Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
61
4,7 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 28. Januar 2015
Nachdem ich das Buch von Jeff T. Bowles gelesen habe, der als Laie recherchiert und experimentiert hat, wollte ich noch ein weiteres, von einem anerkannten Fachmann lesen. Auch wollte ich wissen, ob Prof. Dr. med. Jörg Spitz auch empfiehlt, Vitamin K, im speziellen K2 gleichzeitig einzunehmen und in welcher Dosierung, dh. in welchem Verhältnis zueinander.
Erstaunlicherweise wird Vitamin K2 in dem Buch nicht erwähnt. In anderen Büchern und bei meinen ausführlichen Recherchen im Internet, habe ich immer wieder gelesen, dass K2 für die Knochenbildung absolut notwendig ist und gleichzeitig unerwünschte Kalkablagerungen verhindert (z.B. in Arterien, Herzklappen, Muskeln und anderen Weichteilen). Und das dürfte stimmen, denn ich nehme seit einigen Jahren K2 und habe seither absolut keinen Zahnstein mehr (auch eine unerwünschte Kalkablagerung). ICH würde Vitamin D3 nur gemeinsam mit Vitamin K2 einnehmen.
Außerdem verkalken Menschen die Blutgerinnungshemmer einnehmen viel, viel schneller als andere, weil diese Blutgerinnungshemmer die Wirksamkeit von Vitamin-K stark hemmen. Un die lesen vielleicht auch das Buch, nehmen dann hohe Dosen und verkalken noch schneller.
Das Buch ist sehr informativ was Vitamin D3 betrifft. Da Vitamin K2 nicht erwähnt wird, und das Eine ohne das Andere nicht 100% seiner Wirkungsweise entfalten kann, ja sogar meiner Meinung nach bei der empfohlenen hohen Dosierung Vitamin D3 ohne K2 großen Schaden anrichten kann, ist es meiner Meinung nach unvollständig.
Deshalb nur 2 Sterne!
1212 Kommentare| 56 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Im Gegensatz zu allen anderen Vitaminen, die der Mensch ausschließlich über die Nahrung zu sich nimmt, kann unser Körper Vitamin D selbst bilden. Es entsteht in unserer Haut, wenn wir sie - wohldosiert - der Sonne aussetzen. Weil sich heute jedoch kaum noch jemand regelmäßig im Freien aufhält leiden überall auf der Welt immer mehr Menschen unter einem Vitamin-D-Mangel. Alleine in Deutschland weisen rund 90% der Bevölkerung einen zu niedrigen Vitamin-D-Blutspiegel auf und profitieren daher nicht von der natürlichen Gesundheitsquelle.

Wird der Körper aber nicht ausreichend mit Vitamin D versorgt, kommt es zu Störungen im Zellstoffwechsel, die Organe arbeiten nur eingeschränkt und zahlreiche Krankheiten - wie zum Beispiel Asthma, Diabetes, Rheuma, Herzinfarkt und Krebs ectr. - können entstehen.
Der Autor führt auch noch zahlreiche andere Erkrankungen auf bei denen in Studien, aus weltweiten Forschungsberichten das Vitamin D half.Er erklärt leicht verständlich wie das Vitamin vor Krankheiten schützt und die Heilungschancen bei chronischen Erkrankungen verbessert.

Über die Nahrung ist es leider kaum möglich den Bedarf zu decken. Natürliches Sonnenlicht ist am Besten aber wer setzt sich schon in den Sommermonaten täglich, ohne Sonnenschutzcreme mindestens ein paar Minuten der Sonne aus, wenigstens Arme und Beine sollten hierfür unbekleidet sein. Schon eine Sonnencreme mit dem Lichtschutzfaktor 15 blockiert die Vitamin D Produktion zu 99,5 %. Der jährliche Urlaub in sonnigeren und wärmeren Breitengraden reicht nicht aus um ausreichend das Vitamin zu produzieren bzw. es zu speichern.

Dr. Spitz zeigt Alternativen auf in Form von Sonnenstudio (Umgang damit) und der Zufuhr von künstlich herstelltem Vitamin D. Er geht auf Haupttypen ein, Lichtschutzfaktoren und weist darauf hin das man zweimal jährlich einen Bluttest machen sollte. Dieser wird leider von den Krankenkassen nicht bezahlt. Und leider gäbe es noch sehr viele Ärzte die von sich aus nicht darauf testen und sich auch nicht mit den optimalen Werten auskennen. Schon alleine von daher finde ich es wichtig sich selbst schlau zu machen.
Er gibt eine ungefähre Dosierungsanleitung (ungefähr weil abhängig von Körpergewicht und anderen Faktoren) zum Aufbau des Vitamin D Spiegels bei festgestellten Mangel, sowie Anleitung wieviel man zur Grundversorgung nehmen kann, wenn man sicher gehen möchte das der Spiegel nicht total im Keller ist. Am Ende des Buches befindet sich ein Fragebogen anhand dessen man herausfinden kann inwieweit man von einem Mangel betroffen sein könnte.

Es lohnt sich die ausführlich dargestellten plausiblen Zusammenhänge und Informationen in diesem Buch zu lesen. Am Ende fragt man sich weshalb dieses wichtige Vitamin von der Medizin solange so stiefmütterlich behandelt wurde.

