Kundenrezensionen


33 Rezensionen
5 Sterne:
 (19)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Vielfältige, leckere Rezepte
Das Büchlein „Vegan Kochen“ aus der Reihe Küchenratgeber des Gräfe und Unzer Verlages hat neben anderen interessanten Ausgaben – wie zum vegetarischen Expresskochen oder zu Tofu und Soja - nun ein Buch mit einem bunten Mix veganer Gerichte herausgebracht. Martin Kintrup versammelt darin über 50 Rezepte, die neben Zutaten und...
Vor 23 Monaten von Vegetarierbund veröffentlicht

versus
91 von 94 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wunderbare Rezepte, aber falsche Angaben zu B12!
Ich war extrem neugierig zu erfahren, wie dieses kleine Kochbuch aus der Reihe der GU Küchenratgeber gestaltet werden sollte. Und nun bin ich mehr als positiv überrascht! Es sind zahlreiche unaufwendige Rezepte, die keine besondere Küchenausstattung erfordern, sondern Neugierigen eine sehr gute Möglichkeit geben in die vegane Küche herein zu...
Veröffentlicht am 29. Februar 2012 von J. Wojcik


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

91 von 94 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wunderbare Rezepte, aber falsche Angaben zu B12!, 29. Februar 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Vegan kochen (GU Küchenratgeber Relaunch 2006) (Taschenbuch)
Ich war extrem neugierig zu erfahren, wie dieses kleine Kochbuch aus der Reihe der GU Küchenratgeber gestaltet werden sollte. Und nun bin ich mehr als positiv überrascht! Es sind zahlreiche unaufwendige Rezepte, die keine besondere Küchenausstattung erfordern, sondern Neugierigen eine sehr gute Möglichkeit geben in die vegane Küche herein zu schnuppern.

Und das wichtigste: es wird ausgesprochen wenig mit Tofu gekocht! Angesichts der Tatsache, dass immernoch viele Menschen meinen, vegan bedeutet ausschließlich trockenes Grünzeugs und Tofu, ist dies sehr begrüßenswert.

Im vorderen Teil sind vegane Basics zum Thema Ei-Ersatz, Tofu, Seitan, Tempeh und alternative Süßungsmittel angegeben. Dies ist für diejenigen, die sich einfach mal etwas mit der tierfreien Kochkunst auseinandersetzen wollen sicherlich sehr hilfreich, wenn auch ein wenig zu kurz geraten.

Besonders gefreut habe ich mich über die einleitenden Worte, in denen der Autor schreibt: "Diese Variante der Ernährung ist mittlerweile sehr vielseitig und abwechslungsreich. Wenn man einige grundsätzliche Dinge beachtet, sind Mangelerscheinungen ein Problem von gestern."

Die Rezeptvorschläge reichen von Quinoasalat über Spinatsalat mit Avocadao, Blumenkohlsuppe, Zwiebelkuchen, Tofu-Rösti, Asia-Lasagne (hervorragende Idee!) bis hin zu Seitan-Gulasch, Mousse au Chocolat, Waffeln und Brownies. Es ist also wirklich für jeden Geschmack und für jeden Hunger etwas dabei.

Zwei Punkte Abzug gibt es für den katastrophalen Hinweis im einleitenden Kapitel veganer Ersatz für Vitamin-B12-Quellen wären Sauerkraut oder Tempeh. Das geht einfach gar nicht. Es wird mittlerweile nicht mehr bestritten, dass diese Lebensmittel keine B12-Quellen für den menschlichen Organismus darstellen! Gerade in Bio-Produkten (zu deren Verwendung der Autor ausdrücklich und vollkommen richtig rät) enthalten kein B12, da dies dort nicht hinzugesetzt werden darf. Schlimmer noch, es sind in diesen Lebensmittel oft B12-Analoga vorhanden, die für den menschlichen Körper wertlos sind. Analoga sind nicht nur wertlos, sondern unter Umständen sogar gefährlich, da sie die Proteine für die echte B12-Verwertung binden und somit die Verwertung unmöglich machen. Dies sollte in der nächsten Auflage des Buches unbedingt berücksichtig werden. Diesbezüglich möchte ich gerne auf die entsprechende Seite des Vegetarierbundes ([...]) und die der veganhealth verweisen ([...]).

Fazit: ein sehr gut gelungenes Rezeptebüchlein, leider mit der typischen B12-Ente versehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Vielfältige, leckere Rezepte, 7. November 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Vegan kochen (GU Küchenratgeber Relaunch 2006) (Taschenbuch)
Das Büchlein „Vegan Kochen“ aus der Reihe Küchenratgeber des Gräfe und Unzer Verlages hat neben anderen interessanten Ausgaben – wie zum vegetarischen Expresskochen oder zu Tofu und Soja - nun ein Buch mit einem bunten Mix veganer Gerichte herausgebracht. Martin Kintrup versammelt darin über 50 Rezepte, die neben Zutaten und Beschreibungen auch Angaben zu Kalorien, Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett enthalten. Die Rezepte sind in drei Bereiche eingeteilt: "Salate, Snacks & Suppen", "zum Sattessen" und "Süßes & Gebäck". Jedes Rezept ist einfach in der Zubereitung und ideenreich in der Zusammenstellung. Die Zutaten sind zudem leicht im üblichen Lebensmittelhandel erhältlich. Alle Rezepte sind mit kreativen Motiven bebildert und wirken sehr appetitanregend. Abgerundet werden die Rezepte mit Tipps zur veganen Ernährung und zusätzlichen Grundlagenrezepten für Brot, Seitanwürstchen und Brotaufstriche. Ein Manko stellen jeodch falsche Angaben bezüglich B12 dar. Zu empfehlen ist dieses Buch wegen des günstigen Preises, der vielfältigen Rezeptezusammenstellung, den detaillierten Angaben der Zutaten und Zubereitung und wegen der ausschließlich veganen schon visuell ansprechenden Gerichte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen leckere Einsteigerrezepte, 17. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Vegan kochen (GU Küchenratgeber Relaunch 2006) (Taschenbuch)
Vegan kochen von GU ist ein gutes Einsteigerbuch. Nach einiger Überlegung fasst dies eine Erfahrungen mit diesem kleinen, handlichen Kochbuch gut zusammen. Ich selber bin schon seit einigen Jahren Veganerin, für mich birgt das Buch nicht viel Neues. Allerdings bin ich prinzipiell begeistert von Kochbüchern, die die vegane Küche noch unbeflissenen Leuten näherbringt.

Vegetarische Küche hat seit einigen Jahren ihren Exotenstatus" verloren, inzwischen ist es völlig normal, dass Restaurants eine gute Auswahl an Speisen ohne Fleisch und Fisch anbieten. Als Veganer findet man da noch immer nicht viel Auswahl. Um so wichtiger, dass die leckeren und gesunden Speisen Einzug in den Kochalltag finden. Dieses Buch ist ein großartiger Ansatz interessierten Hobbyköchen Ideen für vegane Rezepte mit auf den Weg zu geben.

Hier sind nicht nur die einfach nachzukochenden Rezepte ein großer Pluspunkt. Auch die (GU typische) knackige Einführung in das "Konzept Vegan" und in die typischen Zutaten der veganen Küche sind in gut verdaulichen" Abschnitten erklärt. Natürlich könnte man hier noch viel mehr schreiben - aber das wäre dann ein anderes Kochbuch für einen anderen Preis.

Positiv ist auch, dass die Zutaten in jedem gut sortierten Supermarkt zu finden sind. Ein paar sind jetzt nicht Aldi-tauglich", wie der Agavensaft, der ab und an zum Einsatz kommt. Aber die meisten Supermarktketten - und auf jeden Fall jeder Bio-Laden und jedes Reformhaus, führen solche Produkte. Inzwischen gibt es die auch zu annehmlichen Preisen (und einige Rezepte kommen ganz ohne solche Exoten" aus).

Besonders gefällt mir die Mischung aus klassischen" Rezepten wie Nudelsalat und exotischeren" wie Cocomisu mit Himbeeren (sehr lecker!). Hier findet man Speisen, auf die man als Veganer eigentlich" verzichten muss, da sie, konventionell zubereitet, schlichtweg nicht vegan sind. Das Mousse au chocolat Rezept zum Beispiel ist wirklich super. Eines der großen anti-vegan Argumente ist, dass man ja nichts mehr essen dürfe" und die meisten Speisen vegan nach nichts schmecken". Gewusst wie ist das allerdings kein Problem - ein Konterargument, dass mich in seiner Wirkungskraft immer wieder überrascht: denn auch eine Fleischspeise schmeckt schlecht gekocht nicht so gut wie gut gekocht.

Fazit: wer sich in der veganen Küche auskennt braucht dieses Buch nicht. Wer mal reinschnuppern" will oder mit dem Gedanken spielt sich ganz oder ab und an vegan zu ernähren findet hier für wenig Geld gute und leckere Anregungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch mit interessanten veganen Rezepten!, 21. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Vegan kochen (GU Küchenratgeber Relaunch 2006) (Taschenbuch)
Ich habe vor einiger Zeit meine Ernährung auf vegan umgestellt und habe mir dieses Büchlein als "Einstiegshilfe" gekauft. Besonders um Rezept-Ideen zu bekommen.

Es gibt am Anfang eine kurze Einführung über die vegane Küche und die vegane Ernährung was ich auch ganz interessant finde zum Nachlesen.

Nur die Anmerkung, Veganer sollten öfter mal den Arzt aufsuchen finde ich nicht richtig. Denn als Veganer ernährt man sich in der Regel viel gesünder als die einseitigen Fleischesser, die sich überhaupt nicht für Ihre Ernährung interessieren. Außerdem kann sich ein Veganer, wie ich, der jeden Tag frisches Gemüse und Obst isst, nicht über Vitamin- oder Mineralienmangel beschweren. Und dass die meisten Menschen viel zu viel Eiweiß essen ist inzwischen auch bekannt.

Inhaltlich ist das Buch aber sehr toll gegliedert in Themen wie z.B. Snacks/Vorspeisen, Hauptgerichte und Desserts. Auch einige Beispiele für ein leckeres veganes Frühstück ist enthalten.

Die Rezepte sind einfach, man braucht keine ungewöhnlichen Zutaten und es gibt zu jedem Rezept ein schönes Foto!

Ich habe schon sehr viele Rezepte ausprobiert und bei Besuchen meine nicht-veganen Familienmitglieder bekocht. Alle fanden die Gerichte SEHR lecker! Mein besonderer Tipp: S. 32 Die Spinatblätterteigtarte! (Ich habe sie allerdings mit Pizzateig gemacht ansonsten genau wie das Rezept.)

Auch gut finde ich das Papier. Es ist fest und glatt sodass man es beim Kochen mit nass-fettigen Fingern anfassen kann ohne dass Abdrücke entstehen.

Für 7,99 ein tolles Buch! Der Kauf hat sich gelohnt!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr schön als Geschenk!, 19. Januar 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Vegan kochen (GU Küchenratgeber Relaunch 2006) (Taschenbuch)
In dem größten Buchkaufhaus unsere Stadt habe ich mich durch alle vegetarischen und veganen Kochbücher gewählt un schlussendlich dieses hier als Geschenk auszusuchen.
Es ist nichts für den erfahreren Veganer,zum Verschenken und für einsteiger bzw Anfänger super ! Ich wollte nicht den MOralapostel spielen, "nur" ein vegetarisches Kochbuch schenken wollte ich auch nicht.
Was mich noch zum Kauf bewegt hat, und für mich ein wichtiges Auswahlkriterium war, ist das es auf PFC -Papier gedruckt ist. Toll! Ich war wirklich sehr zufrieden mit dem Büchlein und die neue Besitzerin freute sich sehr ! Ich denke sie wird gute Erfahrungen m it den veganen Küche machen können dank diesem Einsteigerfreundlichen Buch !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Anleitung für eine abwechslungsreiche vegane Küche!, 11. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vegan kochen (GU Küchenratgeber Relaunch 2006) (Taschenbuch)
Wir haben schon viele Rezepte ausprobiert u. sind total begeistert! Einfach zuzubereiten, sehr, sehr schmackhaft, ohne viele
zusätzliche außergewöhnliche Gewürze . Bisher waren unsere Gäste total begeistert von unserer vegetarischen Kochkunst
nach diesem wundervollen Buch.Danke dafür!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch (oder gerade!) für Anfänger, 4. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Vegan kochen (GU Küchenratgeber Relaunch 2006) (Taschenbuch)
Diese Buch sollte mich in die vegane Küche einführen und hat mich nicht enttäuscht! Die Rezepte sind einfach nachzukochen und gelingen immer. Es werden größtenteils gebräuchliche Zutaten benutzt. Absolute Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Einfache Rezepte, ganz nett, 15. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Vegan kochen (GU Küchenratgeber Relaunch 2006) (Taschenbuch)
Für mich ist leider nicht so viel dabei, das ist aber Geschmackssache, deshalb nur 3 Sterne. Es sind aber einfache Rezept mit normalen Zutaten, die schnell gemacht sind.
Die Mousse au chocolat ist aber der Hammer, grandios.
Und die Tipps sind auch ganz hilfreich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super auch für Nicht-Veganer, 23. März 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vegan kochen (GU Küchenratgeber Relaunch 2006) (Taschenbuch)
Eigentlich bin ich keine Veganerin aber ich habe mich zu einer veganen Woche zwecks Entgiftung entschieden.
In dem Buch ist alles prima erklärt. Welche essentiellen Inhaltsstoffe ersetze ich in der veganen Kost durch welche Lebensmittel. Die Gerichte im Buch sind einfach umzusetzen und die Zutaten bekommt man meist im Supermarkt oder Reformhaus/gut sortierte Drogerie. Und ich muss sagen, die Gerichte schmecken echt lecker. Ich werde auch in Zukunft das ein oder andere Rezept in unseren Wochenmenüplan mit einbauen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Super Kochbuch, 28. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Vegan kochen (GU Küchenratgeber Relaunch 2006) (Taschenbuch)
Ich habe das Buch zum Geburtstag geschenkt bekommen und bin total begeistert. Neben Snacks und Hauptgerichten findet man sogar Rezepte für veganen Süßkram. Auf den ersten Seiten wird man in die veganen Basics eingeführt, dann folgen schon direkt die Gerichte. Zu jedem Rezept gibt es ein passendes Bild, das Appetit macht und zum Nachkochen motiviert.

Meine absolute Kaufempfehlung gebe ich aber aus dem Grund ab, dass fast alle Zutaten total einfach zu bekommen sind und nicht viel kosten. Ich habe da ein anderes Buch von einem namenhaften veganen Kochguru, der aber leider mit so vielen exotischen Zutaten kocht, dass meine Motivatation der Zubereitung bisher ziemlich gering ausgefallen ist.

Einziges Manko: Es sind zu wenig Gerichte :) Preis/Leistung ist auf jeden Fall top.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Vegan kochen (GU Küchenratgeber Relaunch 2006)
Vegan kochen (GU Küchenratgeber Relaunch 2006) von Martin Kintrup (Taschenbuch - 8. Februar 2012)
EUR 8,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen