stadt und vor allem die Menschen die dort leben. Sehr gut wird das multikulturelle Leben und die bunte Mischung der Kulturen in der Stadt dargestellt. Man kann sich allein durch das Schmökern in diesem Buch sehr gut in die Straßenzüge von Manhattan, Brooklyn oder auf den Broadway hineinversetzen. Selbst wenn man noch nie in New York gewesen ist, bekommt man ein sehr detailliertes Bild der Atmosphäre dieser Stadt vermittelt.
Die Biographien verweisen auf Plätze und Sehenswürdigkeiten, an denen man auf den Spuren der porträtierten Bewohner die Stadt entdecken kann. Dabei handelt es sich nicht immer nur um die klassischen Touristenattraktionen. Es werden auch Geheimtipps wie die Mulberry Street in Little Italy, in der sich kleine Pizzerien, italienische Restaurants und Eisdielen aneinanderreihen, vorgestellt. Die Mischung der vorgestellten Persönlichkeiten reicht von Pieter Stuyvesant über Truman Capote, Woody Allen bis hin zu Sarah Jessica Parker. Bei der Lektüre habe ich viel Neues über die Stadt und deren Geschichte erfahren. Besonders hilfreich fand ich die Zeittafel am Anfang, die übersichtlich darstellt, wann die Persönlichkeiten gelebt haben.
Jedes Kapitel wird mit einer Zusammenfassung der vorgestellten Plätze abgerundet. Dort findet man die Adresse und die nächste Subway-Station sowie einen Hinweis auf die Lage des Platzes oder Gebäudes im Übersichtsplan am Anfang des Buches. Auch im Text wird mithilfe von Koordinaten immer wieder auf diesen Stadtplan verwiesen. So kann man sich seinen ganz individuellen Stadtsparziergang zusammenstellen.
Auch die Ausstattung des Buches ist sehr hochwertig, ein schöner Stoffeinband und das Lesebändchen runden das Erscheinungsbild ab. Nicht zuletzt die schöne Aufmachung macht diese neue Buchreihe für mich auch zu einem schönen Mitbringsel oder Geschenk.
Natürlich ersetzt New York - Eine Stadt in Biographien keinen klassischen Reiseführer. Es ist jedoch eine tolle Ergänzung zu jeder Reise. Auch wenn man gerade keine Reise plant, ist es sehr schön zu lesen. Bei mir hat es definitiv das Fernweh geweckt und die Lust auf eine Reise nach New York noch verstärkt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

New York. Eine Stadt in Biographien: MERIAN porträts
New York. Eine Stadt in Biographien: MERIAN porträts von Bettina Winterfeld (Taschenbuch - 2. Mai 2012)
EUR 16,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen