Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle sommer2016 PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen72
4,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. August 2011
Ich habe sehr viele Back- und Kochbücher zu Hause und habe nicht erwartet, dass ich in diesem neue Rezepte finde, die mir bisher unbekannt sind.
Das Buch hat mich jedoch überzeugt. Viele Klassiker, aber auch neue Rezepte sind darin zu finden.

Das Backbuch ist sehr übersichtlich und somit für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.
So ist am Anfang ein Rezepte-Quick-Finder vorhanden. Dieser ist in verschiedene Kategoriern eingeordnet, sodass für jede Gelegenheit was gefunden werden kann.

Im Buch sind die Grundrezepte für Mürbeteig, Quark-Öl-Teig, Biskuit und Rührteig abgedruckt. Auch Liebhaber deftiger Gebäcke kommen auf ihre Kosten.

Zu allen Rezepten sind Fotos abgedruckt, da bekommt man noch mehr Lust aufs backen!

Ein kleines Manko, die gängigen Backformen haben meines Wissens einen Durchmesser von 26 oder 28 cm Durchmesser. Im Buch sind jedoch auch Rezepte für 20cm-Formen. Dank einer Umrechnungstabelle, die im Buch abgedruckt ist, kann man die Rezepte auf größere Formen umrechnen!
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2013
Das Buch überzeugt mit einer sehr interessanten und schön aufgemachten Anzahl und Variation an Rezepten in allen Bereichen des Backens. Auch den Rezept Quick Finder (je nach Aufwand und Situation gibt es Rezept Empfehlungen) kann ich nur gut heißen.
Aber es gibt leider auch Kritik anzubringen, zum einen ist das Register manchmal unnütz, da man nicht einfach "Käsekuchen" nachschlagen kann, sondern entweder über den Teig oder die Hauptzutat suchen muss. Außerdem ist es meiner Meinung nach nicht für Anfänger geeignet, da manche Rezepte "fehlerhaft" sind bzw. zu ungenaue Angaben zur Vorgehensweise machen und Erfahrung notwendig ist. Ich backe sehr viel und trotzdem habe ich schon ein paar Rezepte mehrmals machen müssen, da mir ein Fehler unterlaufen ist, welcher durch eine genauere Angabe oder Beschreibung nicht passiert wäre.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2010
Ich habe zwar bereits einige Backbücher (auch sehr gute!) und trotzdem habe ich mich sehr auf das Erscheinen dieses Buches gefreut, da wir mit dem Goldenen Kochbuch von GU überaus zufrieden waren.

Nachdem ich nun bereits einige Kuchen, Teilchen und Brote ausprobiert habe, kann ich nur sagen, dass es für mich eins der besten Backbücher auf dem Markt ist. Auf der ersten Doppelseite ist der Inhalt grob in folgende Grußßen unterteilt:
- Rezepte-Quickfinder (kennt man bereits aus dem goldenen Kochbuch; näheres gleich)
- Teig-Grundrezepte
- Süße Teilchen (z.B. Himbeer-Muffins, sehr leckere Schoko-Chili-Muffins, Nusshörnchen, Stracciatella-Windbeutel, Mini-Chessecake und total leckere Pekannuss-Schnitten)
- Es weihnachtet sehr (z.B. Vanillekipferl, Pistazienschnecken, Mokkabrezeln, Schoko-Marzipan-Kometen, Mandelstangen)
- Kuchen mit und ohne Obst ("von Apfelstrudel bis Zebra-Kuchen", u.a. BienenstichLinzer SchnittenPflaumenkuchen mit Streuseln, gedeckter Apfelkuchen und eine besser als gekauft schmeckende Donauwelle)
- Torten von festlich bis schnell (z.B. Sachertorte, Schokocremetorte, Schneeflockentorte, Maulwurftorte, Erdbeer-Quark-Torte, Kefirschichttorte, Kaffeecremetorte, Erdbeer-Sahnetorte, Schwarzwälder Kirschrtorte, Buttercremetorte und eine unglaublich leckere Tiramisu-Kuppeltorte :))
- herzhafte Kleinigkeiten (z.B. Sesamgrissini, Käseplätzchen, Blätterteigpastetchen, Mini-Quiches)
- Quiche, Pizza und Co. (z.B. Ratatouille-Quiche, Thunfischpastete, Pizza Capricciosa)
- Brot und Brötchen (natürlich Croissants und Milchbrötchen, außerdem Kaiserbrötchen, Butterhörnchen, buntes Laugengebäck, normales und Olivenbaguette, Toast-, Roggen-, Roggenmisch-, Land-, Haselnuss- und Fladenbrot
- Anhang

Wie man sieht, besteht das Buch aus mehr als nur Kuchen :) Was mir besonders gefällt ist der Rezepte-Quickfinder zu Anfang des Buches. Hier kann man sich je nach Situation Anhand von folgenden Kategorien gezielt einen Überblick über viele Rezepte verschaffen:
- Für Anfänger (- süße Teilchen, - Kuchen und Torten, herzhafte Kleinigkeiten, Quiche, Pizza und Co.)
- schnell (Unterkategorien siehe in Klammern bei "Für Anfänger")
- für Kinder (Unterkategorien siehe oben)
- für Gäste (- Frühstück und Brunch, - süße Teilchen, - Kuchen und Torten, herzhafte Kleinigkeiten, - Quiche, Pizza und Co.)
- gut zu transportieren (- süße Teilchen, - Kuchen, - herzhafte Teilchen, - Brot, Quiche und Co.)
- frisch und fruchtig (- süße Teilchen, - Kuchen, - Torten)
- cremig und sahnig (- süße Teilchen, - Kuchen, - Torten)

Insgesamt ein sehr schönes Backbuch, das nicht (nur) die Rezepte von 1960 aufgreift, sondern auch neue Rezepte anbietet von Kuchen, Teilchen und Co., die man wahrscheinlich so noch nicht gegessen hat (--> prima für Gäste oder als Mitbringsel!), wie z.B. Stracciatelle-Windbeutel, Kardamon-Monde, Mokkabrezeln, Dickmilch-Grapefruit-Torte oder Ratatouille-Quiche.

Ein wirklich gelungenes Buch, das sich aufgrund seiner Vielfalt an Rezepten und entsprechenden Schwierigkeitsgraden gleichermaßen für Backanfänger und Backprofis eignet :)
0Kommentar|38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2011
Nachdem ich vor kurzem das Backen für mich entdeckt habe, habe ich mit "Backen!" mein erstes reines Backbuch gekauft. Vorher habe ich eher auf allgemeine Kochbücher zurückgegriffen, die halt auch Süßes im Angebot hatten.
Die Gestaltung von "Backen!" hat mich sehr angesprochen und auch nachdem ich schon einige Rezepte auspsobiert habe, kann ich nur Gutes von dem Buch berichten. Alles ist sehr übersichtlich aufgebaut, ein tolles Buch!
Übrigens sind auch herzhaftere Dinge wie Pizza, Baguettes, etc. im Buch enthalten - das hat mich erst etwas gewundert, aber tatsächlich habe ich auch aus diesem Bereich schon etwas zubereitet - gebacken wird ja schließlich nicht nur Süßes.
Gut fand ich auch, dass es extra Kinderspeisen gibt. Alle Rezepte sind sehr verständlich und größtenteils auch einfach umzusetzen.
Lange Rede, kurzer Sinn: Ein supertolles Backbuch!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2013
Das Cover glänzt goldfarben! Ist das nicht toll? Ansonsten sehr schlicht gehalten, aber es glänzt! Goldfarben!
Der Klappentext verspricht einiges, ich war gespannt, wie viel davon eingehalten wird...

Zunächst stelle ich fest: Es gibt eine Unterteilung in Kategorien. So zum Beispiel Teig-Grundrezepte, Süße Teilchen und viel mehr, bis zu Brot & Brötchen.

Beim Weiterblättern begegnet mir der Rezept-Quickfinder. Sofort bin ich mitten im Rezept-Getümmel! Kein ewiges Suchen nach dem passenden Rezept. Einer Tabelle entnehme ich Teigart, besondere Zutaten, Mini-Steckbrief uvm. Es muss schnell gehen, weil der Besuch schon vor der Tür steht? Kein Problem, der Quickfinder ist zur Stelle. Ich möchte einen Kuchen mit Obst backen? Quickfinder. Die Enkelkinder sind zu Besuch? Quickfinder. Muss ich noch mehr sagen?

Das erste Kapitel hat es mir auch gleich angetan: Grundrezepte. Kann ich immer gebrauchen, damit lässt sich ja soo viel variieren! Ich teste den Rührteig, addiere Schokosplitter und Kuvertüre und schwupps: Ein Schokosplit! Super einfache Verarbeitung, die Profi-Tipps habe ich für den Hardcore-Test bewusst ignoriert.

Dann geht es weiter zu den "richtigen" Rezepten. Wie im Klappentext versprochen, wird jedes Kapitel mit dem wichtigsten Know-How für die Küchenpraxis ergänzt. Wirklich gut für Anfänger und auch fortgeschrittene Bäcker finden hier noch den ein oder anderen nützlichen Tipp.
Das versprochene Bild zu jedem Rezept wurde wunderbar erfüllt. Wie schmackhaft doch alles aussieht, man möchte glatt ins Buch beißen ;)

Noch zwei weiter Rezepte habe ich getestet: Den Schokokuchen und das Ciabatta-Brot. Schokokuchen geht immer, deshalb musste der Test her. Schmeckt fantastisch und auch die Zubereitung war sehr einfach.

Das Ciabatta bot sich an, weil wir Freunde zu Besuch hatten. Auch hier ist die Zubereitung eigentlich sehr einfach, man muss nur mit der Hefe zurechtkommen. Das ist mir ein klein wenig misslungen, der Teig ist im Ofen nicht mehr viel aufgegangen. Aber das nächste Mal kommt bestimmt, ich bekam nämlich von allen Seiten nur Lob für den Geschmack!

Alle Rezepte sind in mehreren Schritten ausführlich erklärt und leicht verständlich. Neben einigen ausgefalleneren Rezepten, enthält "Das Goldene" vor allem die Bekanntesten und Wichtigsten: Brownies, Cookies, Sachertorte, Croissants und und und.

Auf jeden Fall ist in diesem Werk für jeden Geschmack etwas dabei! Braucht es tatsächlich nicht mehr Backbuch? Nein, eigentlich nicht. "Das Goldene" ist sozusagen der Allround-Küchenhelfer.

Fazit
Ein Backbuch, das in jede Küche gehört! Tolle Bilder, einfache Erklärungen und Rezepte für jeden. Ein prima Grundstock, der für den alltäglichen Gebrauch völlig ausreichend, aber nicht zu entbehren ist.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2010
Dies ist mein erstes richtiges Backbuch. Toll fand ich das von Kuchen, zu Torten über Weihnachtsplätzchen, salziges Gebäck und Brot wirklich jeder Bereich abgedeckt ist. Ich habe schon einiges draus gebacken und es war jedesmal unglaublich lecker. Gut angeleitet ist es auch und dank der schönen Bilder und der netten Aufbereitung macht die Nutzung Spaß und ist einfach.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2012
Ich kenne die Gräfe & Unzer-Klassiker "Kochen" und "Backen" noch aus meiner Kindheit. Meine Eltern haben oft Rezepte aus den großformatigen weißen Büchern zubereitet, und so war ich recht enttäuscht, als ich mir selbst diese Werke zulegen wollte und feststellen musste, dass sie nicht mehr lieferbar waren.
Aber: Die Bücher der neuen Reihe "Das Goldene von GU" sind eine gelungene modernisierte und erweiterte Neuauflage dieser Klassiker!

In dieser Rezension geht es um einen Band der bisher dreiteiligen Reihe, und zwar "BACKEN!".

Die Rezepte sind in 8 Kapitel unterteilt:
- Teig-Grundrezepte
- Süße Teilchen
- Es weihnachtet sehr...
- Kuchen mit und ohne Obst
- Toten von festlich bis schnell
- Herzhafte Kleinigkeiten
- Quiche, Pizza & Co.
- Brot & Brötchen

Jedes Kapitel beginnt mit der "Kleinen Küchenpraxis", einer Einführung zum Thema mit wichtigen Hinweisen, Zutateninfos und hilfreichen Tipps (z.B. Pannenhilfe, passende Kombinationen, austauschbare Zutaten).

Ein kleines Manko an diesem Buch sind für manche vielleicht die Register am Ende des Buches. Es gibt zwei davon, einmal nach Hauptzutaten und einmal nach Teigarten sortiert. Wer es (wie ich) bislang aus anderen Backbüchern gewohnt ist, nach dem Rezeptnamen zu suchen, wird sich etwas umstellen müssen. Allerdings dürfte das kein größeres Problem sein. Wer z.B. eine Schwarzwälder Kirschtorte machen will, sucht im Hauptzutatenregister einfach nach Kirschen und findet dort (neben dem gesuchten Rezept) auch noch Verweise zu Kirschinfos (wie etwa das Entsteinen) und sieht auf einen Blick, was man sonst noch tolles aus Kirschen zaubern kann. Wer sich erstmal daran gewöhnt hat, wird merken, dass dieses Register viele Vorteile gegenüber dem klassischen Rezeptnamenregister bietet.
Auch das Teigartenregister (von "Baiser" bis "Yufkateig") erweist sich schnell als überaus praktisch. Wer noch Blätterteig im Kühlschrank hat, sieht hier auf einen Blick, wie er ihn fix verwerten kann (Kirschtaschen, Mini-Quiches oder vielleicht doch Nusshörnchen?).

Eine weitere Besonderheit ist der Rezept-Quickfinder am Anfang des Buches. Er ist unterteilt in die Kategorien "Für Anfänger", "Schnell", "Für Kinder", "Für Gäste", "Gut zu transportieren", "Frisch und fruchtig" und "Cremig und sahnig" (die wiederum in Unterkategorien eingeteilt sind) und enthält nicht alle (der immmerhin 330) Rezepte des Buches, vermittelt dem Leser aber schnell zu den eigenen Vorräten, der Küchenausstattung und der verfügbaren Zeit passende Rezeptvorschläge. Ich habe ihn bislang nicht genutzt, kann mir aber vorstellen, dass er eine wertvolle Hilfe ist.

"Backen!" ist, wie man es von GU-Büchern gewohnt ist, toll bebildert. Die zahlreichen Fotos machen richtig Lust, sofort loszulegen.

Die Rezepte sind sehr übersichtlich gestaltet, mit Zutatenliste, Schritt-für-Schritt-Anleitung, Zubereitungszeit und Kalorienzahl pro Stück. Zu vielen Rezepte gibt es noch zusätzliche Hinweise und Anregungen (z.B. Profi-, Getränke-, Tausch- und Kombitipps und Variationsmöglichkeiten). Einige Rezepte sind als "Lieblingsklassiker" hervorgehoben und besonders umfangreich erklärt (z.B. Bienenstich, Erdbeer-Sahnetorte und Pflaumenkuchen).

Besonders schön finde ich, dass hier nicht nur süße Torten und Teilchen, sondern auch deftiges Essen wie Pizza, Quiche und Kürbisbrot sowie etwas exotischere Rezepte wie Naan und Börek enthalten sind. Das regt den Leser an, mal was ganz neues auszuprobieren (z.B. Bagels selbst zu backen).

Dieses Buch gehört wirklich in jede Küche. Es ist eine gute Einleitung für Anfänger, bietet neue Anregungen für Fortgeschrittene und eignet sich als Nachschlagewerk für Erfahrene. Zwischen Brot und Börek, Anisblättern und Apfelkuchen, Pizza und Petits Fours ist die Auswahl wirklich so groß, dass jeder was für seinen Geschmack findet.

Sehr engagierte Hobbybäcker, die eine Gebäcksorte (z.B. Muffins) vertiefen wollen, werden zwar auch hier irgendwann an ihre Grenzen stoßen, aber dafür bietet der Verlag ja über dieses Grundbackbuch hinausgehende Backbücher zu einzelnen Themengebieten an.

Ich kann dieses Buch uneingeschränkt empfehlen, ganz besonders Einsteigern mit dem ersten eigenen Haushalt, die noch kein gutes (oder nur ein sehr schmales) Grundlagenbackbuch haben. Nicht zuletzt der überaus günstige Preis (angesichts des umfangreichen Inhalts ein echtes Schnäppchen!) macht es auch für WGs und Studenten zum erschwinglichen und schnell unverzichtbaren Alltagshelfer!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2013
mein Profil: angehender Koch mit absoluter Leidenschaft für die Patisserie

"Müsste ich ein Backbuch für die einsame Insel aussuchen, dann hätte das Goldene gute Chancen!"

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nachdem ich mir die komplette Teubner Serie zugelegt habe und was Backbücher angeht auch schon eine Menge gelesen habe, dachte ich nicht das es noch so etwas wie dieses Buch zu so einem günstigen Preis gibt.

Persönlich habe ich mich ertappt, automatisch bei Büchern die keine 70 € kosten von einer geringeren Qualität auszugehen.

Ich hatte für eine Weile die Leitung von einem Bio-Hofcafe und nahm 80% der Rezepte aus diesem Buch!

Was Grundlagen und Basiswissen angeht gibt es natürlich Bücher wie "Teubner Backen" die noch weiter ins Detail gehen.

Was aber die Menge an guten und vor allem funktionierenden Rezepten angeht, muss ich den Hut vor diesem Buch ziehen.

Die meisten Rezepte sind auch für den Anfänger leicht verständlich und durchführbar.

Bisher bin ich noch auf kein Rezept gestoßen bei dem ich sagen mußte, dass es meine Erwartungen nicht erfüllt hat.

Die Größe des Buches ist sehr angenehm, vor allem wenn man es mit anderen Büchern vergleicht die einen ähnlich großen Fundus an Rezepten aufweisen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Für mich ein durch und durch überzeugendes Buch, das sich durch Umrechnung der Größen auch sehr gut in der professionellen Küche macht.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2013
Ich habe dieses Buch zu Weihnachten 2011 geschenkt bekommen. Ich würde mich als "geübte Hobbybäckerin" bezeichnen, die mit ihrem Ofen vertraut ist.
Das hilft nur leider gar nichts bei diesem Buch: Bislang ist kein einziges der insgesamt über 10 aus diesem Buch getesteten Rezepte so geworden, wie es sein sollte! Oftmals war die doppelte Backzeit notwendig, der Erdbeerkuchen mit weißer Schokolade wollte einfach nicht erstarren, der Dinkel-Brombeerkuchen schmeckte leider keinem meiner Gäste (auch ich fand ihn annähernd ungenießbar) und so war's leider etwas für die Tonne! Das habe ich bei keinem anderen Buch so erlebt. Ich bin von GU ganz andere Rezeptequalität gewohnt!
Außerdem wäre es sinnvolller gewesen, weniger Pizza-Rezepte mit mehr Variationshinweisen in das Buch aufzunehmen. Dafür vielleicht noch ein Rezept für ein Standard-Gebäck wie Nusszopf o.ä. - Vielleicht habe ich den aber auch einfach bei diesem unübersichtlichen Inhaltsverzeichnis nicht gefunden...

Fazit: Ich werde das Buch beim nächsten Bücherbazar spenden. Gold hat es aus meiner Sicht überhaupt nicht verdient!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2011
Ich war auf der Suche nach einem schönen Allround-Bachbuch, dass für jeden Anlass Rezeptvorschläge bietet und mit diesem Backbuch bin ich fündig geworden. Ich habe schon ein paar Rezepte ausprobiert und diese sind durchweg wunderbar gelungen. Dieses Backbuch beinhaltet auch kleine wertvolle Tipps, so dass es sich auch für Back-Anfänger wunderbar eignet. Die Rezepte sind gut beschrieben. Es bietet einen große Auswahl an Rezepte, die jeweils mit schönen Foto präsentiert werden. Meines Erachtens gehört dieses Backbuch in jede Küche.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden