wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Einfach-Machen-Lassen Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen31
3,9 von 5 Sternen
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:15,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. August 2009
Ich kann mich meinen Vorschreibern nur teilweise anschließen. Was stimmt ist, dass dies ein typisch schönes Basic-Kochbuch ist. Wer die Serie kennt & mag, wird auch dieses Buch lieben! Was nicht stimmt ist, dass lauter nicht-indische Gerichte drinstehen. Die beiden genannten sind wohl die exotischsten Ausnahmen im ganzen Buch - zumal bewusst aufgenommen schaden sie nicht. Der Rest ist eine Sammlung schöner - immer etwas europäisch angehauchter - indischer oder verwandter Rezepte. Ich koche bereits sehr viele Jahre selbst indisch und wurde von einem waschechten Inder 'angelernt', ich denke, ich kann es etwas beurteilen. Also, nur Mut, wenn man diese wunderbare andere Art zu kochen einmal ausprobieren möchte. Das Buch hilft dabei bzw. ist ein guter Einstieg!
0Kommentar22 von 23 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2009
Bunt ist es und ganz lustig, aber leider wohl das schlechteste Buch der GU Basic- Reihe. Lauter nicht indische (Spaghetti Bollywood, Forelle Inderin) und fast indische Rezepte, kaum Tauschbörse (in den anderen Basicbüchern gibt es immer Tipps, was man wodurch ersetzen kann um das Gericht zu variieren) und erstaunlich wenig Rezepte im Allgemeinen. Tausende Beschreibungen, doch keine da, die beschreibt welche Gemüse in Indien wirklich heimisch sind.

Wer die Reihe vollständig haben möchte, der wird das Buch natürlich kaufen, das hab ich auch. Ansonsten finde ich das Preis/Leistungsverhältnis nicht in Ordnung. Schade, da hätte mehr rausschauen können.
0Kommentar48 von 52 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2013
Ich liebe dieses Buch- da ich nie in Indien war, kann ich nicht beurteilen, wie authentisch die Gerichte sind... allerdings gehe ich oft indisch essen und ich finde hier einige meiner Lieblingsgerichte wieder, ohne einen wesentlichen Unterschied zu erkennen, das ist mir authentisch genug ;-). Auch sind - typisch "Basic"- die einzelnen Besonderheiten in der indischen Art der Zubereitung gut erklärt, vor allem was den für uns doch etwas ungewohnten Umgang mit den zahlreichen Gewürzen angeht. Die Gewürze haben mich vorher davon abgehalten, mich selbst mal an indischer Küche zu probieren... die Scheu hat mir das Buch komplett genommen!

Ausprobiert habe ich bislang fast alle Chutneys (mit selbstgemachtem Papadum- Hammer!), das Barfee (indisches "Marzipan"), das Ananas-Puten-Curry, das Hähnchen Korma, das Erdnuss-Gemüse-Curry und den gegrillten Paneer (selbstgemachter Frischkäse)... ah ja, und das Mango-Lassi sowie die selbstgemachte Zitronen-Ingwer-Limo (klingt simpel, schmeckt aber toll!!). Das wird definitiv alles bald wiederholt!

Eins der absoluten Highlights dieser Reihe!
0Kommentar5 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2007
Indisch kochen leicht gemacht - mit den Autoren Tanja Dusy und Sebastian Dickhaut der Bacis-Reihe von Gräfe und Unzer sollte das Kochen indischer Gerichte auch für Anfänger kein Problem sein. Rund 100 Rezepte haben die Kochkünstler für das neue Kochbuch Indien Basics" zusammengestellt, um den ambitionierten Jungkoch durch das exotische Land zu schicken.

Egal, ob Curry-Gerichte mit Huhn, Lamm oder Fisch, leckere Samosas mit fruchtigem Mango-Chutney vorneweg oder erfrischende Lassi-Getränke, die Rezepte sind leicht zu erfassen und vor allem gut nachzukochen. Wer's vegetarisch mag, wird die Rezepte für exotische Gemüsegerichte wie Dal mit Spinat lieben. Dazu gibt's, je nach Laune, selbst gemachtes Naan-Brot, Zitronenreis oder würzigen Obstsalat. Und der Hobbykoch lernt viel über indische Zutaten, die natürlich nicht fehlen dürfen, macht man sich daran, die Rezepte nachzukochen. Wie zum Beispiel ein gewisses Sortiment an Gewürzen (Kardamom, Kurkuma, Chili, Senfsaat etc.), auf das bei der Herstellung der traditonellen Curry-Gerichte nicht verzichtet werden darf. Curry-Pulver an sich - so das Autorenduo - hat in der indischen Küche hingegen gar nichts verloren.

Ansprechend sind auch die Deko-Tipps, mit der ein Hauch Bollywood in den eigenen vier Wänden entstehen kann. Praktische Basic-Tricks, der Speisekarten-Guide für das indische Restaurant um die Ecke und Crash-Kurse in indischen Kochtechniken (z.B. die Herstellung von selbstgemachtem indischen Käse) machen aus jedem einen Küchen-Maharadsha.
11 Kommentar21 von 26 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2014
Ich kann mich nicht an einem Rezept halten! Ich liebe Kochbücher, die Grundlagen vermitteln, mit dem man spielen kann. Dieses Kochbuch inspiriert. Typische Gewürze, Vorgehensweisen, Menukonzepte werden erklärt, so daß die Köchin/der Koch experimentieren kann.
Lecker, lecker!Indien Basics: Alles. was ein Küchenguru braucht - von Ayurveda bis Bollywood (GU Basic cooking) von Dusy. Tanja (2007) Taschenbuch
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 12. August 2011
Ich mag die Serie der GU Basic Bücher ja unheimlich gerne, gutes Essen mit einfachen Erklärungen, ansprechenden Bildern und einfacher Umsetzung.
Hier bin ich besonders begeistert, denn speziell die indischen Drinks wie Wassermelonen-Granatapfel-Limonade oder Safran-Lassi haben es mir angetan und auch das Mandelkonfekt Barfee halte ich seit neustem immer auf Vorrat. Die meisten von mir nachgekochten Gerichte waren wunderbar einfach und unaufwendig zu kochen. Hier und da hatte ich die ein oder andere Zutat nicht und habe dann frei nach Geschmack ergänzt, was ebenfalls ein gutes Ergebnis erzielt hat.
Ich muß gestehen, daß mir auch die Aufmachung mit den vielen kleinen zusätzlichen Erklärungen und Dekoideen oder ähnlichem gefällt. Die vielen jungen motivierten Leute auf den Bildern empfand ich nicht als störend, sondern als nett anzusehen.
Also wieder ein Basic Daumen nach oben.
Fehlende Zutaten oder Fehler im Rezept, konnte ich bei meinen Kochversuchen nicht feststellen und für mich schmeckt indisch auch genau so. Allerdings wird im Buch ja auch erklärt, daß Indisch ein Sammelbegriff für sehr viele Kochstile ist und für jeden ist da eigentlich etwas dabei.
0Kommentar3 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2013
Nach meinem Indien Besuch 2012 suchte ich ein indisches Kochbuch, welches einen Querschnitt durch die vielfältige Küche Indiens bietet und das habe ich mit Indien Basics gefunden.
Habe für Freunde schon einige Gerichte gekocht und bisher ist das Fazit...."Super lecker!!"
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 24. August 2012
Leider muss ich mich den Negativrezensionen hier anschließen. Normalerweise mag ich die "Basics"-Reihe, weil sie nicht nur für Anfänger interessante Ideen liefern und auch den Verlag weiß ich zu schätzen, doch hier habe ich mich gefragt, was die Autorin bewogen hat, so ein Buch zu veröffentlichen.
Optisch macht das Buch was her, es ist sofort ansprechend, da sehr schon aufgemacht, doch der Inhalt umso enttäuschender: Erstens hätte ich mir eine detaillierte Übersicht über die indischen Gewürze gewünscht - das ist es ja gerade, was die indische Küche ausmacht. Auch der kurz angerissene Unterschied zwischen Nord- und Südindien ist nicht so ganz stimmig, erwähnt wird z.B. überhaupt nicht, dass in Nordindien die vegetarische Küche eine noch größere Rolle spielt als in Südindien. Genau genommen spielt in keinem Land der Welt das vegetarische Essen eine so große Rolle wie in Indien. Auch hier wird nicht darauf eingegangen.
Der Gipfel ist jedoch das Gericht mit den angebotenen Spaghetti. Wenn Pasta also schon zu den indischen "Basics" gehören soll, dann kommt man sich als Leser zwangsläufig verschaukelt vor.
Buch wurde wieder umgetauscht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2007
Diesmal gehts also in der Basic Reihe gen Indien. Zu meinem Elend hat sich der Verlag hinreißen lassen den Umschlag in Hochglanz und gestreift heraus zu bringen. Solch kleinkariertes Denken mag jetzt den ein oder anderen irritieren, aber ich seh einfach immer rot wenn Verlage Umschläge ändern, oder Schriftzüge...etc... Wenn auch sonst alles andere als ordentlich: in meinem Bücherregal soll alles hübsch eins zum andern passen! Aber jetzt zu wichtigerem:
Lecker! Wieder ist für jeden was dabei: Gemüsiges, Fischiges, Fleischliches und auch ein wenig Süß! Wer sich ans zubereiten machen will, muss aber zuvor sein Gewürzregal drastisch erweitern. Ohne das, kein indisch auf`m Teller.
Aber es lohnt!
Die erprobten Muscheln in Kokossauce, Rogan Ghost Lamm, Apfel-Rosinen chutney und die umwerfenden schwarzen Butterlinsen wurden allesamt für köstlich befunden. Das Naanbrot habe ich wohl leider vermasselt. Aber das liegt weniger am Rezept als an einer Unstimmigkeit mit dem Hefeteig... :-)
Schön sind wieder die reichlichen Hintergrundinfos über Land und Leute. Das gefällt mir an dieser Reihe sehr gut. Viel Spaß beim schmökern und schmausen!
22 Kommentare19 von 26 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2014
habe mir diese Buch für Anfänger bestellt . Hier kann man alles zu Thema Indien Food erfahren.
Für Anfänger unbedingt notwendig.
Ich habe mir wertvolle Tips angeeignet. Sehr zu empfehlen.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,99 €
15,00 €
15,00 €