Ich habe anhand des Buches inzwischen mit Einnahme zur Grundversorgung begonnen. Meinen kürzlichen grippalen Infekt hatte ich damit innerhalb von 4 Tagen überwunden. Ich schlafe sehr viel besser und fühle mich insgesamt wohler.
11 Kommentar| 58 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2013
Ich habe schon viel im Internet über Vitamin D gelesen, da ich selbst einen großen Mangel davon habe. Das Buch enthält viel Informationen über die verschiedenenen Krankheiten, die durch Vitamin D positiv beeinflusst werden können.
Was mich aber am Meisten interessiert hat, war, wie ich meinen Vitamin D Mangel ausgleichen kann (bzw. wieviel ich davon einnehmen muss) und wie ich mich im Sommer verhalten sollte, um genug des Vitamins durch die Sonne einzulagern.
Das Buch erklärt genau, wie man seinen persönlichen Bedarf errechnet und beschreibt ausführlich, wie sich die verschiedenen Hauttypen im Sommer durch richtiges Sonnenbaden mit dem Vitamin aufladen. Ebenso erhält man Informationen über die Nahrungsmittel, die das Vitamin enthalten, künstliche Sonne und noch vieles mehr, was man zu dem Thema wissen sollte.
Für mich ein rundum gelungenes Buch, dass all meine Fragen beantwortet hat und mir noch Informationen geliefert hat, die ich so noch nicht wusste.
0Kommentar| 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2012
Ich beschäftige mich nun schon einige Zeit mit der Vitamin-D-Thematik und kann dieses Buch nur empfehlen. Es enthält die wichtigsten Infos kurz und übersichtlich.

Prof. Spitz stellt die Datenlage für die gesundheitliche Wirksamkeit einer Supplementation ausreichend dar und gibt differenzierte Tipps, wie man seinen Vitamin-D-Bedarf decken kann. Für die meisten heißt das dann im Sommer etwas Sonne und im Winter Vitamin-D-Tabletten. Besonderes Augenmerk richtet er auf die richtige Dosierung.
0Kommentar| 53 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2013
ist hier, nicht nur lesen und aha sagen, sondern dann um den D-Haushalt kümmern. Als Arzthelferin weis ich schon länger um die Problematik und es ist so wie dort beschrieben !!! machen Sie sich auf den Weg, kümmern Sie sich um sich und Ihre Familie, es macht sich bezahlt !!! ganz wirklich
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2013
Ein Internist vermutete bei einer jährliche Routinekontrolle auf Grund meiner Beschwerden einen erhöhten Mangel an Vitamin D. Daraufhin interessierte ich mich verstärkt was alles sein kann, wenn ein Mangel vorliegt. In dem Buch gibt es verständliche Erklärungen und Berechnungen dazu. Der vom Hausarzt durchgeführte Bluttest bestädigte tatsächlich den schweren Mangel an Vitamin D. Dank der Aufsättigung von verschreibungspflichtigen Vitamin D, geht es mir wieder gut.

Ich habe die Kaufempfehlung hier gelesen und gebe diese auch gern weiter an andere Interessenten.
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2012
Professor Dr. Spitz stützt sich auf sehr viele amerikanische und deutsche wissenschaftliche Versuche und eröffnet uns ganz neue Perspektiven, die wir als Nichtwissenschaftler nicht kennen können. Von der Notwendigkeit der Sonne für unser ganzes Leben sind wir instinktiv überzeugt, können aber , dank unserer Lebensweise sie für uns nicht optimal nutzen. Das wird alles mit Zahlen und Fakten belegt, so daß wir jetzt wissen, daß die Mehrzahl der Menschen in unseren Breiten ein massives Defizit an Sonnenenergie hat und dadurch nicht nur Osteoporose-gefährdet ist- besonders in höherem Alter- sondern auch alle möglichen Krankheiten und Befindlichkeitsstörungen mit sich schleppt.
Das Buch ist sehr verständlich geschrieben. Inge Ulrich
0Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2016
Wissenwertes über das Sonnenvitamin kurz und & bündig

Nicht immer der Sonne aus dem Weg gehen....Sonnenlicht ist nicht nur schädlich... sondern dringend erforderlich!

Dies und viel mehr habe ich aus dem Büchlein für mich mitnehmen können! Für alle, die das mit der Sonne nicht können oder wollen sind gleich die Empfehlungen beschrieben, wie man die Auswirkungen für sich positiv gestalten kann....Alles in Allem ein guter Ratgeber!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2014
Dies ist ein sehr informatives Buch über Vitamin D. Sehr verständlich und auch für den Laien nachvollziehbar. Das Einzigste was ich vermisse ist der Hinweis auf die zusätzliche Gabe von Vitamin K2 und Magnesium, daher der Sterneabzug. . Diese sind wichtig bei der Auffüllung mit hohen Dosen Vitamin D. Aber dieses Buch ist nicht das Einzigste, welches darauf nicht genügend eingeht. Ansonsten ist es sehr zu empfehlen.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2012
Dieses Buch ist mal wirklich empfehlenswert. Es ist sehr verständlich geschrieben und klärt über die vielfältigen Wirkmechanismen auf. Es lohnt sich dieses Buch zu lesen und danach zu handeln. Die meisten Mediziner haben keine Ahnung von der Wirkung von Vitamin D. Und ich habe mir daraufhin sofort hochdosiertes Vitamin D in der Apotheke (Privatrezept) gekauft und es geht mir schon viel besser.
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden