Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4.0 von 5 Sternen Laußer: Tierspuren, 12. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Tierspuren: Die wichtigsten Spuren entdecken und bestimmen (GU Naturführer 2012) (Taschenbuch)
Das handliche, längliche Buch ist in drei Kapitel aufgeteilt: Einleitung, Spuren sowie Tierporträts. Die Einleitung ist mit über dreißig Seiten lang und enthält vor allem auch Hinweise zum richtigen Verhalten im Wald, wollen Spurenleser Tiere nicht stören oder gar durch Unachtsamkeit töten.
Zu den Spuren gehören nicht nur Trittsiegel, Kot, hängen- oder liegengebliebene Haare oder Federn sondern auch Geräusche. So wird einleitend auf die raschelnde und fiepende Kulisse im Wald aufmerksam gemacht. Denn Spurenlesen ist eine ganzheitliche Angelegenheit: alle Sinnesorgane nehmen wahr und der Gesamteindruck lässt eine schlüssige Auswertung zu.
Der zweite Teil beginnt mit den Spuren und Fährten von Kleinsäugern wie Mäusen und Siebenschläfern. Gezeigt wird die Fährte, wenn das Tier sich vorwärts bewegt hat und der Leser so erkennen kann ob es sich zum Beispiel eher um eine Wald- oder eine Wühlmaus handelt. Dazu zwei Abdrücke mit der Angabe der realen Abmessung. So ist der Hinterfuß einer Waldmaus etwa 5 cm groß während der deutlich kleinere Vorderfuß nur 1 cm groß ist.
Auch größere Säugetiere nahm Martin Laußer mit auf, etwa Rind und Pferd :-) Danach geht es mit den Schwimmvögeln weiter. Nun folgt ein Bruch, denn anstatt die Laufvögel anzuschließen, kommen die Exkremente, Ausscheidungen, Baue, Nester, Gelege, Geweihe, Federn, usw. an die Reihe. Gewölle sind zwar Ausscheidungen, finden sich jedoch an anderer Stelle als erwartet. Auch Exuvien, Fege- und Fraßspuren werden gezeigt.

Insgesamt ist das Buch ein kaufenswerter Titel, der viele Informationen liefert – auch für Profis, die Laien an das Spurenlesen heranführen wollen. Die Skizzen der Fährten und Spuren sowie die Fotos der Tierporträts machen es zu einem ansprechend aufgemachten Buch. Einzig die manchmal irritierenden Brüche in den Kapiteln stören. Die Kapitel sind verschieden farbig eingefärbt und das Register überschaubar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Tierspuren: Die wichtigsten Spuren entdecken und bestimmen (GU Naturführer 2012)
Gebraucht & neu ab: EUR 4,55
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen