Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Januar 2013
Wir haben dieses Buch aufgrund einer Neurodermitis Erkrankung unseres Sohnes gekauft, um einfach mehr Möglichkeiten der Zubereitung ohne Milch und Ei zu haben.
Und ich muss sagen, es hat sich gelohnt. Auch wenn viele Rezepte mit Zwiebeln, Knoblauch und sonstigen Gewürzen unserer Meinung nach weniger für Kleinkinder geeignet sind. Aber das sieht ja jeder anders und die Geschmäcker sind auch verschieden.
Was uns besonders gefallen hat, sind die einfachen Rezepte der Aufstriche. Sehr lecker!
Alles in allem kann ich dieses Buch uneingeschränkt weiter empfehlen. 4* wegen der vielen Rezepte mit Zwiebeln und Knoblauch.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Dezember 2011
Lange auf der Suche nach einem Kochbuch für Kinder mit Nahrungsmittelallergien bin ich endlich fündig geworden!!!
Dieses Buch beinhaltet sowohl erste Breirezepte, als auch Rezepte für die ganze Familie.
Die Gerichte sind unkompliziert zu kochen und bestehen aus "normalen" Zutaten, die man in jedem Supermarkt kaufen kann. Appetitliche Bilder runden das ganz ab. Eine leicht verständliche Einführung mit einer kurzen Erläuterung zum Dschungel der Nahrungsmittelallergien rundet das Gesamtpaket ab.

Sofern die Kinder spezielle Milchpulver als Nahrungsergänzung verschrieben bekommen haben, wird man auch hier fündig! Selbst diese Pulver werden in einigen Rezepten berücksichtigt...

Ich habe schon in mehreren Allergiekochbüchern gestöbert- leider wurden hier immer Sojaprodukte als Milchersatz genommen. Endlich wurde in diesem Buch auch Soja als Allergen berücksichtigt.

Meiner Ansicht nach stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis- auch wenn man ggf.nicht alle Rezepte nutzen kann, da z.B. noch Nüsse vom Speiseplan gestrichen werden müssen....
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Oktober 2012
Das Buch ist absolut hilfreich, wenn man ein Kind mit Nahrungsunverträglichkeiten versorgen muss!

Es enthält Anleitungen für süße und herzhafte Breie, Frühstücksrezepte, Desserts, Mittagessen, Brotaufstriche, Brotrezepte, Soßen, einfach alles vom Beikostbeginn an.
Gerade kindgerechte Aufstriche z.B. sind in anderen Kochbüchern selten zu finden. Die Zutaten sind alle im Supermarkt, z.T. im Reformhaus zu kaufen, es werden keine exotischen oder stark gewürzten Gerichte gezeigt, so wie oft auch in anderen Büchern.
Und auf das beliebte Soja wird verzichtet.

Uns Erwachsenen schmecken die Gerichte sehr und man muss nicht extra für das Kind kochen. Die Rezepte sind nach Alter des Kindes aufgebaut, so führt man das Kind bis an die "Kost für Große heran". Die Anleitungen sind in Absätze unterteilt, schöne Fotos dazu, eigentlich kann man nichts falsch machen. Fazit: es ist mein Lieblingsbuch geworden, alle anderen Kochbücher stehen erst mal nur im Regal.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Juli 2012
Super! Ich habe zwei multiple Allergiker-Jungs zuhause und das tägliche Kochen war eine Zeit lang sehr mühsam für mich! Nun macht es mir wieder Spaß! Danke! Die schönen Fotos machen Appetit ud die Gerichte schmecken auch meinem mäkeligen Älteren!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Mai 2013
, denn 2008 habe ich mich dumm und dämlich gesucht nach so einem "Leitfaden". Sehr schön ist die Einleitung in der (fast)alle die "anderen" Namen unter denen sich die Allergieauslöser verstecken können genannt sind. Gut auch, dass die im Buch enthaltenen Empfehlungen den gängigen Empfehlungen von Ärzten entsprechen und man nicht zusätzlich durcheinander gebracht wird.

Für Allergie- Neulinge ein guter Einstieg, der Mut zum selbst Ausprobieren macht, die gängigen Austauschstoffe für EI und Milch aufzeigt und einem die "Essenskatastrophe" zumindest zuhause erträglicher macht.

Rezepte: Alle Kochrezepte sind machbar! Bei einigen müssen Kinder die auch auf Nüsse oder Fisch verzichen müssen, passen, aber im Großen und Ganzen eine schöne Sammlung quer durch den Tag. Ideen für Pizza, Wraps, Puffer u.ä. sind dabei.

Schön auch, dass Backrezepte enthalten sind. Bananenmuffins, Kekse, aber auch Nachtisch.

Sicher, man kann nicht alles mögen, aber mal ehrlich: Ich bin froh über jedes Rezept was verlässlich funktioniert und bei dem mir vielleicht sogar die Idee für eine machbare und leckere Abwandlung kommt!

Uneingeschränkt empfehlenswert für Einsteiger! ( und Papas und Omas die auch mal für die Kinder kochen wollen, ohne Angst haben zu müssen, dass es nun gleich wieder aussieht wie ein Igelfisch oder nach Luft schnappt!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Januar 2014
Ich habe mich von den positiven Rezensionen leiten lassen und das Buch bestellt. Nachdem ich es jetzt nun 2 mal durchgeblättert habe, bin ich eigentlich enttäuscht. Für meinen Geschmack gibt es viel zu viel Rezepte für Breie - gerade zum Beginn der Beikost sollte es ein leichtes sein, auf die allergenen Stoffe zu verzichten- schließlich bekommen hier die Kleinen die Lebensmittel ja pur. Die Rezepte für "die Größeren" finde ich leider weniger geeignet für mein Kind. Mir fehlen gewöhnliche "Klassiker", sozusagen "Hausmannskost".

3 Sterne aber, da das Buch optisch sehr ansprechend ist und auch ein paar Grundinformationen bzgl. Lebensmittel bereithält.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. März 2013
Die Rezepte lassen sich einfach und schnell durchführen und sind in der Alltagsküche einfach zu handhaben. Lediglich wenige zusätzliche Zutaten sind notwendig, um die Rezepte umzusetzen. Zudem schmecken die Gerichte lecker und es sind bis jetzt keine Geschmackseinbußen zu beklagen.
Besonders hervorheben möchte ich, dass bei einer Milcheiweißunverträglichkeit nicht einfach auf Soja zurückgegriffen wird. Besteht keine Unverträglichkeit auf Weizen, kann normales Mehl verwendet werden.
Somit kann ich das Buch für alle empfehlen, deren Kinder auch nur auf ein Allergen reagieren.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Juli 2013
In dem Buch sind super Rezepte enthalten. Ich hatte das Buch aufgrund der Kuhmilchunverträglichkeit meiner Tochter gekauft und koche sehr viel davon. Schöne Fingerfood Rezepte für Kinder.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Dezember 2012
Das Buch ist sehr übersichtlich, die Rezepte sind einfach zu kochen und schmecken toll..
Kann dieses Buch wärmstens weiter empfehlen
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 16. Januar 2015
Hab bis jetzt zwar nur die Bananenmuffins und die KartoffelGemüselasagne gemacht,aber ich und Kind sind jetzt schon begeistert.uns geht's vorallem ums milcheiweiß,also nehme ich einfach ei bzw.dinkelmehl statt des angegebenen eiersatzes bzw.alternativen mehlsund es geht super.die eine rRezension kann ich nicht ganz verstehen-Knoblauch und zwiebeln sind zwar beinahe in jedem Rezept bei,aber wenn man das nicht mag,kann man es auch einfach reduzieren oder weg lassen-die Rezepte funktionieren trotzdem.und uns schmeckt es,gerne auch mit Knoblauch =]
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Genussvoll schlemmen ohne Weizen, Zucker und Milch
Genussvoll schlemmen ohne Weizen, Zucker und Milch von Jordan Bourke (Gebundene Ausgabe - 16. September 2014)
EUR 19,99