wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen451
4,6 von 5 Sternen
Format: Gebundene AusgabeÄndern
Preis:14,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. April 2008
Dieses Buch schickt der Himmel. Als leidgeplagte Mutter eines zehnjährigen Buch- und Leseverweigerers ist dieses Buch für ihn und mich eine Offenbarung. Schon die Optik überzeugt und der urkomische Inhalt sowieso. Mein Sohn LIEST, lacht und es kommt noch "schlimmer": Er schreibt die ihm lustigsten Szenen sogar in ein kleines Buch! Er identifiziert sich mit dem Erzähler und es scheint, als fühle er sich in seiner Welt endlich mal verstanden. Wenn Sie einfach mal Spaß haben wollen und wissen wollen, was in den Köpfen eines Jungen so vor sich geht und wie er seine Eltern, Geschwister und Freunde sieht: Lesen Sie es auch. Sie werden Spaß haben. Und nicht nur an den Comics...
55 Kommentare254 von 269 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2009
Wir haben unserem Sohn das Buch zu Ostern geschenkt, entsprechend lang war sein Gesicht. Ich bin eine gute Vorleserin (u.a. 7 Bände Harry Potter, weil Kinder, denen man vorliest, ja angeblich selber zu lesen anfangen - har har!!) und habe ihn mit dem ersten Eintrag quasi 'angefixt'. Mit dem Ergebnis, dass das Buch auf der Fahrt zur Oma eine Stunde später mit musste und ich heute den zweiten Band bestellen durfte. Das Buch ist innerhalb einer Woche durchgelesen, freiwillig und mit großem Spaß, und das von einem Jungen, der selbst Donald Duck vor allem der Bilder wegen 'liest' (6. Klasse Hauptschule, also der klassische Buchverweigerer). Eine bessere Empfehlung kann es doch eigentlich gar nicht geben, oder?!
0Kommentar169 von 186 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2008
Ich hatte dieses Buch ursprünglich für meinen 11jährigen Sohn gekauft, aber dann wanderte es in der Familie von Hand zu Hand und jedes Familienmitglied amüsierte sich köstlich, deshalb kann ich dieses Buch wirklich ohne jede Altersgrenze weiterempfehlen.
0Kommentar141 von 157 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2008
Was für ein herrlich komisches Buch! Nicht umsonst New York-Times-Bestseller!

Das Buch ist ein absoluter Allrounder, so kann es sicher sehr gut und mit Spaß von Kindern zwischen 8-14, aber auch von Eltern, Comicfans oder Bücherfreunden, die Spaß beim Lesen nicht scheuen, gelesen werden.

Die Geschichte handelt von einem Jungen, der ein Tagebuch geschenkt bekommt und sein erstes Jahr in der Junior High School festhält. Dabei berichtet er über seinen Schulaltag, seinen leicht debilen Freund, die idiotischen Schulkameraden, den fiesen großen Bruder und die eigene Familie mit ihren liebenswerten Eigenheiten. Keine große Story, aber leicht und flüssig zu lesen.

Vorstellen kann man sich den Inhalt des Buches als geschriebenen Text mit dazu passenden und ergänzenden schwarz-weißen Comicszenen, die zwar recht einfach erscheinen, aber trotzdem liebevoll und lustig gemacht sind.
Allgemein wird der Humor hier wirklich gelungen rübergebracht ( manchmal für jüngere Kinder vielleicht fast zu anspruchsvoll, aber nie abgehoben ) , der Held der Geschichte macht Lust auf weitere Bände und ganz allgemein wird so mancher hier sicher ein paar lustige Stunden finden.

Absoluter Lesetipp!
0Kommentar72 von 83 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2012
Achtung! Dieses Hörbuch enthält keinen kompletten Inhalt, sondern nur einen Teil davon.
Obwohl die Qualität der Sprecher schon gut ist, entsprechen die unvollständigen Aufnahmen meiner Erwartung einfach nicht. Schade!
0Kommentar7 von 8 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2013
"Gregs Tagebuch - Von Idioten umzingelt!" ist der erste Band von Jeff Kinneys erfolgreicher Comic-Roman-Reihe.

Gegenüber diesem Buch hatte ich jedoch meine Vorbehalte. Ich bin weder ein Kind noch würde ich mich als Lesemuffel bezeichnen. Sprich, ich entspreche eher nicht der Zielgruppe von "Gregs Tagebuch". Und doch habe ich mich an diese Mischung aus Comic und Roman gewagt - und wurde nicht enttäuscht!
"Gregs Tagebuch" ist ein Buch für alle Altersklassen, Kinder sowie Erwachsene können ihre Freude daran haben - vorausgesetzt natürlich, man hat diesen Sinn für Humor.

Der Protagonist ist ein frecher und unerzogener Loser, der sich manchmal sehr über die Welt und deren Bewohner wundert. Doch hält sich Greg selbst für ziemlich cool, sagt: "Eines Tages bin ich reich und berühmt, aber momentan bin ich von Idioten umzingelt." und sieht oft nicht ein, was er mit seinem Verhalten anrichtet.
Dieser Greg bekommt von seiner Mutter ein Buch geschenkt, auf dem "Tagebuch" steht, doch wird Greg es gewiss nicht als solches benutzen, also erwartet nicht "Liebes Tagebuch" dies und "Liebes Tagebuch" das von ihm zu hören. Nein, Greg schreibt in dieses Buch seine "Memoiren", damit er, wenn er erst "reich und berühmt" ist, der nervenden Menge einfach das Buch in die Hand drücken und seine Ruhe haben kann.

Weiter werde ich nichts zum Inhalt verraten, was sich sowieso als schwierig herausstellen dürfte, da sich nur ein dünner roter Faden durch die Handlung zieht und sich das Buch hauptsächlich aus einzelnen Gags zusammensetzt, die dennoch grob aufeinander aufbauen. So kann man "Gregs Tagebücher" beliebig oft lesen und sie werden nicht langweilig.

Selten habe ich so gelacht. Das Buch ist urkomisch, aberwitzig, köstlich und super einfallsreich.
Gewiss werden viele Leser auch Dinge aus ihrem eigenen Leben wiedererkennen, denn Jeff Kinney bedient sich von seinen Erfahrungen im Leben mit der Familie, in der Schule, im Alltag...
Er bringt als Greg viele Dinge auf den Punkt und spricht bestimmt vielen aus der Seele. Jeff Kinney hat wirklich das Talent, sich in Kinder - und auch Erwachsene - hineinzuversetzen.

Die Comics sind ultrawitzig und ergänzen sich super mit dem Geschriebenen. Einzeln sind die Comics und das Geschriebene auch schon okay, aber zusammen... Ich kann nur sagen, genial gemacht!

Fazit: Ein kleiner Anarchist erzählt - und zeichnet - von seinem Alltag: Lachtränen in meinen Augen!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2008
Nicht wirklich ein Buch meinte ich so:Besser!!!
Ich habe in der Schule dieses Buch vorgestellt,denn unser Lehrer sagt:Wir sollen Reale Bücher vor stellen.Ich weiß zwar nicht warum aber er hat gesat ich darf es vorstellen!In diesem Buch geht es nicht um einen Liebesroman,sondern um einen Jungen, der sich im Leben zurecht finden muss, denn das ist gar nicht so leicht.Als ich nun gelesen habe, da habe ich es in zwei Tagen gelesen. Als ich gelesen habe dachte ich immer an mein Leben!Ganz anderst!ich denke so zu leben wie Greg (der in dem es in dem Buch geht)ist nicht leicht!!!!
0Kommentar22 von 27 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2012
Inhalt:
Greg ist ein typischer 11-jähriger Junge, sprich er spielt am liebsten Videospiele und faulenzt den ganzen Tag vor dem Fernseher. Seine Mutter ist nicht davon gerade begeistert und beschließt das Greg etwas mehr Sinnvolleres aus seiner Freizeit machen soll. Gesagt, getan! Greg bekommt, deswegen ein leeres Buch von ihr geschenkt, in dem er ab jetzt Tagebuch führen soll. Greg und einen Tagebuch?! Hat seine Mutter komplett den Verstand verloren?! Tagebücher sind doch nur was für Mädchen und Weicheier, denkt er sich und ignoriert den uncoolen Beschluss seiner Mutter.

Doch eines Tages war ihm so ziemlich langweilig (eher gesagt er durfte keine Videospiele spielen, weil er mal wieder Mist gebaut hat) und dabei sprang ihm das leere Buch in die Augen. Ein bisschen darin zu schreiben und zu malen, wird seinen Ruf doch nicht schaden, denkt er sich und dabei entdeckt er, das es auch sehr großen Spaß macht aus seinem Alltag zu berichten. Greg beginnt ab jetzt täglich aus seinen Erlebnissen am Tag, von seiner Familie und seinem Schulleben zu schreiben, die ab und zu katastrophale Ausmaße annehmen ...
(Quelle: Eigene Zusammenfassung)

Meine Meinung:
Das erste Mal, als mir das Buch in die Hände fiel, dachte ich mir nur "Ein Comic-Roman, wasn das?" O.o Neugierig geworden, habe ich ein wenig im Buch herumgeblättert und dabei sind mir die vielen Illustrationen aufgefallen. Die allein sehen schon witzig aus. Und erst recht mit dem Text verbunden, bekommen sie ihre richtige Wirkung und sind nur noch zum Brüllen komisch XD. Nachdem Kurzen blättern, hab ich gleich angefangen das Buch zu lesen und dabei nur noch Tränen gelacht. Im Deutschen ist die Handlung schon ziemlich witzig, um aber einen Vergleich zu bekommen, habe ich auch gleich die englische Ausgabe gelesen und ich muss sagen die ist noch viel besser XD Jeff Kinneys Humor kommt in der englischen Ausgabe viel besser rüber, als in der deutschen Ausgabe ;D Wer nicht gerne englische Romane liest, der wird auch seinen Spaß bei der deutschen Ausgabe haben ;D Die Handlung besteht aus vielen kleinen Geschichten aus Gregs Alltag, die meistens am Ende einen Lachflash beim Leser auslösen. Zwar ist "Gregs Tagebuch" ein Kinderroman, trotzdem werden aber auch hier einige Erwachsene ihren Spaß dran haben :'D Also ich hatte ihn auf jeden Fall XD Mittlerweile gibt es schon 6 Bände von "Gregs Tagebuch" (hierzu erscheint bald der 7. Band im November 2012) und drei Verfilmungen *____*... Meiner Meinung nach ein Buch, das in keinem Kinderzimmer fehlen darf und nebenbei bemerkt, auch etwas für lesefaule Jungs ist ;D Glaubt mir (arbeite in der Bibliothek) nach dem die "Gregs Tagebuch" gelesen haben, bekommen die Lust auf mehr Bücher!

Fortsetzungen:
1) Gregs Tagebuch: Von Idioten umzingelt!
2) Gregs Tagebuch: Gibt's Probleme?
3) Gregs Tagebuch: Jetzt reicht's!
4) Gregs Tagebuch: Ich war's nicht!
5) Gregs Tagebuch: Geht's noch?
6) Gregs Tagebuch: Keine Panik!
7) Gregs Tagebuch: Dumm gelaufen! (ab 23. November 2012)
0Kommentar5 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2011
Mein Töchterlein, just heute 9 Jahre alt geworden, liest im Gegensatz zu mir nicht gerne. Gar nix. Nicht mal Harry Potter & Co.. Vermutlich ist es nur der Wahnsinn einer Mutter, die besonders pc sein will, daß ich ihr dennoch immer wieder mal ein Buch zukommen lasse. Von diesem hier kannte ich nur die Rezensionen hier und dachte: so ganz falsch kann das nicht sein. Außerdem las ich rein und dachte: Liest sich so weg und macht Spaß. Also testen wir das mal an.
Der Titel scheint zudem auch genau das zu sein, was mein Kind tagtäglich so bei ihrem Besuch in der Schule empfindet. Und was soll ich sagen? Nach dem das erste Entsetzen ("Ein Buch? Wie uncool!") verschwunden war, ist sie begeistert und nahm es direkt mit zum Zeigen in die Schule. Auch den anderen Kindern gefiel es (dritte Klasse).
Tja und wo ist sie jetzt? Oben in ihrem Zimmer. Sie liest. Manchmal ist alles so einfach. ;)
0Kommentar13 von 16 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2010
Mein Sohn ist 10 Jahre alt und aus dem "Warum?"-Buch-Lesealter heraus. Bisher wurden "Donald Duck" und "Naruto" gelesen, über Monate hinweg vielleicht ein Buch wie "Die drei Fragezeichen". Auf Empfehlung kaufte ich ihm nun "Gregs Tagebuch: Von Idioten umzingelt!". Ich erkannte meinen Sohn nicht wieder! Lesend lief er durch die Wohnung, ignorierte seinen Computer, las mir und sogar Freunden Seitenweise daraus vor und bekam dabei vor Lachen kaum ein Wort heraus. Inzwischen hat er sich Band 2, 3 und 4 gewünscht. Ich denke das Buch hat mehr als 5 Sterne verdient! Die Jungen scheinen sich mit Greg identifizieren zu können und amüsieren sich beim Lesen köstlich. Da macht es sogar Spaß, die Kinder beim Lesen zu beobachten, denn hören wird man sie auf alle Fälle.
0Kommentar13 von 16 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden