Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Learn More Alles für die Schule HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
221
4,8 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:6,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 26. Oktober 2012
Die Botschaft lautet: Angst hat man vor dem, was man nicht kennt. Also heißt es: neugierig bleiben und kleine Insektenwesen mit anderen Augen anschauen, auch wenn sie manchmal auf den ersten Blick "widerlich" erscheinen.

Der Inhalt ist folgender: Die kleine Spinne Widerlich hat die Erfahrung gemacht, dass Menschen Angst vor ihr haben. "Aber warum bloß?", fragt sie sich. Also macht sie sich auf die Reise zu Verwandten (wie Omaspinne Erna) und Freunden, um eine Antwort auf ihre Frage zu finden. Bald schon wird ihr klar, dass es nicht nur eine Antwort auf ihre Frage gibt, sondern fast so viele, wie es Menschen, Freunde und Verwandte gibt. Und diese Antworten sind durchaus überraschend. So erzählt ihr beispielsweise Miro, die Menschen hätten gar keine Angst vor Spinnen, sondern bewunderten sie viel eher, wegen ihrer Baufertigkeiten – schließlich baut keiner so kunstvolle Netze wie sie, an denen die glitzernden Tautropfen hängenbleiben, vor denen die Menschen gerne stehenbleiben.
Zwar blendet die Geschichte einige unangenehme Seiten des realen Spinnendaseins aus (also wie sie sich ernähren und auf welch unangenehme Weise sie ihre Beute frischhalten), aber gerade indem man der blutrünstigen Seite diese niedliche entgegenstellt, bekommen Kinder Lust, die Spinne von einer anderen Seite zu betrachten, nämlich als interessantes Lebewesen, das mehr ist als "iIIIIgitt".

Aus dem Alltag kann ich nur sagen, dass Kinder diese Geschichte und seine Hauptfigur sehr gerne mögen. Es ergeben sich auf Grundlage des Textes und der Illustrationen sehr interessante Gespräche. Übrigens mussten wir schon bald unsere Wohnungs-Spinnen in einem Extra-Schraubglas ins Freie transportieren, anstatt ihnen etwa mit dem Staubsauger den Garaus zu machen. Auch Erwachsene können aus Kinderbüchern – und den Schlüssen, die ihre Kleinen daraus ziehen – lernen!

Weil es bekanntlich auch Erwachsene gibt, die sich vor Spinnen ekeln, habe ich dieses Buch auch schon zwei Mal an solche verschenkt – ob es etwas genutzt hat, weiß ich allerdings nicht ...

Fazit: Solche schön gestalteten Kinderbücher mag ich, weil pädagogisches Feingefühl und ein guter Einfall zu einer guten Geschichte zusammenkommen. "Die kleine Spinne Widerlich" ist ein Kinderbuch der besonderen Klasse und wird bei uns schon langsam "fledderig", weil es so oft mit Begeisterung durchgeblättert wird. Eine ganz süß geschriebener Text mit Wirkung auf Kinderseelen trifft auf tolle Illustrationen. Wer dieses Buch in der Kinderbücherkiste oder im Regal hat, kann sich darauf verlassen, dass es oft herausgezogen wird und man daraus vorlesen darf!
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2014
Habe das Buch gekauft weil ich in meiner Arbeit (KiTa) einige Kinder hatte die sich unglaublich vor Spinnen gefürchtet haben.
Sie fanden die Geschichte so toll, dass jetzt jede Spinne die gefunden wird "Spinne Widerlich" genannt wird.
Und das Gekreische bei einer Spinnensichtung ist auch nicht mehr.
Die Geschichte ist wirklich sehr schön, wenn man Kindern die Angst vor Spinnen nehmen möchte, weil sie die Welt einer kleinen Spinne erzählt, die selbst nicht ganz versteht warum die Menschen denn so viel Angst vor ihr haben. Sie geht auf eine kleine Reise zu Freunden und Verwandten die ihr alle eine andere Antwort geben. Am Ende bildet sie sich jedoch selbst ihre Meinung, was auch super ist um Kindern nahe zu bringen, dass es nicht nur eine Sichtweise gibt sondern auch andere und man sich gerne den Rat anderer holen kann aber es besser ist, wenn man sich seine eigene Meinung bildet.
Sehr empfehlenswert.
Meine Cousine hat das Buch jetzt auch für ihren Kleinen gekauft, weil sie so begeistert davon war.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2015
Ich hatte eine kleine, nette Geschichte über eine Spinne erwartet, die vielleicht die Angst vor Spinnen etwas mindern kann.
Grob stimmt das auch, aber die Geschichte ist in meinen Augen ganz plump und doof geschrieben, die vielgepriesenen Bilder fand ich einfach nur kitschig. Fazit: Mir hat das Buch überhaupt nicht gefallen. Den meisten Kinder in meiner Kiga-Gruppe auch nicht wirklich. Es eignet sich nicht dazu die Angst vor Spinnen zu verlieren. Die Spinnen werden viel zu menschlich dargestellt. Ich liebe Bilderbücher und finde gerade BB mit etwas Hintergrund sehr gut für Kinder, um ihnen etwas zu vermitteln. Ich mag aber auch BB, die einfach nur schön, lustig oder... sind, aber bei diesem Buch fällt es mir äußerst schwer etwas positives zu schreiben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2013
Ein tolles Buch mit sehr hübschen Zeichungen umfangreich bebildert und einer schönen Geschichte die uns allen lehren soll nicht solche Abscheu vor den kleinen Achtbeinigen Krabblern zu haben
und andere nicht nur nach dem Äusseren zu beurteilen ! Meine Tochter hat das Buch zu Weihnachten bekommen zusammen mit dem Grüffelo Buch. Sie mag beide Bücher sehr gerne. Nachdem ich Ihr das Buch 2 mal vorgelesen hatte hat sich dann auch tatsächlich folgende Geschichte ereignet. Meine Tochter (4 Jahre) hat am WC eine schwarze Hausspinne entdeckt die zwar nicht gerade groß war aber dennoch extreeeem furchteinflößend (zumindestens für Leute mit Angst vor Spinnen :-). Jedenfalls hat Sie mich aufgeregt zu sich gerufen und hat mir in freudiger Aufregung die Spinne gezeigt und ihr einen Namen gegeben. Danach musste ich die Spinne sanft aus dem Haus bringen und durfte ihr natürlich nichts tun. Erstaunlich ist das allerdings erst wenn man weiß, dass das selbe kleine Mädchen sich einige Wochen davor noch fürchterlich vor Spinnen gefürchtet hat (woran wohl die Eltern etwas Mitschuld sein dürften ;-( ) und schon beim Anblick einer Ameise die ihr im Sommer davor über den Fuß gekrabbelt war in hysterisches Gekreische verfallen ist :-) ! Mein Fazit tolles Buch das in Kindern aber auch in Erwachsenen wirklich etwas bewegen kann.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2016
Man konnte sich gar nicht vorstellen, was so ein kleines, preiswertes und sooooo schönes Büchlein in unserer Familie angerichtet hat: die kleine Spinne ist am Ende garantiert nicht mehr widerlich! Meine Urenkelin (6 Jahre alt) wartet beim vorlesen immer auf "Widerlich", sie liebt dieses Wort! Die Bilder sind herzallerliebst, der Text ist so wunderbar, dieses Büchlein ist ein Meisterwerk für Jung und Alt!!!
Ich habe 3 Bücher davon verschenkt, alle Beschenkten und deren Familien sind einfach hin und weg!
Meine Urenkelin legt es nicht zu den anderen Büchern, "Widerlich" hat einen Extraplatz, es liegt immer griffbereit, beim vorübergehen nimmt man ein Auge voll , schon das Titelblatt ist ein Genuss! Danke für dieses schöne Büchlein, klein aber fein!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2016
Ich habe das Buch " Die kleine Spinne Widerlich" bestellt, weil meine Enkeltochter (4) die Geschichte interessant findet. Und sich seit dem Gedanken über Spinnen macht. Das die kleine Spinne Widerlich sich eines Tages auf den Weg macht, um herauszufinden, warum die Menschen Angst vor ihr haben. Auf ihrer Reise fragt sie viele Freunde und Verwandte um Rat, und jeder hat eine andere Antwort auf ihre Frage. Doch so nach und nach wird der kleinen Spinne eines klar: Man hat nur Angst vor Dingen, die man nicht kennt und nicht versteht. Und dagegen lässt sich etwas tun! Eine zauberhafte Mutmachgeschichte für Kinder und Erwachsene, die sich vor Spinnen fürchten. Ist auch bildlich alles so nett dargestellt. Einfach schön und fantasiereich für Kinder. Dieses Buch, ist eines ihrer Lieblingsbücher.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2014
Die Geschichte ist wirklich schön und gibt auch eniges her für Gesprächsstoff.
Die Zeichnungen sind aber ganz schlechter Comic-Stil. Geschmacksache, natürlich.
Schade, die Geschichte hätte enorm stark sein können, wenn die Illustration nicht so schwach wäre.
Diese grossen Augen, diese pseudo-süssen Geschichter. Schade. Aber den Rezensionen nach scheint
die Mehrheit ja anders zu urteilen. Ich würde das Buch niemals jemandem schenken, weil die Bilder so
schlecht sind. Aber bin doch froh, haben wir es in unserer Bilderbuchsammlung, denn die Geschichte ist
gut ung klug und gefällt unseren Kleinen (5).
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2015
Ich hab mich gleich in dieses Buch verliebt. für alle Spinnenfobiker : bei diesen niedlichen Zeichnungen, is die Angst gleich gar nicht mehr so groß. Man muss direkt schmunzeln wenn man die kleine Spinne auf ihrer Reise begleitet, um herauszufinden warum sie alle widerlich finden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2015
Unsere dreijährige Tochter liebt dieses Buch. Die Illustrationen sind putzig süß, so dass man beim Vorlesen als Erwachsener auch was davon hat. Der Text ist kurz und ideal als Gute Nacht Geschichte, die Handlung auch für Kleine verständlich.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2014
Ich habe dieses Buch für mein Patenkind zum Geburtstag gekauft.
Erst war ich skeptisch, da er 4 geworden ist und zudem gerade seine Dino- und Drachenphase hat. Weil aber seine Mutter eine regelrechte Spinnenphobie hat und dies wohl oder übel auf ihn überträgt, habe ich mich dann doch für dieses Buch entschieden.

Und ich muss sagen: ich habe es nicht bereut.

Dieses kleine Büchlein ist absolut liebevoll gezeichnet und die Autorintension ist so schön und verständlich dargestellt, dass selbst mein Patenkind (und seine Spinnenhassermutter ^^) ihre Ansicht über Spinnen geändert haben.
Zudem heißt die Oma der kleinen Spinne Widerlich genau so wie unsere verstorbene Oma - was zusätzlich für das eine oder andere Tränchen gesorgt hat.

Wenn ich mal eigene Kinder habe, werde ich dieses Buch für sie kaufen, damit sie wissen, dass auch kleine Spinnen Gefühle haben und gar nicht so widerlich sind wie man vielleicht denkt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden